Cover-Bild Dreck
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Hanser, Carl
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit - Kochen, Essen und Trinken
  • Genre: Sachbücher / Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
  • Ersterscheinung: 19.10.2020
  • ISBN: 9783446268630
Bill Buford

Dreck

Wie ich meine Familie einpackte, Koch in Lyon wurde und die Geheimnisse der französischen Küche aufdeckte
Sabine Hübner (Übersetzer)

Bill Buford, Kultautor des Bestsellers „Hitze“, ist zurück am Herd! – Selbstironisch und urkomisch ist die Odyssee auf der Suche nach den Geheimnissen der französischen Küche.

Bill Buford, Starautor des „New Yorker“, setzt sich gern Extremen aus. Er lebte unter Hooligans und arbeitete in Italien als Pastamacher. Nun unterwirft er sich den Regeln der französischen Spitzenküche. Dafür verpflanzt er seine Frau und seine dreijährigen Zwillingssöhne kurzerhand nach Lyon. Er wird Bäckerlehrling, Schüler des Institut Paul Bocuse und Praktikant im legendären La Mère Brazier, wo er lernt, wie man ein Fischfilet auf 62,5 Millimeter filetiert, Hummertürmchen baut und wie nah Kameradschaft und Intrige in der Küche beieinanderliegen. Aller Widerstände zum Trotz gibt Buford nicht auf, denn ihn treibt die Frage an: Liegt der Ursprung der französischen Küche in Italien? Eine faszinierende kulinarische Reportage.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei romi89 in einem Regal.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.10.2020

BesSoNdeRs

0

Eine Koch-geschichte! So etwas habe ich noch nie gelesen, nicht einmal gesehen! So etwas konnte ich mir auch nicht vorstellen - das soll unterhaltsam sein? Das Coverbild machte nicht den spektakulärsten ...

Eine Koch-geschichte! So etwas habe ich noch nie gelesen, nicht einmal gesehen! So etwas konnte ich mir auch nicht vorstellen - das soll unterhaltsam sein? Das Coverbild machte nicht den spektakulärsten Eindruck, um es einmal milde zu sagen. Der Titel des Buches - irgendwie befremdlich, aber dennoch machten mich genau diese Diskrepanzen neugierig auf das Buch...

Als ich die Leseprobe las, war ich sofort gefangen - von dem Schreibstil, so leichtfüßig und witzig, interessant und "anders!... einfach besonders!

Leser, die sich für das Kochen interessieren, die aber gleichwohl gern einmal "über den Tellerrand schauen" wollen und leichte sowie humorvolle Unterhaltung suchen, für die ist das Buch ein wahrer Schatz!

Es kommt auf die "inneren Werte" an - auch bei Büchern!
Das hat mir "Dreck" wieder einmal eindrucksvoll bewiesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere