Platzhalter für Profilbild

Lesejurorin

Lesejury Profi
offline

Lesejurorin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesejurorin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.01.2020

Gut: "Brot backen"

Brot backen
0

Auch dieses in der wirklich überaus bemerkenswerten GU KüchenRatgeber-Reihe erschienene Taschenbuch "Brot backen" von Anne-Katrin Weber konnte mich vollinhaltlich überzeugen und dabei sogar mein bisheriges ...

Auch dieses in der wirklich überaus bemerkenswerten GU KüchenRatgeber-Reihe erschienene Taschenbuch "Brot backen" von Anne-Katrin Weber konnte mich vollinhaltlich überzeugen und dabei sogar mein bisheriges Highlight in dieser Kategorie, "Natürlich Brot backen", in welchem 66 in der Praxis bewährte Rezepte von dem Bäckermeister Werner Kräling präsentiert wurden, vom obersten Platz auf dem Siegertreppchen vertreiben. Frau Webers Buch ist handlicher und bietet dennoch die in dieser Reihe übliche Vielfalt an Informationen. Auch hier gibt es wieder drei Kapitel: "Einfache Brote mit Hefe", "Sauerteigbrote" sowie "Brötchen und süße Brote". Ansprechend bebildert, verständlich erklärt und mit allen erforderlichen Daten wie Ruhe-, Zubereitungs- und Backzeit, Nährwertangaben pro Scheibe sowie Extratipps wie beispielsweise dass das Einweichen von Samen und Kernen in kochendem Wasser ein Brot saftiger werden lässt, finden wir 27 Rezepte und etliche Zusatzinformationen über Arbeitsutensilien, Mehlsorten und vieles andere mehr.

  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 11.01.2020

"Nein, Danke!" @ Jordanna Levin

Make it happen
0

JORDANNA LEVINs als den Genres "Ratgeber" und "Lebenshilfe" zugehörig präsentiertes Buch "MAKE IT HAPPEN - WIE DU DIR DAS LEBEN DEINER WÜNSCHE ERSCHAFFST" war bedauerlicherweise nicht in der Lage, mich ...

JORDANNA LEVINs als den Genres "Ratgeber" und "Lebenshilfe" zugehörig präsentiertes Buch "MAKE IT HAPPEN - WIE DU DIR DAS LEBEN DEINER WÜNSCHE ERSCHAFFST" war bedauerlicherweise nicht in der Lage, mich zu überzeugen.
Darüber hinaus hat die Verfasserin keineswegs das Ei des Kolumbus erfunden, stellvertretend für eine Schwemme von seit Jahrzehnten den Büchermarkt bevölkernden Büchern dieser Art seien hier lediglich
Oettingen: "Die Psychologie des Gelingens" sowie
Angermeier: "Wunschzettel ans Universum" aufgeführt.
Zwei wohlmeinend aufgerundete Sternchen für die - wenn mich auch ein wenig an ein Kinderbuch erinnernde - Coverfestaltung und Levins gelegentlich recht humorvoll daher kommende Präsentation.

  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 06.01.2020

2020 begann gut mit "Violet"

Violet
0

Wie nach der bereits früher einmal erfolgten Lektüre von "Das Mädchen mit dem Perlenohrring" eigentlich auch gar nicht anders erwartet, gefiel mir Tracy Chevaliers "Violet" ebenfalls gut. Der im Großbritannien ...

Wie nach der bereits früher einmal erfolgten Lektüre von "Das Mädchen mit dem Perlenohrring" eigentlich auch gar nicht anders erwartet, gefiel mir Tracy Chevaliers "Violet" ebenfalls gut. Der im Großbritannien der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts angesiedelte historische Roman setzt der durch Patriotismus und Handarbeiten sowie Verquickung beider Bereiche zu Bekanntheit gelangten authentischen Louisa Pesel ein Denkmal, die im Buch auch selbst auftritt, Protagonistin ist jedoch die fiktive Violet Speedwell, eine ledige Enddreißigerin, die sowohl einen Bruder als auch ihren Verlobten im ersten Weltkrieg verlor und nun, da der verbliebene Bruder bereits eine eigene Familie gründete, ihrer nicht leicht zu nehmenden Mutter Gesellschaft leistet, bis sie endlich doch den Absprung schafft und ein eigenes Leben aufbaut. Mit ihr erfahren die Leser einige Details über die Stickerei und das Geläute der Winchester Cathedral und anderer Kirchen, da sie sich mit einem Glöckner namens Arthur anfreundet. Das Buch thematisiert auch den aufkommenden Nationalsozialismus und gewährt interessante Einblicke über die damalige Rolle der Frau sowie Auffassungen zu den Themen Homosexualität und Mutterschaft lediger Frauen. Violet sieht sich plötzlich mit Lebensumständen konfrontiert, die sie zu Überlegungen zwingen, ob sie ihre neu gewonnene Freiheit aufrecht erhalten kann.
Das Buch verfügt sowohl über ein Quellenverzeichnis als auch ein Nachwort, hat mich ausgezeichnet unterhalten und sehr berührt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.12.2019

Begrenzte Begeisterung über gut erklärte Rezepte

WW - Genial saisonal!
0

Das von Andi Schweiger und Weight Watchers herausgegebene Kochbuch "Genial saisonal! Regionale und saisonale Rezepte mit dem gewissen Etwas: WW Gerichte 'made by Andi Schweiger'“ konnte mich bedauerlicherweise ...

Das von Andi Schweiger und Weight Watchers herausgegebene Kochbuch "Genial saisonal! Regionale und saisonale Rezepte mit dem gewissen Etwas: WW Gerichte 'made by Andi Schweiger'“ konnte mich bedauerlicherweise nur begrenzt begeistern, denn der mir bisher gänzlich unbekannte Koch verzichtete zwar - anders als in einem anderen kürzlich gelesenen WW-Kochbuch - auf mE nicht hierher gehörende Empfehlungen wie Instantpulver oder WW-Fertiggerichte-Werbung, traf aber nur mit wenigen seiner ansprechend bebilderten und nach Jahreszeiten aufgeteilten 1-6 Personen-Rezepte meinen Geschmack. Sie enthalten Angaben zu Kcal und Joule (leider keine zu BE und KH) sowie zu Zubereitungs- und Garzeit und manchmal Tipps für Austausch und Aufbewahrung.
Gern hätte ich statt beispielsweise "Pulled Pork" deutsche Begriffe gelesen und eine Erklärung zum Ansetzen von Fonds vorgefunden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.12.2019

Wirklich top

WW - 100 Top Rezepte
0

also die Angelegenheit mit den Punkten habe ich als absoluter WW-Neuling ehrlich gesagt beim ersten Überfliegen zwar nicht so richtig verstanden, aber ich habe mich damit dann aber auch nicht weiter befasst, ...

also die Angelegenheit mit den Punkten habe ich als absoluter WW-Neuling ehrlich gesagt beim ersten Überfliegen zwar nicht so richtig verstanden, aber ich habe mich damit dann aber auch nicht weiter befasst, denn mich interessierten in erster Linie die Rezepte. Und die gefielen mir gut.
Alles das, was man an Anleitung gut brauchen könnte, ist dabei, allerdings fehlen bedauerlicherweise wieder einmal die für Diabetiker zusätzlich zu den Kcal/Joule-Angaben auch noch wichtigen Informationen zu Kohlenhydraten und/oder Broteinheiten..
Ansprechend bebildert und sinnvoll strukturiert finden wir Rezepte für 1 - 6 Personen in großer Vielfalt für jeden Geschmack und alle Gelegenheiten.
Allerdings hätte ich manche Dinge entbehren können wie beispielsweise mehr oder wenig subtile WW-Werbung wie der Hinweis, wenn man für die Zubereitung des vorgestellten Gerichts keine Zeit fände, könne man auf das WW-Fertiggericht zurückgreifen. Überhaupt enthalten viele Rezepte Fertiggerichtzutaten, was in einem Kochbuch nicht jeder begrüßen dürfte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere