Cover-Bild Entseelt
(2)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 340
  • Ersterscheinung: 21.06.2019
  • ISBN: 9783966980098
Celine Trotzek

Entseelt

Der Seelenkuss
Ein eiskaltes Herz, welches nur durch den süßen Kuss des Todes zum Leben erwacht.

Kira fühlt nichts. Weder Kälte noch Wärme. Nichts und niemand kann ihr Herz zum Tanzen oder ihre Haut zum Prickeln bringen. Trotzdem scheint Kiras Leben vollkommen normal – bis sie einem Jungen mit nur einem Kuss das Leben nimmt. Von da an ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor.

Als plötzlich der geheimnisvolle Kayden auftaucht, fühlt sie sich sofort zu ihm hingezogen.
Was Kira nicht weiß: er kennt die Wahrheit über ihre Herkunft.
Und diese wird ihr ganzes Leben für immer verändern.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.07.2020

Eine komplett neue Welt

0

Ein sehr schöner und einfallsreicher Auftakt einer neuen Reihe in einem neuen Universum. Der Einstieg fiel mir leicht und es ging auch sehr schnell spannend los. Am Anfang wird uns sofort die weibliche ...

Ein sehr schöner und einfallsreicher Auftakt einer neuen Reihe in einem neuen Universum. Der Einstieg fiel mir leicht und es ging auch sehr schnell spannend los. Am Anfang wird uns sofort die weibliche Protagonistin Kira, welche unter Gefühlslosigkeit leidet und deshalb von ihrer besten Freundin auch liebevoll Eisprinzessin genannt. Nach einer verhängnisvollen Nacht trifft Kira in ihrer Schule auf Kayden. Geheimnissvoll und düster, jedoch alles andere als Klichehaft. .

Schreibstil:

Sehr humorvoll und verständlich. Ein richtiger Pageturner. Schön jugendlich und flüssig geschrieben.

Inhalt

Die Story hat mich komplett umgehauen und war etwas sehr frisches und neues. Obwohl die Protagonisten gefühlslos sind, haut die Story einen um. Ein komplettes Gefühlswirrar bzw. eine Überschwemmung von Gefühlen. Einfach alles was in einer Geschichte sein muss.

Protagonisten:

Kayden ein absolut toller Buchcharakter, sehr intelligent und humorvoll. Passend dazu das weibliche Gegenstück Kira, ebenfalls sehr intelligent und human. Absolutes Traumpaar ;)

Fazit:

Ein absolutes Jahreshighlight mit unglaublichen Wendungen und Charakteren. Sehr schöner Schreibstil und eine klare Empfehlung. Ich würde es für Jugendliche ab 14 Jahren empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.12.2019

eiskaltes Herz

0



Meine Meinung:

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Geschichte an sich – für mich schwer zu beschreiben und in Worte zu fassen.
Sie wird aus Kiras Sichtweise erzählt, da sie „nichts ...



Meine Meinung:

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Geschichte an sich – für mich schwer zu beschreiben und in Worte zu fassen.
Sie wird aus Kiras Sichtweise erzählt, da sie „nichts fühlt“ bekam ich nur ihre Gedanken vermittelt. Eine Beschreibung ihres Lebens, in einer Welt voller Menschen mit Gefühlen. Ihrem Versuch sich stellenweise anzupassen und nach Außen ihre fehlenden Gefühle zumindest teilweise zu kaschieren – aber doch immer ein Außenseiter zu sein – denn ein Leben ohne Gefühle – nur schwer vorstellbar. Und diese Gefühlskälte/Gefühlsarmut mir als Leser zu vermitteln – nicht immer leicht. (Was mich als Leser dann an manchen Stellen verwirrte – denn es wurden „emotionale/gefühlsmässige“ Verben verwendet. Etwas, was sie ja nicht fühlt, und damit eigentlich ein Widerspruch).

So blieb die Geschichte dann für mich meist eher emotionslos, ich konnte keine (emotionale) Verbindung zu Kira und den anderen Protagonisten aufbauen. Sondern fühle mich eher wie ein Beobachter.
Was mich auch sehr störte – das Bewusste „unwissend“ halten - Kiras. Ihr nichts zu verraten. Vor allem, da die anderen wesentlich mehr wussten. Etwas, was für mich vom logischen Standpunkt aus keinen Sinn machte. Auch einige Personen und Institutionen – handeln für beide Seiten. Etwas, das für mich bisher keinen Sinn ergibt.
Andererseits, fesselte mich die Geschichte in einer gewissen Form, sodass ich zwar immer mal wieder überlegte sie zu beenden. Gleichzeitig aber wissen wollte – wie es weitergeht. Denn die Charaktere an sich, wurden gut ausgearbeitet. Und auch die Idee, die erfundene Welt – ist interessant, faszinierend – und immer wieder überraschend – wenn auch noch recht undurchsichtig. Sodass ich als Leser, ebenso wie Kira nur eine ungefähre Vorstellung von den Zusammenhängen habe.

Fazit:
Eine faszinierende Idee – Menschen ohne Emotionen – wie sehen sie die Welt und vor allem, wie leben sie in unserer Welt. Der Geschichte so ein Stück weit die Emotionalität, die Möglichkeit nahm – mitzuempfinden – (wie auch – Kira besitzt ja keine Emotionen). Die mich nach und nach – mit kleinen Einschränkungen – fesseln konnte – mich zum Weiterlesen zwang. Mich den 2. Teil mit Spannung erwarten ließ.
Leseempfehlung