Profilbild von Buchgarten

Buchgarten

Lesejury Star
offline

Buchgarten ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buchgarten über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.11.2021

Gemeinsamkeiten und Unterschiede 3er Religionen auf kindgerechte Weise erklärt

Und doch sind alle Äpfel rund …
0

„Und doch sind alle Äpfel rund“

von Christiane Hubka und Agi Ofne

Worin und Warum unterscheiden sich eigentlich die abrahamitischen Religionen (Judentum, Christentum und Islam) ?
Was haben sie gemeinsam? ...

„Und doch sind alle Äpfel rund“

von Christiane Hubka und Agi Ofne

Worin und Warum unterscheiden sich eigentlich die abrahamitischen Religionen (Judentum, Christentum und Islam) ?
Was haben sie gemeinsam? Warum glauben sie nicht das gleiche? Woher kommen diese Unterschiede? Welche Bedeutung haben diese auf das tägliche Leben, das Miteinander in der Familie?
Diese Gedanken beschäftigen den kleinen Jojo der in einer Familie lebt, in der die Familienmitglieder einen anderen Glauben haben.

Eingebettet in eine Familiengeschichte werden die bekanntesten Traditionen und Unterschiede der drei Religionen kindgerecht und wertfrei angesprochen. (z.B. Gebet, Essgewohnheiten, Gotteshäuser etc.).
Die Gemeinsamkeiten, die Unterschiede sowie die Gründe für diese Unterschiede aufgezeigt.
Neben der eigentlichen Geschichte gibt es zu jedem der angesprochenen Themen, eine kurze „Zusammenfassung für die jeweilige Religion“.

Sehr gut gefallen hat mir die Gleichwertigkeit der drei Religionen. Es verdeutlicht, dass diese 3 Religionen mehr verbindet und eint – als trennt. Den gemeinsamen Ursprung, auf den alle drei Religionen zurückgehen. – Die gemeinsamen Wurzeln.

Ein interessantes Kinder-Sachbuch zum Thema Islam, Juden- und Christentum.
Kindgerecht, wertneutral werden die großen Unterschiede aber auch die Gemeinsamkeiten angesprochen und aufgezeigt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.11.2021

tief bewegende Familiengeschichte "Wir haben von nichts gewusst", Zeitreise in die Vergangenheit Graphic Novel - Leseempfehlung

Der Duft der Kiefern
0

Kennt ihr auch das Schweigen in Eurer Familie, wenn es das Leben Eurer Großeltern in den 1940ern geht?

In

„Der Duft der Kiefern“

von Bianca Schaalburg

wird die persönliche Geschichte von Bianca Schaalburg ...

Kennt ihr auch das Schweigen in Eurer Familie, wenn es das Leben Eurer Großeltern in den 1940ern geht?

In

„Der Duft der Kiefern“

von Bianca Schaalburg

wird die persönliche Geschichte von Bianca Schaalburg erzählt.

Die schwierige Suche nach Spuren der Vergangenheit. Was passierte mit den Juden, die in ihrem Haus wohnten? Wieviel wussten ihre Großeltern? Wie verlief ihr Leben während der NS-Zeit? Wie wahrscheinlich ist es, dass sie von nichts wussten?

Eine persönliche Geschichte – die sicherlich stellvertretend für viele Familien steht.

Als Leser wurde ich mitgenommen, in die Vergangenheit der Familie Schott. Erlebte den Kriegsalltag der Frauen und Kinder. Um im nächsten Kapitel etwas über die Orte zu erfahren, an denen der Vater stationiert wurde. Wurde mitgenommen in die Zeit nach dem Krieg, die 60er und 70er Jahre. - Jahre des Schweigens. Um dann bei neuen Recherchen etwas über das Schicksal der jüdischen Bewohner zu erfahren. Die vor den Schotts in diesem Haus wohnten.

Die Vermischung persönlicher Familiengeschichte mit geschichtlichen Ereignissen die ihre Familie und das Schicksal der jüdischen Vorbesitzer erzählten, riefen in mir als Leser eine besondere Verbundenheit hervor. Steht diese Geschichte doch stellvertretend für viele andere Familien in Deutschland. Für ähnliche Erlebnisse und Erfahrungen die die Nachkriegsgenerationen in Bezug auf das Leben der eigenen Eltern und Großeltern während des Nationalsozialismus.

Die Zeichnungen der Graphic Novel, eindringlich ausdrucksstark verdeutlichen sie die Aussagen der Texte. Spiegeln die beim Lesen aufkommenden Gefühle wider.

Die gewählten Farben symbolisieren die jeweiligen Zeitepochen. Die Nazizeit braun, die 50er grün, die 68er blau, die 70er orange und die Gegenwart ist lila.

Von mir ein klare Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.11.2021

ungewöhnliche emotionale nachdenklich stimmende Geschichte - Lesehihglightt

In Richtung Stoppelfelder
0

eine ungewöhnliche, emotional berührende tiefsinnige und vielschichtige Geschichte. Vollkommen anders als erwartet.
Wie soll ich sie nur in Worte fassen? Es werden so viele essenzielle Themen angesprochen. ...

eine ungewöhnliche, emotional berührende tiefsinnige und vielschichtige Geschichte. Vollkommen anders als erwartet.
Wie soll ich sie nur in Worte fassen? Es werden so viele essenzielle Themen angesprochen.
Wenige Worte – die mir als Leser unheimlich viel gaben. Die Liebe der beiden zueinander – spürbar. Fühlbar.

Unmöglich.
Von daher diesmal nur „Gedankenfetzen“

Die Handlung, die Charaktere lassen sich in wenigen Sätzen zusammenfassen:
Ein Gespräch während einer etwa 7-stündigen Zugfahrt zwischen Jule und Hannes. Beide aufgewachsen in einem Dorf ins Münsterland, die große erste Liebe des Anderen. Zerbrochen – Getrennt – ohne Aussprache. Das erste Wiedersehen nach einem Jahrzehnt auf dem Weg zur Beerdigung von Jules Seelenverwandten und besten Freundin Suse. – Ende.

Ein 7 stündiges Gespräch, das mich als Leser fesselte, emotional mitnahm, berührte. Ein Gespräch voller Weisheiten und Erkenntnisse.
Eine Auszeit, ein Spiel – ein so tun als ob man sich das erste Mal träfe. Ein Geplänkel, ein Herantasten, durch unbedachte/ anders gemeinte Worte – alte Wunden aufreißend, das Tor zur Vergangenheit öffnend.
Eine Dorfstudie.
Das Dorf
Heimat, angenommen sein, aufgefangen, geliebt werden. Halt.
Das Dorf
Ein Ort der Ausgrenzung aufgrund seines Namens. „Pack bleibt Pack“, Vorverurteilung, Abschottung vor Fremden/Zugezogenen über Generationen hinweg. Chancenlos.

Die Fragen des Lebens
Was gibt mir Halt?
Freunde, der Partner, der Job, die Familie – was passiert, wenn diese „Seile“ gekappt werden? Wie lange kann man überleben? Wann verliert man den Halt?

Lebensziele? Glück, Zufriedenheit, Gesundheit?
Was brauche ich? Muss ich wirklich glücklich sein? Was macht mich glücklich? Gesundheit? – Warum sind dann die meisten unglücklich, unzufrieden mit ihrem Leben?
„Einmal Leben mit Alles bitte“ (Zitat)

Die „Sinnhaftigkeit des Lebens“
Der „Butterfly-Effekt“ – Der Flügelschlag eines Schmetterlings kann im anderen Teil der Welt einen Taifun auslösen.
Du bist wichtig. Egal was du tust – es hat Auswirkungen auf die Entscheidung des anderen.

Eigenwahrnehmung - Fremdwahrnehmung
Nicht genug sein, Selbstzweifel, das Gefühl des Versagens – für den anderen – Bist du Perfekt. Genauso wie du bist. – Ohne es zu merken.

Das Ende … lest selbst.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.11.2021

eine schöne berührende Geschichte

Fünf Sterne für den Weihnachtsmann
0

Hier begegnete mir der 12-jährige, hochbegabte Fortunatus und seine Klassenkameraden. Gemeinsam besuchen sich ein Internat und werden von Fortunatas Mutter unterrichtet.
Mit dem neuen Vertretungslehrer, ...

Hier begegnete mir der 12-jährige, hochbegabte Fortunatus und seine Klassenkameraden. Gemeinsam besuchen sich ein Internat und werden von Fortunatas Mutter unterrichtet.
Mit dem neuen Vertretungslehrer, der zu Beginn der Weihnachtszeit an die Schule kommt, erlebt die Klasse allerhand Ungewöhnliches.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Sprache bildreich, sodass ich mir alles gut vorstellen konnte. Die Geschichte wird aus Fortunatus Sichtweise erzählt, sodass ich seine Gedanken und Gefühle sowie seine Handlungsweisen besser nachvollziehen konnte. Die physikalischen, mathematischen und philosophischen Begriffe werden für den Leser verständlich gemacht.

Die Geschichte selbst spielt im Dezember und nimmt immer wieder Bezug auf weihnachtliche Bräuche – versetzte mich als Leser aber nicht in die typische Weihnachtsstimmung die ich von Weihnachtsgeschichten gewohnt bin.
Es war für mich eher eine abenteuerliche, wundersame und geheimnisvolle Geschichte, die zur Weihnachtszeit spielt. Eine Geschichte in der ich mitfieberte, mitphilosophierte.
Eine Geschichte in der für Kinder wichtige Themen wie Freundschaft, Bewertung der Lehrer, Umgang und Auswirkungen mit der Trennung der Eltern, erste Liebe behandelt wurden.

Die Charaktere schön gezeichnet, sodass ich mir alle gut vorstellen konnte und sich die jungen Leser in ihnen wiederfinden und sich mit ihnen identifizieren können.

Insgesamt eine schöne Geschichte dir mir sehr gut gefallen hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.11.2021

berührende Geschichte

Chasing Fame
0


konnte mich berühren, nachdenklich stimmen und schöne Lesestunden bereiten.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Sprache bildreich sodass ich mir alles gut vorstellen konnte. Die Geschichte ...


konnte mich berühren, nachdenklich stimmen und schöne Lesestunden bereiten.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Sprache bildreich sodass ich mir alles gut vorstellen konnte. Die Geschichte wird abwechselnd aus Hazels und Landons Sichtweise erzählt, sodass ich die Geschichte aus beiden Blickwinkeln betrachten konnte. Ihre Gedanken, Gefühle und Handlungsweisen besser nachvollziehen konnte.
Die beiden Protagonisten waren vielschichtig und fein ausgearbeitet. Ihre inneren Unsicherheiten nachvollziehbar. Und insbesondere Landon konnte sich in mein Herz schleichen. Das Leben als Kinderstar, die Erwartungen seitens seiner Mutter, seines Managers. Ihr Verhalten ihm gegenüber.
Sehr schön herausgearbeitet – die Entwicklung der beiden wie sie sich in ihren Ängsten verlieren. Der Weg heraus aus ihren Unsicherheiten, die Rückschritte und letztendlich die Überwindung ihrer Ängste. Die Loslösung von den Vorstellungen und Erwartungen der Eltern – das einstehen für sich und seine Fehler. Gut gefallen hat mir in diesem Zusammenhang, dass sie es aus sich selbst herausschaffen. Sich nicht in neue Abhängigkeiten begeben und ihr neues Selbstbewusstsein aus dem Partner ziehen.
Eine Geschichte über Träume. Inneren Unsicherheiten und Selbstzweifel. Dem Gefühl nicht genug zu sein.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere