Profilbild von Stars_ofbooks

Stars_ofbooks

Lesejury-Mitglied
offline

Stars_ofbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Stars_ofbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.09.2020

Neue Welt neue Charaktere

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen
0

Rezension zu Reich der sieben Höfe "Dornen und Rosen"
Autorin: Sarah J.Maas

Verlag: Dtv

Genre: Romantasy

Seitenanzahl: 583

Art: Tetralogie (jetziger Stand)



Meine Meinung zum Buch:

Schreibstil: ...

Rezension zu Reich der sieben Höfe "Dornen und Rosen"
Autorin: Sarah J.Maas

Verlag: Dtv

Genre: Romantasy

Seitenanzahl: 583

Art: Tetralogie (jetziger Stand)



Meine Meinung zum Buch:

Schreibstil: Mit ihrem Schreibstil, welchen ich schon in Throne of glass kennengelernt habe, hat mich Sarah auch diesmal umgehauen. Sehr flüssig und ausführlich geschrieben, fast als wäre man selbst vor Ort und würde alles mit erleben. Sarah´s Formulierungen und Texte sind unglaublich und gehen unter die Haut.

Cover: Es ist meiner Meinung nach relativ simple, aber es gefällt mir sehr gut. Die beiden Personen auf dem Cover sehen auch super aus, obwohl ich Menschen auf Covern nicht sonderlich schön finde. Das Cover passt generell sehr gut zum Titel.

Inhalt: Als Leser begleiten wir am Anfang Feyre, eine Jägerin auf der Jagd. Nach einer verhängnissvollen Beute, wird sie in den Frühlingshof verschleppt. Tamlin war mir von Anfang an etwas komisch, natürlich hat er alles gemacht um freundlich zu wirken, jedoch war es mir viel zu aufgesetzt und hat mich stutzig gemacht. Feyre scheint mir eine sehr kompetente junge Frau zu sein, die wirklich vor dem Handeln nachdenkt. Rhysand welchen man im ersten Band schon kennenlernt, geht mir offen gesagt nicht mehr aus dem Kopf. Seine Art ist natürlich sehr ruppig und unnahbar, aber gerade das macht ihn aus.

Mein Fazit: Mir hat das Buch super gefallen und es hat mich auch aus meiner Leseflaute geholt. Die Story gefällt mir super und Sarah hat sich mal wieder etwas wundervolles einfallen lassen.

Schreibstil: 5/5

Cover: 4/5

Charaktere: 4,5/5

Inhalt: 5/5

Gesamt: 4,5/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.09.2020

Die Welt der Maya Götter

Zane gegen die Götter, Band 1: Sturmläufer
0

Die Maya-Götter und Zane, der angeblich ganz normaler Junge mit einem hinke Bein.

Schreibstil:
Ein wirklich unglaublich humorvoller Schreibstil. Sehr einfach und flüssig lesbar. Jedoch offensichtlich ...

Die Maya-Götter und Zane, der angeblich ganz normaler Junge mit einem hinke Bein.

Schreibstil:
Ein wirklich unglaublich humorvoller Schreibstil. Sehr einfach und flüssig lesbar. Jedoch offensichtlich an etwas jüngere Leser gerichtet

Geschichte:
Zane, Brooks und die anderen sind alle samt sehr sympathische und realistische Charaktere. Am Anfang ist mir der Einstieg leider etwas schwer gefallen aber zum Ende hin wurde es wirklich sehr spannend und man konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Zane ist ein sehr starker Junge und ich konnte mich sehr in ihn hinein versetzen. Ihre freundschaftliche Beziehung zueinander fand ich sehr authentisch und angenehm.

Cover:
Das Cover ist ebenfalls der Hammer. Der Puma ist klasse gewählt und passt perfekt zur Story. Auch die Schrift und die Farben sind sehr passend. Meiner Meinung nach ist es schön gefüllt und nicht überladen

Fazit: 4,5/5 Sternen
Jedoch nur wegen dem schweren Anfang
Das Buch ist aufjedenfall eine Empfehlung und alle Götter Fans sollten es wirklich lesen.
Auch mal andere Götter kennenzulernen als die griechischen oder römischen fand ich sehr cool und auch die Umsetzung war super. Ich freu mich auf den nächsten Teil !

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.08.2020

Göttlicher Abschluss

Warrior & Peace
0

Autorin: Stella Tack

Verlag: Drachenmond

Genre: Fantasy

Seitenzahl: 550

Art: Dilogie

Meine Meinung zum Buch:

Vorgeschichte:

Schon der erste Band hat mir unglaublich gut gefallen und auch vom ...

Autorin: Stella Tack

Verlag: Drachenmond

Genre: Fantasy

Seitenzahl: 550

Art: Dilogie

Meine Meinung zum Buch:

Vorgeschichte:

Schon der erste Band hat mir unglaublich gut gefallen und auch vom zweiten wurde ich nicht entäuscht. Der erste Band hatte mit dem Tod von Madox geendet, was jeden ziemlich überrascht hatte. Dort wird die Story sofort angeknüpft und führt ab da weiter. Der gescheiterte Angriff auf den Olymp, hat die Truppe aus dem Tartaros ziemlich mitgenommen. Vorallem Warrior.

Schreibstil:

Wie schon beim ersten Band und generell bei Stella Tack, war der Schreibstil der Hammer. Humorvoll und spannend geschrieben. Nimmt kein Blatt vor den Mund und schreibt die Gedanken der Charaktere immer unverschönert aufs Papier.

Cover:

Das Cover ist an sich sehr schön, jedoch stört es mich das der Rauch nicht um das komlette Buchäußere verteilt ist, sondern abrupt aufhört

Inhalt:

In diesem Band kommt (wie aus dem Klappentext entnehmtbar) ein neuer Rivale in Peace´s Leben. Und dieser nimmt ihm ausgerechnet Warroir weg. Die Spannung ist natürlich vorprogrammiert, da die Götter auch noch den Olymp und ihre Eltern stürzen müssen.

Protagonisten:

Warroir und Peace stehen auch in diesem Band wieder im Vordergrund aber es kommen auch einige neue und alt bekannte Charaktere zum Einsatz. Peace und seine Leute sind nämlich nicht der einzige Trupp im Tartaros der die Götter stürzen will. Virus, Age , Ash, Sailor und Chain die nicht so elitische Elite ;)

Mein Fazit:

Bis auf das Ende, welches ich hier nicht spoilern will, fand ich die Reihe wirklich toll

Schreibstil: 5/5

Cover: 4,5/5

Charaktere: 5/5

Inhalt: 4,5/5

Gesamt: 4,75/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.07.2020

Eine komplett neue Welt

Entseelt
0

Ein sehr schöner und einfallsreicher Auftakt einer neuen Reihe in einem neuen Universum. Der Einstieg fiel mir leicht und es ging auch sehr schnell spannend los. Am Anfang wird uns sofort die weibliche ...

Ein sehr schöner und einfallsreicher Auftakt einer neuen Reihe in einem neuen Universum. Der Einstieg fiel mir leicht und es ging auch sehr schnell spannend los. Am Anfang wird uns sofort die weibliche Protagonistin Kira, welche unter Gefühlslosigkeit leidet und deshalb von ihrer besten Freundin auch liebevoll Eisprinzessin genannt. Nach einer verhängnisvollen Nacht trifft Kira in ihrer Schule auf Kayden. Geheimnissvoll und düster, jedoch alles andere als Klichehaft. .

Schreibstil:

Sehr humorvoll und verständlich. Ein richtiger Pageturner. Schön jugendlich und flüssig geschrieben.

Inhalt

Die Story hat mich komplett umgehauen und war etwas sehr frisches und neues. Obwohl die Protagonisten gefühlslos sind, haut die Story einen um. Ein komplettes Gefühlswirrar bzw. eine Überschwemmung von Gefühlen. Einfach alles was in einer Geschichte sein muss.

Protagonisten:

Kayden ein absolut toller Buchcharakter, sehr intelligent und humorvoll. Passend dazu das weibliche Gegenstück Kira, ebenfalls sehr intelligent und human. Absolutes Traumpaar ;)

Fazit:

Ein absolutes Jahreshighlight mit unglaublichen Wendungen und Charakteren. Sehr schöner Schreibstil und eine klare Empfehlung. Ich würde es für Jugendliche ab 14 Jahren empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere