Cover-Bild Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen
(117)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,95
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 22.05.2020
  • ISBN: 9783423718493
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Sarah J. Maas

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Roman | Romantische Fantasy der Bestsellerautorin
Alexandra Ernst (Übersetzer)

Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.

Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.

 

Kennen Sie bereits die weiteren Serien von Sarah J. Maas bei dtv?
»Throne of Glass«
»Crescent City«

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.12.2022

Sehr atmosphärisch und fesselnd gelesen!

0

Den Auftakt zu Sarah J. Maas' "Das Reich der Sieben Höfe" habe ich bereits vor gut 6 Jahren gelesen. Nun habe ich mir noch einmal das Hörbuch angehört, um mich auf den zweiten Band einzustimmen, und meine ...

Den Auftakt zu Sarah J. Maas' "Das Reich der Sieben Höfe" habe ich bereits vor gut 6 Jahren gelesen. Nun habe ich mir noch einmal das Hörbuch angehört, um mich auf den zweiten Band einzustimmen, und meine Meinung zu dem Buch unterscheidet sich nicht von damals: Nach einer etwas langwierigen ersten Hälfte wird es innovativ und episch!

Der Schreibstil der Autorin ist schlichtweg grandios und fesselt den Leser bis zuletzt an die Seiten. Sie malt Orte, Figuren und Szenen mit eindrucksvollen, bildhaften Worten, sodass man sich wie hautnah dabei fühlt. Die Hörbuchsprecherin ist dabei das Sahnehäubchen, denn sie vermag es mit ihrer Stimme, immer genau die richtige Atmosphäre aufzubauen und die Dialoge in verschiedenen passenden Ton- und Stimmungslagen zu lesen, sodass man sich einfach in die Handlung fallen lassen kann. Das war für mich, bei diesem zweiten Ausflug in das Buch, diesmal ein wahres Highlight.

Die Handlung dümpelt zu Beginn stark vor sich hin, weil sich Feyre und Tamlin erst einmal annähern müssen, damit es quasi "richtig losgehen" kann. Wenn das dann "erledigt" ist, baut Maas ein Element ein, das ich in Büchern abgöttisch liebe: drei Aufgaben, die die Protagonistin erfüllen muss. Dabei stellt sich Feyre wieder einmal als wahnsinnig starke Protagonistin heraus, aus deren Sicht man gerne liest und mit der man unglaublich gerne mitfiebert. Während Tamlin meiner Meinung nach etwas blass bleibt und ich relativ neutral zu ihm stehe, wusste ein anderer Charakter durch seine Art und sein Handeln positiv zu überraschen und ich bin nun sehr gespannt, wie es auch mit ihm in den nächsten Bänden weitergeht.

Es steht jedenfalls wieder einmal fest: Sarah J. Maas weiß einfach, wie man spannenden Geschichten erzählt und fantastische Welten voller Rätsel und Mysterien erschafft. Auch hier hat sie erneut mysteriöse Wesen und fesselnde Fragezeichen in die Handlung eingewoben, sodass ich mich ab der Hälfte, in der es dann endlich zum Mitfiebern spannend wurde, wieder richtig an der Geschichte erfreuen konnte.

Ich freue mich nun auf Band 2!

Fazit

Ein genialer Auftakt, der aber seine Zeit braucht und erst ab der Hälfte richtig mit Spannung glänzt! Ich bin gespannt, was sich Sarah J. Maas in den nächsten Bänden noch so einfallen lässt, denn ihrer Fantasie scheinen keine Grenzen gesetzt. Das Hörbuch ist dabei absolut zu empfehlen, denn Ann Vielhaben liest atmosphärisch und eindrucksvoll! 5 Sterne - vor allem auch für die Hörbuchsprecherin!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.12.2022

Meine absolute Lieblingsreihe

0

Der erste Teil war für mich ein absolutes Highlight. Durch dieses Buch fing meine Fantasy-Liebe an. Ich war absolut hin und weg als Feyre und Tamlin zueinander gefunden haben und wie sie für ihn und deren ...

Der erste Teil war für mich ein absolutes Highlight. Durch dieses Buch fing meine Fantasy-Liebe an. Ich war absolut hin und weg als Feyre und Tamlin zueinander gefunden haben und wie sie für ihn und deren Liebe gekämpft hat. Ich habe so sehr mit ihr gefühlt und habe das Buch so sehr geliebt. Jedoch wurde mir erst beim Zweiten Band bewusst, wer für die bestimmt ist und das der zweite Teil mein Lieblingsband sein wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2022

Ich liebe es, mehr brauch ich dazu nicht sagen !

0

„Deine Sinne sind dein ärgster Feind und warten nur darauf dich zu täuschen!“


Dieses Buch ist auch nach erneutem Lesen nach wie vor mein Lieblingsbuch.

Ich liebe den Schreibstil dieser Autorin, sie ...

„Deine Sinne sind dein ärgster Feind und warten nur darauf dich zu täuschen!“


Dieses Buch ist auch nach erneutem Lesen nach wie vor mein Lieblingsbuch.

Ich liebe den Schreibstil dieser Autorin, sie ist für mich eine absolute Queen.



Die Geschichte des ersten Bandes erinnert sehr ein eine Adaption von „Die Schöne und das Biest“.

Das Biest, in dem Fall ein Fea in seiner Tierischen Gestalt raubt das Mädchen aus dem ärmlichen Dorf.

Nach und nach zeigt sich, dass viel mehr da hinter steckt, ein Fluch, eine Liebe die unmöglich erscheint und eine Welt die unter einer herrschsüchtigen selbsternannten Königin leidet.



Feyra, die Protagonistin ist ein unglaublich toller starker Charakter, ein Charakter der kämpft und das nicht nur für sich, sondern auch für ihre ganze Familie, die das nicht zu schätzen weiß.

Man muss sie von der ersten Seite an lieben.

Die Welt der Fea ist unglaublich schön beschrieben und auch die einzelnen Fea und Wesen sind super spannend, man lernt unglaublich viele verschiedene Wesen kennen. Es ist eine Welt die voller Wunder ist aber auch genauso gefährlich.



Eine tolle spannende Geschichte, die besonders im letzten Abschnitt unglaubliche Fahrt aufnimmt.



Man weiß nie was man glauben kann, oder glauben sollte. Nichts ist wie es scheint, oder doch?

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.09.2022

Die Schöne und der High Lord

0

Feyre ist die Jüngste von drei Schwestern und kümmert sich um das Überleben der Familie. Als sie eines Tages auf der Jagd einen riesigen Wolf tötet, wird sie von einer furchtbaren Kreatur ins Reich der ...

Feyre ist die Jüngste von drei Schwestern und kümmert sich um das Überleben der Familie. Als sie eines Tages auf der Jagd einen riesigen Wolf tötet, wird sie von einer furchtbaren Kreatur ins Reich der Fae verschleppt. Dort erfährt, dass Tamlin, ihr Entführer und ein Gestaltwandler, der High Lord des Frühlingshof der Fae ist. Jenen wunderschönen, mächtigen Wesen, vor deren Grausamkeit man sie ein Leben lang gewarnt hat. Doch trotz all der schrecklichen Geschichten schlägt ihr Herz in seiner Anwesenheit schneller.

Das Cover mit dem verschneiten Hintergrund und den Rosen gefällt mir gut und es passt auch toll zur Geschichte. Nur das Covermodel passt nicht so richtig zu der Hauptprotagonistin Feyre.

Der Schreibstil ist absolut fesselnd, bildlich und gleichzeitig locker-leicht zu lesen und hat das Buch für mich zu einem echten Pageturner gemacht. Sowohl das Setting, als auch die Emotionen waren toll beschrieben und Sarah J. Maas hat mir damit fantastische Bilder in den Kopf gezaubert.

Auch die Charaktere konnten mich von Anfang an begeistern. Sie waren authentisch und greifbar und haben sich schnell in mein Herz geschlichen.

Feyre ist eine echte Kämpfernatur und opfert sich für ihre Lieben regelrecht auf. Zudem ist sie sehr klug, kreativ und selbstständig.

Tamlin ist mürrisch, unbedarft im Umgang mit Frauen und sehr verschlossen. Er hat einen sehr starken Beschützerinstikt und übertreibt es dabei leider auch mal. Trotzdem ist er im Grunde seines Herzens ein guter Kerl.

Lucien ist ein guter Freund für Feyre und versucht zu helfen, wo er kann. Er ist clever, sarkastisch und trägt das Herz auf der Zunge.

Rhysand ist die Dunkelheit und Macht in Person. Er ist gerissen, arrogant und seeehr sexy. So richtig weiß man nicht, woran man bei ihm ist.

Doch nicht nur die Protagonisten, sondern auch die Antagonisten konnten mich vollkommen überzeugen.

Neben schrecklichen Monstern, war die Königin Amarantha an Grausamkeiten nicht zu überbieten. Sie hat mir nicht nur einmal Gänsehaut beschert.

Auch das Worldbuilding der Geschichte ist fantastisch. Es ist leicht verständlich und trotzdem komplex und ich konnte mich von der ersten Seite an komplett in die Welt fallen lassen. Die Atmosphäre war auf der einen Seite malerisch und wunderschön und auf der anderen Seite sehr spannend und brutal.

Mich hat das Buch in seinen Bann gerissen und bis zum Schluss nicht mehr los gelassen.

Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen ist ein absolutes Highlight und ich kann es nur empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.08.2022

Einfach großartig!

0

Tja was soll ich zu einem Buch, was gefühlt schon jeder gelesen und geliebt hat, noch groß schreiben, außer: Ist noch ein Plätzchen im Fanclub frei? Lange hatte ich das Buch auf meiner Wunschliste und ...

Tja was soll ich zu einem Buch, was gefühlt schon jeder gelesen und geliebt hat, noch groß schreiben, außer: Ist noch ein Plätzchen im Fanclub frei? Lange hatte ich das Buch auf meiner Wunschliste und habe nun endlich dazu gegriffen. „Die Schöne und das Biest“ ist mein absoluter Lieblingsdisneyfilm und da die Geschichte daran abgelehnt war, wusste ich schon vorher, dass ich sie vermutlich lieben würde! Hier drin war alles, was ich an Fantasy liebe: Eine spannende und temporeiche Story, richtig böse Antagonisten, zwei Männer zum verlieben und eine starke Protagonistin, bei der man mitjubeln und mitfiebern kann! Ab der Hälfte nimmt das Buch unglaublich Fahrt auf und ich kann noch immer nicht glauben, wohin mich dieses Buch entführt hat! Ich freue mich jetzt sehr auf die nächsten Teile und bin gespannt, wo die Geschichte hingeht! Am Anfang hatte ich etwas Probleme in den Schreibstil reinzukommen, weil oft zwischen den Sätzen oder Absätzen Szenen- oder Schauplatzwechsel waren und man wirklich aufmerksam lesen musste, aber das hat sich schnell gelegt und dann ging alles flüssig vonstatten. Wer, wie ich, das Buch schon ewig auf dem SuB liegen hat, der möge sich von mir (und allen anderen) nun angesprochen fühlen: Es wird sich lohnen, unbedingt lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere