Profilbild von MsNici91

MsNici91

Lesejury Star
offline

MsNici91 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MsNici91 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.01.2023

Mermaid-Mafia

Secret Gods 1: Die Prüfung der Erben
0

Cassidy ist eine Mermaid und gehört zum Clan der Mermaid-Mafia. Ihre Mutter leitet den Clan mit strenger Hand. Umso mehr freut sich Cassidy, dass sie ihre beste Freundin Gwen in den Ferien mit auf die ...

Cassidy ist eine Mermaid und gehört zum Clan der Mermaid-Mafia. Ihre Mutter leitet den Clan mit strenger Hand. Umso mehr freut sich Cassidy, dass sie ihre beste Freundin Gwen in den Ferien mit auf die private Insel bringen darf. Doch das bewahrt sie trotzdem nicht vor den berüch­tig­ten und teilweise gefährlichen Mermaid-Games, die jedes Jahr stattfinden. Noch dazu hat auch ihr Bruder einen Gast eingeladen. Liam ist gut aussehend und geheimnisvoll und Cassidy fällt es schwer, sich von ihm fern zu halten.

Das Cover wirkt auf mich sehr sommerlich und verbreitet gute Laune. Zudem ist es mystisch und magisch und hat mich super neugierig auf die Geschichte gemacht.

Der Schreibstil ist locker, sehr angenehm und spannend.

Auch die Charaktere sind vielschichtig, authentisch und einzigartig.

Cassidy ist hartnäckig, stur und manchmal ein bisschen kindisch. Doch sie ist auch mutig und sehr loyal.

Liam ist mysteriös, frech und ziemlich einfühlsam. Doch er hat ein großes Geheimnis, das alles verändern kann.

Des Setting auf der familieneigenen Insel war atemberaubend und hat richtige Urlaubs-Vibes erzeugt. Es gab super schöne geheime Orte und eine tolle Landschaft.

Der Plot konnte mich auch sehr überzeugen. Ich fand die Mermaid-Games und die verschiedenen Aufgaben spannend und abwechslungsreich.

Auch die Romantik kam nicht zu kurz und hat für ordentliches kribbeln gesorgt.

Das Ende hat mich mit einem fiesen Cliffhanger echt in der Luft hängen lassen. Umso neugieriger bin ich jedoch jetzt auf Band 2.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.12.2022

Dance with the devil

Neon Gods - Hades & Persephone
0

Von ihrer Mutter verraten und an den grausamen Zeus verkauft, flüchtet Persephone über den Styx in die Unterstadt und läuft dort direkt in Hades Arme. Der Hades, der ein Mythos ist und ein Monster sein ...

Von ihrer Mutter verraten und an den grausamen Zeus verkauft, flüchtet Persephone über den Styx in die Unterstadt und läuft dort direkt in Hades Arme. Der Hades, der ein Mythos ist und ein Monster sein soll. Doch er ist auch Persephones einzige Chance, dem Leben als Zeus Frau zu entkommen und so schließt sie einen Pakt mit ihm, der ihrer beider Leben verändern wird.

Das Cover ist mit den Neon-Tönen sehr auffällig gestaltet und passt sehr gut zur Geschichte und zum Titel des Buches.

Der Schreibstil ist von der ersten Seite an fesselnd, spannend und gleichzeitig locker. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen.

Die Protagonisten und ihre Entwicklung haben mir sehr gut gefallen.

Persephone ist die Vorzeigetochter ihrer Mutter Demeter und gilt als Sonnenschein der Oberstadt. Doch in ihr schlummert auch eine dunkle, sündige Seite, die mit der Zeit immer mehr zum Vorschein kommt. Gleichzeitig ist sie sehr loyal, mutig und opferbereit.

Hades finsterer Ruf eilt ihm voraus und er ist als Mythos gefürchtet und gemieden. Doch auch er hat eine andere Seite. Er ist nicht nur fürsorglich und loyal, sondern regelrecht aufopferungsvoll, vor allem wenn er jemanden oder etwas liebt.

Gemeinsam sind die beiden eine undurchdringbare Front, mit der man sich besser nicht anlegen sollte. Die sexy Szenen zwischen Hades und Persephone waren super heiß und prickelnd und haben perfekt zu ihnen gepasst.

Das Setting hat mir sehr gut gefallen, es war zwar einfach gestaltet, hat aber trotzdem die Unterschiede zwischen der Ober- und der Unterstadt super gut unterstrichen. Die Atmosphäre war spannend, sehr sexy und teilweise recht düster.

Für mich ist Neon Gods ein richtiges Highlight und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.12.2022

Dämonisch gut

Uhrwerk
0

Ewanna ist Oberstufenschülerin als ihr Leben aus dem Fugen gerät und sie sich umgeben von Dämonen wiederfindet. Ihr fällt es schwer, herauszufinden, wem sie vertrauen kann und wem nicht. Fest steht nur ...

Ewanna ist Oberstufenschülerin als ihr Leben aus dem Fugen gerät und sie sich umgeben von Dämonen wiederfindet. Ihr fällt es schwer, herauszufinden, wem sie vertrauen kann und wem nicht. Fest steht nur eines: Ewanna spielt eine sehr große Rolle für das Schicksal der Menschen und Dämonen.

Terry ist gemeinsam mit seinem Bruder im Heim aufgewachsen und strebt eine nicht ganz legale Karriere an. Doch sein Leben ändert sich komplett, als er auf den Gott Adonai trifft.

Auch der Dämonin Zanaa steht ein sehr schweres Schicksal bevor, nachdem sie gegen ihre Widersacherin Byleth verliert.

Das Cover ist super schön und ein richtiger Eyecatcher im Regal.

Der Schreibstil ist locker, flüssig und sehr spannend. Ich bin super leicht in die Geschichte gestartet und hätte am liebsten das ganze Buch in einem Rutsch gelesen.

Auch die Protagonisten und Antagonisten konnten mich begeistern. Sie waren vielschichtig, authentisch und mysteriös.

Besonders gut hat mir Ewanna gefallen. Sie ist sehr tapfer, neugierig und hat ihren eigenen Kopf. Sie hinterfragt und gibt kontra.

Auch Purson ist einer meiner Lieblinge. Er ist sehr temperamentvoll, klug und streng. Er steckt voller Geheimnisse und macht mich neugierig darauf, was hinter seiner Fassade steckt.

Das worldbuilding ist leicht verständlich und sehr gut in die Geschichte eingewoben. Die Atmosphäre ist angespannt, düster und super spannend.

Mir hat Uhrwerk Silberstahl sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.11.2022

Ein neuer Monsterjäger

Anton Monsterjäger - Ein Traum auf der Flucht
0

Als Anton zum Geburtstag einen unheimlichen, schwarzen Schrank von seinem Onkel bekommt, ahnt er noch nicht, dass dieses Geschenk schon bald sein ganzes Leben auf den Kopf stellen wird. Als er den Schrank ...

Als Anton zum Geburtstag einen unheimlichen, schwarzen Schrank von seinem Onkel bekommt, ahnt er noch nicht, dass dieses Geschenk schon bald sein ganzes Leben auf den Kopf stellen wird. Als er den Schrank entgegen der Anweisung seines Onkels schon vor seinem 10. Geburtstag öffnet, entwischt ein Monster daraus und Anton wird zum Monsterjäger.

Das Cover ist sehr auffällig und geheimnisvoll gestaltet und passt sehr gut zur Geschichte. Auch die liebevollen Illustrationen ergänzen das Buch perfekt.

Der Schreibstil ist locker, kindgerecht und spannend, so dass ich super leicht in die Geschichte eintauchen konnte.

Auch die einzelnen, etwas schrägen Charaktere sind mir ans Herz gewachsen.

Anton ist klug, mutig und freundlich. An seiner alten Schule galt er als Außenseiter, doch in der Monsterjäger Schule finest er schnell neue Freunde.

Suna ist frech, loyal und mutig und steht Anton tatkräftig zur Seite.

Theo ist zwar etwas unsicher und zögerlich, doch auch er tut alles, um seinem Freund zu helfen.

Nepomuk ist ein Monster und Wächter über das Portal zwischen den Welten. Auch er riskiert alles, um gemeinsam mit Anton das entflohene Monster wieder einzufangen.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es allen Monsterjäger-Fans empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2022

Liebe in den Highlands

Im Schatten des Fuchsmondes
0

Lia liebt die raue Natur Schottlands und auch die besonderen Tiere, die dort leben. All das kann sie in ihren Sommerferien auf Badfearna, dem Landsitz ihrer Familie, genießen, zumindest solange, bis Finn ...

Lia liebt die raue Natur Schottlands und auch die besonderen Tiere, die dort leben. All das kann sie in ihren Sommerferien auf Badfearna, dem Landsitz ihrer Familie, genießen, zumindest solange, bis Finn auftaucht, der Neffe des Wildhüters. Seiner geheimnisvollen Ausstrahlung kann sie nicht widerstehen und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Und auch Finn kann sich nicht von Lia fern halten. Doch schon bald holt ihn seine Vergangenheit und sein dunkles Geheimnis wieder ein und droht, die junge Liebe zu zerstören.

Das Cover wirkt sehr mysteriös und passt mit dem Fuchs, den Silhouetten und der Natur im Mond perfekt zur Geschichte.

Der Schreibstil ist fesselnd aber trotzdem locker und leicht und hat mich direkt in die Geschichte gezogen.

Auch die Protagonisten waren mir sympathisch, obwohl sie manchmal anders gehandelt haben als ich gedacht hätte.

Lia ist sehr naturverbunden und kommt gut alleine zurecht. Sie handelt oft aus starken Emotionen, ist dafür aber auch sehr loyal und hartnäckig, wenn es darum geht, jemanden zu helfen.

Finn schleppt einiges an Ballast mit sich herum und wünscht sich nichts mehr, als noch mal ganz neu anfangen zu können. Auf Badfearna blüht er jedoch richtig auf, ist hilfsbereit und fleißig.

Die Vibes zwischen den beiden sind sehr emotional, teilweise bittersüß und sehr romantisch.

Das Setting gefällt mir super gut und ich wäre am liebsten mit Lia und Finn in der rauen Natur Schottlands gewesen.

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen, ich hätte mir aber noch einen Epilog gewünscht, der die Geschichte von Finn und Lia abrundet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere