Cover-Bild Nahtod
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: edition krimi
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Psycho
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 424
  • Ersterscheinung: 08.08.2022
  • ISBN: 9783948972677
Cole Brannighan

Nahtod

Erinnerung an meinen Mörder
Psychologin Anna Caffrey wird aus der Bahn geworfen. Beziehung kaputt. Wohnung weg. Kein Geld. Als sie ein schwieriges Projekt in der Kleinstadt Killarney erhält, bei dem es um Patienten mit Nahtoderfahrungen geht, hat sie keine andere Wahl, als zuzugreifen.

Im Rahmen ihrer Arbeit, die sich in der opulenten McMurrough Villa abspielt, wird sie mit den traumatischen Erlebnissen ihrer eigenen Kindheit konfrontiert. Als dann auch noch eine Patientin schildert, dass sie sich an den Mord an sich selbst erinnere, beginnt eine blutige Jagd nach der Rekonstruktion der Vergangenheit.

Ein Psychologie-Thriller der Meisterklasse.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Pofiler in einem Regal.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von Pofiler.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.08.2022

Ein grünes Juwel

0

Bei dieser Geschichte soll Psychologin Anna Cafrey drei junge Leute behandeln. Diese haben Nahtoderfahrungen und schwierige Lebensläufe.
Der Schauplatz ist Killarney in Irland am Ring of Kerry.

Die Story ...

Bei dieser Geschichte soll Psychologin Anna Cafrey drei junge Leute behandeln. Diese haben Nahtoderfahrungen und schwierige Lebensläufe.
Der Schauplatz ist Killarney in Irland am Ring of Kerry.

Die Story besteht aus zwei Handlungssträngen, die erst unabhängig voneinander scheinen. Doch mit Fortschreiten der Therapie rücken diese bis zu einem unerwarteten Finale zusammen. Der Schreibstil ist flüssig und zieht einen gleich in seinen Bann. Vorallem die Person Kay hat mich fasziniert, dir so schlagfertig ist, dass man fast die Tiefe ihrer Figur übersieht. Das viele Szenen in der alten Villa stattfinden gibt dem Ganzen einen zusätzlichen Reiz.
Für mich war es ein Leseerlebnis, das ich echt weiterempfehlen kann.
Einzig das Cover hätte ich mir etwas irischer gewünscht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere