Platzhalter für Profilbild

bluesky_13

Lesejury Star
offline

bluesky_13 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bluesky_13 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.01.2020

Liebe und viele, große Gefühle

...als der Himmel uns berührte
0

MEINE MEINUNG

Mia war seit acht Jahren mit Tristan verheiratet und inzwischen war sie nicht mehr so glücklich wie zu Beginn.
Sie wollte gerne ein Kind, sie ließ sich untersuchen, er nicht; sie wollte ...

MEINE MEINUNG

Mia war seit acht Jahren mit Tristan verheiratet und inzwischen war sie nicht mehr so glücklich wie zu Beginn.
Sie wollte gerne ein Kind, sie ließ sich untersuchen, er nicht; sie wollte adoptieren, er nicht. Es gab noch viel Dinge, die das Glück störten und das war seine Zuneigung zu anderen Frauen.
Als sie zusammenbricht, schenkt er ihr eine Reise nach Kanada zu ihrer Freundin Dana.

Die Autorin hat in dieses Buch so viel Liebe uns so viel Gefühl gepackt. Das alles wurde so lebendig und auch so plastisch erzählt, das man das Gefühl hat, man ist mittendrin.
Der Schreibstil der Autorin macht das lesen sehr angenehm und auch leicht. Man hat das Gefühl beim lesen, das man mit Mia befreundet ist und das man ihr gerne helfen möchte.

Dieses Buch strahlt so viele unterschiedlichen Gefühle aus, das es so lebendig wirken lässt. Die Beschreibungen sind so real, das man sich so nahe und verbunden fühlt mit den Protagonisten.
Man fühlt den Muskelkater von Mia, oder auch die Schmerzen nach dem Unfall. Das macht das Buch dann für mich so besonders und ich mag die Geschichte wirklich.

Ich vergebe für diese Explosion von Emotionen und Gefühlen gerne die vollen 5 Sterne und ich kann dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.

Bluesky_13
Rosi

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.01.2020

Der ganz normale Wahnsinn.......

Kriegt das Papa, oder kann das weg?
0

MEINE MEINUNG
4 Töchter und eine Frau, kann es einen Mann schlimmer treffen?
In dieser Geschichte lesen wir eine typische Familiengeschichte. Die Kinder sind 19, 14, 12 und 5 Jahre alt. Diese Kinder könnten ...

MEINE MEINUNG
4 Töchter und eine Frau, kann es einen Mann schlimmer treffen?
In dieser Geschichte lesen wir eine typische Familiengeschichte. Die Kinder sind 19, 14, 12 und 5 Jahre alt. Diese Kinder könnten vom Charakter her unterschiedlicher nicht sein.
Es ist auch gut so, das jedes Kind seinen eigenen Charakter hat! Kein Mensch gleicht dem anderen und das ist auch bei den Kindern so.

Jeder, der selbst Kinder hat, der wird hier so einiges lesen, was er selbst auch kennt. Da ist nichts fremd und auch nicht beschönigt. 4 Kinder können ein ganz schönes Chaos hinterlassen, einem aber auch schöne Momente bescheren.

Der Autor hat hier eine sehr humorvolle Art, ins diese Geschichte näher zu bringen. Er berichtet uns auf eine ganz ehrliche Art und Weise aus seinem Alltag mit seinen Kindern.
So ist das, wenn ein Papa überfordert wirkt oder manchmal auch leicht gestresst und gereizt wirkt.
Ich finde es gut, das der Autor uns hier an seinem Leben so intensiv teilnehmen lässt.

Bei diesem Buch hat man viele Momente, die man auch selbst kennt und die einem nicht ganz fremd sind.
Es macht Spaß, in dieses Buch einzutauchen und zu sehen, das alle Mütter und auch Väter die gleichen Erfahrungen machen.

Ich vergebe hier gerne 5 Sterne, da hier wirklich alles der Realität entspricht und hier nicht beschönigt wurde. Das ist ein Alltag, wie er täglich irgendwo in einer Familie stattfinden kann.

Bluesky_13
Rosi

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.01.2020

Ein Attentat von der Planung bis zur Ausführung

Der Attentäter
0

MEINE MEINUNG
Das Buch beginnt im Jahr 1914 und wir lesen davon wie 3 junge Serben ausgebildet werden um in Sarajewo den Thronfolger Franz Ferdinand zu ermorden. Die Jungs leiden unter Schwindsucht und ...

MEINE MEINUNG
Das Buch beginnt im Jahr 1914 und wir lesen davon wie 3 junge Serben ausgebildet werden um in Sarajewo den Thronfolger Franz Ferdinand zu ermorden. Die Jungs leiden unter Schwindsucht und die ist damals noch unheilbar und so sehen sie keine Zukunft mehr.
Auch damals schon gab es Attentäter, die selbst in den Tod gehen wenn etwas schiefläuft. In diesem Fall sind es drei junge Burschen.
Der Mitgründer der „Schwarzen Hand“ hat da so seine Bedenken, das hier alles glatt läuft. Die drei sind viel zu unerfahren, findet er.

Der Geheimdienst und somit auch Markovic sind nicht begeistert von der Einladung des Thronfolgers. Sie fürchten einen Anschlag doch der Bürgermeister und das Militär ignorieren die Warnungen.

Der Schreibstil von diesem Autor liest sich sehr zügig. Man spürt beim lesen, wie intensiv sich der Autor hier mit der Recherche zu diesem Geschehen befasst hat. Er hat dann eine Schreibweise gewählt, die das lesen leichter macht und die das ganze auch aufregend für den Leser gestaltet.

Es passiert hier so viel, doch dem Autor ist es tatsächlich gelungen, das man hier immer den Anschluß findet. Man ist voll im Geschehen drin und die Aufregung steigt auch beim lesen.

Immer zu Beginn eines neuen Kapitels finde wir Artikel aus der Zeitung zum aktuellen Geschehen und auch das macht es leichter den Faden nicht zu verlieren.

Ich vergebe sehr gerne die vollen 5 Sterne für diese lebendige und aufregende Schilderung, was damals geschehen ist.
Das Attentat beruht ja auf Tatsachen und so wie wir es hier lesen, kann man die geschichtlichen Fakten auch viel besser behalten.
Wer also gerne historische Romane liest, die auch einen echten geschichtlichen Hintergrund haben, der ist hier genau richtig und dem kann ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen.

Bluesky_13
Rosi

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 10.01.2020

Eine gefährliche Reise durch die Zeit

Reset
0

MEINE MEINUNG
Julia ist hochschwanger und sie ist mit ihrem Mann Phillip auf dem Weg nach Hause. Da kommt es zu einem folgenschweren Unfall.
Ein junger Mann, der an einem illegalen Autorennen teilnimmt ...

MEINE MEINUNG
Julia ist hochschwanger und sie ist mit ihrem Mann Phillip auf dem Weg nach Hause. Da kommt es zu einem folgenschweren Unfall.
Ein junger Mann, der an einem illegalen Autorennen teilnimmt verliert die Kontrolle über sein Auto.
Julia stirbt bei dem Unfall, doch das Baby wird gerettet. Phillip weigert sich lange, seine kleine Tochter zu sehen oder gar auf den Arm zu nehmen.
Elisabeth, die Krankenschwester und ehemalige Schulkameradin redet auf ihn ein, bis er nicht mehr anders kann.

Der Autor hat hier wirklich ein geniales Werk geschaffen. Man ist gefesselt, geflasht und was weiß ich noch alles.
Also zumindest ging es mir so beim lesen.

Die Schreibweise des Autors ist so plastisch, das man direkt im Geschehen steckt. Das ganze liest sich auch sehr leicht und ziemlich zügig. Es ist aufregend, spannend und außergewöhnlich.

Man möchte sich so etwas gar nicht vorstellen. Man wird aus dem normalen Leben gerissen und findet sich im Leben von vor 30 Jahren wieder. Kann, will und soll man in den Ablauf eingreifen?
Das ist eine Frage, die man sich hier beim lesen stellt. Genau das macht dann die Geschichte auch zu dem was es ist. Es ist mystisch, es ist gruselig und es ist spannend.

Ich finde das Ende ist irgendwie offen und daraus könnte man schließen, das es hier noch nicht zu Ende ist. Da ist wirklich alles in alle Richtungen offen.
Ich vergebe hier gerne die vollen 5 Sterne, da ich völlig gefangen war in dem was ich hier zu lesen bekommen habe.

Bluesky_13
Rosi

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2020

Jan ist wieder zurück......

Sennegrab
0

MEINE MEINUNG
Jan Olinghaus, der Kriminalkommissar hat ein Jahr Auszeit vom Polizeidienst genommen um mit der Band auf Tour zu gehen.

Als er wieder zurück kommt, überschlägt sich für ihn alles.
Sein ...

MEINE MEINUNG
Jan Olinghaus, der Kriminalkommissar hat ein Jahr Auszeit vom Polizeidienst genommen um mit der Band auf Tour zu gehen.

Als er wieder zurück kommt, überschlägt sich für ihn alles.
Sein Vater und seine Mutter brauchen Hilfe, die Schwester ist mit seinem besten Freund zusammen und er hat nichts mitbekommen und auch auf der Dienststelle ist nichts mehr so wie es mal war.

Ein beliebter Politiker kommt zu Tode und man vermutet einen Unfall und zwei Frauen wurden brutal erschlagen.
Sie haben also alle Hände voll zu tun. Die Frauen waren um die 40 Jahre und hatten vor dem Tod noch Sex; war das dann auch der Mörder?

Der Schreibstil des Autors ist sehr gut lesbar durch seine lockere Ausdrucksweise. Durch die Art und Weise, wie der Autor schreibt, wirken die Emotionen und Gefühle sehr stark und auch Konflikte werden schnell sehr deutlich. Das macht das lesen hier so aufregend und auch so gefühlvoll.
Bei den ganzen Emotionen kommt aber auch die Spannung nicht zu kurz. Sie ist hier einem Krimi entsprechend ausreichend.
Die Spannung ist hier nicht dauerhaft vorhanden, sondern sie keimt immer wieder zum passenden Moment auf.

Es ist spannend zu lesen was alles passiert und es ist aufregen zu sehen, was auf der Dienststelle abgeht.
Das macht dann das Buch zu einem sehr gelungenem Gesamtwerk. Beide Ereignisse werden dank der Schreibweise des Autors zu einer Einheit.

Von mir bekommt das Buch hier super gerne die vollen 5 Sterne, da es sich sehr angenehm lesen lässt und man auch noch Abwechslung hat. Da ist einmal die Familiengeschichte von Jan und dann noch die Situation auf der Dienststelle und die Morde. Also ausreichend Abwechslung da.

Bluesky_13
Rosi

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere