Platzhalter für Profilbild

Christyscandlesandbookscorner

Lesejury Profi
offline

Christyscandlesandbookscorner ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Christyscandlesandbookscorner über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.10.2021

Amüsant und sehr bildlich geschrieben

Feudal verliebt
0


Das Buch lädt den Leser ein, aus dem Alltag nach Österreich zu fliehen. Der Schreibstil ist dazu auch wunderbar bildlich, so ziehen die Landschaften förmlich vor dem inneren Auge vorbei. Ganz viel Liebe ...


Das Buch lädt den Leser ein, aus dem Alltag nach Österreich zu fliehen. Der Schreibstil ist dazu auch wunderbar bildlich, so ziehen die Landschaften förmlich vor dem inneren Auge vorbei. Ganz viel Liebe legte die Autorin in die Natur und vorkommenden Orte. Leider war mir die Handlung oft zu schnelllebig. Besonders zu Beginn hetzte man förmlich von einer Szene zur nächsten. Da hätte ich mir das Auskosten der einzelnen Momente noch etwas mehr gewünscht. Im Laufe des Buches wurde es jedoch wesentlich besser. Ansonsten ist der Schreibstil locker leicht mit einer gewaltigen Portion Humor. Dadurch wird die Handlung aufgelockert und brachte mich mehrfach zum Schmunzeln. Obwohl die Geschichte ohne künstliche Dramen auskommt, wird dem Leser nicht langweilig. Mehrere überraschende Wendungen sorgen dafür, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann.
Besonders gut fand ich, dass es zwei Handlungsstränge gab, auch wenn der eine jedoch zwischendurch leider etwas zu kurz kam. Am Ende flossen jedoch beide zusammen und boten mir als Leser eine gute Unterhaltung.

Annette ist eine sehr sympathische Protagonistin. Sie hat einen Plan, ist sehr bodenständig und hat ihre Prinzipien. Eine sehr erwachsene Person, authentisch und ohne unnötige Dramen, das mochte ich sehr gerne. Sie war keinesfalls perfekt, sondern lebensnah. Die restlichen Personen haben mir ebenfalls gefallen. Sie sind gut formuliert.

Eine amüsante Romanze, die ein bisschen was von einem modernen Märchen hat und den Leser zum Schmunzeln bringt.
4/5 ⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.09.2021

Spannend bis zum Ende

Lukas Sontheim Thriller / Das Orkus Tribunal
0


Das Cover hat es mir richtig angetan, es ist sehr gut gelungen und passt auch vorzüglich zu der Handlung.
Es handelt sich um den zweiten Fall von Lukas Sontheim. Teil 1 las ich nicht, wichtige Dinge wurden ...


Das Cover hat es mir richtig angetan, es ist sehr gut gelungen und passt auch vorzüglich zu der Handlung.
Es handelt sich um den zweiten Fall von Lukas Sontheim. Teil 1 las ich nicht, wichtige Dinge wurden jedoch für den Leser erklärt und dementsprechend gab es eigentlich keine Verständnisprobleme.
Das Buch packte mich von der ersten Seite an. Der Leser wird sofort in seinen Bann gezogen und die Spannung ist gleich da. Diese hielt auch größtenteils an, schwächte lediglich ab und zu mal ab.
Der Schreibstil ist ebenfalls gut und flüssig zu lesen. Die Morde werden teilweise sehr detailliert dargestellt, daher ist es nichts für schwache Nerven. Außerdem spricht der Autor ein wirklich wichtiges Thema zwischen den Zeilen an, ohne dabei penetrant zu sein. Auch der Täter ist gut ausgearbeitet, sein Motiv nachvollziehbar. Ich hätte mir jedoch gewünscht, noch ein wenig mehr über ihn und die Verbindung zu seinem Mentor erfahren.
Das Ende war mir ein wenig zu dramatisch, wenn ich ehrlich bin. Aber es gibt sicherlich viele Leser, denen der finale Höhepunkt gut gefällt.

Es kommen sehr viele Personen relativ zeitnah vor. Dadurch, dass manche nur erwähnt werden, aber selbst nicht oder nur ganz kurz auftreten, war es für mich ein wenig schwierig, diese auseinander zu halten und noch Seiten später zu wissen, was welcher Zusammenhang war. Dies wurde jedoch am Ende nochmal quasi zusammengefasst, als Lukas Sontheim und sein Freund Ali dem Täter auf die Spur kommen. Besonders die Person Ali möchte ich positiv hervorheben. Sein Charakter hat mir besonders gefallen und verleiht dem Buch eine Prise Humor.

Spannend bis zum Ende, mit einem guten Fall und einem perfiden Täter. Da bekomme ich gleich Lust den ersten Fall von Lukas Sontheim zu lesen.
4/5 ⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.09.2021

Gelungene Geschichte

Emely - (K)eine Liebe ohne Vergangenheit
0


Der Einstieg hat mir gut gefallen. Ich fand mich sofort im Geschehen des Buches zurecht und fühlte mich irgendwo auch angesprochen. Lasst euch von dem Titel nicht täuschen, das Buch ist keine klassische ...


Der Einstieg hat mir gut gefallen. Ich fand mich sofort im Geschehen des Buches zurecht und fühlte mich irgendwo auch angesprochen. Lasst euch von dem Titel nicht täuschen, das Buch ist keine klassische Liebesgeschichte, sondern geht eher um das Thema Persönlichkeitsentwicklung und Selbstliebe bzw. die Akzeptanz des eigenen Ichs. Ich würde sogar behaupten, dass die Geschichte eher ein Drama ist, als eine Romanze. Der Schreibstil ist sehr lebendig, facettenreich und angenehm zu lesen. Auch die Umsetzung des Themas Amnesie kommt mir sehr authentisch und gut recherchiert vor. Es war mir bisher neu und dementsprechend bot das Buch einiges an Mehrwert. Man wird als Leser wieder zum Mitdenken und Auseinandersetzen mit dem Thema animiert.
Jedoch muss ich sagen, dass mir am Ende der ein oder andere Handlungsstrang offen blieb. Viele Themen und Konflikte werden im Buch angesprochen und nicht leider alle fortgeführt. Spoiler! Auch das Thema Alkohol und dessen Suchtpotential wurde mir zu wenig thematisiert.

Die Figur Emely hat mir gut gefallen. An manchen Stellen konnte ich sie gut verstehen, an anderen wiederum gar nicht. Dies ist jedoch keinesfalls negativ gemeint, eher im Gegenteil. Es zeigt, wie schwer und wenig nachvollziehbar manche Momente für Emely sind. Ramona habe ich natürlich ebenfalls in mein Herz geschlossen. Eine wunderbare Freundin, die ich jedem wünsche. Wie man es von der Autorin gewohnt ist, haben alle Charaktere genug Tiefe und sich authentisch gestaltet.

Ein toller Roman der zum Nachdenken anregt. Große Empfehlung von mir!
4,5/5 ⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.09.2021

Lasst euch nach Coral Bay entführen

Weil mein Herz dich will
0


Das Buch ist der dritte Teil der "Verliebt in Coral Bay" Reihe und wie seine beiden Vorgänger hat es mich wieder ein die tolle Welt in Cape Cod geführt. Es war wie eine Art nach Hause kommen und ich fühlte ...


Das Buch ist der dritte Teil der "Verliebt in Coral Bay" Reihe und wie seine beiden Vorgänger hat es mich wieder ein die tolle Welt in Cape Cod geführt. Es war wie eine Art nach Hause kommen und ich fühlte mich ab Seite eins sofort wohl. Die Handlungen sind jeweils in sich geschlossen, jedoch freut es mich zu hören, dass es den Protagonisten aus den vorherigen Bänden geworden ist.
Der Schreibstil war wie gewohnt angenehm und flüssig zu lesen. Einzelne Orte wurden mit viel Liebe zum Detail kreiert. Die Handlung war authentisch gestaltet, ohne gekünstelte Dramen, sondern mit realistischen Problemen. Es gibt viele, schöne Augenblicke, Szenen zum Lachen, erotisches Prickeln und Momente, die einen zum Nachdenken anregen. Eine tolle Mischung! Das Buch hat mich wieder in seinen Bann gezogen und es fiel mir schwer, es aus der Hand zu legen. Alles in allem lässt sich sagen, dass Teil 3 mir bisher am besten gefallen hat.

Die Handlung wird abwechslungsreich aus den Sichten der beiden Protagonisten Paige und Logan erzählt, wobei der Anteil von Paige überwiegt. Auch das Prickeln zwischen ihnen war förmlich greifbar. Trotzdem mochte ich es sehr, wie sich ihre Beziehung über die Zeit hinweg entwickelte und emotional tiefer wurde. Paige ist wirklich sehr realistisch gelungen. In vielen Szenen habe ich mich selbst wieder erkannt (zum Beispiel liebe ich auch pastellfarbene Textmarker) und dementsprechend gut mit ihr identifizieren können. Auch die restlichen Charaktere hatten ausreichend Tiefe und haben mir gut gefallen.

Ein absolutes Wohlfühlbuch, mit einer tollen Protagonistin und einem detaillierten Setting. Wer sich bisher noch nicht nach Coral Bay hat entführen lassen, sollte das schleunigst nachholen!
5/5 ⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2021

Absolutes Wohlfühlbuch

Breathe deep
0


Das Buch ist ein absolutes Wohlfühlbuch und durfte mich während meines Urlaubs als Lektüre begleiten. Bei "Breathe deep" handelt es sich um den ersten Teil der "Your dreams" Reihe und ohne zu spoilern ...


Das Buch ist ein absolutes Wohlfühlbuch und durfte mich während meines Urlaubs als Lektüre begleiten. Bei "Breathe deep" handelt es sich um den ersten Teil der "Your dreams" Reihe und ohne zu spoilern kann ich euch verraten, dass ich dir folgenden Bände kaum abwarten kann.
Der Einstieg ist wunderbar gelungen und das Buch entführt den Leser direkt nach Helsinki. Obwohl ich diese Stadt noch nie besucht habe, konnte ich mir einzelne Orte gut vorstellen, denn sie sind lebhaft beschrieben. In den einzelnen Kapiteln wechselt die Autorin sehr häufig zwischen den beiden Sichten der Protagonisten. Dies unterbricht jedoch keinesfalls den Lesefluss, im Gegenteil. So bekommt man als Leser einen guten Einblick in die Gedanken der Beiden. Besonders gut gefallen hat mir, dass die Handlung ohne großes und unnötiges Drama auskommt. Das Buch spricht sehr viele Themen an, aber auf eine sanfte Art und Weise, ohne den Zeigefinger mahnend zu heben. Auch für alle Fans von gutem Essen gibt es ein paar Szenen, die einem förmlich das Wasser im Mund zusammen laufen lassen. Das Buch holt einem aus dem stressigen Alltag und löst Fernweh nach Finnland aus.

Die beiden Protagonisten Tarja und Tobi sind einfach nur unfassbar sympathisch. Die Autorin kreierte zwei Personen direkt aus dem Leben gegriffen, keinesfalls perfekt, sondern authentisch. Liebenswürdig. Mit Ecken und Kanten, erwachsen, mit jeweils einem vielschichtigen Charakter. Auch die restlichen Personen haben mir sehr gut gefallen.

Ein tolles Buch, ohne unnötiges Drama. Große Empfehlung, absolute Wohlfühllektüre.
5/5 ⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere