Cover-Bild Volltreffer

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper ebooks in Piper Verlag
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 01.02.2019
  • ISBN: 9783492991445
Jürgen Seibold

Volltreffer

Ein Allgäu-Krimi

Der alte Eigenbrötler Roth, tot in seinem Toilettenhäuschen! Kommissar Hansen von der Kripo Kempten traut seinen Augen nicht, als er den Leichnam sieht, durchbohrt vom Bolzen einer Armbrust. Auch Kriminalmeister Haffmeyer ist bestürzt, wenngleich er sich noch gut an Roths einstige kriminelle Machenschaften erinnert. Hat den alten Sonderling nun etwa seine Vergangenheit eingeholt? Oder war sein Tod nur ein Unfall – verursacht von ein paar Mittelalter-Fans, die mit ihren nachgebauten historischen Waffen durch die Wälder um Eisenberg streifen?

Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 3 Regalen.
  • 2 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.05.2019

Spannend und verzwickt

0

Roth der alte Einsiedler ist tot. Er wurde mit einem Pfeil auf dem Toilettenhäuschen seiner "Behausung" erschossen.
Doch wer wollte dem eher unscheinbaren und ruhigen Zeitgenossen Böses? Hansen ermittelt ...

Roth der alte Einsiedler ist tot. Er wurde mit einem Pfeil auf dem Toilettenhäuschen seiner "Behausung" erschossen.
Doch wer wollte dem eher unscheinbaren und ruhigen Zeitgenossen Böses? Hansen ermittelt und kämpft sich bei den Ermittlungen durch ein Netz aus Lügen, Vermutungen , Armut und Reichtum.



Ich liebe die Krimis um Kommissar Hansen und seinem Team.
Auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht.
Die Charaktere sind wie aus dem wahren Leben gegriffen und erscheinen dadurch sehr real.
Mit ebenso viel Liebe zum Detail wurden die Handlungsorte vorgestellt, so , dass man als Leser schnell eine Vorstellung des Wirkungskreises von Kommissar Hansen hat.
Die Handlung selber war mir an einigen Stellen etwas langatmig gehalten, allerdings muss ich sagen, dass mich der Krimi sehr gut unterhalten hat. Der Autor hat immer wieder falsche Fährten, Vermutungen und scheinbar unbedeutende Situationen erzeugt, so, dass für mich der Krimi fast bis zum Ende hin spannend blieb.
Dank des angenehmen und locker Schreibstils und den zwischendurch auftauchenden lustigen Szenen, war dieser Krimi ein Wohlfühlkrimi für mich, der mich sehr gut unterhalten hat.

Veröffentlicht am 14.03.2019

Ein spannender Regionalkrimi

0

"Volltreffer" aus der Feder des Autors Jürgen Seibold ist nun bereits der 7. Allgäu-Krimi, in dem Kriminalhauptkommissar Eike Hansen die Hauptrolle spielt. Für mich ist es der zweite Allgäukrimi aus Kempten ...

"Volltreffer" aus der Feder des Autors Jürgen Seibold ist nun bereits der 7. Allgäu-Krimi, in dem Kriminalhauptkommissar Eike Hansen die Hauptrolle spielt. Für mich ist es der zweite Allgäukrimi aus Kempten und ich bin und war wieder total begeistert.

Der Inhalt: Der Eigenbrötler Roth lebt in einem Unterschlupf im Wald. Doch eines Tages sitzt er tot in seinem Toilettenhäuschen. In seiner Stirn steckt der Bolzen einer Armbrust. Besonders bestürtzt ist Kriminalmeister Haffmeyer. Er hat um die Vergangenheit von Roth gewusst, ist diese ihm nun zum Verhängnis geworden? Oder war es ein Unfall, denn zur gleichen Zeit streifen ein paar Mittelalter-Fans durch die Wälder um Eigenberg.....

Spitze! Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil des Autors hat mich total begeistert und auch wenn ich bisher nur "Gnadenhof" kenne, hatte ich das Gefühl auf alte Bekannte zu treffen. Die Charakter sind auch wieder so wunderbar beschrieben, ich sehe jeden einzelnen vor mir. Besonders natürlich wieder das Ermittlertrio Hansen, Haffmeyer und die Hanna. Die Drei bekommen ja wieder einiges zu tun, denn der Tod von Roth bringt interessante Dinge ans Licht. Und manchmal hatte ich richtiges Gänsehautfeeling. Hansen hat alle Hände voll zu tun, nicht nur mit dem Fall, sondern auch mit seinen Kollegen. Aber auch privat läuft bei ihm nicht alles Rund. Soll er mit Resi den letzten großen Schritt wagen, als am Ende der Geschichte hatte ich kurz Schnappatmung. Man weiß ja nie. Wohl gefühlt habe ich mich auf Hansens gemieteten Hof und Kater Ignaz hat mir des öfteren ein Schmunzeln entlockt.

Ein perfektes Gesamtpaket - spannend, aufregend und total unterhaltsam. Ein absolute Wohlfühllektüre, die mir wundervolle Lesestunden beschert hat. Ein Lesevergnügen der Extraklasse. Schade nur, dass dies angeblich der letzte Fall von Hansen war, ich werde den Kriminalhauptkommissar aus dem Allgäu vermissen. Das Cover ist auch dieses Mal wieder ein echter Hingucker. Einfach gigantisch! Gerne vergebe ich für diese herrliche Lektüre 5 Sterne.

Veröffentlicht am 11.02.2019

Der Titel ist maßgebend - ein echter Volltreffer an Spannung und guter Unterhaltung

0

Hansen und Haffmeyer haben einen neuen Fall - und was für einen ! Denn Outsider Roth sieht nicht mehr ganz so frisch aus, als sie ihn aus dem Toilettenhäuschen fischen müssen. Durchbohrt von dem Bolzen ...

Hansen und Haffmeyer haben einen neuen Fall - und was für einen ! Denn Outsider Roth sieht nicht mehr ganz so frisch aus, als sie ihn aus dem Toilettenhäuschen fischen müssen. Durchbohrt von dem Bolzen einer Armbrust- da muss aber einer gut gezielt haben. Doch warum hat man es auf den Sonderling abgesehen ? Hat ihn seine eigene Vergangenheit eingeholt ?
Hansen und Haffmeyer müssen nun ermitteln, damit auch sie diesmal wieder einen Volltreffer landen und den Täter überführen können...

"Volltreffer" ist der mittlerweile siebte Band aus der Feder von Jürgen Seibold und hier bürgt der Name für Qualität.
Ein echter Volltreffer an Spannung, guter Unterhaltung und vielen schönen Allgäubildern landet der Autor mit seinem neuesten Fall und ich bin schon nach wenigen Seiten mitten drin in einem Mix aus Humor, spannenden Krimielementen und Allgäuer Lebensart.
Seibold weiß, wie man den Leser abholt ,lässt sein Buch langsam und gemächlich beginnen, denn man findet sich auf einem Waldspaziergang inmitten der schönen Allgäuer Bergwelt wieder. Und dann kommt der Paukenschlag, der einem jäh aus dem ruhigen Trott wirft und schwupps ist man mittendrin in den Ermittlungen. Geschickt legt der Autor seine Fährten aus, von denen sich viele als Sackgasse entpuppen und ich muss immer wieder feststellen, dass ich bereitwillig der falschen Spur gefolgt bin.
Die Figuren sind toll gezeichnet, allen voran Hansen, der mir mittlerweile schon richtig ans Herz gewachsen ist. Irgendwie haben alle das gewisse Etwas, um mich so für sich einzunehmen und meine eigenen Vermutungen und Ermittlungen anzustellen und ihren Weg mit ihnen zu gehen.
Seibold weiß, wie man kniffliges Rätselraten mit guter Unterhaltung verbindet und verpackt dies alles geschickt in einen Krimi, der mit viel Allgäuer Charme um die Ecke kommt. Der Spannungsbogen wird konstant gehalten, die Verdächtigen werden nach und nach ausgesiebt bis dann am Ende der Täter entlarvt ist. Für mich mal wieder ein echter Volltreffer in Sachen Regio-Krimi, daher gerne 5 Sternchen und eine absolute Leseempfehlung !

Herzlichen Dank an den Verlag, der mir dieses Leseexemplar kostenfrei über NetGalley zur Verfügung gestellt hat. Diese Tatsache hat jedoch nicht meine ehrliche Lesermeinung beeinflusst.