Platzhalter für Profilbild

Athene100776

Lesejury Profi
offline

Athene100776 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Athene100776 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.10.2020

Ein neuer Weg

Bauernopfer
0

Auf dem Feld wird die Leiche eines Bauerns gefunden, schnell geht man von einem tragischen Unfall aus, doch der junge Polizist Frank Liebknecht glaubt nicht daran, da er Spuren gefunden hat, die nicht ...

Auf dem Feld wird die Leiche eines Bauerns gefunden, schnell geht man von einem tragischen Unfall aus, doch der junge Polizist Frank Liebknecht glaubt nicht daran, da er Spuren gefunden hat, die nicht zusammen passen.


Die Idee und die Umsetzung gelang der Autorin in meinen Augen sehr gut.

Ein junger Polizist, der noch die ein oder anderen Fehler begeht , aber begierig alles daran setzt, den Fall zu lösen, war für mich erst einmal neu.
Der Anfang der Geschichte, in der die einzelnen Charaktere gut und vielleicht ein wenig zu intensiv beschrieben wurden, plätscher gemütlich dahin, doch dann übernimmt die Spannung , und man mag das Buch kaum noch aus der Hand legen.
Der flüssige und sehr angenehme Schreibstil trägt sein Übriges dazu bei, der Geschichte Wohlfühlmomente und Spannung zu geben.

Mit viel Liebe zu Kleinigkeiten wurde auch die Ortschaft, das Feld und das Haus beschrieben, so dass ich als Leser alles schnell vor Augen hatte.

Ich muss gestehen, dass mir die Ermittlungen mit Frank sehr gut gefallen haben, ein Mann, der noch lernt, der nicht von obenherab alles besser kann und manchmal etwas draufgängerisch ist. Eine gesunde Mischung , die nach vielen Fortsetzungen ruft.

Alles in allem ein schöner Serienauftakt, bei dem die Lust auf mehr wächst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.10.2020

Ruhig und doch spannend

Wisting und der fensterlose Raum
0

William Wisting findet in einem Wochenendhaus im Wald Umzugkartons voller Geldbündel in verschiedenen Währungen. Das Haus gehörte einem kürzlich verstorbenen Spitzenpolitiker. Gibt es einen Zusammenhang ...

William Wisting findet in einem Wochenendhaus im Wald Umzugkartons voller Geldbündel in verschiedenen Währungen. Das Haus gehörte einem kürzlich verstorbenen Spitzenpolitiker. Gibt es einen Zusammenhang mit einem Cold Case von vor über 20 Jahren, bei dem eine Bank überfallen wurde und wieso ist der Auffindungsort ein fensterloser Raum ?


Für mich persönlich war dieses der erste Roman des Autors und sicher nicht der letzte.

Schnell konnte ich mich für den flüssigen und teilweise ruhigen Schreibstil begeistern.

Die einzelnen Charaktere sind genauso unterscheidlich wie im wahren Leben, da gibt es den Lieblingskollegen, die nervenden Nachbarn und vieles mehr, was die Glaubwürdigkeit des Romans sehr beeinflusste.
Durch die bildliche Beschreibung der Personen hatte ich als Leser schnell meine "Lieblinge" ausgemacht, von denen ich allerdings im Laufe des Buches auch hin und wieder getäuscht wurde.
Falsche und unsichere Fährten sowie eigene Überlegungen brachten mich am Ende des Buches zu einem gefühlten Erfolg.

Besonders gut gefallen hat mir, wie der Autor es versteht, mich als Leser in seinen Krimi gefangen zu nehmen, durch seine Ruhe dennoch Spannung zu erzeugen und im Nachhinein eine Logik verfolgte, die ich so zu Beginn nicht sah.

Alles in allem ein super Krimi, der mich wunderbar unterhalten hat und mir 2 durchgelesene Nächte bescherte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.10.2020

Humorvoller Krimi

Bully Bond und die flotte Lotte
0

Bully Bond verliert sein Herrchen durch einen Treppensturz und jetzt ist nichts mehr so , wie es früher war.
Die herzensgute Lotte nimmt sich seiner an, doch in ihrem Haushalt wohnen bereits die hochnäsige ...

Bully Bond verliert sein Herrchen durch einen Treppensturz und jetzt ist nichts mehr so , wie es früher war.
Die herzensgute Lotte nimmt sich seiner an, doch in ihrem Haushalt wohnen bereits die hochnäsige Siamkatze Frau Yoko und der Papagei Chris. Ganz einfach wird sein Start in das neue Leben nicht, zudem kommt noch, dass Bully nicht an einen Unfall glaubt, also beginnt er zu ermitteln.


Die Geschichte hörte sich für mich spannend , lustig und interessant an, weswegen , ich das Buch lesen wollte.

Die Charaktere sind toll beschrieben und die eigenarten der einzelnen Tiere toll hervorgehoben, so dass ich sie mir als Leser herrlich vorstellen konnte.

Dank der genauen Beschreibungen der Handlungsorte hatte ich schnell den Wohnbereich vor Augen und fühlte mich heimisch.

Die Ermittlungsarbeit ist herrlich komisch, unterhaltsam und flüssig beschrieben, dazu kam noch der ansprechende Schreibstil, so dass das Buch für mich wunderbare Unterhaltung war, in der es viele Lacher gab.

Einzig die Person Lotte, die zwar herzensgut und lieb ist, wurde nicht wirklich zu einer Freundin. Für mich persönlich war sie zu "lieb" und ruhig dargestellt, was sich jedoch noch ändern kann, wenn Bully weiterhin ihr Leben auf den Kopf stellt.

Alles in allem ein wunderbar unterhaltsamer und lustiger Krimi, den es Spaß macht zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.10.2020

Von Hexen und Kräuterkundigen

Hexenglut. Historischer Kriminalroman.
0

Die Nonne Fidelitas wird von ihrer Oberin zu einer Kaufmannsfamilie geschickt, deren Hausherrin erkrankt ist. Da ihr bisher kein Arzt helfen konnte, erhofft sich der Kaufmann die Hilfe von Schwester Fidelitas. ...

Die Nonne Fidelitas wird von ihrer Oberin zu einer Kaufmannsfamilie geschickt, deren Hausherrin erkrankt ist. Da ihr bisher kein Arzt helfen konnte, erhofft sich der Kaufmann die Hilfe von Schwester Fidelitas. Doch kaum sind sie in Freiburg angekommen, stösst Fidelitas auf Ungereimtheiten, Verschwörungen und Tod.....



Fidelitas war mir bereits von " Schierlingstod" bekannt , und ichfreute mich auf ein Wiedersehen mit ihr, da ich sie sehr gerne mochte und ihre Art gut gefiel.



Die neue Geschichte beginnt sehr schnell und der Leser hat kaum Zeit Luft zu holen. Gerade dieser Einstieg hat mir sehr gut gefallen, die einzelnen Charaktere werde nach und nach beschrieben , so dass der Leser der Geschichte sehr gut folgen kann.

Mir persönlich sagt es zu, dass mit Tempo begonnen wurde, die Geschichte scheinbar schon mittendrin war und man doch noch sooo viele Fragen hatte, dass ich als Leser einfach nur weiterlesen wollte.



Mit viel Liebe zum Detail sind die einzelnen Charaktere beschrieben und ich muss gestehen, dass ich viel Spaß hatte, die Welt mit Schwester Fideliats Augen zu sehen. Auch die Entwicklung der handelnden Personen empfand ich als sehr gelungen und glaubhaft.



Hervorzuheben ist, dass nicht nur die Personen und bildlich beschriebenen Schauplätze anschaulich sind, sondern auch der Humor der Autorin zur Geltung kommt. Denn immer wieder, wenn ich vor Spannung schon die Luft anhalten wollte wurde die Gefahr mit Humor umspielt.



Die Geschichte an sich ist in meinen Augen glaubhaft und sehr interessant dargestellt.

Dank des flüssigen Schreibstils, der Spannung und der Prise Humor bin cih als Leser geradezu durch das Buch getragen worden und hätte es am liebsten nicht aus der Hand gelegt.



In meinen Augen und nach meinem Empfinden ist dieser Kriminalroman ein wunderbares Wechsel- und Zusammenspiel von historischem Alltagsleben und einem Kriminalroman.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.10.2020

Sehr interessant

Der Getreue des Herzogs
0

Ulrich, der zukünftige Herzog von Württemberg und Johannes, ein einfacher Küchenjunge, freunden sich in Kindestagen an und durchlaufen ihre völlig unterschiedlichen Leben. Hat ihre Freundschaft, die oft ...

Ulrich, der zukünftige Herzog von Württemberg und Johannes, ein einfacher Küchenjunge, freunden sich in Kindestagen an und durchlaufen ihre völlig unterschiedlichen Leben. Hat ihre Freundschaft, die oft auf die Probe gestellt wird eine Chance oder wird ihre jeweilige Herkunft ihnen zum Verhängnis ?





Mit diesem Roman ist Johanna von wild wieder ein Meisterstück gelungen.



Die Charaktere und deren Entwicklungen haben mir als Leser vieles abgewonnen.

Zum einen war mir bewusst, dass das Leben um 1500 nicht unbedingt einfach und angenehm war, aber dass es teilweise solche Auswirkungen und der tägliche Kampf ums Überleben beinhaltete, war für mich sehr spannend.

Zum anderen die scheinbar ständige Kriegsführung, die in meinen Augen oft an den Haaren herbeigezogen wurde, nur um etwas mehr Land oder mehr Steuern zu erhalten, geführt wurden.

Beide Seiten wurden sehr anschaulich von der Autorin beschrieben und das auch teilweise ohne Rücksicht auf das Gefühlsleben, der Leser...



Als Leser kam ich in eine Welt, die mal farbenprächtig und vertraut war, und im nächsten Moment war nur noch ein Grau in grau -Ton vorhanden, in dem Angst und Hilflosigkeit regierten.

Doch ich muss gestehen, ich habe mich in dem Roman sehr wohlgefühlt, vielleicht aber auch gerade deswegen , weil scheinbar schonungslos, das Leben beschrieben wurde.



Besonders gut gefallen hat mir, dass in dem Roman so viele andere Genre mit zum Tragen kamen, es war historisch, spannend wie ein Krimi und auch die Liebe kam nicht zu kurz.



Für mich gab es viele interessante Momente in dem Roman, was jedoch die Aufzählung hier sprengen würde,

deswegen möchte ich hier allen Lesern empfehlen, dieses Buch zu lesen, wenn sie das Alltagsleben, des Leben am Hofe und auch die Medizinentwickung um 1500 kennenlernen möchten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere