Profilbild von Athene100776

Athene100776

Lesejury Profi
offline

Athene100776 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Athene100776 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.06.2019

Tolle Fortsetzung

Das Hotel der verzauberten Träume - Die goldene Botschaft
0

Im neuen Haus findet Joelle eine goldene Kapsel. Nach dem Gespräch mit den Apfelschwestern scheint ein geheimnisvoller Traum darin gefangen zu sein, der seinen Besitzer sucht, ob Joelle dem Traum helfen ...

Im neuen Haus findet Joelle eine goldene Kapsel. Nach dem Gespräch mit den Apfelschwestern scheint ein geheimnisvoller Traum darin gefangen zu sein, der seinen Besitzer sucht, ob Joelle dem Traum helfen kann?

Wir kennen die Geschichte vom ersten Band an und haben uns auf ein Wiedersehen mit den liebevollen Charakteren gefreut.
Joelle ist sehr ansprechend gezeichnet worden, so , dass sie schnell als freundin bei großen und kleinen Lesern angesehen wird. Ebenso die Apfelschwestern, die mal als Oma-Ersatz und dann wieder als Freundinnen erscheinen, ich denke, jedes Kind wünscht sich solche Freunde.
Die Handlung in sich ist schlüssig und dank des flüssigen und leichten Schreibstils auch für kleinere Leser und Zuhörer gut geeignet.
Als Mutter empfand ich die Werte-Vermittlung die unterschwellig in jedem Band in einer Form vorhanden ist, sehr gut, ebenso gut fand ich es , dass das Verhältnis zu ihrem Bruder , den Eltern oder auch Freunden nicht immer perfekt ist, sondern auch Konflikte verarbeitet werden.
Alles in allem waren meine Tochter ( 10 Jahre) und ich uns einig, dass dieses Buch den Leser auf eine magische und sehr interessante Reise mitnimmt , bei der man traurig ist, wenn sie endet.

Veröffentlicht am 28.06.2019

Phantasiereich

Frau Honig 2: Und das Glück der kleinen Dinge
0

Frau Honig ist das neue Kindermädchen der Famlie Kramer, doch keiner hatte sie bestellt, sie stand eines Tages vor der Tür und zog in der kleine Gartenhaus der Familie ein.
Mit ihr erleben nicht nur die ...

Frau Honig ist das neue Kindermädchen der Famlie Kramer, doch keiner hatte sie bestellt, sie stand eines Tages vor der Tür und zog in der kleine Gartenhaus der Familie ein.
Mit ihr erleben nicht nur die Kinder sondern auch die Eltern eine phantastische Reise.

Für uns ( Mama und Tochter / 10 Jahre) war es das erste Kennenlernen mit Frau Honig und schnell haben wir sie in unser Herz geschlossen. Der Schreibstil ist leicht und flüssig gehlaten, so dass auch jüngere Kinder der Geschichte beim Vorlesen folgen können.
Die einzelnen Charaktere sind so angelegt, das man sich immer wieder in einer der Personen wiederfindet, was wir sehr schön fanden, denn so erschein die Geschichte noch ansprechender.
Die bildlich sehr schön beschrieben Handlungsorte sind leicht vorstellbar und bestechen durch die Phanatsie , welche sich durch das ganze Buch zieht. Auch wenn es man unrealistisch war , war bei uns schnell der Gedanke " Warum eigentlich nicht ? " Mit Frau Honig und Familie Kramer haben wir einige schöne phantasievolle Stunden verbracht, die wir nicht missen möchten und werden jetzt noch den ersten Band lesen.
Auch als Mutter fand ich die Geschichte sehr ansprechend und war traurig, als die Geschichte zu Ende war.

Veröffentlicht am 28.06.2019

Spannend und sehr unterhaltsam

Die heimliche Heilerin und der Erzbischof
0

Madlen und ihr Mann sind bekannte Medici und betreiben auf beengten Verhältnissen ihre Arbeitsstätte.
Doch dann läßt der Erzbischof von Köln nach Madlen schicken,mit dem sie eine tiefe Freundschaft pflegt, ...

Madlen und ihr Mann sind bekannte Medici und betreiben auf beengten Verhältnissen ihre Arbeitsstätte.
Doch dann läßt der Erzbischof von Köln nach Madlen schicken,mit dem sie eine tiefe Freundschaft pflegt, denn er spürt sein Ende kommen und möchte mit Madlen noch einige klären.
Mit diesem Treffen wird Madlen erneut Zielscheibe der Mächtigen und kämpft erneut um ihren guten Ruf und ihre Familie.


Ich mag die Geschichten um die Heilerin Madlen und ihre Familie sehr gerne.
Schnell bin ich als Leser in der Geschichte eingetaucht und wurde dank des flüssigen Schreibstils der Autorin mit diesem teilweise sehr spannenden Buch bestens unterhalten.
Die Charaktere sind durch die Beschreibung zum Greifen nahe und auc die Handlungsorte sind sehr ansprechend beschrieben worden.
Neben der Handlung konnte ich mir als Leser ein Bild darüber machen, wie Krankheiten, die heute als Kleinigkeit angesehen werden, früher zum sicheren Tod führten.
Ein spannendes, temporeiches , interessantes und lehrreicher Roman, der mir als Leser sehr viel Spaß gemacht hat.

Veröffentlicht am 20.06.2019

Reise in die Vergangenheit

Whisky für den Mörder
0

Abi kehrt zurück zu ihrem Erbe. Ganz wohl ist ihr dabei nicht und doch hat sie das Gefühl, hier genau richtig zu sein. Da ist immer noch Grant , bei dem sie ihre Gefühle nicht zuordnen kann. Doch dann ...

Abi kehrt zurück zu ihrem Erbe. Ganz wohl ist ihr dabei nicht und doch hat sie das Gefühl, hier genau richtig zu sein. Da ist immer noch Grant , bei dem sie ihre Gefühle nicht zuordnen kann. Doch dann erfährt sie, dass ein Mann nach ihr suchte, es handelt sich um ihren Schwarm aus längst vergangener Zeit. Als Jugendliche liebte sie seine Band und auch heute scheint er noch Frauenherzen zu brechen, doch er wird bedroht und Abi soll ihm helfen.


Schon nach den ersten Seiten war es mir klar, dass ich Abi und den Rest sehr vermisst habe, seit ich sie in ihrem ersten Fall begleitet habe.
Die Figuren sind auch für Leser, die den ersten Band nicht kennen gut beschrieben, sicher ist auch die Handlung gut verständlich, doch wie bei altem Whiskey sollte man am Anfang beginnen, um es genießen zu können.
Die Handlung an sich ist temporeich, in sich schlüssig und dank falscher Fährten tappte ich lange im Dunklen, obwohl ich so meine Vermutungen anstrebte.
Der Schreibstil macht einfach nur Freude, er ist flüssig, liest sich sehr angenehm und entspricht meiner Lesevorliebe.
Spannend empfand ich, das Abi auch in diesem Band wieder mehrere "Baustellen" hat, um die sie sich kümmern muss, so dass ich mich als Leser auf mehrere Bereiche ihres Lebens einstellen konnte.
Die Charaktere sind so angenehm beschrieben, dass ich mit ihnen zügig Freundschaft schließen konnte und mich ganz auf die Geschichte eingelassen habe.
Wie auch im Vorgänger-Band erfährt man einiges über Whisky, die Geschichte und die Highlands.

Veröffentlicht am 20.06.2019

Witz und jede Menge Spaß

Finns fantastische Freunde. Trollangriff und Einhornschinken
0

Finn ist ein Sachensammler, doch als eines Tages ein Fass vom Himmel fällt , worin sich ein Zauberer und sein Chamälion-Drache befinden, muss Finn tatsächlich nachdenken, ob er diese "Sachen" sammeln soll. ...

Finn ist ein Sachensammler, doch als eines Tages ein Fass vom Himmel fällt , worin sich ein Zauberer und sein Chamälion-Drache befinden, muss Finn tatsächlich nachdenken, ob er diese "Sachen" sammeln soll. Er entschließt sich dazu, die neuen "Sachen" im Schuppen zu verstecken, doch das bleibt nicht ohne Folgen....


Meine Tochter (10 Jahre) und ich lieben die Geschichten, die Rüdiger Bertram schreibt und wurden auch mit der neuen Serie nicht enttäuscht.
Allerdings müssen wir gestehen, dass in diesem Buch noch mehr Witz und Momente des Lachens vorhanden sind, als in anderen Bücher. Uns freute das natürlich sehr.
Die Geschichte ist dank des sehr angenehmen Schreibstils flüssig zu lesen.
Durch die genauen Beschreibungen, die auch Kinder leicht nachvollziehen können, hatten Wir Finn und Co schnell vor Augen und erlebten mit ihm und seinen Freunden sehr lustige , angenehme und spannende Abenteuer.
Diese Geschichte sprüht geradezu vor Phantasie und doch regt sie zum Mitfiebern an . Spätestens ab dem Moment, in dem meine Tochter die "Wortschöpfungen" des Autors auch im normalen Leben verwendete , wußte ich, dass sie der Geschichte verfallen war.
Auch mir als Mutter hat es sehr viel Spaß gemacht, Finn in einer in sich schlüssigen Geschichte zu folgen.