Profilbild von regenbogen

regenbogen

Lesejury Star
offline

regenbogen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit regenbogen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.09.2019

Ein Reiseführer, der neugierig macht!

Erfurt und Weimar
0

Wieder gibt es Lieblingsplätze zu entdecken. Und zwar dieses Mal geht es nach Thüringen, und zwar nach Erfurt und Weimar. Da ich plane, diese Städte demnächst zu besuchen, hat mich dieses Lektüre besonders ...

Wieder gibt es Lieblingsplätze zu entdecken. Und zwar dieses Mal geht es nach Thüringen, und zwar nach Erfurt und Weimar. Da ich plane, diese Städte demnächst zu besuchen, hat mich dieses Lektüre besonders neugierig gemacht. Die Autoren Brigitte Poppe und Klaus Silla erkunden die traditionsreichen Thüringer Städte.

In diesem Reiseführer gibt es Vielfalt im Doppelpack. Erfurt und Weimar haben einiges zu bieten, und zwar nicht nur Dom und Dichter. So kann man in der Blumenstadt Erfurt nicht nur auf den Spuren Till Eulenspiegels wandeln, sondern es gibt viel Interessantes zu entdecken. In Weimar muss man natürlich auf den Spuren des Bauhauses wandeln, und das Goethe-Haus besuchen. Aber auch hier wird man zu einer Entdeckungstour eingeladen.

Die Aufmachung, ist wie bei allen anderen Büchern aus der Reihe "Lieblingsplätze zum Entdecken" wieder spitze. Schon wenn man die ersten Seite betrachtet, würde ich am liebsten sofort meine Koffer packen und auf Entdeckungstour gehen. Tolle Bilder machen neugierig auf Vieles, sei es kulturell oder kulinarisch. Wieder ist natürlich auf jeder Seite die Adresse vermerkt, so dass man zuhause schon richtig planen kann. Und bei der Riesenauswahl an Lieblingsplätzen hat man die Qual der Wahl. Ich finde es klasse!

Ich kann diesen Reiseführer nur bestens empfehlen und vergebe gerne 5 Sterne.

Veröffentlicht am 19.09.2019

Ein Reiseführer, der ganz besonderen Art

In und um Salzburg
0

"In und um Salzburg" ist ein Reiseführer der ganz besonderen Art. Hier heißt es nämlich "Lieblingsplätze zum Entdecken". Die zwei Autoren Matthias Gruber und Eva Krallinger-Gruber sind u.a. Herausgeber ...

"In und um Salzburg" ist ein Reiseführer der ganz besonderen Art. Hier heißt es nämlich "Lieblingsplätze zum Entdecken". Die zwei Autoren Matthias Gruber und Eva Krallinger-Gruber sind u.a. Herausgeber der jungen Salzburger Stadtmagazine.

Gemeinsam mit ihrem Team arbeiten sie daran, die unbekannten Seiten Salzburgs sichtbar zu machen. Und da muss ich ihnen ein Lob aussprechen. Ich selbst war schon ein paar Mal in Salzburg, aber in diesem Reiseführer habe ich viele sehenswerte Dinge entdeckt, die ich noch nicht kenne. In Salzburg gibt es nämlich mehr als jede Menge Kirchtürme und die Festspiele. Im Angebot wäre da "Das Surfen auf der Almwelle, Das Kraxeln am Klettersteig über den Dächern der Mozartstadt und Das Spazieren durch die verwunschenen Gärten. Auch in der Umgebung gibt es Interessantes zu entdecken.

Besonders gefällt mir auch die Aufmachung des Reiseführers. Am Anfang findet man gleich einen Lageplan und dann wird man so richtig in Salzburg begrüßt. Und hier erfahre ich einiges über die Geschichte Salzburgs. Wußten Sie, dass Salzburg bis heute "Rom des Nordens" genannt wird? Und dann kommen viele Lieblingsplätze, zu denen es immer ein schönes Foto und die Adresse gibt. So kann man zuhause ja schon einiges planen.

Mir hat es großen Spaß gemacht, in diesem Reiseführer zu schmökern und ich habe schon einige schöne Plätzchen entdeckt, denen ich noch einen Besuch abstatten werde. Gerne vergebe ich für diese tolle Lektüre 5 Sterne.

Veröffentlicht am 18.09.2019

Eine zu Herzen gehende Geschichte

Weil ich von Dir träumte
0

In ihrem neuen Roman "Weil ich von dir träumte" entführt uns die Autorin Emma Wagner auf die Trauminsel Korsika, denn dorthin verschlägt es unsere Protagonistin, die ja eigentlich in New York lebt.

Die ...

In ihrem neuen Roman "Weil ich von dir träumte" entführt uns die Autorin Emma Wagner auf die Trauminsel Korsika, denn dorthin verschlägt es unsere Protagonistin, die ja eigentlich in New York lebt.

Die Künstlerin Justine lebt mit ihrem Freund in New York. Eigentlich ist sie ja ganz zufrieden, wären da nicht die schrecklichen Albträume, die sie von Zeit zu Zeit quälen. Diese Träume versucht Justine in ihren Werken zu verarbeiten. Auf einer Aussstellung begegnet sie dem geheimnisvollen Raphael, dieser lädt sie auf die Insel Korsika ein. Justine spürt sofort eine gewisse Verbindung und nimmt Raphaels Einladung an. Auf der Insel fühlt sie sich sofort heimisch und nicht nur die Insel, sondern auch Raphael zieht sie magisch an. Doch was hat ihr Vater? Er will sie von der Insel zurückholen und auch die Menschen, denen sie begegnet verhalten sich sonderbar. Und dann taucht sie in eine Geschichte ein, die sie nicht mehr loslässt.....

Wow, kann ich da nur sagen! Ich muss gestehen, dass ich dieses Buch mit Tränen in den Augen beendet habe, so berührt und zu Herzen gegangen ist mir diese Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist einfach wieder großartig. Wenn ich die Augen schließe, befinde ich mich auf dieser herrlichen Insel und habe die unterschiedlichsten Düfte in der Nase, besonders hat es mir der Rosmarin angetan. Außerdem stehe ich auf den Klippen und genieße die Aussicht auf das kristallklare Wasser und den weiten Horizont. Und dann lerne ich ja noch eine liebenswerte Protagonistin kennen, die mit Schatten aus der Vergangenheit zu kämpfen hat. Ich spüre förmlich Justines Verwandlung als sie auf Korsika ist, sie scheint irgendwie angekommen zu sein. Und mit Raphael geht sie auf Spurensuche. Und die Entdeckung, die sie dann macht, zieht einem den Boden unter den Füßen weg. Hier auf Korsika herrschten nämlich noch andere Sitten und Gebräuche und viele haben darunter gelitten. Mehr will ich nicht verraten, denn diese Geschichte muss man einfach lesen. Manches ist ja kaum zu glauben. Beim Lesen ist es manchmal als würde einem der Boden unter den Füßen weggezogen. Mir ging vieles wirklich sehr nahe. Eine Lektüre mit vielen Emotionen. Und am Ende herrscht wirklich Taschentuchalarm.

Die Autorin hat sich selber übertroffen. Für mich ist diese gigantische Lektüre ein absolutes Lesehighlight. Ein Lesevergnügen der Extraklasse, das ich von der ersten bis zur Seite genossen habe. Das Cover passt auch wunderbar. Für diese Traumlektüre vergebe ich gerne 5 Sterne und freue mich jetzt schon auf das nächste Buch der Autorin.

Veröffentlicht am 17.09.2019

Ein interessanter historischer Roman

Bella Stella
0

"Bella Stella" ist ein interessanter und unterhaltsamer historischer Roman aus der Feder der Autorin Brigtte Pasini, die mir ja schon bestens als Brigitte Kanitz mit ihren Frauenromanen bekannt ist. In ...

"Bella Stella" ist ein interessanter und unterhaltsamer historischer Roman aus der Feder der Autorin Brigtte Pasini, die mir ja schon bestens als Brigitte Kanitz mit ihren Frauenromanen bekannt ist. In ihrem neuen Roman entführt sie uns in die 20er Jahre und hier tauchen wir in eine deutsch-italiensche Familiensaga ein.

Stelle führt ein behütetes Leben auf Gut Friederkamp. Hier arbeitet ihr Vater als Verwalter und Stella liebt das Leben auf dem Gut. Außerdem liebt sich auch Carsten, den Sohn des Gutsbesitzers. Leider ist eine Verbindung der beiden nicht möglich. Dann stirbt Stellas Vater und Carsten geht eine standesgemäße Ehe ein. Mit gebrochenem Herzen und völligt mittellos strandet sie in Hamburg. Lorenzo, der in Italien lebt, geht es ähnlich. Auch er hat große Träume, denn er liebt Guiseppina, die Tochter eines ehrwürdigen Kaufmanns. Doch Lorenzo muss aus seiner Heimat fliehen und landet bei seinem Onkel in Hamburg. Hier im sündigen St. Pauli erfahren die beiden große Armut, aber auch große Hilfbereitschaft. Doch wie wird ihr Leben verlaufen.....

Einfach klasse! Die Autorin hat mich mit ihrem Schreibstil total begeistert und man merkt einfach, das sie selbst eine enge Verbindung zu Italien hat. Begeistert hat mich vor allem die geschichtlichen Ereignisse, die sie uns in diesem Roman nahe bringt. Ich war von Anfang an vollkommen gefesselt. Die Geschichte hat mich einfach in ihren Bann gezogen. Wenn ich die Augen schließe, befinde ich mich im Jahr 1922 in Holstein. Und hier auf dem prachtvollen Gut der Friederkamps. Ich sehe Stella, eine äußerst liebenswerte Protagonistin, die ihr Leben hier auf dem land genießt. Ich habe mit ihr die Aufenthalte in der Küche genossen. Doch dann zwingt ein schwerer Schicksalsschlag sie dazu, das Gut zu verlassen. Gerne hätte ich sie in der Arm genommen und getröstet. Und was sie dann in Hamburg erwartet, einfach unbeschreiblichlich - mich hat dies sehr berührt. Gut, dass in dem Mietshaus so großer Zusammenhalt geherrscht hat. Dann machen wir einen Abstecher nach Italien. Hier lebt Lorenzo - auch er ist gezwungen sein Heimatland zu verlassen. Und zur damaligen Zeit war es wirklich schwer in einem fremden Land Fuß zu fassen. Auch in habe ich bewundert, dass er sich nicht unterkriegen ließ. Und dann treffen Stella Lorenzo aufeinander - wie heißt es so schön - eine mutige Frau und ein italienischer Landarbeiter .... Mich hat das Schicksal der beiden wirklich sehr berührt.

Eine perfekter historischer Roman, der mir unterhaltsame und interessante Lesestunden beschert hat. Für mich ein Lesevergnügen der Extraklasse. Das Cover gefällt mir übrigens auch sehr gut - es strahlt auch eine gewisse Melancholie aus - und passt wunderbar zur Geschichte. Gerne vergebe ich für dieses Lesevergnügen 5 Sterne.

Veröffentlicht am 16.09.2019

Einfach perfekt!

Du bleibst mein Sieger, Tiger
0

Ich habe mich ja schon riesig auf die Fortsetzung von "Es ist nur eine Phase, Hase" aus der Feder des Autorenduos Maxim Leo & Jochen Gutsch gefreut. In ihrem neuen Buch "Du bleibst mein Sieger, Tiger" ...

Ich habe mich ja schon riesig auf die Fortsetzung von "Es ist nur eine Phase, Hase" aus der Feder des Autorenduos Maxim Leo & Jochen Gutsch gefreut. In ihrem neuen Buch "Du bleibst mein Sieger, Tiger" gibt es noch mehr Trost für Alterspubertierende.

Ich habe ja beim Lesen dieses kleinen Büchleins ein Dauergrinsen im Gesicht. Schon beim Lesen der ersten Geschichte "Noch Salzstangen, Schatz"? hatte ich Lachtränen in den Augen. Ich habe hier wunderbare Bilder vor meinem inneren Auge, fast wie im Kino. Und so geht es Geschichte um Geschichte weiter. So eine Tangokurs hat es ja auch in sich und dann diese Suche nach dem wahren Ich. Dieses Mal gibt es ja dann auch noch ganz besondere "Tipps & Tricks für die Alterspubertät". Hier kommt man ja dann doch ins Grübeln. Dann gehts aber schon wieder mit tollen Geschichten weiter. Und als ich die letzte Seite gelesen hatte, habe ich bedauert, dass die herrliche Lektüre schon zu Ende war.

Das Cover ist auch wieder ein echter Hingucker - dann kommt man ja schon ins Schmunzeln. Ein toller Bestseller, der für gute Laune sorgt - für mich ein Lesehighlight, für das ich gerne 5 Sterne vergebe.