Cover-Bild Fakezone
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 354
  • Ersterscheinung: 15.06.2020
  • ISBN: 9783751952941
Leslie Delhaes

Fakezone

Melissa
Der Typ hat die geilste Stimme, die ich je gehört habe. Leider macht die Optik jede Anziehung kaputt. Kurz schließe ich die Augen und lausche seinen Worten. Aber ich kann ja nicht für immer blind durch die Gegend laufen, nur weil mich diese Stimme so anmacht.
Ehe ich mich versehe, sage ich ihm genau das.

Sam
Die Kleine ist ganz niedlich. Ihre spitze Zunge ist allerdings eine echte Waffe und hat mich gerade in Grund und Boden gerammt. Dabei dachte ich eh schon, völlig fertig zu sein.

Melissa und Sam begegnen sich an einem katastrophalen Abend, an dem beide dringend Trost benötigen. Trotzdem gibt es null erotische Anziehung zwischen ihnen. Die ideale Voraussetzung für eine Freundschaft zwischen Mann und Frau.
Oder doch nicht?


Auch wenn der Klappentext frech daher kommt, ist »FakeZone« eine leise Geschichte, eine sehr authentische, die auf so ähnliche Art wahrscheinlich tagtäglich geschieht. Denn Liebe entwickelt sich im seltensten Fall mit einem Knall.

Leserstimmen:
»FakeZone« ist definitiv anders als alle New Adult Romane, die ich zuvor gelesen habe. Es bewegt sich fernab vom Mainstream und ist soo humorvoll. Ich hatte noch nie so viel Spaß beim Lesen.

Aber lies selber:
»Das ist jetzt die Stelle, an der ich mich bedanken sollte. Es fühlt sich nur so falsch an, einfach danke zu sagen und dann zur Tagesordnung überzugehen.«
»Vor allem, weil die Tagesordnung darin besteht, mich fertigzumachen.«
»Deine blöden Kommentare sind gerade nicht hilfreich, Samuel. Ich muss aktuell sehr verwirrende Gedanken ordnen.«
Ich nehme mir eine weitere Tasse Kaffee. »Und wenn ich eine Weile die Klappe halte, dann weihst du mich in deine verwirrenden Gedanken ein?«, frage ich schließlich.
»Willst du sie wissen?«
»Auf jeden Fall.« Ich weiß nämlich überhaupt nicht, was es da zu ordnen gibt, denn für mich ist der Sachverhalt klar. Sie akzeptiert, dass es keine miesen Hintergedanken gab, sagt Danke und die Sache ist vom Tisch.
»Okay.« Entschlossen rutscht sie einen Stuhl weiter, so dass sie genau vor mir sitzt und betrachtet mich eingehend. »Ich bin übrigens nicht der Meinung, dass du hässlich bist.«
»Na, vielen Dank auch.« Ich verdrehe die Augen. »Jetzt fühle ich mich direkt besser.«
Ich sehe Tag für Tag an Chris, wie das ist, ein Mann zu sein, dem die Frauen reihenweise zu Füßen liegen. Das Ergebnis ist nämlich, dass er vor lauter Auswahl völlig wirr im Hirn ist und sich nie entscheiden kann.Ich bin also durchaus zufrieden damit, ein Durchschnittstyp zu sein.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.08.2020

Fakezone

0

Samuel und Melissa lernen sich kennen als sie frisch getrennt sind und werden zu Freunden, weil ihre besten Freunde, Sarah und Christian, zusammenkommen. Für einen allein einfach unerträglich, noch dazu ...

Samuel und Melissa lernen sich kennen als sie frisch getrennt sind und werden zu Freunden, weil ihre besten Freunde, Sarah und Christian, zusammenkommen. Für einen allein einfach unerträglich, noch dazu sind sie von ihren Freunden ernsthafte Beziehungen gar nicht gewöhnt! Je mehr Zeit Sam und Melli aber miteinander verbringen, desto widersprüchlicher werden ihre Gefühle und Gedanken zueinander. Da wird sich doch nichts anbahnen? Nach der schicksalshaften Nacht einfach unmöglich! Aber wenn man sich traut und einen zweiten oder dritten Blick riskiert, dann sieht man manchmal mehr als gedacht.
Sam und Melli sind mir richtig ans Herz gewachsen! Obwohl die beiden sich oft selbst im Weg gestanden sind, hat man ihre Sympathie füreinander immer gespürt. Die witzigen und schlagfertigen Dialoge haben mich schmunzeln lassen und ich habe mir zu keiner Zeit gedacht, dass etwas total übertrieben oder unrealisitsch ist. Sie waren in ihrem Handeln authentisch und die Entwicklung ihrer Beziehung war nachvollziehbar. Das Buch hat mir einige schöne Lesestunden beschert und der Epilog ist einfach nur toll!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.08.2020

New Adult Highlight

0

Fakezone ist mein absolutes Highlight im Genre New Adult. Es ist definitiv anders als alle New Adult - Romane, die ich zuvor gelesen habe. Der Inhalt ist mindestens genauso gut wie das traumhafte Cover.

Das ...

Fakezone ist mein absolutes Highlight im Genre New Adult. Es ist definitiv anders als alle New Adult - Romane, die ich zuvor gelesen habe. Der Inhalt ist mindestens genauso gut wie das traumhafte Cover.

Das einzige, was Melissa an Sam heiß findet, ist seine Stimme. Wenn da nur nicht seine Optik wäre...und genau so sagt sie ihm das auch ins Gesicht. Sam hingegen findet Melissa optisch durchaus attraktiv, wenn da nur nicht der Rest wäre...

Obwohl Melissa spitzzüngig und oberflächlich ist, schließt man sie sofort ins Herz, denn sie ist auch unendlich humorvoll, witzig, klug und eine sehr interessante Persönlichkeit. Sie wird von Kapitel zu Kapitel sympathischer.
Sam ist für mich der ultimative Bookboyfriend. Er ist liebevoll, gefühlvoll, empathisch und alles andere als ein gewöhnlicher New Adult Protagonist. Er besitzt auch einen großartigen Humor. Die beiden sind alles andere als klischeehaft. Sie haben Ecken und Kanten und sind sehr authentisch.

Chris ist hingegen eher ein Klischee auf zwei Beinen und nimmt jede Frau mit ins Bett, die bei drei nicht auf dem Baum ist. Aber das passt richtig gut zu ihm und zur Story. Sarah tickt sehr ähnlich, was sehr erfrischend ist. Ich finde es super, dass auch mal eine Frau 'Aufreißerin' ist.

Leslies Schreibstil ist der Wahnsinn, man fliegt nur so durch die Seiten und will es am liebsten in einem Rutsch durchlesen. Man ist gleich mit Melissa mittendrin, leicht verwirrt über die Situation und muss gleich am Anfang schmunzeln. Melissa und Sam sind so unterhaltsam, die Lesestunden waren effektiver als jede Therapiestunde. Die Geschichte macht einfach nur gute Laune und drängt alles andere in den Hintergrund. Ich hatte noch nie so viel Spaß beim Lesen und war wehmütig als ich bei den letzten Seiten angekommen bin, weil ich gerne mehr, viel mehr davon gehabt hätte. Die Story ist alles andere als gewöhnlich und ein echtes Highlight. Ich kann sie jedem nur ans Herz legen, ihr müsst sie einfach lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2020

absolutes Highlight

0

In das wunderschöne Cover habe ich mich sofort verliebt. Ich musste das Buch dann unbedingt lesen. Diese Farben und Schriftzüge sind für mich einfach bezaubernd.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm ...

In das wunderschöne Cover habe ich mich sofort verliebt. Ich musste das Buch dann unbedingt lesen. Diese Farben und Schriftzüge sind für mich einfach bezaubernd.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Ich kam so schnell voran und konnte mich voll und ganz auf die Handlung konzentrieren.
Die Geschichte wurde mir ausreichend detailliert erzählt. Ich fühlte mich beim Lesen direkt vor Ort. Die Gefühle, Gedanken und Handlungen konnte ich immer sehr gut nachvollziehen. Besonders gut gefallen hat mir auch der Perspektivenwechsel zwischen Samuel und Melissa, so konnte man beide besser kennen lernen. Samuel war ich aber immer etwas näher, in ihn hätte/habe ich mich direkt verliebt.
Zu Beginn fand ich, dass Melissa etwas zu oberflächlich war, aber mit der Zeit legt sie dieses Verhalten immer mehr ab. Ich habe ihre Entwicklung gerne mitverfolgt. Samuel war mit von Beginn an sympathisch. Auch Sarah und Chris sind tolle Charaktere, die Freundschaft zwischen den vieren finde ich wirklich großartig.
Die Gefühle zwischen Samuel und Melissa waren gut spürbar, ich fieberte und fühle ständig mit ihnen mit, das hat das Buch zu etwas Besonderem gemacht.
Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen und vergebe dafür überaus verdiente 5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere