Profilbild von labelloprincess

labelloprincess

Lesejury Star
offline

labelloprincess ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit labelloprincess über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.08.2021

schöne Idee

Ein Herz voll Leben
1

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut, es ist einfach wunderschön und bezaubernd. Die geschwungene Schriftart und die kleinen Äste und Blätter harmonieren perfekt mit den Farben des Covers.
Der Schreibstil ...

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut, es ist einfach wunderschön und bezaubernd. Die geschwungene Schriftart und die kleinen Äste und Blätter harmonieren perfekt mit den Farben des Covers.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen. Man kann der Handlung problemlos folgen und ist beim Lesen direkt mitten im Geschehen. Der Schreibstil fesselte mich so ans Buch, dass ich es nur sehr schwer beiseitelegen konnte. Ich flog regelrecht durch die Seiten.
Unsere Hauptprotagonistin Isabella war mir von der ersten Seite an sympathetisch und ich konnte die Geschichte sehr gut mit ihr miterleben und mitfühlen. Auch Maximilian fand ich (manchmal) recht sympathisch. Er hatte aber einige „Schwächen“, da hatte ich immer ein Hin und Her meiner Meinung. Max gibt sich teilweise als Übervater aus und hat seinen Sohn aber nur 2 Wochen pro Jahr. Er wohnt in einer Scheune und hat keinen richtigen Job und auch kein fixes Einkommen. Teilweise kommt er für sein Alter etwas kindisch und unreif rüber, zum Glück wird das zum Ende hin besser.
Mir hat der Perspektivenwechsel zwischen Isabella und Maximilian sehr gut gefallen, so konnte man beide Charaktere besser kennen lernen und ihre Handlungen und Gefühle besser nachvollziehen.
Die Handlung hat mich sofort gefesselt. Das Buch war für mich doch sehr emotional und ich habe viel mit den Charakteren mitgelitten, aber mich natürlich auch mit ihnen gefreut. Die Nachrichten der verstorbenen Freundin fand ich toll, hätte mir aber noch etwas mehr erwartet. Auch die Spannung kam definitiv nicht zu kurz. Das Ende war nicht unbedingt meins. Richtige Gefühle zwischen Max und Isa konnte ich leider auch nicht wahrnehmen.
Aber in den kleinen Cupcake-Laden am Strand und die Atmosphäre habe ich mich sofort verliebt. Ich vergebe für das Buch 4 von 5 Sterne.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 29.07.2021

großartiger Abschluss der Dilogie

Secret Academy
0

Das Cover finde ich einfach wunderschön. Die Farben harmonieren ausgesprochen gut miteinander und die Schriftart passt perfekt dazu. Im unteren Teil kann man erkennen in welcher Stadt das Buch spielt. ...

Das Cover finde ich einfach wunderschön. Die Farben harmonieren ausgesprochen gut miteinander und die Schriftart passt perfekt dazu. Im unteren Teil kann man erkennen in welcher Stadt das Buch spielt. Vor allem gefällt mir, dass die Cover der Dilogie einen eindeutigen Wiedererkennungswert haben. Und ich kann mit Sicherheit sagen, dass die Bücher nebeneinander wunderschön aussehen.
Der Schreibstil der Autorin war für mich wieder äußerst angenehm, leicht und flüssig zu lesen. Die Seiten flogen nur so dahin und ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen.
Mit der Hauptprotagonistin Alexis konnte ich, wie auch schon im ersten Band, die Geschichte super miterleben. Sie ist mir sehr sympathisch und handelt immer in meinem Sinne.
Mich konnte das Buch mit seiner großartigen Handlung voll und ganz überzeugen. Von der ersten Seite an war ich ans Buch gefesselt. Valentina Fast bietet den Lesern auch mit diesem Buch alles was gewünscht wird: Freundschaft, Familie, Spannung, Action, Magie, Geheimnisse, Liebe und vieles mehr. Das Buch war bis zur letzten Seite äußerst spannend und ich habe es nur so verschlungen. In Sachen „Action“ setzte der zweite Teil nochmals etwas drauf, das ganze Buch war unglaublich fesselnd. Der (etwas versteckte) Zusammenhalt gefällt mir sehr gut und am liebsten wäre ich selbst gerne Teil der Secret Academy bzw. des MI20.
Für mich war auch dieser Band wieder ein Highlight und ich kann diese Dilogie nur jedem ans Herz legen. Ein Traum wäre es, wenn diese Geschichte verfilmt werden würde. Das wäre sich ein großer Erfolg. Ich vergebe für das großartige Buch verdiente 5 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.07.2021

verwirrendes Märchen

Winters zerbrechlicher Fluch
0

(Rezension zu Band 1)
Das Cover mit dem blauen Hintergrund und dem Kleid in der Mitte hat mir gut gefallen. Besonders schön fand ich auch die Details und die Schriftart.
Der Schreibstil der Autorin war ...

(Rezension zu Band 1)
Das Cover mit dem blauen Hintergrund und dem Kleid in der Mitte hat mir gut gefallen. Besonders schön fand ich auch die Details und die Schriftart.
Der Schreibstil der Autorin war angenehm zu lesen. Die Geschichte wurde sehr bildhaft dargebracht, dadurch konnte man sich leicht in die Szenarien hineinversetzen. Leider gab es dadurch auch ein paar Längen. Etwas gestört hat für mich der sprunghafte Wechsel bei den Charakteren. Obwohl am Anfang immer der Name der Charaktere stand, war es stellenweise trotzdem etwas verwirrend für mich.
Die Geschichte handelt von Prinzessin Mary, welche den Kronprinzen Duncan heiraten soll. Jedoch geschah etwas Unerwartetes beim Ball, wo die Verlobung endlich öffentlich gemacht werden sollte. Eine falsche Prinzessin taucht auf und verdreht dem Kronprinzen den Kopf.
Für mich war die Geschichte etwas verwirrend, da man gewisse Hintergrundinformationen nicht hatte. So gut wie jeder intrigiert gegen jeden. Ich konnte bis zum Schluss nicht sagen wer Gut oder Böse ist.
Die Charaktere selbst waren gefühlskalt und langweilig. Sie durften niemals ihre wahren Gefühle zeigen. Dies spiegelte sich leider auch in der Geschichte wider.
Das Ende kam äußerst unerwartet und abrupt.
Für dieses Buch vergebe ich 3 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.07.2021

gute Idee mit einigen Längen

Luar - Verbotene Kräfte
0

Das Cover gefiel mir gut. Der große Mond in der Mitte passt zur Geschichte. Der Schriftzug gefällt mir auch sehr gut.
Der Schreibstil der Autorin war flüssig und einfach zu lesen. Für mich hätte die Geschichte ...

Das Cover gefiel mir gut. Der große Mond in der Mitte passt zur Geschichte. Der Schriftzug gefällt mir auch sehr gut.
Der Schreibstil der Autorin war flüssig und einfach zu lesen. Für mich hätte die Geschichte etwas bildhafter erzählt werden können.
Das Buch handelt davon, dass Ambers Cousine stirbt. Es gab weder Einbruchsspuren noch Anzeichen auf Gewalt. Nur Amber und Detective Caden Walsch denken nicht an eine natürliche Ursache für ihren Tod. Die Ermittlungen führen dazu, dass Ambers Familie in Gefahr gerät.
Die Idee hinter der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Leider gab es ein paar Längen, die meine Lesegeschwindigkeit bremsten.
Für dieses Buch vergebe ich 3 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.07.2021

unsympathische Charaktere

Gauner, Glühwein, Geigenklänge
0

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es macht Lust auf den Inhalt des Buches und verbreitet ein bisschen vorweihnachtliche Stimmung.
Das Personenverzeichnis vorne finde ich sehr hilfreich. So fällt es auch ...

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es macht Lust auf den Inhalt des Buches und verbreitet ein bisschen vorweihnachtliche Stimmung.
Das Personenverzeichnis vorne finde ich sehr hilfreich. So fällt es auch Quereinsteigern der Reihe leichter ins Buch zu kommen. Das Rezept der gebrannten Mandeln hinten im Buch werde ich im Advent auf jeden Fall ausprobieren.
Der Schreibstil lag mir leider wieder gar nicht. Für mich wirkte die Geschichte sehr oberflächlich, distanziert und extrem konstruiert. Generell konnte mich der Schreibstil und somit auch die Geschichte nicht richtig packen.
Die Charaktere waren mir bis zum Schluss eher fremd und kühl. Ich kam mit deren Art nicht so ganz klar, sie wirkten für mich manchmal nicht ganz authentisch und nervten mich richtig mit ihrem Verhalten. Die Dialoge, die Beziehungen untereinander und die ganze Atmosphäre störten mich doch sehr. Die Ermittlungen konnten mich auch nicht so recht überzeugen. Das schien mir alles zu sehr gekünstelt. Auch der Fall war sehr verwirrend und konnte mich nicht überzeugen.
Für mich war das Buch leider nur unterer Durchschnitt. Ich vergebe dafür 2,5 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere