Profilbild von labelloprincess

labelloprincess

Lesejury Star
offline

labelloprincess ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit labelloprincess über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.05.2022

spannend und gefährlich

Oxen. Noctis
0

Das Cover gefällt mir super gut. Es passt super zum Genre. Die alarmierende rote Schrift und der „Ausweg“ aus der Dunkelheit lassen das Cover sehr interessant erscheinen. Ich mag es besonders gerne, wenn ...

Das Cover gefällt mir super gut. Es passt super zum Genre. Die alarmierende rote Schrift und der „Ausweg“ aus der Dunkelheit lassen das Cover sehr interessant erscheinen. Ich mag es besonders gerne, wenn man Teile/Schriftarten vom Cover fühlen kann.
Der Schreibstil war zu Beginn, muss ich ehrlicherweise zugeben, doch etwas gewöhnungsbedürftig. Ich brauchte auch ein bisschen bis ich richtig in die Geschichte eintauchen konnte. Zum Glück wurde der Schreibstil für mich bald flüssiger und auch viel spannender zu lesen.
Oxen und Franck mochte ich mit der Zeit wirklich gerne. Die Ermittlungen waren für mich authentisch und gut nachvollziehbar. Zum Schluss hin nahm die Geschichte immer mehr Fahrt auf und wurde richtig spannend, da konnte ich das Buch fast nicht beiseitelegen. Lediglich die Ermittlungen von Mossmann im Ausland waren für mich etwas zäher zu lesen.
Obwohl ich eine Quereinsteigerin der Reihe bin, hatte ich keine Probleme beim Verständnis der Handlung. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich vergebe dafür 4,5 von 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2022

konnte mich leider nicht überzeugen

Das Eis brechen
0

Das Cover vom Buch gefällt mir eigentlich sehr gut und macht Lust auf eine Reise in den Norden. Da mich die nordischen Länder sehr faszinieren und ich gerne selbst einige besuchen will, hoffte ich, dass ...

Das Cover vom Buch gefällt mir eigentlich sehr gut und macht Lust auf eine Reise in den Norden. Da mich die nordischen Länder sehr faszinieren und ich gerne selbst einige besuchen will, hoffte ich, dass mich das Buch sehr ansprechen wird.
Mit dem Schreibstil des Autors kam ich leider nicht ganz zu recht. Die übertriebene Witzigkeit des Autors, die ich eher als Gegenteil wahrnehme, ist mir eindeutig zu viel und schmälert mein Lesevergnügen doch sehr. Nur wenige Szenen empfand ich als wirklich lustig. Die kurzen Kapitel haben mir ganz gut gefallen.
Der Erzähler, in dem Fall der Autor, ist persönlich sicher nicht mein Fall. Das Buch konnte mich vor allem durch den ungewöhnlichen Schreibstil nicht wirklich fesseln und mitreißen.
Die Landschaftsbeschreibungen waren manchmal ganz nett zu lesen und man konnte sich die Umgebung wirklich gut vorstellen. Manche Szenen, vor allem jene bei denen Tiere getötet werden, öffnen vielleicht dem ein oder anderen Leser ein bisschen die Augen. Auch der Klimawandel wird im Buch etwas thematisiert.
Insgesamt konnte mich das Buch leider nicht wirklich überzeugen, ich vergebe dafür 2,5 von 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2022

Herzensempfehlung!

Remember when Dreams were born
1

Das Cover finde ich wunderschön! Dieser Hintergrund und die Schriftart dazu – einfach traumhaft!
Der Schreibstil der Autorin war wieder, wie erwartet, grandios zu lesen. Man konnte von der ersten bis zur ...

Das Cover finde ich wunderschön! Dieser Hintergrund und die Schriftart dazu – einfach traumhaft!
Der Schreibstil der Autorin war wieder, wie erwartet, grandios zu lesen. Man konnte von der ersten bis zur letzten Seite richtig in die Geschichte eintauchen. Der Handlung konnte ich ausgesprochen gut folgen. Man schwebt richtiggehend durch das Buch und das ist, bei dieser Thematik, wirklich ein Meisterwerk.
Maggie, unsere Hauptprotagonistin mochte ich von Beginn an, sie ist stark und meistert ihre „Situation“ sehr gut. Aber noch viel schneller konnte mich Tom von sich überzeugen. Attraktiv, einfühlsam und geduldig – ein Traummann. Beide Charaktere haben mich voll und ganz eingenommen, ihre Geschichten haben mich gar nicht mehr losgelassen.
Die E-Mails zwischen den beiden habe ich so gerne gelesen, sie lockerten das Buch zusätzlich auf. Zum Inhalt des Buches werde ich hier nicht mehr schreiben, das muss man einfach selbst lesen! Ich kann nur sagen, dass mich die Autorin wieder einmal mehr als nur überrascht und sich selbst übertroffen hat.
Ich kann das Buch wirklich herzlichst empfehlen. Ich vergebe für das Buch verdiente 5 von 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 09.05.2022

Powerfrau mit großen beruflichen Zielen

Brave Mädchen schreien nicht
0

Das Cover passt perfekt zum Genre. Das Klebeband, auf dem das Wort „Schreien“ steht, passt hier wirklich sehr gut.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und spannend zu lesen. Durch die bildhaften ...

Das Cover passt perfekt zum Genre. Das Klebeband, auf dem das Wort „Schreien“ steht, passt hier wirklich sehr gut.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und spannend zu lesen. Durch die bildhaften Beschreibungen kann man der Handlung problemlos folgen. Die kurzen Kapitel erhöhen mein Lesetempo noch etwas mehr.
Unsere Hauptprotagonistin, Libby Whitman, ist eine sehr taffe Frau mit einer sehr schwierigen Vergangenheit. Libby war mir zu Beginn gleich sympathisch, ich mag ihr Engagement und ihren Eifer. Zwischendurch wurde sie mir kurze Zeit etwas zu passiv und ihre Art nervte mich dabei etwas. Zum Ende hin gefiel sie mir wieder besser.
Das Buch hat mich auch recht schnell gefesselt. Der Prolog (wie auch einige spätere Szenen) war gleich einmal etwas hart zu lesen. Die Spannung war durchwegs hoch und man wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Die ständigen Wiederholungen unter anderem von Libbys Vergangenheit haben mein Lesevergnügen etwas geschmälert.
Ich finde es sehr beeindruckend, dass es von der „Vorgängerreihe“ so viele Teile gibt und bei der aktuell auch eine große Anzahl geplant ist. Ich vergebe für dieses Buch 4 von 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2022

Hans im Glück?

Der Erbe ...und die Glücksritter
0

Das Cover ist ehrlicherweise nicht so ganz meins. Aber ich finde, dass es sehr gut zum Buch passt.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig zu lesen. Man kommt im Buch schnell voran.
Hans Glück erbt ...

Das Cover ist ehrlicherweise nicht so ganz meins. Aber ich finde, dass es sehr gut zum Buch passt.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig zu lesen. Man kommt im Buch schnell voran.
Hans Glück erbt überraschenderweise von einem fernen Verwandten eine Menge Geld und eine Villa. Er will natürlich etwas über den Erblasser erfahren und beginnt nachzuforschen. So trifft er auf seiner Reise die unterschiedlichsten Menschen. Aus vielen Begegnungen lernt er und nimmt wichtige Erfahrungen für sein weiteres Leben mit. Die Charakterzüge von Hans gefallen mir sehr gut.
Die Geschichte war durchwegs sehr kurzweilig und ich habe natürlich nebenbei auch mein eigenes Leben ein bisschen reflektiert. Das schadet von Zeit zu Zeit sicher nicht. Der historische Part hat mir auch sehr gefallen und er war durchwegs informativ. Die Reise nach Amerika und der Neustart in Alaska waren für mein sehr spannend zu lesen.
Ich muss sagen, dass mich das Buch doch sehr positiv überrascht hat, dafür vergebe ich 4 von 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere