Profilbild von labelloprincess

labelloprincess

aktives Lesejury-Mitglied
offline

labelloprincess ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit labelloprincess über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.01.2020

finsterer Fantasyroman

Legende der Welten - Band 1: Erben des Zorns
0

Das Cover mit der einsamen Person auf der Hügellandschaft finde ich sehr passend zum Inhalt des Buches. Da es sich hier um einen düsteren Fantasyroman handelt, gefallen mir die dumpfen Farben sehr.
Aufgrund ...

Das Cover mit der einsamen Person auf der Hügellandschaft finde ich sehr passend zum Inhalt des Buches. Da es sich hier um einen düsteren Fantasyroman handelt, gefallen mir die dumpfen Farben sehr.
Aufgrund des flüssig und detaillierten Schreibstil der Autorin konnte man sich sehr leicht in die Geschichte hineinversetzten.
Das Buch handelt davon, dass die Menschheit kurz vor der Ausrottung durch die Tochai steht. Nur Ardainn alleine entscheidet für welche Seite der Kampf gut ausgeht. Es ist ein sehr düsterer Roman mit Folter, Gemetzel, Kämpfen und Intrigen. Trotzdem gibt es auch romantische Stellen im Buch.
Der Protagonist Ardainn hat mir sehr gut gefallen. Obwohl er gehasst, verstosen, verprügelt, beleidigt und noch vieles mehr wurde, hat er nie die Hoffnung und den Glauben an die Menschheit verloren.
Für diesen düsteren Fantasyroman vergebe ich 4 von 5 Sternen.
PS: Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.01.2020

spannende, actionreiche Geschichte

Clone Designer / Clone Designer - 2984
0

Das Cover mit dem Gehirn in der Mitte und dem Hinterkopf eines Mannes ist sehr auffallend. Anhand der Jahreszahl konnte ich erkennen, dass das Buch in der Zukunft spielt. Durch das Cover wird nicht allzu ...

Das Cover mit dem Gehirn in der Mitte und dem Hinterkopf eines Mannes ist sehr auffallend. Anhand der Jahreszahl konnte ich erkennen, dass das Buch in der Zukunft spielt. Durch das Cover wird nicht allzu viel über den Inhalt preisgegeben.
Der Schreibstil des Autors war leicht und flüssig zu lesen. Die Geschichte wird sehr detailliert und bildhaft beschrieben, dass man einfach darin eintauchen konnte.
In diesem Buch geht es darum, dass ein machtgieriger Großkonzern mithilfe seiner Produkte die Weltherrschaft übernimmt. Das klingt sehr 0815mäßig, ist es jedoch nicht. Denn der große Held in dieser Geschichte ist ein Produkt mit Konstruktionsfehlern. Der Hauptprotagonist Clark versucht die Welt und seinen Freund vor dem Konzern zu retten. Dabei geraten alle Menschen, mit denen er zu tun hat, in die Schusslinie.
Es ist ein actionreiches und spannendes Buch in welches auch wirtschaftliche Themen mit einfließen. Mir hat die Geschichte insofern gefallen, da man manche Praktiken des Großkonzerns in unserer Zeit genauso miterleben kann.
Für diese Buch vergebe ich gerne 4 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2020

schöne Weihnachtsgeschichte

Winterzauber im kleinen Café an der Mühle
0

Das Cover finde ich so wunderschön bezaubernd. Die Farben Grün und Rot passen so gut zu Weihnachten und harmonieren perfekt miteinander. Ganz besonders gefällt mir die Schriftart am Cover. Das gemütliche ...

Das Cover finde ich so wunderschön bezaubernd. Die Farben Grün und Rot passen so gut zu Weihnachten und harmonieren perfekt miteinander. Ganz besonders gefällt mir die Schriftart am Cover. Das gemütliche Häuschen mit dem Weihnachtsschmuck und dem Christbaum davor bringt mich toll in Weihnachtsstimmung. Der Schnee und die Schneeflocken machen das Bild dann wirklich perfekt.
Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr angenehm zu lesen, ich konnte den Handlungen und Gedanke der Personen wirklich gut folgen. Die Charaktere sind mir im Laufe des Buches wirklich sehr ans Herz gewachsen, das macht für mich ein tolles Buch aus. Mit Peter wurde ich aber erst sehr spät richtig warm.
Die Liebesgeschichte mit Jean-Pierre und Heidi fand ich echt toll, so zum Drüberstreuen. Den Konflikt zwischen den beiden Dörfern fand ich sehr amüsant zu lesen. Aber das Ende war für mich ganz besonders schön, aber da möchte ich nicht zu viel verraten.
Ich vergebe für das Buch 4,5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2020

tolle Story aber eher enttäuschend umgesetzt

Cowboys der Savanne / Stone Orchid
0

Das Cover ist auf alle Fälle sehenswert. Die Schriftarten und Schriftfarben finde ich sehr schön, nicht zu schlicht und nicht zu auffällig. Der leicht bekleidetet Cowboy im Hintergrund macht das Bild perfekt.
Ich ...

Das Cover ist auf alle Fälle sehenswert. Die Schriftarten und Schriftfarben finde ich sehr schön, nicht zu schlicht und nicht zu auffällig. Der leicht bekleidetet Cowboy im Hintergrund macht das Bild perfekt.
Ich finde den Schreibstil sehr angenehme zu lesen, ich bin dadurch sehr schnell durch das Buch geflogen. Die Handlungen waren mir beim Lesen alle sehr „nah“, so fühlte ich mir mitten im Buch, das gefällt mir immer sehr gut. Sehr viele Handlungen konnte ich aber nicht so ganz nachvollziehen und waren für mich etwas realitätsfremd.
Die Story des Buches wäre für mich auf alle Fälle 5 Sterne wert, von der Umsetzung bin ich leider nicht ganz so begeistert. Man hätte die Geschichte viel langsamer und detaillierter erzählen können. Potenzial wäre da auf jeden Fall vorhanden, sodass das Buch trotzdem nicht langweilig wird. Beim Lesen hatte ich ständig das Gefühl, dass mir irgendetwas unter anderem wichtige Information einfach fehlen.
Toll fand ich, dass man die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven miterleben konnte. Der jeweilige Name stand zu Beginn jedes Kapitels, wobei dann aber sowieso immer ein Wechsel zu anderen Charakteren stattgefunden hat. Das fand ich sehr verwirrend.
Die drei Brüder waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Jeder hat seine besonderen Eigenschaften, Ecken und Kanten, so wirken sie auf mich besonders ehrlich und echt. Der Schluss ist zwar ein schönes Happy End aber viel zu übertrieben und die Dinge passieren viel zu schnell.
Ich bin etwas enttäuscht von der Umsetzung dieser eigentlich tollen Story. Ich vergebe für das Buch 3 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.01.2020

sehr unterhaltsame Geschichte über das Dorfleben im Waldviertel

Waldstettener G'schichten
0

Das Cover passt wirklich gut zum Inhalt, ein verlassenes, renovierungsbedürftiges Schloss versteckt hinter ein paar Bäumen. Das Bild erinnert mich gleich an so manche Gegenden bei uns im Waldviertel.
Ich ...

Das Cover passt wirklich gut zum Inhalt, ein verlassenes, renovierungsbedürftiges Schloss versteckt hinter ein paar Bäumen. Das Bild erinnert mich gleich an so manche Gegenden bei uns im Waldviertel.
Ich fand das Buch sehr unterhaltsam. Der Schreibstil der Autorin war für mich sehr angenehm und flüssig zu lesen. Meine besonderen Highlights waren die Dialoge der Dorfbewohner im Dialekt, das machte das Buch irgendwie authentischer und der Tratsch und Klatsch unter den Dorfbewohnern war auch echt super und lustig zu lesen. Die Charaktere fand ich alle sehr gut beschrieben, also so wie sie wirklich sind mit ihren unterschiedlichen Eigenschaften und Macken.
Beim Lesen war ich direkt „vor Ort“, das gefiel mir sehr gut. Es war auch toll, dass man die Geschichte aus der Sicht der verschiedenen Personen miterleben durfte. So konnte man alle noch ein bisschen besser kennen lernen. Ich empfand es auch als sehr angenehm, dass manche Charaktere eine positive Entwicklung gemacht haben.
Ich vergebe für dieses Buch 4,5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere