Profilbild von ACsbunteBuecherwelt

ACsbunteBuecherwelt

Lesejury Profi
offline

ACsbunteBuecherwelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ACsbunteBuecherwelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.10.2021

Greycastlehill ist jede Lesestunde wert

Irish feelings
0

Zurück in Greycastlehill heißt auch ein wiedersehen mit ins Herz geschlossenen Protagonisten. Aber auch den ein oder anderen neu kennen zu lernen.
Grace und Tom zwei Persönlichkeiten die bei jedem Aufeinandertreffen ...

Zurück in Greycastlehill heißt auch ein wiedersehen mit ins Herz geschlossenen Protagonisten. Aber auch den ein oder anderen neu kennen zu lernen.
Grace und Tom zwei Persönlichkeiten die bei jedem Aufeinandertreffen gerne zeigen das sie für das gegenüber nur Abneigung empfinden. Doch ihr Umfeld erkennt auch noch viel mehr…
Grace eine Frau die voll im Leben steht, ihren Job liebt und gerne High Heels trägt.
Tom gibt sich gegenüber Grace geheimnisvoll und mürrisch. Er trägt seit einigen Jahren bereits ein Geheimnis mit sich, welches noch nicht einmal sein Bruder Matt kennt.

Das Cover zeigt einen Ort der für den Band eine wichtige Rolle spielt. Da ist die Emma sich treu geblieben, denn in den zuvor erschienen Bänden hat sie es ebenfalls so gehalten. Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte sowohl aus der Sicht von Grace, als auch von Tom. Es passt einfach alles zusammen, sowohl das Setting, als auch die Ausarbeitung der Protagonisten ist auch hier wieder mehr wie gelungen.

Romantik und Humor treffen auf Emotionen mit der passenden Portion Spannung. Auch wenn es nun mit dem abschließenden fünften Teil heißt Abschied aus Greycastlehill zu nehmen, bin ich mir ziemlich sicher das die liebe Emma Wagner bereits an ihrem nächsten Werk arbeitet, welches einem erneut wundervolle Lesestunde schenkt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.10.2021

Was für ein gelungener Abschluss der King´s Legacy Trilogie

King's Legacy - Halt mich fest
0

Die Story von Alice und Sawyer hat mich von der ersten Seite an gepackt und bis zur letzten Seite nicht mehr losgelassen.
Bereits die ersten beiden Teile fand ich toll, doch ich muss sagen hier hat sich ...

Die Story von Alice und Sawyer hat mich von der ersten Seite an gepackt und bis zur letzten Seite nicht mehr losgelassen.
Bereits die ersten beiden Teile fand ich toll, doch ich muss sagen hier hat sich Amy das Beste bis zum Schluss aufgehoben.

Sawyer und Alice sind zwei grandiose Protagonisten. Ich hätte beide so gerne an die Hand genommen und ihnen ihr Päckchen welches sie mit sich rumtragen von den Schultern genommen. Gerade Sawyer wirkt zeitweise doch sehr verloren, dies hat die Autorin durch ihre Beschreibungen der Gefühlswelten sehr gut rübergebracht.
Doch so viel möchte ich gar nicht über die Story verraten, macht euch am besten euer eigenes Bild.

Die Cover der kompletten Trilogie sind sehr stimmig und der Schreibstil angenehm locker, leicht. Durch die bildlichen Beschreibungen von New York, hatte ich das Gefühl mich direkt vor Ort zu befinden.

Auch wenn ich traurig bin, dass die Trilogie nun zu Ende ist.
Freue ich mich schon sehr auf ihre neue Reihe „Now and Forever“

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.10.2021

Mein Jahreshighlight

Walnusswünsche
0

Bereits seid der Bekanntgabe der Veröffentlichung habe ich mich auf dieses Buch gefreut.
Was soll ich sagen, Manuela hat mal wieder bewiesen das sie weis was sie macht. Bereits im Prolog war es mir unmöglich ...

Bereits seid der Bekanntgabe der Veröffentlichung habe ich mich auf dieses Buch gefreut.
Was soll ich sagen, Manuela hat mal wieder bewiesen das sie weis was sie macht. Bereits im Prolog war es mir unmöglich das Buch wieder aus der Hand zu legen.

Die Charaktere Vicky und Liam habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Beide lieben ihre Familien und stehen für sie ein. Gerade Vicky kämpft nicht nur für ihre Familie, sondern gibt auch alles um für die Farm und ihre Angestellte dazu sein. Bei Abby hatte ich meine Probleme, ich wurde einfach nicht so ganz mit ihr warm und konnte ihr Verhalten absolut nicht nachvollziehen.
Das Setting, welches dieses Mal auf einer Walnussfarm stattfindet hat mir sehr gut gefallen.

Auch dieses Cover ist wieder so liebevoll gestaltet und passt zu den zuvor erschienen Bänden. Manuelas Schreibstil trägt einen mit Leichtigkeit durchs Buch.
Wer die Reihe noch nicht kennt, kann jederzeit in die Reihe einsteigen, denn alle Teile sind unabhängig voneinander lesbar.

Was für eine Achterbahnfahrt der Gefühle.
Freud und Leid trifft auf Liebe und das pure Glück.
Für mich ist dieser Band, gemeinsam mit Orangenträume, mein Liebster Band der Kalifornische Träume Reihe und mein Lesehighlight.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.10.2021

Willkommen zurück

Real, not perfect
0

Zu Beginn möchte ich mich bei der Autorin für das Rezensionsexemplar bedanken, dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Lana und Nate sind keine Unbekannten, denn beide haben wir bereits in ...

Zu Beginn möchte ich mich bei der Autorin für das Rezensionsexemplar bedanken, dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Lana und Nate sind keine Unbekannten, denn beide haben wir bereits in „Anything for you“ kennenlernen dürfen. Daher habe ich mich sehr gefreut in dem Sequel mehr über die beiden zu erfahren. Zwischen den beiden Bänden ist einiges bei den Protagonisten geschehen und das ist nicht nur auf das Reifen und Älter werden der Protagonisten bezogen. Die Idee die Handlung einige Jahre nach den Geschehnissen in der Woodland Academy spielen zu lassen hat mir wiederum sehr gut gefallen.

Das Cover gefällt mir durch seine dezente Farbgestaltung sehr gut.
Marcellas Schreibstil hat wie gewohnt was angenehm Leichtes. Die Story wird im Wechsel aus der Sicht von Nate und Lana erzählt. Dieses trägt dazu bei die Gefühlswelten der Protagonisten besser nachvollziehen zu können. Ich hätte mir gerne noch ein paar mehr Seite gewünscht, da ich zwischendurch das Gefühl hatte durch die Story zu stolpern.

Ein gelungenes Spin-Off.
Ich hoffe sehr das wir noch mehr aus der Woodland Academy erfahren werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2021

toller Auftakt

Vergeben & Vergessen
0

Endlich habe ich mit der Boston Berserks Reihe begonnen.
Endlich passt hier sehr gut, denn dieses Buch liegt schon eine Ewigkeit auf meinem SuB.
Doch nun habe ich es endlich gemeinsam mit @kleinerlesewurm87 ...

Endlich habe ich mit der Boston Berserks Reihe begonnen.
Endlich passt hier sehr gut, denn dieses Buch liegt schon eine Ewigkeit auf meinem SuB.
Doch nun habe ich es endlich gemeinsam mit @kleinerlesewurm87 von diesem erlöst.

Grace und Trent habe ich sehr schnell in mein Herz geschlossen.
Die Charaktere sind zwar sehr unterschiedlich von ihren Eigenschaften, doch gerade dies hat mich von Beginn an fasziniert. Auch die Entwicklungen sowohl der Haupt- als auch der Nebencharaktere sind in sich stimmig.

Der Schreibstil von Aurelia Velten ist locker leicht, so dass man beim Lesen über die Seiten fliegt.
Das Cover gefällt mir gut. Die Frau die auf diesem zu sehen ist, entspricht meinen Vorstellung von Grace. Erzählt wird die Geschichte überwiegend aus der Sicht von Grace und Trent. Was das nachvollziehen der Gedankengänge und Gefühle vereinfacht.

Eine humorvolle, emotionsvolle, Lovestory. Die mir tolle Lesestunde beschenkt hat.
Liebe Aurelia ich freue mich schon auf die Folgebände.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere