Profilbild von Booklover9germany

Booklover9germany

Lesejury Profi
offline

Booklover9germany ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Booklover9germany über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.04.2021

Ein echtes Match?

Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind?
0

Das Cover hat mir positiv gefallen! Mit dem Raben passt es super zur Handlung.
Der Schreibstil ist gut und flüssig. Die Seiten haben sich für mich schnell lesen lassen können.

Zur Handlung: Die ersten ...

Das Cover hat mir positiv gefallen! Mit dem Raben passt es super zur Handlung.
Der Schreibstil ist gut und flüssig. Die Seiten haben sich für mich schnell lesen lassen können.

Zur Handlung: Die ersten Seiten erzählen von der Situation von Cara. Ihre Eltern mussten viel Geld auftreiben, damit sie am College studieren kann. Sie hat leider kein Stipendium bekommen, wie ihre beste Freundin Hannah. Doch um eine günstige Bleibe zu bekommen, muss sie jeden Tag eine längere Strecke zur Uni fahren und zusätzlich immer noch ein Parkplatz suchen. Dabei steht ihr auch ihr neuer Kumpel Tyler zur Seite und bietet ihr an zu den Ravens zu gehen. (Verbindung von Frauen,Lions sind die von Männern)
Die Aussichten auf ein Stipendium, keine Geldprobleme, neue Frunde sind sehr verlockend weshalb sie einwilligt. Doch sie muss erst die Anwärterphase überstehen. Dafür gibt es passende Matches mit den Lions. Als Paar (ein Lion und eine Raven) müssen sie verschiedene Aufgaben lösen. Trotz ihrer gemischten Gefühle zwischen Tyler und ihrem Match Josh kann sie manche Ausweglosen Situationen meistern.

Dabei wird es aber zwischen ihren Freunden, die nicht in den Verbindungen sind kompliziert. Als Raven, gibt es auch bestimmte Regeln, an die man sich halten muss und schnell bekommen es andere raus und man kann die Anwärterschaft verlieren.

Doch in Dione( eine andere Anwärterin) sieht sie eine gute Freundin und sie verstehen sich auch sehr gut.

Mir hat das Buch überwiegend gefallen. Es ist eine tolley Story und auch etwas Mysteriös, wegen einer angeblich verschwundenen Raven von früher. Gerade das Ende bietet eine richtigem fiesen Cliffhanger.
Doch als Kritik sehe ich die Liebesgeschichte,die(zumindest in dieswm Teil etwas auf der Strecke bleibt).

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Schöne Fortsetzung der Reihe

Madly
0

So wie der erste Teil hat mir der zweite auch sehr gefallen! Es knüpft auch direkt an dem ersten an, nur mit einer anderen Geschichte. Dieses Mal stehen Mason und June im Vordergrund. Man erfährt schon ...

So wie der erste Teil hat mir der zweite auch sehr gefallen! Es knüpft auch direkt an dem ersten an, nur mit einer anderen Geschichte. Dieses Mal stehen Mason und June im Vordergrund. Man erfährt schon zu Beginn des Buches, was für ein Geheimnis June hat. Doch weil sie Mason nicht an sich ran lässt und sich nicht auf eine Beziehung einlassen möchte.

Der Schreibstil ist wieder gut, dass man sich super in die Person hineinversetzen kann. Auch geht es mit den Charakteren aus Band eins weiter und die bleiben nicht im Hintergrund.

Doch weil June und Mason sich einfach mögen, passiert es dann, dass sie sich näher kommen. Aber für June ist es sehr schwer sich ihm zu öffnen.


Der Aspekt der Geschichte ist schön, und auch die Handlung verliert nie an Witz und Spaß. Das Lesen hat mich wieder sehr gefreut und das dritte Buch werde ich mir auch noch kaufen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Kein Vergleich zu Selection

Promised
0

Ich schließe mich auch den Meinungen der anderen an, dass man sich nach Selection viel erwartet hat. Doch diese Erwartungen werden nicht erfüllt.

Das Cover sieht aber wundervoll aus und passt auch zu ...

Ich schließe mich auch den Meinungen der anderen an, dass man sich nach Selection viel erwartet hat. Doch diese Erwartungen werden nicht erfüllt.

Das Cover sieht aber wundervoll aus und passt auch zu Handlung, da Gold Hollis ihre Farbe ist.

Der Schreibstil ist auch gut und man konnte sich in Hollis hineinversetzen.

Zuerst positive Aspekte. Die Freundschaft zwischen Hollis und der Königin, Die Vorgeschichte, weshalb Silas im Königreich von Hollis ist und die Handlung am Ende des Buches. Diese Sache fande ich wirklich schön.

Die Handlung allerdings lässt etwas zu wünschen übrig, für Jugendliche sicherlich schön zu lesen. Aber ich finde es unwahrscheinlich, dass man sich nach all den Jahren innerhalb eines Augenblicks in eine Person verliebt und hingezogen fühlt, ohne sie zu kennen. So war es bei Hollis und Silas. Auch die genannte Freundschaft zwischen Delia Grace und Hollis, ist für mich eher einseitig. Nach dem Anfang hat es mich auch sehr überrascht,dass sie sich Hollis so offenbart hat.

Alles in Allem war es ein netter Zeitvertreib zum Lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Schönes Fantasy-Romance Buch

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen
0

Durch Bookstagram bin ich auf diese Reihe und somit auf den ersten Teil aufmerksam geworden. Normalerweise lese ich Fantasy oder Science-Fiction nicht. Dementsprechend war es an manchen Stellen etwas schwierig ...

Durch Bookstagram bin ich auf diese Reihe und somit auf den ersten Teil aufmerksam geworden. Normalerweise lese ich Fantasy oder Science-Fiction nicht. Dementsprechend war es an manchen Stellen etwas schwierig für mich das zu mögen.

Das Cover finde ich wirklich schön und im Laufe der Handlung versteht man auch, weshalb es so gewählt wurde.

Die Handlung war anfangs schon sehr schön und aufregend, durch die ganzen Inhalte mit Faes, ihrem Aussehen und der Vorgeschichte war es kompliziert. Doch die Geschichte zwischen den Protagonisten hat mich einfach zu sehr interessiert.

Von Beginn an mochte ich Feyre und kam mit dem Schreibstil gut zurecht. Auch Tamlin habe ich mit der Zeit ins Herz geschlossen, da er so lieb zu ihr war.

Man erfährt sehr viel im Buch über die Vergangenheit und es entwickelt sich gegen Ende des Buchs auch relativ schnell weiter. Aus dem Grund möchte ich niemandem etwas vorweggreifen.

Komisch fande ich nur, dass im Klappentext von Prinz der Fae die Rede ist, aber Tamlin als High Lord des Frühlingshofes bezeichnet wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.03.2021

Spannender Fall, aber wenig Gefühl

Working Late
0

Das Cover hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht und mich sehr angesprochen. Es ist kein übliches Setting von Amerika und man bekommt einen tollen Einblick.

Auch der Schreibstil war gut, ich konnte ...

Das Cover hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht und mich sehr angesprochen. Es ist kein übliches Setting von Amerika und man bekommt einen tollen Einblick.

Auch der Schreibstil war gut, ich konnte die Seiten schnell und gut lesen, weshalb man schnell mit dem Lesen fertig war.


Charlotta hatte schon von Anfang an mein Mitleid und mein Respekt. Sie arbeitet sehr hart und wird von ihrem Kollegen nicht gut behandelt. Auch für ihren neuen Fall stürzt sie sich wieder in viel Arbeit.

Zur Geschichte zwischen Ignacio und Charlotta war anfangs interessant. Bei den Stellen konnte man Gefühle erkennen und war sehr gespannt wie es im Buch verläuft.
Aber das lässt mit der Zeit leider nach. Diese werden kürzer und wenig Gefühl, dass sich diese Zeilen sehr schlecht für mich gelesen haben. Gerade im Vergleich mit anderen Romanen war ich diesbezüglich sehr enttäuscht.

Was mich Anfangs auch sehr begeistert hat, war eine zweite Liebesgeschichte, die in dem Buch erwähnt und behandelt wird. Doch diese hat noch weniger Emotionen und Handlung und hätte entweder weggelassen werden sollen, oder noch genauer und ausführlicher mit mehr Handlungen thematisiert werden.

Einzig und allein wegen dem Ausgang des Falls vor Gericht habe ich mich dazu überredet bis zum Ende zu lesen. Das war von Anfang an spannend und lesenswert.

Ich empfehle dieses Buch mehr wegen dem Fall, statt der erwähnten Liebesgeschichte. Denn meinen Geschmack hat diese nicht getroffen.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl