Profilbild von Dias89

Dias89

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Dias89 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Dias89 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.03.2021

Gute Recherchen

Acht
0

Charaktere: Die Charaktere finde ich sehr gut ausgearbeitet, wobei mir Professor Sperling am besten gefällt. Und das nicht nur, weil ich selber mal jemanden kannte, der so heißt. So stelle ich mir einen ...

Charaktere: Die Charaktere finde ich sehr gut ausgearbeitet, wobei mir Professor Sperling am besten gefällt. Und das nicht nur, weil ich selber mal jemanden kannte, der so heißt. So stelle ich mir einen netten Professor von der Uni vor, der mit Rat und Tat beiseite steht. Sperling ist an erster Stelle, erst dann kommt der Protagonist Alex und dann seine WG-Kollegin Jessy.

Inhalt: Mir fehlte zum Teil die Spannung, die erst nach 200 Seiten einsetze und sich zum Ende hin, steigerte. Meiner Meinung nach, gehört das Buch nicht in das Genre "Thriller", sonder eher Fantasy-Roman. Trotzalledem bin ich wegen der historischen Recherchen des Autors und des tollen Endes bei 4/5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.03.2021

Dem Regenwald zuliebe

Auf fliegender Mission 1 - Ein stürmischer Anfang
0

Erstmal Hut ab für dieses Buch. Der Autor will mit seiner Bandreihe (das hier ist der erste Band) ein Statement setzen. Es geht ihm hauptsächlich um das Projekt rund um den Amazonas-Regenwald. Ein guter ...

Erstmal Hut ab für dieses Buch. Der Autor will mit seiner Bandreihe (das hier ist der erste Band) ein Statement setzen. Es geht ihm hauptsächlich um das Projekt rund um den Amazonas-Regenwald. Ein guter Anfang und gutes Beispiel ist das Buch an sich: Es besteht zu 100% aus recyceltem Papier, was man auf der Homepage www.auf-fliegender-mission.de in Erfahrung bringen kann. Weitere Informationen über den Regenwald, über dessen Zerstörung und Weiteres, erfährt man da auch. Auch gibt es da Ausmalbilder zum Ausdrucken für die Kinder. Meine Tochter und ich sind sowohl über das Projekt, als auch über die Geschichte des fliegenden Teppichs, vollauf begeistert. Es ist schön, wenn Kinder daraufhingewiesen werden, dass unsere Umwelt nicht so heil ist, wie sie auf den ersten Blick erscheint. Dazu noch gut in eine Story in drei Bände verpackt. Eine umweltfreundliche Empfehlung unsererseits. Alle drei Bände erscheinen am 26.03.2021.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2021

Hätte mehr werden können

Hexenjäger
0

Inhalt: Keiner möchte, dass sowas passiert, aber dem Autor Roger Koponen passiert genau das: Jemand ahmt seine erfolgreiche Bandreihe "Hexenjagd" nach. Es geschehen Morde und auch seine Frau bleibt davon ...

Inhalt: Keiner möchte, dass sowas passiert, aber dem Autor Roger Koponen passiert genau das: Jemand ahmt seine erfolgreiche Bandreihe "Hexenjagd" nach. Es geschehen Morde und auch seine Frau bleibt davon nicht verschont. Doch er hat ein stichhaltiges Alibi: Er war Kilometer weit entfernt. Eine Polizistin soll ich ihn heimbringen, aber auf dem Weg zu seinem Wohnort werden sie verfolgt. Wenig später werden zwei ausgebrannte Leichen gefunden, davon eine ohne Gebiss. Ist Roger Koponen bei dem Unfall wirklich verstorben? Kriminalhauptmeisterin Jessica Niemi ermittelt und gerät dabei in die Fänge der Täter. Hat es was mit Jessicas Vergangenheit zu tun?

+ flüssiger Schreibstil
+ kurze Kapitel
+ gute Story
+ keine übertriebenen Beschreibungen (nicht zu viel, nicht zu wenig)

- gute Story, jedoch schlecht umgesetzt
- keine Spannung zwischendurch, sondern überflüssige Szenen
- Szenenwechsel in die Vergangenheit nicht gekennzeichnet (Jessica in Italien, Jahre zuvor, war sehr verwirrend)

Die Idee hinter diesem Thriller ist so genial, jedoch schlecht umgesetzt. Dazu kommt die unsympathische Protagonistin, was aber nicht schlecht ist, weil es ihr Chef Erne im Buch wieder wett macht. Denn er war der sympathischste von allen. Aus diesem Buch hätte auf jeden Fall mehr werden können. Auch das Ende lässt einen unzufrieden zurück. Mal schauen, wie sich der zweite Teil schlagen wird.Trotzdem eine Empfehlung von meinerseits.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2021

Spannendes Klima-Drama

2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt
0

➕ flüssiger Schreibstil
➕ kurze Kapitel
➕ aktuelles Thema (Klimawandel)
➕ guter, übersichtlicher Aufbau

➖ unsympathische Protagonistin
➖ zu viele Charaktere mit zum Teil seltsamen Namen

Bei diesem Buch ...

➕ flüssiger Schreibstil
➕ kurze Kapitel
➕ aktuelles Thema (Klimawandel)
➕ guter, übersichtlicher Aufbau

➖ unsympathische Protagonistin
➖ zu viele Charaktere mit zum Teil seltsamen Namen

Bei diesem Buch fiel mir die Bewertung mal wieder nicht leicht. Denn das Thema "Klima" ist ziemlich aktuell und wird in diesem Buch stark erläutert. Und das finde ich sehr gut, weil ich zum Teil geschockt war, was uns erwarten könnte. Jedoch war die Protagonistin einfach nur überheblich, meiner Meinung nach, und nahm gar keine Rücksicht auf das ungeborene Leben in ihrem Bauch. Als Mutter kann ich ihr Handeln null nachvollziehen. Auch die vielen Charaktere haben mich sehr gestört. Aus diesem Grund musste ich mir Notizen erstellen, um sie richtig zuordnen zu können. Was wiederum überzeugt hat, war der Schreibstil, der schön flüssig ist. Und auch die kurzen Kapitel. Ich empfehle jedem, der sich dem Thema "Klima" hingezogen fühlt, es zu lesen. Eine klare Empfehlung für diesen tollen Roman.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2021

Absolutes Highlight der Reihe

Prinz der Ewigkeit
0

Endlich kann man in diesem Band die Geschichte von Acheron alias Apostolus erfahren. Es ist schrecklich zu lesen, was diesem Mann alles wiederfahren ist.
ACHTUNG: Man muss die vorigen Bände gelesen haben, ...

Endlich kann man in diesem Band die Geschichte von Acheron alias Apostolus erfahren. Es ist schrecklich zu lesen, was diesem Mann alles wiederfahren ist.
ACHTUNG: Man muss die vorigen Bände gelesen haben, um die Handlung zu verstehen. Obwohl ich sagen muss, dass man diesen Band tatsächlich alleine lesen kann und danach gleich mit dem ersten anfangen.

Inhalt: Vor über 9.500 Jahren vor Christi, entstand eine Prophezeiung, dass das Kind von Apollymi (atlantäische Göttin der Zerstörung), das Ende der Welt einleiten wird. Die anderen atlantäischen Götter forderten sie auf, ihr Baby zu töten. Stattdessen "verpflanzte" sie ihr Baby in eine andere Mutter, die Königin von Griechenland. Dafür wurde Apollymi von den Göttern zur Strafe eingesperrt, denn keiner wusste, wo sich das Baby aufhielt. So kam es, dass Acheron als älterer eineiiger Zwilling der Königin zur Welt kam. Doch seine Augen verrieten, dass er göttlicher Herkunft ist. Dadurch wurde der Königin Hurerei mit einem Gott vorgeworfen und Acheron wurde lieblos behandelt. Nur seine Schwester Ryssa liebte ihn. Im Alter von neun Jahren wurde er dann als Sklave an seinen Onkel verkauft und dort zur Prostitution freigegeben. Jahre später bringt ihn Ryssa wieder zurück nach Hause, aber auch da ergeht es ihm nicht besser. Er wird gefoltert, gedemütigt und beschimpft. Im Tempel der Artemis trifft er auf die Göttin höchstpersönlich und sie verlieben sich. Doch leider steht sie nicht zu ihnen als Paar und so kommt es, dass Acheron ziemlich oft die Strafe seines Vaters und Zwillings Styxx, zu spüren bekommt. An seinem 21 Geburtstag offenbart sich, dass er ein Gott ist. Seine Mutter Apollymi ist jedoch über das Schicksal ihres Sohnes so erzürnt, dass sie Atlantis und die Götter vernichtet...

Weiter möchte ich gar nichts mehr verraten, weil es wirklich sehr umfangreich ist und es sonst ein halber Roman wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere