Profilbild von Dias89

Dias89

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Dias89 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Dias89 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.06.2021

Geht spannend weiter

Auf fliegender Mission 2 - Der verschwundene Papyrus
0

Als das Buch ankam, fing meine Tochter gleich ohne mich an zu lesen, aber sie hatte es zackig durch und freut sich schon mega auf den dritten Band.
Das Lesezeichen (Schnur) finden wir total super und ...

Als das Buch ankam, fing meine Tochter gleich ohne mich an zu lesen, aber sie hatte es zackig durch und freut sich schon mega auf den dritten Band.
Das Lesezeichen (Schnur) finden wir total super und praktisch

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.06.2021

Erster Band war besser

Magma
0

Mir hat der vorige Teil besser gefallen, weil es da um eine Legende im Kongo geht. Hier waren mir die physikalischen Begriffe und Erklärungen ein wenig zu viel. Jedoch war das Ende wiederum so schön, dass ...

Mir hat der vorige Teil besser gefallen, weil es da um eine Legende im Kongo geht. Hier waren mir die physikalischen Begriffe und Erklärungen ein wenig zu viel. Jedoch war das Ende wiederum so schön, dass es das fast wieder aufhebt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.06.2021

Man will am Liebsten nichts mehr essen

Food War
0

Herr Grimm schildert in diesem Buch von ihm aufgedeckte Lebensmittelskandale. Zum Beispiel fand er heraus, dass Geschmäcker durch Sägespäne erzeugt werden. "Mami, ich will Fruchtzwerge", nur, dass der ...

Herr Grimm schildert in diesem Buch von ihm aufgedeckte Lebensmittelskandale. Zum Beispiel fand er heraus, dass Geschmäcker durch Sägespäne erzeugt werden. "Mami, ich will Fruchtzwerge", nur, dass der Erdbeergeschmack aus Sägespänen erzeugt wird. Das wird dann in der Zutatenliste als "natürliches Aroma" aufgeführt und ist sogar noch legal. Weiterhin bringt er denn Fall einer Frau an, die mit 36 Jahren einen Herzinfarkt erlitt, weil sie sich immer fertigen Kaffee bzw. Cappuccino von den Discountern und Supermärkten gekauft hat. Die Ursache für ihren Herzinfarkt: Phosphate. Diese schaden unserer Gesundheit und zwar erheblich. Der Autor nimmt besonders die großen zehn, zu denen Mars, Coca Cola, Kellogg's, Unilever und Dr. Oetker gehören, auseinander. Die Arbeiten nur noch mit künstlichen Aromen & Co. Er rät sogar: Finger weg von diesen Marken. Aber natürlich nicht nur diese Marken haben Probleme mit Problemstoffen. Im dritten Kapitel behandelt Herr Grimm den Zucker. Egal, wo sich Politiker treffen, sei es London oder Peking, ist immer ein Vertreter von Südzucker dabei oder anderen Zuckergesellschaften. Der Zucker wird überall zugefügt, wo er nicht drinnen sein sollte und unsere Politiker unterstützen die großen Konzerne sogar noch dabei, uns krank zu machen. Statt, dass die Politiker gewisse Stoffe in Nahrungsmitteln verbieten, feuern sie die Lebensmittelindustrie noch dazu an. Es geht nur ums Geld, auf Kosten unserer Gesundheit. Besonders unsere Kinder, die zukünftige Generation, ist davon betroffen: Es fängt mit der Milch aus der Flasche an, die Problemstoffe enthält und später zu Krebs führen können. Weiter geht es mit dem Brei aus dem Gläschen, Früchte aus dem Quetschbeutel, das Essen in der Kita und später als Erwachsener: Fertiggerichte bzw. schnelles Essen. Das Buch klärt auf, wie die Lebensmittelindustrie mit unserer Gesundheit spielt und welche Intrigen dahinter stecken. Unser Körper wurde für Zucker gar nicht geschaffen, den dieser verträgt nur die Süße von Obst. Der wird uns jedoch in 83% der Fälle, durch die Lebensmittel im Markt, zugeführt. Nur 17% isst der Mensch davon selber. Gleichzeitig arbeiten Pharma-und Lebensmittelindustrie quasi zusammen. Die einen machen uns krank, die anderen verdienen damit an uns. Lest die Skandale am besten selbst.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2021

Fortschritt und Technik

Die Siedlung – Sicher bist du nie
0

Das Buch behandelt ein sehr interessantes Thema. Wie abhängig Menschen von Maschinen werden können. Himmelhof (Die Siedlung) sollte zu einer Smart City werden. Aber natürlich hat der Leiter des Projekts ...

Das Buch behandelt ein sehr interessantes Thema. Wie abhängig Menschen von Maschinen werden können. Himmelhof (Die Siedlung) sollte zu einer Smart City werden. Aber natürlich hat der Leiter des Projekts Adam Heise andere Dinge im Sinn. Experimente an Föten. Widerliche Vorgehensweise, jedoch gar nicht so abwegig. Es gibt immer einen Verrückten, der mit nicht ethisch vertretbaren Experimenten sein Glück versucht. Das Ende ist gut, aber auch ein bisschen konfus. Ein wenig erinnert mich alles an "Eureka - Die geheime Stadt". Dort gingen auch Mal Experimente schief, aber wenigstens wurde nicht an Neugeborenen herum experimentiert. Die Frage, die sich ein Mensch stellen sollte: Wann ist Schluss mit Fortschritt? Sollten wir noch mehr Fortschritt wirklich zulassen? Maschinen die Kontrolle überlassen?

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2021

Sehr emotional und belehrend

Im nächsten Leben wird alles besser
0

Ich kann dieses Buch sehr weiterempfehlen.

Die Idee der Zukunft im Jahre 2045 fand ich hingegen ein wenig erschreckend. Jetzt schon engt uns der Staat in unseren Rechten ein (z. B. Maskenpflicht), aber ...

Ich kann dieses Buch sehr weiterempfehlen.

Die Idee der Zukunft im Jahre 2045 fand ich hingegen ein wenig erschreckend. Jetzt schon engt uns der Staat in unseren Rechten ein (z. B. Maskenpflicht), aber da ist es noch viel schlimmer. Was erwartet uns tatsächlich in einigen Jahren? Werden wirklich Menschen, die nicht für ein würdiges Leben angesehen werden (Verbrecher, Kettenraucher, Schmarotzer,...) in ein digitales Programm hochgeladen? Der Körper in der realen Welt muss dazu sterben? Auch Arnold sollte im Jahre 2045 in diese virtuelle Welt "umziehen". Weil er sich keine kostspielige Behandlung hätte leisten können. Wenn so die Zukunft aussehen sollte, wäre das echt schlimm. Die ganzen Erfindungen hingegen von Hans Rath gut überlegt, fand ich sehr klasse und sehr detailliert erklärt. Ein sehr schöner Roman.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere