Cover-Bild Das Buch der gelöschten Wörter - Die letzten Zeilen
(21)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Urban
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 28.08.2020
  • ISBN: 9783732587995
Mary E. Garner

Das Buch der gelöschten Wörter - Die letzten Zeilen

Roman
Die magische Buchwelt, in der Romanfiguren ihr eigenes Leben führen, ist für die Londonerin Hope Turner zur zweiten Heimat geworden. Doch das Geheimnis um die Buchwelt ist bedroht, und Hope hat sich dem Bund aus Menschen und Romanfiguren angeschlossen, um es zu schützen. Ihr Gegenspieler Quan Surt hat es vollbracht, die Barriere zwischen den beiden Welten zu durchbrechen. Seitdem ist es auch Buchgestalten möglich, in die reale Welt zu reisen, selbst den übelsten Bösewichten ...

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.10.2020

Wow, das perfekte Ende, Tränen inklusive

0

Mich hat das Ende wirklich umgehauen. Der gesamte 3 Teil hat mich einfach nur überrascht und überzeugt. Es wurde direkt an der vorgingen Story angehängt und ich war wieder sofort in de, geschehen drinnen. ...

Mich hat das Ende wirklich umgehauen. Der gesamte 3 Teil hat mich einfach nur überrascht und überzeugt. Es wurde direkt an der vorgingen Story angehängt und ich war wieder sofort in de, geschehen drinnen. Der Anfang war super aufgebaut mit einem kleinen auffrischungstext damit man wieder am neusten stand.

Bereits nach wenigen Seiten hat die Geschichte voll Gas gegeben. Es ist so unendlich vieles passiert, mitgemacht ich weder gerechnet habe noch es gedacht habe das es in diese Richtung kommen würde. Die einzelnen Buchwelten wurden in diesen Teil noch besser beschrieben und haben zudem auch mehr Text bekommen.

zudem gab es auch einige neue Charakter und auch welche die mehr aufmerksamkeit erhalten haben. Das war einfach toll. Viele der Charakter sind mir sehr ans Herz gewachsen, habe sogar einige Tränen vergossen am enden, wollte diese tollen Charakter einfach nicht verlieren.

Die Entwickung der Geschichte war wirklich toll, es war so Action reich wie in keinem Teil davor. Ich habe gelacht und geweint. Ich war sehr gefesselt von der Geschichte, ein Highlight folgte dem nächsten Highlight. Ich kann wirklich nur schwärmen. Es war für mich ein perfektes Buch ohne KritikPunkt.

Die gesamte Reihe ist einfach super! Sehr empfehlenswer!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2020

Guter Abschluß ?

0

Die magische Buchwelt, in den Romanfiguren ihr eigenes Leben führen, ist für die Londonerin Hope Turner zur zweiten Heimat geworden. Doch das Geheimnis um die Buchwelt ist bedroht, und Hope hat sich dem ...

Die magische Buchwelt, in den Romanfiguren ihr eigenes Leben führen, ist für die Londonerin Hope Turner zur zweiten Heimat geworden. Doch das Geheimnis um die Buchwelt ist bedroht, und Hope hat sich dem Bund aus Menschen und Romanfiguren angeschlossen, um es zu schützen. Ihr Gegenspieler Quan Surt hat es vollbracht, die Barriere zwischen den beiden Welten zu durchbrechen. Seitdem ist es auch Buchgestalten möglich, in die reale Welt zu reisen, selbst den übelsten Bösewichten ... (Klappentext)

Leider kann ich nur jetzt nur noch den dritten Teil bewerten, da ich davon ausgegangen bin, dass es nur zwei Teil sind. Nach und nach ist mir dann aufgefallen, dass mir einiges fehlt und habe dann nachgesehen. Was soll ich sagen, schade. Dann muss ich mir den zweiten Teil noch holen und nachlesen.

Das was ich gelesen habe, dass hat mir eigentlich ganz gut gefallen muss ich sagen. Manches war mir zwar schleierhaft (klar, wenn man pennt), aber ich habe es mir dann selber zusammengereimt. Aufgrund kann ich jetzt nur sagen, mir hat die Geschichte und auch das Ende gefallen, auch wenn mir nicht ganz klar war und ist warum es so war.

Vielen Dank an Netgalley und dem Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar des Buches. Dies ist meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2020

Ein gelungener und spannender Abschluss

0

Darum geht’s:

Achtung: Hier sind Spoiler zum 1. und 2. Band enthalten.

Hope Turner, die ihre Berufung als Verwandlerin in der Bücherwelt gefunden hat, und ihr Wanderer Rufus sind dem Bösewicht Quan ...

Darum geht’s:

Achtung: Hier sind Spoiler zum 1. und 2. Band enthalten.

Hope Turner, die ihre Berufung als Verwandlerin in der Bücherwelt gefunden hat, und ihr Wanderer Rufus sind dem Bösewicht Quan Surt dicht auf den Fersen. Doch nachdem dieser es geschafft hat, das Portal in die Echtwelt für alle Buchfiguren zu öffnen, ist die Gefahr, dass sowohl die Real- als auch die Buchwelt in ein Chaos stürzt, so groß wie noch nie. Hope und ihre Freunde müssen rasch einen Weg finden, um die beiden Welten vor den Machenschaften Quan Surts und der Absorbierer zu schützen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt…

So fand ich’s (ohne Spoiler) :
Das waren nun also „die letzten Zeilen“, sprich die letzten Kapitel der Trilogie „Das Buch der gelöschten Wörter“ und ich habe das Buch mit einem lachenden und mit einem traurigen Auge zugeklappt.

Das lachende Auge zeugt davon, dass mich dieser dritte Band wieder so wie schon der erste begeistern konnte. Im zweiten Teil bin ich der Autorin leider ein wenig verloren gegangen. Für meinen Geschmack wollte Mary E. Garner etwas gar viel in den Plot reinpacken. Doch mit dem Abschluss ist es ihr gelungen, erneut ihre originelle Phantasie und ihr Erzähltalent zu zeigen. Und so wurde mein Durchhaltevermögen mit einem spannenden und sehr unterhaltsamen dritten Teil belohnt.

So bin ich auch tatsächlich ein wenig traurig, dass ich nun Hope und Co. zwischen den Buchdeckeln zurücklassen muss. Es war einfach schön in die Bücherwelt und damit in die verschiedenen Settings der Buchklassiker einzutauchen und dort ein wenig zu verweilen.

Die große Stärke dieser Trilogie ist die Liebe von Mary E. Garner zur Literatur und die Art wie sie bekannte und beliebte Figuren beschreibt und lebendig werden lässt. Die Autorin spielt viel mit Klischees. Und so kamen die eine und andere Auflösung nicht gänzlich unerwartet. Dennoch hielt das Ende für mich noch eine gelungene Überraschung bereit.

Alles in allem habe ich diese Buchreihe sehr gerne gelesen. Ich habe das Wiedersehen mit liebgewonnen Figuren wie Anne of Green Gables, Sir Lancelot etc. sehr genossen. Die paar Schwächen im zweiten Teil werden durch den spannenden Plot und die originellen Verknüpfungen zwischen den verschiedenen Buchklassikerin wieder wett gemacht. Buchfreunde können mit dieser Tirlogie auf jeden Fall einige vergnügliche, spannende und kurzweilige Lesestunden verbringen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.10.2020

toller Abschlussband!

0

Die letzten Zeilen ist nun also das Finale der Das Buch der gelöschten Wörter-Trilogie. Es gilt für Hope, Rufus und ihre Gefährten Quan Surt aufzuspüren und unschädlich zu machen, bevor die Buchgestalten ...

Die letzten Zeilen ist nun also das Finale der Das Buch der gelöschten Wörter-Trilogie. Es gilt für Hope, Rufus und ihre Gefährten Quan Surt aufzuspüren und unschädlich zu machen, bevor die Buchgestalten in die reale Welt eintreten und dort Unheil anrichten.

Das Buch war wieder unglaublich spannend, die Handlung nimmt im Vergleich zu den Vorgängerbänden noch einmal an Fahrt auf. Hope und Rufus entwickeln sich beide weiter, sie können endlich einander mehr vertrauen. Und gerade Hope hört auf, alles im Alleingang zu versuchen, das hat mir gut gefallen. In den vorherigen Büchern hat sie sich ja manchmal wie ein Teenager verhalten, das war diesmal nicht mehr der Fall. Alles in allem war es ein toller Abschluss der Serie, der es dem Leser schwer macht die Buchwelt am Ende endgültig zu verlassen. Was mir auch gut gefallen hat war, dass ich zwar von Anfang an den richtigen Verdacht hatte, wer der Überläufer sein könnte, aber trotzdem immer wieder ins zweifeln gekommen bin. Ich war dann zwar auf der richtigen Spur, trotzdem hat mich die Autorin am Ende noch überrascht.

Ich kann diese Reihe nur empfehlen, das Setting ist toll und die Geschichte bis zum Schluss extrem spannend. Für mich auf jeden Fall ein Highlight des Jahres!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.09.2020

Eine einmalige Reise in die Buchwelt

0

Der letzte Teil der Trilogie, die für mich am liebsten nie zu Ende gehen sollte. Ich hatte sehr viel Spaß in die verschiedenen Buchwelten einzutauchen und gefühlt alte Bekannte zu treffen und neue Freunde ...

Der letzte Teil der Trilogie, die für mich am liebsten nie zu Ende gehen sollte. Ich hatte sehr viel Spaß in die verschiedenen Buchwelten einzutauchen und gefühlt alte Bekannte zu treffen und neue Freunde zu finden, so wird bestimmt der ein oder andere Klassiker bald mal in meinem Bücherregal auftauchen.

Inhalt: Hope und ihr Wanderer Rufus sind immer noch dabei die Bedrohung die von Quan Surt ausgeht abzuwenden. Sie versuchen den Autor ausfindig zu machen, doch überschlagen sich die Ereignisse in der Bücherwelt.

Meine Meinung: Wie in den ersten beiden Bänden hat mir der bildhafte und humorvolle Schreibstil wieder gut gefallen und mir geholfen, schnell in die Geschichte einzutauchen. Ich konnte mir alles direkt und bildhaft vorstellen und war direkt an der Seite von Hope, Rufus und den Gehilfen Gwen und Lance.

Die Ereignisse um Quan Surt überschlagen sich und ich habe als Leser immer mitgefiebert und gehofft, dass nicht einer meiner Lieblingscharaktere plötzlich doch zu den Absorbieren gehört. Eine echte Achterbahnfahrt der Gefühle und ein ausgeklügeltes Verwirrspiel. Besonders bei den letzten Seiten habe ich heftig Schlucken müssen und die ein oder andere Träne von meinen Wangen gewischt.

Super wie sich die Geschichte zu einem logischen Ende zusammensetzt und plötzlich alles ganz klar erscheint, ohne gewollt zu wirken.

Ich möchte hier auch nicht mehr über den Inhalt verraten, bin aber von der Trilogie total begeistert. Für mich war es wirklich mal eine etwas andere Geschichte, die mich total überzeugt und mitgerissen hat. Ich kann definitiv empfehlen, sich direkt alle drei Bände zu besorgen, damit man nicht zu lange warten muss wie es weitergeht.

Fazit: Ich bin begeistert und ein wenig Traurig, dass es nur eine Trilogie ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere