Profilbild von Haliax

Haliax

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Haliax ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Haliax über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.03.2019

Humorvolles Abenteuer mit einer etwas älteren Truppe.

Könige der Finsternis
0

Clay lebt ein ruhiges und familäres Leben. Niemand würde vermutet, dass er einst einer der berühmten Mitglieder der Söldnertruppe Saga war. Fast zwanzig Jahre seit sich die Saga getrennt hat, taucht Gabriel ...

Clay lebt ein ruhiges und familäres Leben. Niemand würde vermutet, dass er einst einer der berühmten Mitglieder der Söldnertruppe Saga war. Fast zwanzig Jahre seit sich die Saga getrennt hat, taucht Gabriel vor Clays Tür auf und will die Truppe wiedervereinen, um seine Tochter aus einer aussichtslosen Belagerung zu befreien.

Könige der Finsternis ist der Debütroman von Nicholas Eames. Er handelt von 5 Söldner, die sich im hohen Alter noch einmal auf ein Abenteuer begeben. Nachdem sich die Söldnergruppe aufgelöst hat, hat jeder der 5 einen anderen Weg eingeschlagen. Clay und Gabriel wollten sich mit einer Familie ein ruhiges Leben aufbauen. Moog konzentrierte sich auf seine Studien, die sich vorwiegend mit der Heilung der Krätze beschäftigt. Mattrick wurde König und herrscht seitdem über sein eigenes Land und Ganelon hat sich weiter als Söldner versucht bis er eine hochrangige Person getötet hat.
Bevor Gabriels Tochter gerettet werden kann, müssen Gabriel und Clay die Truppe aufsammeln und um Unterstützung bieten. Bereits auf den ersten Seiten ihres beginnenden Abenteuers wird klar, wie detailliert die Charaktere ausgearbeitet sind. Sie gehen genauso miteinander um, wie es Freunde, die sich schon ein Leben lang kennen, miteinander umgehen würden. Es ist einfach schön zu lesen, denn dieses Band der Freundschaft zieht sich durch das ganze Buch. Außerdem besticht das Buch mit seinem Witz. Die Charaktere beweisen kapitelweise, dass sie dem Leser mit ihren witzigen Aktionen bezaubern können.
Die Reise durch das Land und durch den Wyld gestaltet sich abenteuerlich und steckt voller Überraschungen. Vom einen auf den nächsten Moment können sich die Jungs in einer ganz anderen Situation, meist ziemlich aussichtslos, befinden und beweisen immer aufs Neue, dass sie das Zeug zum Söldner über die Jahre behalten haben.

Fazit
Ich kann das Buch jeden wärmsten ans Herz legen, der gerne Fantasybücher liest. Es ist eine einzigartige Reise durch ein faszinierendes neues Land.

Veröffentlicht am 21.11.2018

Eine Party, die plötzlich zum Überlebenskampf wird.

Die Party
0

Zehn Jugendfreunde planen eine Halloween Rivival Party. Sie wollen die 80er Jahre wieder aufleben lassen. Aus der lustigen Party wird bald todsicherer Ernst. Als der Gastgeber seine damaligen Freunde begrüßen ...

Zehn Jugendfreunde planen eine Halloween Rivival Party. Sie wollen die 80er Jahre wieder aufleben lassen. Aus der lustigen Party wird bald todsicherer Ernst. Als der Gastgeber seine damaligen Freunde begrüßen will, kommt er zu Tode. Als später ein Video abgespielt wird und der Gastgeber seine perfiden Spielregeln vorträgt, beginnt ein Spiel auf Leben und Tod.


Die Party von Jonas Winner ist ein Thriller der besonderen Art. Die Mörder spielen ein Katz und Maus Spiel und jeder der Anwesenden beschuldigt seinen Nähesten. Durch diese Eigenschaft entsteht der Nervenkitzel, der mit jeder Seite stark zunimmt. Ich war in der Geschichte gefangen, allein schon wegen der Tatsache, dass ich nicht wusste wer der Mörder ist. Stück für Stück werden Details zu den Charakteren aufgedeckt und jedes Mal denkt man, dass man den Mörder erraten hat.

Die Vergangenheit und Gegenwart der Charaktere wird in die Handlung eingearbeitet und erschafft meiner Meinung nach ein gutes Bild jedes Charakters. Es werden gute, schlechte und schräge Seiten gezeigt. Das Buch wird aus der Sicht alles Charaktere erzählt. Am meisten wird die Geschichte durch Nicks Augen gesehen.
Obwohl mir der Großteil des Buches sehr gut gefallen hat, konnte mich der Schluss wenig überzeugen. Ich hätte mir ein plausibleres Ende gewünscht. Dabei handelt es sich natürlich um eine sehr subjektive Meinung.

Fazit
Ein Thriller, der schnell durchzulesen ist, weil er so spannend ist. Die Charaktere sind sehr interessant und haben alle ihre kleinen Geheimnisse, die dieses Buch zu einem Rätsel raten macht. Gerne mehr davon!

Veröffentlicht am 21.11.2018

Gelungener Abschluss mit einem schockierenden Ende!

Die Königin der Schatten - Verbannt
0

Kelsea hat es geschafft. Ihr Königreich ist von den Fängen der roten Königin befreit, jedoch zu einem hohen Preis. Sie haben Kelsea gefangen genommen und nehmen sie nach Mortmesne mit. Als wäre es nicht ...

Kelsea hat es geschafft. Ihr Königreich ist von den Fängen der roten Königin befreit, jedoch zu einem hohen Preis. Sie haben Kelsea gefangen genommen und nehmen sie nach Mortmesne mit. Als wäre es nicht schlimm genug, wird Kelsea von weiteren Flashbacks heimgesucht. Doch sie merkt, dass ihr dieses Wissen von der Vergangenheit gegen ihre Gegner von Hilfe sein kann. Kann Kelsea ihr Reich ein für alle Mal retten?


Die Königin der Schatten ist vorerst der letzte Teil der Tearling Saga. Die Autorin hat bereits bekannt gegeben, dass zwei weitere Bände folgen sollen und in Tearling spielen. Ich hoffe natürlich auf ein Wiedersehen mit Kelsea.

Der letzte Band hat so einige Überraschungen zu bieten. Beginnen wir mit der roten Königin an. Zum ersten Mal gibt sie zu Hilfe zu benötigen. Sie wendet sich an Kelsea und gibt offen ihre Schwäche zu. Es zeigt, dass sie noch ein Stück Herz besitzt und es in dieser aussichtslosen Situation zum Vorschein kommt.

Nachdem die Geschichte von Lily im zweiten Band behandelt wurde und man nähere Details zu der Zeit vor der Überfahrt erfahren hat, werden Kelseas Rückblicke in die Zeit nach der Überfahrt gelenkt. Die Ereignisse werden aus Katies Sichtweise erzählt. Zuerst erfährt man über das Leben, das Charles aufgebaut hat. Nach einiger Zeit deckt Katie etwas auf, was sie und ganz Tearling in Gefahr bringt. Die Ereignisse aus Katies Sicht haben mir noch besser gefallen, als Lilys Geschichte. Sie waren spannender und wichtiger für die gegenwärtigen Ereignisse in Tearling.

Die wohl größte Überraschung bietet das Ende. In keinen meiner Theorien, wie diese Trilogie enden wird, ist dieses Szenario vorgekommen. Ich habe sehr gemischte Gefühle, was dieses Ende anbelangt. Es ist schrecklich und schön zugleich. Wen dieses Ende nicht schockt, schockt nichts mehr.

Fazit
In meinen Augen ist es ein sehr gelungener dritten Band. Das Ende ist meiner Meinung ein schwarzer Fleck dieser Geschichte, weil es viele historische Fakten in Frage stellt. Nichtsdestotrotz war es ein mutiger Schritt der Autorin. Tearlings Vergangenheit und Gegenwart wurden in diesem Band verwoben und präsentieren sich als Lösung für das zerstörte Reich. Nur durch Kelseas Stärke und unermüdlichen Einsatz konnte sie Tearling neu erschaffen.

Veröffentlicht am 21.11.2018

Unterhaltsam, aber einige Schwächen.

Spiel der Macht (Die Schatten von Valoria 1)
0

Kestrel ist die Tochter des ranghöchsten General in Valoria. Sie hat wenig Interesse an den Kämpfen und Kriegen, die sich ihr Vater widmet. Doch bald steht sie vor der Entscheidung ihres Lebens. Entweder ...

Kestrel ist die Tochter des ranghöchsten General in Valoria. Sie hat wenig Interesse an den Kämpfen und Kriegen, die sich ihr Vater widmet. Doch bald steht sie vor der Entscheidung ihres Lebens. Entweder tritt sie der Armee bei oder sie heiratet. Beides scheint für sie keine Option zu sein. Als sie auf den Sklaven Arin trifft, ist sie sofort von ihm fasziniert. Doch er hütet ein Geheimnis, das Kestrels Welt für immer zerstören wird.

Das Spiel der Macht ist der erste Teil einer Trilogie von Marie Rutkoski. Das Buch beschäftigt sich mit Kestrel und Arin. Ihre beiden Welten könnten nicht unterschiedlicher sein. Während Kestrel im Luxus aufwächst, verliert Arin seine Heimat und wird versklavt. Ich finde, dass man es an ihrem Charakter merkt, was sie bisher erlebt haben. Kestrel ist eher leichtsinnig und naiv, während Arin eine starke Persönlichkeit zeigt, die von seinem Kampf ums Überleben kommt. Gerade dieser Unterschied und ihre verbotene Liebe stachelt die Spannung in diesem Buch an.

Obwohl in der Handlung sehr viel passiert und ich vieles aufregend verfolgt habe, hatte ich auch meine Schwierigkeiten mit dem Buch. Ich verstand nicht sofort, wo die Anziehung zwischen Kestrel und Arin herkommt. Zudem waren für mich einige Szenen undurchsichtig. Einige Male wird im Buch erwähnt, wie grausam die Valorianer sind, vorallem zu ihren Untergebenen, und gleichzeitig durfte sich Arin alles leisten. Dieser Widerspruch passt für mich nicht zusammen.

Während ich diese Rezension schreibe, habe ich auch Band 2 und 3 beendet (englische Ausgabe). Jene, die ebenso mit dem ersten Teil schwanken wie ich, kann ich raten weiterzulesen. Die nächsten Bände sind sehr gut und noch einen Tick spannender.

Veröffentlicht am 17.09.2018

Schöner Abschluss.

Save Us
0

Ruby ist vor dem Kopf gestoßen. Als sie mit James glücklich zu sein glaubt, erfährt sie, dass James an ihrem Rauswurf an der Schule Schuld ist. Er soll das Foto geschossen haben, dass sie in einer romantischen ...

Ruby ist vor dem Kopf gestoßen. Als sie mit James glücklich zu sein glaubt, erfährt sie, dass James an ihrem Rauswurf an der Schule Schuld ist. Er soll das Foto geschossen haben, dass sie in einer romantischen Beziehung mit ihrem Lehrer zeigt. Ist es nun ein für alle Mal Schluss oder werden die beiden wieder zueinander finden?


Save us von Mona Kasten ist der dritte und letzte Teil der Maxton Hall Reihe. Wieder stehen Ruby und James vor einem Konflikt, der ihre Liebe zu zerreißen droht. Dieses Mal rennt James nicht weg und man merkt, dass er sich weiterentwickelt hat, weil er sich dem Problem stellt und Ruby zur Seite steht.
Mit jeder weiteren Seite des Buches zeigt sich, wie gut sich Ruby und James in ihrer Beziehung weiterentwickelt haben. Jede Hürde, die sie zusammen bestreiten müssen, schweißt sie nur mehr zusammen. Der Konflikt des Buches bezieht sich nicht ausschließlich auf Ruby und James. Auch die Charaktere in ihrem unmittelbarem Umfeld sind betroffen. Das Zusammenspiel der Charaktere, die versuchen die Schwierigkeiten aus der Welt zu schaffen, ist einfach schön zu lesen.

Wie auch bereits in den anderen Büchern dieser Reihe ist das Buch leicht und flüssig zu lesen. Man fliegt regelrecht durch das Buch und es wird nie langweilig, was ich an New Adult Büchern sehr zu schätzen weiß.

Fazit
Mona Kasten hat auch mit ihrer Maxton Hall Reihe gezeigt, dass sie ein Stern am New Adult Himmel ist. Obwohl mir die Reihe zu dramatisch begonnen hat, findet sie mit diesem Band einen schönen Abschluss. Man merkt, dass sie die Charaktere weiterentwickelt haben und bereit sind an ihrer Beziehung zu arbeiten.