Profilbild von LadyZ

LadyZ

aktives Lesejury-Mitglied
offline

LadyZ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LadyZ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.05.2021

Cookies und Cozy Crime

Das Geheimnis der Schokoladenkekse
0

Mit "Das Geheimnis der Schokoladenkekse“ beginnt Joanne Fluke ihre Krimi-Serie rund um Hannah Swensen und deren Geschäft "The Cookie Jar" in der idyllischen amerikanischen Kleinstadt Lake Eden.

Nach ihrer ...

Mit "Das Geheimnis der Schokoladenkekse“ beginnt Joanne Fluke ihre Krimi-Serie rund um Hannah Swensen und deren Geschäft "The Cookie Jar" in der idyllischen amerikanischen Kleinstadt Lake Eden.

Nach ihrer Rückkehr in ihre Heimatstadt hat sich Hannah Swensen mit ihrem Café selbstständig gemacht und versorgt ihre Mitbürger und Familie mit neuen Cookie-Kreationen und gelegentlich auch Tratsch, da sich das „Cookie Jar“ als beliebter Treffpunkt etabliert hat.
Eines morgens wird in der Gasse hinter dem Café der Lieferant Ron tot aufgefunden. Da sie den beliebten Ron sehr mochte und der Fall zur Beförderung von Hannahs Schwager, dem Polizisten Bill, beitragen könnte, ist Hannah sehr interessiert, zur Lösung des Falls beizutragen und startet ihre Ermittlungen.

Joanne Fluke hat einen angenehmen Schreibstil und Lake Eden und seine Bewohner erscheinen sehr sympathisch. Hannah ist sehr fürsorglich ihrer Familie gegenüber, auch wenn ihre Mutter uns Schwestern manchmal anstrengend sein können. Allerdings ist ihre Art zu Ermitteln teilweise etwas gewöhnungsbedürftig, da sie manchmal etwas ungewöhnlich ist. Neben lustigen Szenen, unter anderem mit Hannahs Kater Moishe, gibt es leckere Cookie-Rezepte zum Nachbacken zwischen den Kapiteln.

Insgesamt hat mir dieser Fall mit Hannah Swensen sehr gefallen, ich konnte mich gut entspannen und miträtseln. Ich würde gerne weitere Fälle um das Cookie Jar mitverfolgen und werde definitiv die Cookies nachbacken.
Daher kann ich auch dieses Buch mit gutem Gewissen empfehlen.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 11.04.2021

Kurzweilige Unterhaltung mit Urlaubsfeeling

Mordseestrand
2

Dieser zweite Band der Borkum-Reihe von Emmi Johannsen (veröffentlicht auch unter ihrem Klarnamen Christine Drews), bietet wieder eine sowohl spannende, als auch unterhaltsame Urlaubslektüre mit einer ...

Dieser zweite Band der Borkum-Reihe von Emmi Johannsen (veröffentlicht auch unter ihrem Klarnamen Christine Drews), bietet wieder eine sowohl spannende, als auch unterhaltsame Urlaubslektüre mit einer Prise Humor.

Caro Falk hat sich gemeinsam mit Sohn Justus und Hündin Aila mittlerweile gut auf Borkum eingelebt und auch Arbeit im Flughafen-Kiosk gefunden. Das Zusammenleben mit Hinnerk, dem Vaters ihres Noch- Ehemann Nils, ist immer noch angenehm und Caro hat mehr Bekanntschaften geschlossen. Aber auch jetzt kann Caro das Ermitteln nicht lassen, als sie einen abgetrennten Finger mit charakterisischem Fingernagel findet. Dieser war kurz zuvor an einem ihr bekannten Inselbewohner, der spurlos verschwunden ist. Auch Jan Akkermann, der Türsteher und Privatermittler, unterstützt sie weiter tatkräftig.

Emmi Johannsen ist eine gelungene Fortsetzung ihrer Reihe geglückt, die dem ersten Teil in nichts nachsteht. Durch ein paar überraschende Wendungen ist man bis zum Schluss immer wieder auf dem Holzweg, was das Lesevergnügen aufrecht erhält. Ich freue mich jetzt schon auf eine Fortsetzung.

  • Cover
  • Spannung
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 14.02.2021

Bad Boys, Bikes und eine Buchrecherche

Werewolves of Rebellion - Im Bann der Wölfe
0

"Werewolves of Rebellion" von Ana Lee Kennedy ist der Auftakt zur Werewolves of Rebellion-Reihe. In diesem ersten Buch geht es um Frank, den Präsidenten des Motorrad-Clubs und um Bernadette, eine Schriftstellerin, ...

"Werewolves of Rebellion" von Ana Lee Kennedy ist der Auftakt zur Werewolves of Rebellion-Reihe. In diesem ersten Buch geht es um Frank, den Präsidenten des Motorrad-Clubs und um Bernadette, eine Schriftstellerin, die ein Buch über Motorrad-Clubs schreiben möchte. Im Zug ihrer Recherche landet sie, nach einem Zwischenstopp bei einem voll dem Klischee entsprechenden MC, schließlich bei den "Werewolves of Rebellion", Franks Club, in der Stadt Rebellion.
Frank fühlt sich seit ihrer ersten Begegnung stark von Bernadette angezogen, was auf Gegenseitigkeit beruht. Bernadette stellt bei ihrer Recherche fest, dass die Werewolves nicht dem Klischee entsprechen, aber auch sie hat eine unerwartete Gabe.

Bereits die ersten Kapitel konnten mich in die Geschichte eintauchen lassen, ich fand es spannend, die Annäherung der beiden mitzuerleben. Der Schreibstil machte es einem einfach, der Handlung zu folgen, allerdings hätten manche Punkte etwas mehr ausgeleuchtet werden können (z.B. Bernadettes Herkunft, die Geschichte der Werwölfe) und das Ende kam gefühlt sehr schnell.

Trotzdem habe ich mich gut unterhalten gefühlt und komme gerne wieder nach Rebellion. Wer auf Bad Boys (die auch nette Seiten haben) und Motorrad Clubs, sowie einen Touch Übernatürliches steht, ist hier bestens aufgehoben.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 13.12.2020

Nette Lektüre mit vorhersehbarem Ende

Das Geheimnis von Seynford Hall
0

In "Das Geheimnis von Seynford Hall" lässt und Tanja Bern an einer Familiengeschichte in Cornwall teilhaben.

Samantha lebt nach dem Tod ihrer alleinerziehenden Mutter Evelyn mit deren Urne in der gemeinsamen ...

In "Das Geheimnis von Seynford Hall" lässt und Tanja Bern an einer Familiengeschichte in Cornwall teilhaben.

Samantha lebt nach dem Tod ihrer alleinerziehenden Mutter Evelyn mit deren Urne in der gemeinsamen Wohnung in Birmingham. Die Wohngegend ist nicht die beste und Sam schlägt sich mit mehreren Jobs durch, so dass sie manchmal auch spät nach Hause kommt. In dieser Situation erhält sie einen an ihre Mutter adressieren Brief eines Anwalts, der sie nach Cornwall auf Seynford Hall bittet. Zusammen mit ihrer Freundin und Nachbarin Lisa begibt sich Samantha auf Spurensuche.
Dabei trifft sie den Musiker Dave, lernt den Küstenort und Seynford Hall lieben und löst das Rätsel ihrer Familienvergangenheit.

Der Schreibstil von Tanja Bern hat mir sehr gefallen, auch die Unterteilung in verschiedene Zeitstränge (Gegenwart und 1970er) und Hauptpersonen fand ich - zumindest für die ersten beiden Blöcke - gelungen.
Allerdings fühlte ich mich bei den Schilderungen aus der Vergangenheit eher in das 19. Jahrhundert, als in die 1970er versetzt.

Jedenfalls gibt es einige tragische Entwicklungen, die aber zum Glück ein Happy End bekommen und mich ein wenig an Rosamunde Pilcher erinnern.
Im Großen und Ganzen ist das Buch aber empfehlenswert und hat mich gut unterhalten.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 22.11.2020

Romantasy mit unerwarteten Elementen

Midnight Shadows - Dunkle Gefährtin
0

Midnight Shadows - Dunkle Gefährtin ist der Auftakt der neuen Paranormal-Romance-Reihe Shapeshifters of New York von Sara Hill.

Nach dem Tod ihrer Mutter macht sich Olivia auf der Suche nach ihren leiblichen ...

Midnight Shadows - Dunkle Gefährtin ist der Auftakt der neuen Paranormal-Romance-Reihe Shapeshifters of New York von Sara Hill.

Nach dem Tod ihrer Mutter macht sich Olivia auf der Suche nach ihren leiblichen Vater von Deutschland aus auf den Weg nach New York. Kaum angekommen, wird sie von einer dunklen Gestalt überfallen und vom geheimnisvollen Aaron gerettet. Dieser lädt sie auch ein, in seiner Wohnung unterkommen und unterstützt Olivia bei ihren Nachforschungen.
Dabei kommen sich die beiden näher und entwickeln tiefe Gefühle füreinander. Diese werden aufgrund von Aarons Gestaltwandlerclan und Olivias Erbe auf die Probe gestellt.

Sara Hills Schreibstil macht es leicht, in die von ihr geschaffene Welt einzutauchen. Die Story entwickelt sich recht zügig und bietet ein paar unerwartete Wendungen. Der Showdown kommt dann etwas sehr plötzlich für meinen Geschmack, auch wenn noch genügend Material für die Nachfolgebände bleibt.

Hin und wieder hat mich Liv mit ihrer ständigen Unsicherheit und auch der Betonung ihres fleischfreien Lebensstils genervt. Da ist Aaron ein anderes Kaliber, er hat das Potential zum Traummann und schafft es auch, seinen Gefühlen für Liv, aber auch seiner Verantwortung gegenüberseinem Clan gerecht zu werden. Auch seine Zwillingsschwester ist eine tolle Persönlichkeit.

Diese Reihe ist sehr realitätsnah mit nur einigen fantastischen Elementen. Daher passt für mich der Titel auch nicht hundertprozentig. Im Großen und Ganzen bietet das Buch aber solide Unterhaltung für kurzweilige Fantasy Stunden.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasie