Cover-Bild Wo kann ich bitte meinen Mann zurückgeben?

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 29.04.2022
  • ISBN: 9783404185788
Kristen Bailey

Wo kann ich bitte meinen Mann zurückgeben?

Roman
Antonia Zauner (Übersetzer)

Ist es normal, lieber zum Zahnarzt zu gehen als Zeit mit dem Ex-Mann zu verbringen?

Vor zwei Jahren glaubte Ärztin Emma noch, ihr Leben wäre mit ihrem liebevollen Ehemann Simon und zwei wunderbaren Töchtern perfekt - bis sich herausstellte, dass Simon eine Affäre mit einer Kollegin hatte. Nun ist Emma wieder Single, und ihr graut davor, sich in den Dating-Dschungel wagen zu müssen. Schließlich stammen ihre Erfahrungen aus einer Zeit vor jeder Dating-App. Simons äußerst kreatives Verhältnis zur Wahrheit macht es auch nicht einfacher, erzählt er doch gezielt Lügen über Emma. Fest entschlossen, dass Simon weder eine neue Liebe noch ihr neues Leben zerstören wird, sagt sie seiner Lügerei mit überaus unkonventionellen Mitteln den Kampf an.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.05.2022

Erfrischende Unterhaltung mit gehöriger Portion Frauenpower

0

Wir begleiten die sympathische Mittdreißigerin Emma in ihrem Scheidungs- und Abnabelungsprozess. Wir erleben ihre seelischen Verletzungen hautnah mit, die ihr Exmann Simon zugefügt hat und immer noch zufügt. ...

Wir begleiten die sympathische Mittdreißigerin Emma in ihrem Scheidungs- und Abnabelungsprozess. Wir erleben ihre seelischen Verletzungen hautnah mit, die ihr Exmann Simon zugefügt hat und immer noch zufügt. Wir erleben Emma dabei, wie sie langsam wieder beide Beine auf den Boden bekommt und dank ihrer starken Schwesternbande Spaß am Leben entdeckt. Ein neues Leben ohne die toxische Beziehung zu Simon. Sie lernt neue Männer kennen, entdeckt ihre Gefühle und ihr Selbstbewusstsein neu… wird sie sich auch auf eine neue Beziehung einlassen können?
Kristen Bailey schafft es Humor und Tiefgang gekonnt zu verknüpfen, mal lacht man schallend über chaotische Situationen, die bizarr anmuten, dann wieder fasst man sich beim Lesen an die Brust, weil man zutiefst ergriffen ist. Besonders die so unterschiedlichen Schwestern Emmas sind großartig charakterisiert, sie alle aber eint eines: die tiefe Liebe zueinander. Man wünscht sich dringend ein Teil davon sein zu können, mit diesen Schwestern kann man jede Situation meistern.
Zutiefst menschliche Reaktionen, dreidimensionale nachvollziehbare Charaktere, erfrischender britischer Humor und ein Mut machender Plot: das alles steckt in diesem Buch, das ich wärmstens empfehlen möchte.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Humor
Veröffentlicht am 20.05.2022

Ein Buch für ein paar humorvolle Lesestunden

0

Das Cover ist nicht nur durch den provokanten Titel ein Hingucker. Auch die Farbe stach mir sofort ins Auge und bei dem Mann in der Mülltonne musste ich einfach nur Schmunzeln. Alles zusammen spricht für ...

Das Cover ist nicht nur durch den provokanten Titel ein Hingucker. Auch die Farbe stach mir sofort ins Auge und bei dem Mann in der Mülltonne musste ich einfach nur Schmunzeln. Alles zusammen spricht für einen humorvollen Frauenroman.

Wo kann ich bitte meinen Mann zurückgeben? von Kristen Bailey habe ich im Rahmen einer Leserunde von der Lesejury gelesen. Ein spannendes Buch in vorbestimmten Abschnitten zu lesen ist gar nicht so einfach. Wenn ich gekonnt hätte, hätte ich das Buch am Stück verschlungen, aber so habe ich mich an das Lesetempo der Leserunde gehalten. Und hatte damit viel länger etwas von dem lustigen Buch.

Der Titel spricht im Prinzip für sich. Ich musste da sofort an eine Aussage von meinem Vater denken. Der sagte zu meinem Mann schon kurz nach der Hochzeit, dass die Umtauschfrist jetzt verstrichen sei. Er müsste seine Frau jetzt für immer behalten. Das ganze natürlich mit einem gewissen Gesichtsausdruck, der den Schalk bei meinem Vater in den Augen erkennen ließ. Ich musste da einfach nur schmunzeln und nahm meinem Vater diese Aussage auch nicht krumm. Auf der gleichen Schiene klingt auch der Untertitel in meinem Ohr: Und gibt es eine Geld-zurück-GarantIe? Die gibt es natürlich nicht.

So, nun aber zurück zum Buch. Wie schon erwähnt durfte ich das Buch nicht am Stück legen. Aber es tendiert zu einem wunderbaren Pageturner, der für lustige Lesestunden sorgt. Ich habe beim Lesen immer wieder schallend gelacht. Ich mag Bücher, die mich zum Lachen und Schmunzeln bringen. Auch wenn mein Mann mich dann gerne mal komisch anschaut. Warum lachst du jetzt? Was ich so komisch? Wenn ich dann versuche ihm das zu erklären, versteht er nur Bahnhof. Ich kann übrigens auch im Flieger einfach laut loslachen, wenn ein Buch mich dazu verleitet. Dieses Buch hätte mich auf jeden Fall dazu gebracht.

Die Protagonistin Emma erzählt aus ihrem Leben als Ärztin mit ihren zwei Töchtern einfach zu bildlich. Durch die Ich- Erzählperspektive hatte ich das Gefühl alles direkt mit Emma zu erleben. Ich sage nur Magic-Mike- Party oder Busch Beschneidung. Hier möchte ich gar nicht ins Detail gehen. Wenn du die Szenen liest, wirst du wissen was ich meine und vermutlich ähnlich laut lachen wie ich. Und ich glaube, bei meinen nächsten Blaubeermuffins muss ich wieder an dieses Buch denken. Es wird mir also noch lange in Erinnerung bleiben, denn ich liebe Blaubeermuffins.

Hast du Lust auf ein paar humorvolle Lesestunden, dann ist dieses Buch genau das richtige für dich. Es macht einfach nur Spaß. Es ist kein reiner Liebesroman, auch wenn die Liebe durchaus Teil der Geschichte ist, sondern viel mehr eine wunderbare Geschichte über eine Frau, mit vier ganz unterschiedlich durch geknallten Schwestern, einem Ex-Mann, der den Unterschied von Wahrheit und Lüge nicht wirklich kennt und einem zuckersüßen kleinen Patienten, den ich einfach ins Herz geschlossen habe. Ich kann dir den Roman nur wärmstens ans Herz legen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Humor
Veröffentlicht am 19.05.2022

leider passt der Titel irgendwie nicht so richtig zum Inhalt

0

Das Buch ist schön geschrieben, ich kam gut in den Lesefluss. Allerdings muss ich doch sagen, dass der Titel nicht so ganz zum Inhalt des Buches passt. Denn im ganzen Buch wurde mir nicht klar „wo kann ...

Das Buch ist schön geschrieben, ich kam gut in den Lesefluss. Allerdings muss ich doch sagen, dass der Titel nicht so ganz zum Inhalt des Buches passt. Denn im ganzen Buch wurde mir nicht klar „wo kann ich bitte meinen Mann zurückgeben?“ was das mit der Story zu tun hat. Ja, es geht um Scheidung, aber es ist schon alles gelaufen, das Paar ist schon getrennt und gefühlt auch schon länger. Was das Ganze mit einer Geld-zurück-. Garantie zu tun hat, hat sich mir leider nicht erschlossen.

Am Anfang dachte ich noch, na da werden jetzt sicherlich viele Dates kommen. Das erste Date war jedenfalls schon mal sehr witzig zu lesen. Aber irgendwie war dem leider nicht so.

Es gibt viele tolle Charaktere. Ja, man muss den Ex-Mann einfach hassen. Lucy, die Schwester von Emma. Emma wird auch Ems genannt. Sie hat leider aber immer wieder viele Selbstzweifel. Lucy mochte ich besonders gerne. Sie hatte immer verrückte Ideen und Ansichten. Es gibt auch noch zwei weitere Schwestern. Alle könnten unterschiedlicher nicht sein. Übrigens Emma ist Kinder-Kardiologin und ich muss sagen an einigen Stellen, mit einem kranken Jungen, wurde ich schon sehr nachdenklich.

Da manche Stellen im Buch, mir persönlich einfach zu langgezogen waren, muss ich leider einen Punkt abziehen.

Mein Fazit, ein schönes Buch, was sich gut lesen lässt. Aber leider passt der Titel irgendwie nicht so richtig zum Inhalt.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Humor
Veröffentlicht am 18.05.2022

Amüsant aber etwas übertrieben dargestellt

0

Das Buch handelt über eine alleinerziehende Mutter, die von ihrem Ex-Mann mehrmals betrogen wurde und findet, dass es Zeit ist, mal wieder auszugehen, um neue Männer kennenzulernen. Neben ihren Kindern ...

Das Buch handelt über eine alleinerziehende Mutter, die von ihrem Ex-Mann mehrmals betrogen wurde und findet, dass es Zeit ist, mal wieder auszugehen, um neue Männer kennenzulernen. Neben ihren Kindern und ihrem Ex-Mann spielen auch ihre Schwestern eine große Rolle in ihrem Leben.

Gefallen hat mir besonders der einfache Schreibstil und die gut dargestellten Charaktere. Die Kapitel sind gut unterteilt und bis zur Mitte hin gibt es viele amüsante Szenen. Schön zu sehen war auch der Zusammenhalt der Geschwister und ganz besonders der zwischen Ems und Lucy. Leider muss ich sagen, dass alles zum Ende immer unrealistischer wurde und alles ein wenig übertrieben dargestellt war. Eine Botschaft kam bei mir leider nicht an. Der Fokus des Buches lag auch eher bei dem Ex-Mann und den Geschwistern als auf der neuen Liebesbeziehung.

Als Zeitvertreib kann man das Buch lesen und man wird bestimmt über die eine oder andere Situation lachen, einen typischen Liebesroman sollte man aber nicht erwarten.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Humor
Veröffentlicht am 09.05.2022

Eine Scheidung deluxe

0

Emma, Ärztin, Mutter zweier lieben Töchter und einem narzisstischen Ex-Mann muss sich nach jahrelangen Demütigungen wieder auf dem Dating-Markt zur Recht finden. Unterstützt wird sie von ihren Schwestern, ...

Emma, Ärztin, Mutter zweier lieben Töchter und einem narzisstischen Ex-Mann muss sich nach jahrelangen Demütigungen wieder auf dem Dating-Markt zur Recht finden. Unterstützt wird sie von ihren Schwestern, aber ganz besonders von Lucy. Sie ist herrlich schräg und sagt rund heraus ihre Meinung. Als sie den jüngeren Anästhesisten Jag kennen lernt, wirbelt er Ems geordnetes Leben gehörig durch einander. Auch ihr Ex bringt Ems regelmäßig in Schwierigkeiten.

Dies ist das erste Buch, welches ich von der Autorin lese und schon bei den ersten paar Seiten habe ich Tränen gelacht. Die Besonderheit ist hier einfach die Beziehung der Schwestern und Lucys echt schräger Humor. Sie hat mehr als einmal dafür gesorgt, das ich mich scheckig gelacht habe. Mehrere Passagen musste ich meinem Mann vorlesen, weil sie so witzig waren.

Emma ist mir sehr sympathisch. Ich habe mit ihr gelitten und habe nur immer wieder den Kopf schütteln können, wenn Simon sich mal wieder unmöglich benommen hat. Wie liebevoll sie mit ihren Töchtern umgeht, wie sie mit ihren Schwestern redet und mit welchem Herzblut sie ihren Job ausführt. Einfach bewundernswert. Jag, mit seiner unkomplizierten Art war mein Favorit. Alle Figuren sind wohl durchdacht und haben einen unvergleichlichen Hintergrund. Jeder ist etwas Besonderes.

Die Liebesgeschichte zwischen Emma und Jag steht nicht in Vordergrund, sondern eher die gescheiterte Beziehung zu ihrem Ex-Mann und die schwesterlichen Auseinandersetzung und Erlebnisse.

Fazit:
Ein Roman, der durch seinen Witz und seiner Situationskomik besticht und bei dem kein Auge trocken bleibt.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Humor