Profilbild von Meridyla

Meridyla

Lesejury-Mitglied
offline

Meridyla ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Meridyla über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.07.2018

Ein wunderschöner Roman mit einem Nachbarn den sich wohl jede Frau wünscht

Neighbor Dearest
0

Titel: Neighbor Dearest Autorin: Penelope Ward Verlag: Goldmann Seitenanzahl: 381 Seiten
Inhalt/Klappentext:

Chelsea dachte, sie hätte den Mann ihres Lebens gefunden. Doch Elec verlässt sie für seine ...

Titel: Neighbor Dearest Autorin: Penelope Ward Verlag: Goldmann Seitenanzahl: 381 Seiten
Inhalt/Klappentext:

Chelsea dachte, sie hätte den Mann ihres Lebens gefunden. Doch Elec verlässt sie für seine Jugendliebe, und für Chelsea bricht eine Welt zusammen. Erst ihr unhöflicher Nachbar Damien lenkt sie von ihrem Kummer ab: Denn er raubt ihr den letzten Nerv! Leider ist er auch der attraktivste Mann, den sie je gesehen hat. Sie findet ihn unwiderstehlich. Doch Damien geht aus gutem Grund keine Beziehung ein, und sein Geheimnis könnte Chelseas Herz erneut in tausend Teile brechen.

Mein Fazit:

"Dearest Neighbor" war mein erstes Buch der Autorin Penelope Ward und sie konnte mich hiermit wirklich sehr begeistern. Durch ihren super leichten, herzlichen und auch humorvollen Schreibstil fliegt man einfach so durch die Seiten. Geschrieben ist das Buch außerdem aus der Sicht der Protagonistin Chelsea. Das ich den ersten Band der Reihe nicht gelesen hatte, macht bei dieser Reihe außerdem überhaupt nichts aus. Klar lernt man im ersten Band schon Chelsea kennen, aber trotz allem spoilert man sich in keinster Weise wenn man dieses Buch zuerst liest.

Auch wenn sich die Geschichte bzw. die Beziehung zwischen Chelsea und ihrem neuen Nachbar Damien anfangs etwas schwierig gestaltet, so merkt man doch gleich, dass die beiden nicht voneinander abgeneigt sind. Chelsea ist eine sehr liebenswerte und sympathische Person die man gleich ins Herz schließt. Auch Damien konnte mich von Anfang an begeistern. Auch wenn er zu Beginn eher etwas rebellisch und distanziert wirkt, so merkt man recht schnell, dass unter der harten Schale ein richtig weicher Kern steckt. Er ist liebenswert und sehr hilfsbereit.

Wer auf Romane dieser Art steht, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen. Es hat alles was einen tollen Roman ausmacht. Die Geschichte ist bis oben hin vollgepackt mit Humor, Romantik und auch sehr emotionalen Momenten. Ein Buch mit dem man richtig mitfiebern kann.

Veröffentlicht am 10.07.2018

Liebe auf den ersten Blick - Traum oder Albtraum?

Lichterzauber in Manhattan
0

Eva ist eine hoffnungslose Romantikerin und liebt Happy Ends. Als sie dann auf den Horror-Autoren Jason trifft, kann sie kaum glauben, dass sie so einen Menschen mögen könnte. Allerdings setzt Jason alles ...

Eva ist eine hoffnungslose Romantikerin und liebt Happy Ends. Als sie dann auf den Horror-Autoren Jason trifft, kann sie kaum glauben, dass sie so einen Menschen mögen könnte. Allerdings setzt Jason alles daran, dass Eva ihn nicht mag. Doch Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an...

Ich habe "Lichterzauber in Manhatten" in kurzer Zeit gelesen. Der Schreibstil lädt förmlich dazu ein, das Buch nicht wegzulegen.
Eva ist mir von Anfang an sympathisch gewesen, hat das Herz am rechten Fleck, einziger Fehler, sie trägt ihr Herz auf der Zunge. Aber auch den leicht grummeligen Jason mochte ich sehr. Und das sind auch schon die wichtigsten Personen. Die Wortgefechte zwischen den beiden haben mich mehr als einmal zum Schmunzeln gebracht.
Die Geschichte mag vielleicht vorhersehbar sein, aber ich fand sie trotzdem sehr charmant, eben ein wenig kuschelig und einfach schön.

Veröffentlicht am 24.04.2018

Lucinda Riley - Die Perlenschwester

Die Perlenschwester
0

Beschreibung laut amazon:


Von den exotischen Stränden Thailands in die Weiten des australischen Outbacks


Wie auch ihre Schwestern ist CeCe d'Aplièse ein Adoptivkind, und ihre Herkunft ist ihr unbekannt. ...

Beschreibung laut amazon:


Von den exotischen Stränden Thailands in die Weiten des australischen Outbacks


Wie auch ihre Schwestern ist CeCe d'Aplièse ein Adoptivkind, und ihre Herkunft ist ihr unbekannt. Als ihr Vater stirbt, hinterlässt er einen Hinweis - sie soll in Australien die Spur einer gewissen Kitty Mercer ausfindig machen, einer Schottin, die im 19. Jahrhundert nach Australien kam und den Perlenhandel zu ungeahnter Blüte brachte. CeCe fliegt nach Down Under, um den verschlungenen Pfaden von Kittys Schicksal zu folgen. Und taucht dabei ein in die magische Kunst der Aborigines, die ihr den Weg weist ins Herz ihrer eigenen Geschichte...


Meine Meinung:


Das Buch wurde super gelesen. Ganz besonders den Teil, den Oliver Siebeck als Ace die Biografie von Kitty vorliest, hat 100 % gepasst und Gänsehaut hervorgerufen.


Ich fand es ganz toll, wie CeCe ihre Flugangst überwindet und nach Australien fliegt – mit Umstieg in Thailand, wo sie erst einmal die den Aufenthalt ein paar Tage verlängert, um die Insel mit der sie und Star oft Urlaub gemacht haben zu besuchen. Dass sie sich dort in den Werwolf verliebt und dieser ihr hilft war wundervoll beschrieben.


Auch fand ich den Rückblick – die Lesung aus dem Buch und die spätere Erzählung des Zeitzeugen – ganz wunderbar. Es war das reinste Kopfkino, Kitty als junge Frau in Schottland, auf der Überfahrt, die mir persönlich etwas zu schnell ging, denn ich hätte gerne auch mehr von ihrem Leben an Bord gelesen. Aber auch ihre Ankunft und das Kennenlernen von Drummond. Die damalige vornehme Gesellschaft und die Ausbeutung und Nichtachtung der Einheimischen – traurig aber wahr.


Es ist schön, dass CeCe auch eine Freundin in Australien findet. Als sie das erste Bild dort malt, sah ich es im Kopfkino entstehen. Und die Verkaufskanone Chrissie handelt auch gleich einen tollen Preis dafür aus.


Und CeCe führt lange Gespräche mit ihrem Großvater. Es freute mich, dass sie noch jemand aus der Familie gefunden hat.


Fazit:


Ich bin echt erfreut, dass ich die Serie weiterverfolgt habe, nachdem mir Buch 3 von Star nicht so gefallen hatte. Dieses Buch ist einfach Klasse. Genau wie die Sturmschwester wieder ein lebhaftes Hörbuch, welches man einfach nicht ausschalten kann. Auch die Sprecher waren hier einfach top.