Profilbild von NewAdult_Fan

NewAdult_Fan

Lesejury-Mitglied
offline

NewAdult_Fan ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit NewAdult_Fan über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.04.2021

Madalyn – Lügen haben bekanntlich kurze Beine, aber was bedeutet das für die Liebe?

Madalyn
0

In dem Buch „Madalyn“ von Michael Köhlmeier geht es um Madalyn, ihre erste große Liebe Moritz und den Schriftsteller Sebastian Lukasser, der in der Wohnung über ihr wohnt. Die junge Frau hat seit einem ...

In dem Buch „Madalyn“ von Michael Köhlmeier geht es um Madalyn, ihre erste große Liebe Moritz und den Schriftsteller Sebastian Lukasser, der in der Wohnung über ihr wohnt. Die junge Frau hat seit einem schweren Fahrradunfall eine besondere Beziehung zu Sebastian Lukasser, da er sich damals, im Gegensatz zu ihren Eltern, um sie gekümmert hat. Auch noch heute kommt sie mit Problemen aller Art zu ihm. – So auch, als sich ihre erste große Liebe in Wahrheit als großer Lügner entpuppt. Aber kann eine Beziehung, die auf Lügen basiert, eine Zukunft haben?
Die Handlungsstränge sind gut miteinander verknüpft und der/die Leser/in kann sich in die Geschichte hineinversetzen. Leser/innen, die mit Wien vertraut sind, werden die meisten Schauplätze rund um den Naschmarkt wiedererkennen.
Dass Moritz der Kategorie „Bad Boy“ angehört, ist von Anfang an klar. Allerdings wird erst im Lauf der Geschichte deutlich, dass es nicht nur eine coole Fassade ist, sondern seine wahre Lebensphilosophie. Ob dieser Charakter, gepaart mit Rauchen und Alkoholkonsum, spannend und aufregend oder eher abstoßend ist, muss jede/r Leser/in für sich selbst entscheiden.
Mir persönlich erscheint Moritz überhaupt nicht sympathisch. Er ist definitiv ein gut gelungener Protagonist. Im realen Leben wollte ich aber dennoch nichts mit ihm zu tun haben. Auch von Madalyns Eltern bin ich nicht überzeugt, da sie sich zu wenig um ihre Tochter kümmern und sie übertrieben kontrollieren. Madalyn und Sebastian Lukasser würde ich hingegen im realen Leben gerne einmal treffen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.04.2021

Eine großartige Geschichte, in der alle Tabu-Themen unserer Gesellschaft als normal angesehen werden

Someone New
0

Micahs Leben steht gerade komplett auf dem Kopf. Nicht nur, dass sie Schuld daran hat, dass Julian seinen Job verloren hat. Auch ihr Bruder wird wegen seiner Sexualität von ihrer Familie verstoßen. Als ...

Micahs Leben steht gerade komplett auf dem Kopf. Nicht nur, dass sie Schuld daran hat, dass Julian seinen Job verloren hat. Auch ihr Bruder wird wegen seiner Sexualität von ihrer Familie verstoßen. Als Micah dann auch noch nach ihrem Umzug erfährt, dass in der Wohnung nebenan nicht nur Cassie und Auri wohnen, sondern auch deren Mitbewohner Julian, weiß sie nicht mehr, was sie tun soll. Sie würde gerne mehr Zeit mit Julian verbringen, aber dieser hält sie die ganze Zeit über auf Abstand. Auch Julian würde Micah gerne näher kennenlernen. Doch er hat Angst, dass weder Micah noch Cassie und Auri etwas mit ihm zu tun haben wollen, wenn sie sein Geheimnis erfahren. Deshalb hält er seine Mitmenschen lieber auf Abstand. Aber kann das auf Dauer gut gehen?

Besonders gut gefällt mir, dass in dem Buch Themen angesprochen werden, die normalerweise von unserer Gesellschaft totgeschwiegen werden. Diese Tabu-Themen haben in dem Buch definitiv einen hohen Stellenwert.
Micah hat eine unglaubliche Persönlichkeit. Sie ist ein offener Mensch und hilft gerne anderen. Trotzdem ist sie nicht zu gutgläubig. Sie gibt alles, um ihren Bruder zu unterstützen und ihre Familie wieder zusammenzubringen. Generell ist sie sehr stur, wenn es um etwas geht, das ihr am Herzen liegt. Das zeichnet ihren liebenswerten Charakter aus.
Auch Julian hat eine tolle Persönlichkeit und steht zu den Menschen, die ihm wichtig sind. Cassie und Auri sind immer für Julian und Micah da. Auch Aliza, Micahs Kommilitonin, hat immer ein offenes Ohr für Micah.
Leider gibt es vereinzelt Stellen, die einfach zu lange und zu detailliert beschrieben werden. Daher zieht sich die Handlung manchmal ein bisschen. Ansonsten ist aber an dem Buch nichts auszusetzten.

Abschließend kann ich nur noch sagen, dass das Buch definitiv ein Must-Read für alle jene ist, die kein Problem damit haben, wenn Menschen nicht der von unserer Gesellschaft vorgesehenen „Norm“ entsprechen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere