Platzhalter für Profilbild

Sada65

Lesejury Profi
offline

Sada65 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sada65 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.08.2021

Unterschiedliche Frauen- unterschiedliche Wahrnehmungen

Die Geschichte von Kat und Easy
0

DIE GESCHICHTE VON KAT UND EASY von der Autorin Susann Pasztor

Sie sind nicht mehr die Teenager, deren Freundschaft vor einem halben Jahrhundert auf tragische Weise endete. Das wissen Kat und Easy, als ...

DIE GESCHICHTE VON KAT UND EASY von der Autorin Susann Pasztor

Sie sind nicht mehr die Teenager, deren Freundschaft vor einem halben Jahrhundert auf tragische Weise endete. Das wissen Kat und Easy, als sie sich auf Kreta treffen. Aber wer sind sie jetzt, und wer waren sie damals? 1973 wird ihr Jahr. Das schwört Kat ihrer Freundin Easy in der Silvesternacht, und nicht nur, weil sie bekifft sind. In den folgenden Monaten können sie viel von dem abhaken, was auf ihrer Liste steht. Sich zu verlieben, zum Beispiel. Unglücklicherweise in denselben Mann: Fripp arbeitet im Jugendzentrum, trägt karierte Hemden und kennt sich mit Hesse aus. Doch es ist nicht etwa die Eifersucht, die ihrer Freundschaft bald darauf ein jähes Ende setzt, sondern ein tragischer Unfall. Fast fünfzig Jahre später erhält Kat, die einen erfolgreichen Blog für Lebensberatung führt, eine Nachricht von Easy. In einem alten Haus an der Südküste Kretas treffen sie sich wieder und nehmen zwischen ausschweifenden Festen mit griechischen Nachbarn und rauschhaften Nächten am Strand das große Stück Leben in den Blick, das hinter ihnen liegt. Doch erst, als ein überraschender Besucher auf die Insel kommt, ist es ihnen möglich, sich der entscheidenden Frage zu stellen: Warum nur haben sie so unterschiedliche Erinnerungen an die Zeit mit Fripp? Mit einzigartigem Humor und psychologischer Scharfsicht erzählt Susann Pásztor von den wundervollen und schrecklichen Unwägbarkeiten des Lebens, und der Kunst, ihnen zu begegnen.

Das schlichte schöne Cover gefällt mir sehr gut und hat dadurch meine Aufmerksamkeit und Interesse an diese Geschichte geweckt. Es ist das erste Buch von der Autorin Susann Pasztor, das ich lesen durfte. Sie schreibt über zwei ganz unterschiedliche Frauen und über deren jeweils inviduellen Entwicklungen mit viel Witz und Charme. Es wird sehr gut beschrieben wie Wahrnehmungen von Ereignissen auf Lebensentscheidungen und Lebensgefühl sich auswirken können. Man wird flüssig und locker mit Erinnerungen der beiden durch zwei Zeitebenen geführt. Durch den zusätzlichen Humor hat das Lesen viel Spass gemacht und konnte es nur ungern zur Seite legen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.07.2021

Drama im Kriegsgeschehen

Was uns durch die Zeiten trägt
0

WAS UNS DURCH DIE ZEITEN TRÄGT von der
Autorin Marion Johanning

Das mitreißende Porträt einer jungen Frau in Zeiten des Umbruchs und ein bewegender Roman über die Liebe von Bestsellerautorin Marion ...

WAS UNS DURCH DIE ZEITEN TRÄGT von der
Autorin Marion Johanning

Das mitreißende Porträt einer jungen Frau in Zeiten des Umbruchs und ein bewegender Roman über die Liebe von Bestsellerautorin Marion Johanning.
Niederschlesien, 1943: Es sind schwere Zeiten in dem kleinen Dorf Lindenau. Auf dem Hof der Familie Reich müssen alle mit anpacken, auch die junge Luise. Sie schwärmt heimlich für den drei Jahre älteren Wolfgang, ihre Verzweiflung ist groß, als er an die Front muss.
In seiner Abwesenheit und gegen den Willen der Eltern freundet sie sich mit dem polnischen Kriegsgefangenen Marian an, der der Familie als Arbeitskraft zugeteilt wurde.
Alle im Dorf warten sehnsüchtig auf den Frieden, aber niemand ahnt, dass es ihre Heimat dann nicht mehr geben wird …

Ein sehr schönes Cover, das die innige Liebe der Hauptcharaktere in einem historischen Roman zeigt. Die Autorin schreibt flüssig und sehr gefühlvoll über ein junges Mädchen, das sich im Kriegsgeschehen mit einem polnischen Arbeiter anfreundet. Der Leser erlebt Luises Schicksal während und nach dem Krieg hautnah mit, da man durch die bildliche Erzählungen mitten im Geschehen dabei ist. Marion Johanning hat sehr gut recherchiert. Nicht nur Deutschland hatte Flüchtlinge. Beim Lesen durchlebt man die Bedrohung, Verlust, Schmerz und die ganze Bösartigkeit des Krieges. Aber auch etwas positives wie Hoffnung und Sehnsucht, Freundschaft, Familienzusammenhalt und vor allem grenzenlose Liebe. Ich warte voller Vorfreude auf die Fortsetzung im Dezember.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.07.2021

Bewegendes Familiendrama

Toskana
0

DAS KIND DER TOSKANA von der Autorin
Rys Bowen

1944: Der britische Pilot Hugo Langley wird über der von deutschen Truppen besetzten Toskana abgeschossen. Schwer verletzt findet er Unterschlupf in einem ...

DAS KIND DER TOSKANA von der Autorin
Rys Bowen

1944: Der britische Pilot Hugo Langley wird über der von deutschen Truppen besetzten Toskana abgeschossen. Schwer verletzt findet er Unterschlupf in einem zerstörten Kloster und Zuflucht in den Armen der jungen Sofia Bartoli. Sie rettet ihm das Leben.
Fast dreißig Jahre später findet Hugos Tochter Joanna im Nachlass ihres Vaters einen berührenden Brief an Sofia, aber sie kann sich nicht erinnern, dass er jemals von ihr gesprochen hätte. Auf der Suche nach Antworten reist Joanna nach Italien. Das abgelegene Bergdorf, in dem Sofia zu Hause war, empfängt sie mit italienischer Gastfreundschaft – doch Joanna stößt auf eine Mauer des Schweigens, als sie beginnt, Fragen zu stellen …

Ein sehr schönes Cover, das gut zur historischen Geschichte passt. Beim Suchen nach neuem Lesestoff fiel es mir sofort ins Auge. Die Autorin Rys Bowen schreibt diesen Roman flüssig und locker und sehr spannend. Es ist ein ein rührendes Familienporträt in einer einfühlsame Liebesgeschichte und ein historischer Roman in einer Geschichte. Der Leser wird abwechselnd in zwei Zeitebenen geführt. Dies gibt dem Roman eine zusätzliche Dramatik. Zusätzlich fühlt man sich durch die bildliche Beschreibung der Landschaft, als wäre man selber in der Toskana. Der bewegende Roman über ein tief vergrabenes Geheimnis, einen folgenschweren Verrat und die innige Verbundenheit der Liebe von Bestsellerautorin Rhys Bowen könnte genauso in Wirklichkeit passiert sein. Es ist wirklich ein Muss zum Lesen!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.07.2021

Gegensätze ziehen sich an

Rebel Kiss. Heimliche Liebe
0

Nachdem sich Maddies Exfreund aus dem Nichts von ihr getrennt hat, braucht die 21-Jährige dringend Ablenkung. Gebrochenen Herzens beschließt sie, als Rettungsschwimmerin in dem kleinen Küstenstädtchen ...

Nachdem sich Maddies Exfreund aus dem Nichts von ihr getrennt hat, braucht die 21-Jährige dringend Ablenkung. Gebrochenen Herzens beschließt sie, als Rettungsschwimmerin in dem kleinen Küstenstädtchen anzuheuern, wo sie als Kind viele schöne Erinnerungen gesammelt hat. Jedoch ist die Kleinstadt nicht mehr der friedliche Urlaubsort, wie sie ihn kannte. Eine zwielichtige Surfer-Gang treibt seit geraumer Zeit ihr Unwesen und ausgerechnet dessen Anführer Ace läuft Maddie bereits an ihrem ersten Tag über den Weg. Mit seinem durchdringenden Blick, dunklen Ruf und den zahlreichen Tattoos sollte er sie eigentlich das Weite suchen lassen, aber Maddie lässt sich nicht einschüchtern und bietet ihm die Stirn. Womit sie Ace nicht nur beeindruckt, sondern sich auch in große Gefahr bringt …

Die Autorin Lillemor Full schrieb diese knisternde Bad Boy Romance und bringt alles zusammen: gefährlich-geheimnisvolle Gang-Mitglieder, wilde Motorradfahrten an der Küste, einen Exfreund, der alles durcheinanderbringt, und mittendrin zwei Herzen, die sich finden, aber nicht zusammen sein dürften. Aber Gegensätze ziehen sich an. Das Cover finde ich superschön und sehr passend zur Geschichte. Ich liebe Romeo und Julia Varianten, da eine verbotene Liebe immer einen großen Reiz hat und man kann so tolle Bücher darüber schreiben. Das ist der Autorin auf jeden Fall gut gelungen, Sommer, Strand und Surfen haben mir das Gefühl gegeben
selber am Strand zu sein und Teil der Geschichte zu sein. Lillemors Schreibstil ist unglaublich flüssig, locker und angenehm, sodass man regelrecht durch die Seiten fliegt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.07.2021

Liebesgeschichte in einem All-inclusive-Club auf Fuerteventura

Mit dir leuchtet der Ozean
0

MIT DIR LEUCHTET DER OZEAN von der Autorin
Lea Coplin

Als Penny auf Fuerteventura landet, um in einem All-inclusive-Club zu arbeiten, ist Milo der Letzte, mit dem sie rechnet. Milo, der kurz mit ihr ...

MIT DIR LEUCHTET DER OZEAN von der Autorin
Lea Coplin

Als Penny auf Fuerteventura landet, um in einem All-inclusive-Club zu arbeiten, ist Milo der Letzte, mit dem sie rechnet. Milo, der kurz mit ihr auf der Schule war, dessen Name nichts als Ärger verhieß und mit dem sie ein verirrter Kuss verbindet. Jetzt ist ausgerechnet die fröhliche Helena, Pennys Zimmergenossin, mit Milo zusammen und Penny kann ihm kaum aus dem Weg gehen. Aber da ist noch immer die Erinnerung an diesen Kuss. Auch Helena merkt, dass da mehr ist, und das schlechte Gewissen ihr gegenüber droht Penny zu ersticken. Doch Gefühle lassen sich nicht steuern. Selbst wenn sie schnurgerade in die Katastrophe führen.

Die Autorin Lea Coplin schreibt eine fesselnde und berührende Liebesgeschichte. Sie stand mit ihren Romanen bereits mehrfach auf der Spiegel-Bestsellerliste. Dieser Roman spielt in einem All-inclusive-Club, deren Alltag man sehr genau aus dem Urlaub kennt. Ich war bereits schon auf Fuerteventura und hatte die Landschaft bildlich vor Augen. Es wird abwechselnd aus der Sicht von Milo und Penny erzählt, damit der Leser mehr über die Gedanken und Gefühlen sowie aus der Vergangenheit der beiden erfährt. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker. So hatte ich das Buch ganz schnell durchgelesen. Das Cover gefällt mir sehr gut . Die sommerlichen Farben passen sehr gut zu dem Urlaubsroman und viel mir sofort ins Auge. Ich hatte sehr viel Spass beim Lesen und freue mich schon auf weitere Bücher von @leacoplin

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere