Profilbild von SarahKiss

SarahKiss

Lesejury Profi
offline

SarahKiss ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SarahKiss über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.02.2019

Eine Erinnerung an Harry Potter

Die weiße Magierin: Gefährliche Mächte
1 0

Was für eine schöne Geschichte. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Hier ist wirklich ein schöner Roman entstanden, der aber auch schockt.
Eigentlich wollte Rael nur vergessen und ihrer Vergangenheit ...

Was für eine schöne Geschichte. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Hier ist wirklich ein schöner Roman entstanden, der aber auch schockt.
Eigentlich wollte Rael nur vergessen und ihrer Vergangenheit davon laufen, doch auch die holt sie ein. Diese Geschichte ist so umfassend, dass man sie nicht in eine Schublade stecken kann. Durch die Magie und die verschiedene Völker hat es etwas von Harry Potter. Aber während Harry wenigstens nicht alleine gegen seine Feinde kämpfen musste, weiß Rael nicht mal, wer Freund oder Feind ist. Rael muss sich mit Intrigen, vorgetäuschten Gefühlen und Menschen, die nach ihrem Leben trachten, rumschlagen. In dieser Story geht es vor allem um Macht, aber auch um Rache. Prelon ist eine Stadt in der man wirklich nicht leben will.
Auch hier lobe ich wieder die, überwiegend, kurzen Kapitel. Einen Minuspunkt gibt es allerdings für teils schlechte Übersetzung. Es fiel doch schon sehr oft auf und stört dadurch natürlich den Lesefluß. Trotzdem würde ich behaupten, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den zweiten Teil.

Veröffentlicht am 26.10.2018

Unglaublich schön

Emily Bones
1 0

Ach, ich liebe dieses Buch. Was für eine wundervolle Geschichte. Sie ist perfekt für Leser ab 12 Jahren. Emily ist ein toller Charakter. Man verliert sich sehr schnell in der Geschichte und leidet richtig ...

Ach, ich liebe dieses Buch. Was für eine wundervolle Geschichte. Sie ist perfekt für Leser ab 12 Jahren. Emily ist ein toller Charakter. Man verliert sich sehr schnell in der Geschichte und leidet richtig mit Emily und ihren Freunden. Es ist eine Story über Helden und tragischen Schicksalen. Der Schreibstil ist flüssig und es gibt auch nicht viele französische Orte, die man vielleicht nicht so leicht aussprechen kann und deswegen den Lesefluss stören. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich kann es echt jedem empfehlen, wer auf Vampire und Untote steht. Oder aber auf junge Helden und Magie. Hier werden wirklich viele Genres aufgegriffen, aber es passt irgendwie zusammen und am Ende des Buches wünscht man sich, dass es so ein Leben nach dem Tod wirklich gibt und man als Geist mit magischen Fähigkeiten durch die Anderwelt reisen kann. Wie ihr also seht ist dieses Buch nicht nur was für Teenager, sondern auch für Erwachsene, die immer noch jung geblieben sind. Kauft euch das Buch und taucht in die wundervolle Welt von Emily Bones.

Veröffentlicht am 29.07.2018

Nicht die Audrey Carlan, die man kennt.

Dream Maker - Sehnsucht
1 0

Ich bin enttäuscht. Nachdem die letzten Bücher von Audrey Carlan mich allesamt gefesselt haben, musste ich mich dieses Mal richtig zwingen das Buch zu lesen. Und ich habe es lange hinausgezögert. Die Story ...

Ich bin enttäuscht. Nachdem die letzten Bücher von Audrey Carlan mich allesamt gefesselt haben, musste ich mich dieses Mal richtig zwingen das Buch zu lesen. Und ich habe es lange hinausgezögert. Die Story ist sehr flach. Hat keine richtige Handlung. Die Charaktere wirken allesamt sehr oberflächlich. Es hat überhaupt keinen Spaß gemacht zu lesen. An manchen Stellen war man sich nicht sicher, ob Parker vielleicht doch ein bisschen Bi ist. Genauso sind seine Aussagen und Handlungen ziemlich unterschiedlich. Er spricht davon, dass er jedes Mädel haben kann und auch will und seinen Schwanz überall rein stecken will, aber wenn es dann dazu kommt, zieht er den Schwanz ein und macht auf Gentleman, der den Sex lieber hinauszögert um ihn dann besser zu genießen. Ich kann dieser Story leider gar nichts abgewinnen. Keine Ahnung ob es an der Übersetzung liegt oder ob der Verlag der Autorin zu viel Druck gemacht hat, dass sie so schnell wie möglich nachlegen soll. Ich kann nicht mal sagen wem ich dieses Buch empfehlen würde. Ich finde das Buch einfach lahm. Also lest am besten rein, wenn ihr die Möglichkeit habt und entscheidet dann selber. Hoffen wir mal, dass die Serie nach International Guy besser wird.

Veröffentlicht am 28.02.2019

Ein Krimi mit gerechtem Ende

Die Ausgeschlossene
0 0

Diese Geschichte könnte aus dem wahren Leben entsprungen sein. Eine Frau, die sich einfach nur an ihrem Mann rächen will. Ein Mann, der sich an die Vergangenheit krampft und mittendrin ein junges Mädchen, ...

Diese Geschichte könnte aus dem wahren Leben entsprungen sein. Eine Frau, die sich einfach nur an ihrem Mann rächen will. Ein Mann, der sich an die Vergangenheit krampft und mittendrin ein junges Mädchen, was einfach nur ein bisschen Glück haben will.
Hier ist eine Story entstanden, die ab der ersten Seite fesselt. Schon bei der erste Begegnung von Frank und der Unbekannten, fängt die Fantasie an zu arbeiten. Man überlegt, wer könnte der Täter sein? Was hat die Frau damit zu tun? Und gibt es wirklich solche tollen Ehefrauen, die ihrem Mann einen jahrelangen Betrug verzeihen?
Besonders gut haben mir die kurzen Kapitel und die Kapitelüberschriften gefallen. Die haben die Story mit unter ein wenig aufgelockert. An manchen Stellen hätte ich mir ein bisschen mehr Tiefe gewünscht. Vor allem bei der Polizistin. Man hatte immer das Gefühl: "Gleich kommt was. Auf der nächsten Seite findet sie bestimmt den entscheidenden Hinweis." Dem war nicht so. Aber das ist auch nur meine Meinung.
Wer also mal wieder Lust hat, auf einen Schweden-Krimi, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen.

Veröffentlicht am 16.02.2019

Schöner Abschluss

Duke of Manhattan
0 0

Dieser Roman ist auf jeden Fall eine schöne Sache für Zwischendurch. Ich fand den dritten Teil noch ein bisschen besser, was aber vor allem daran lag, dass Ryder Engländer ist und ich voll auf Engländer ...

Dieser Roman ist auf jeden Fall eine schöne Sache für Zwischendurch. Ich fand den dritten Teil noch ein bisschen besser, was aber vor allem daran lag, dass Ryder Engländer ist und ich voll auf Engländer stehe. Scarlett ist eher so der romantische Typ und tut sich deswegen sehr schwer, als Ryder ihr das Angebot gemacht hat. Ich hätte wahrscheinlich nicht so lange überlegt. Du fandest den Typen heiß, ihr hattet geilen Sex und jetzt kann er auch noch dafür Sorgen, dass du deine Firma behalten kannst. Worauf wartest du noch?
Ich muss allerdings gestehen, dass ich zwischenzeitlich den Überblick verloren hatte, wer jetzt wer ist. Es gab viele Nebenfiguren, Gerade im Epilog dachte ich: "Wer ist das jetzt?" Der Schreibstil ist gut. Ich glaube, ich hatte zwei Übersetzungsfehler gefunden, aber das ist absolut okay. An manchen Stellen fand ich die Reaktion von Scarlett oder Ryder allerdings widersprüchlich. Einerseits wird Ryder als absoluter Mann dargestellt, der jeden Abend eine andere vögelt und nie über Gefühle spricht und als es drauf ankommt, fällt es ihm ganz leicht Scarlett zu sagen, dass er sie liebt.
Es ist eine nette Story und sie passt gut in die Reihe von Louise Bay. Ein schöner Abschluss der Kings-Of-New-York-Reihe.