Platzhalter für Profilbild

Sarahsbookwonderland

Lesejury-Mitglied
offline

Sarahsbookwonderland ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sarahsbookwonderland über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.12.2020

Ein weiterer Krähenflug mit spannender Wendung

Vergessene Gräber
2

"Die letzten Reste des Schnees schmolzen. Es war, als hätte sich ein eisiger Griff gelöst, der die Stadt zuvor eine wahre Ewigkeit lang zusammengepresst hatte."

Danke vorab an die lesejury, dass ich dieses ...

"Die letzten Reste des Schnees schmolzen. Es war, als hätte sich ein eisiger Griff gelöst, der die Stadt zuvor eine wahre Ewigkeit lang zusammengepresst hatte."

Danke vorab an die lesejury, dass ich dieses
Buch vorab in einer wunderbaren Leserunde lesen durfte. Mich hatten die ersten Sätze der Leseprobe sofort gepackt weshalb ich mich beworben habe.
Am Anfang des Buches habe ich mich , über die Leseprobe hinaus, etwas schwer getan reinzukommen. Die Charaktere sind aus früheren Mara-Billinsky Thrillern bekannt. Für mich war dies das erste Abenteuer mit der Krähe und in alle Charaktere reinzukommen war etwas schwer. Auch war es am Anfang viel gespringe zwischen den Charakteren, was sich aber im Laufe des Buches als äußerst hilfreich erwiesen hat.
Mara ist eine starke Kriminalkommissarin die ihren eigenen Willen hat und diesen, nicht immer zur Freude Ihres Chefs durchsetzt. Das bringt sie oft in brenzlige Situationen. Doch genau diese Art lässt die Spannung oben und man muss weiterlesen. Ihr Kollege Jan Rosen ist im Vergleich ein ruhiger und durchdachter Mensch, bis zu einem gewissen Punkt, ab dem er sich von seinen Gefühlen leiten lässt. Das Zusammenspiel der beiden Charaktere ist sehr gut ausgearbeitet und schlüssig und es macht Spaß den Dialogen zu folgen.
Im Verlauf der Handlung hatte ich einige Theorien, auch zu anderen Charakteren im Buch, die sich fast alle als richtig herausgestellt haben. Das aber nicht, weil es zu leicht geschrieben war, sondern weil man mit Logik und zwischen den Zeilen lesend auf die richtige Antwort gekommen ist.
Der Titel „Vergessene Gräber“ ist sehr passend. Während des Lesens versteht man auch wie der Titel mit der Geschichte zusammenhängt.
Der Schreibstil des Autors ist flüssig. Der Thriller ließ sich super gut lesen. Dir angebrachten Fakten sind schlüssig und auch die historischen Ereignisse sind gut in das Buch eingeführt und ausgearbeitet.
Es war definitiv nicht mein letzter Ausflug mit Mara Billinsky, alias die Krähe und Co.

  • Cover
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Handlung