Profilbild von SusanneK

SusanneK

aktives Lesejury-Mitglied
offline

SusanneK ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SusanneK über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.10.2018

Eine Geschichte der Blumen geht weiter

Die Frauen der Kamelien-Insel
1 0

Erst vor kurzem durfte ich in den Genuss des ersten Teiles der Kamelieninsel kommen, daher ist für mich alles noch in frischer Erinnerung was perfekt passt jetzt wo ich Teil zwei in dieser Leserunde lesen ...

Erst vor kurzem durfte ich in den Genuss des ersten Teiles der Kamelieninsel kommen, daher ist für mich alles noch in frischer Erinnerung was perfekt passt jetzt wo ich Teil zwei in dieser Leserunde lesen durfte.

Wie schon bei Buch eins fand ich den Schreibstil ausgesprochen bildgewaltig so dass einem beim Lesen wirklich ein Film vor Augen abläuft. Die Figuren und auch die neuen sind gut überlegt und ausgearbeitet aber hier auch schon mein erster Kritikpunkt. Fand ich in Band eins Sylvia noch stark selbstbewusst und unabhängig, si finde ich wandelt sie das im Band zwei total in unsicher, verstört und hörig, dass sie kein einziges mal etwas zur Situation sagt fand ich schon sehr eigenartig, jeine klar denjende Frau würde sich das Handeln ihres Mannes so gefallen lassen, auch bei allem Verständniss nicht.

Mael war mir im ersten Band eigentlich sympatische wenn auch etwas unsicher aber im zweiten Band konnte er meine Stimmung ihm gegenüber nicht mehr ändern.

Zu Cloe kann ich nur eins sagen,naiv keine wirkliche Mutter und wirklich nichtssagend ihre Figur finde ich wirklich nicht der Rede wert.

Zur Geschichte selber muss ich sagen, spannend und fesselnd vis zur letzten Seite. Hat mir vom Verlauf mehr gefallen als das erste Buch.

Was mir aber etwas abgeht ist das zauberhafte Inselfeeling und der Frankreich Touch. Die wenigen Seiten die in Paris spielen konnten mich zwar sehr überzeugen aber ich hätte mir mehr Stimmung wie im ertsne Band gewünscht.

Mein Fazit ein sehr netter kurzweiliger Roman der einen sehr hoffen lässt das bald der nächste Teil erscheint.

Danje an die Autorin an die schönen Lesestunden die ich mit dem Buch hatte und der Leserunde für gute Gespräche.

Veröffentlicht am 27.08.2018

Gelungener Auftakt

Walter muss weg
0 0

Von susimieze

Nun haben wiralso endlich einen neuen Ermittler und das aus der Feder von Thomas Raab, schon der Metzger hat unsere Krimiherzen im Sturm erobert. So auch nun Hannelore.

Kurz nachdem Hanni ...

Von susimieze

Nun haben wiralso endlich einen neuen Ermittler und das aus der Feder von Thomas Raab, schon der Metzger hat unsere Krimiherzen im Sturm erobert. So auch nun Hannelore.

Kurz nachdem Hanni ENDLICH Witwe wurde beginnt eine Schnitzeljagt nach der Leiche ihres Mannes. Wird sie alle Teile zusammen fügen können?

Gekonnt beschreibt Hr. Raab wieder seine Karaktere und lässt mit seinem Sarkassmus den Leser das ein oder andere mal schmunzeln. Wie schon auch in seinen vorgänger Romanen vor allem in Die Stille gelingt er es Stimmung und Athmosphäre zu schaffen und beim Lesen Bilder im Kopf entstehen zu lassen. Idyllisch schreibt er vom Land dass man sich heimisch fühlt aber trotzdem froh ist nicht dort wohnen zu müssen.

Mir hat der Auftakt zur Reihe gut gefallen vieles ist vom Schreibstil her schon bekannt aber dennoch nett und kurzweilig zu lesen. Wer nette Unterhaltung schätzt und anspruchloses Krimmis mag ist diesmal gut beraten. Ob ich auch noch nachfolge Bände lesen werdd weis ich noch nicht denn vollends fesseln konnte mich das Buch und die Geschichte leider nicht daher vier Sterne.

Veröffentlicht am 19.08.2018

Die Blumen des Lebens

Der Blumensammler
0 0

Von susimieze

Als gelernte Gärtnerin habe ich diesen aufregenden Roman verschlungen und auch totz großem Pflanzenwissen noch einiges dazu lernen können. Das Buch ist so wunder bar gestalttet dass man ...

Von susimieze

Als gelernte Gärtnerin habe ich diesen aufregenden Roman verschlungen und auch totz großem Pflanzenwissen noch einiges dazu lernen können. Das Buch ist so wunder bar gestalttet dass man es fast verzeihen könnte darin keine Einzige Abbildung der genannten Blumen zu finden, was mich auch gleich zu meinem einzigen Kritikpunkt zu diesem Roman bringt. Ich habe zwar einige der Pflanzen im Kopf aber jemand der nicht in dem Bereich arbeitet muss wenn es ihn interresiert ständig eine Botanica oder das Internet zur hand haben. Schade Fotos hätten das Werk so gut vollendet.

Die Geschichte ist spannend, gefühlsbetont und einfach nur zu herzen rührend ich habe sie an einem Tag verschlungen. Die Protagonisten wachsen einen nach wenigen Seiten ans Herz und man möchte sie am liebsten selber kennen. Oft habe ich gelesen man kommt beim Lesen schwer in due Geschichte hinein und es sei verwirrend aufgrund nicht all zu deutlicher Zeitsprünge, was ich aber beides keinsten Falls bestärigen kann. Im Gegenteil man weis sofort immer ob es Gegenwart oder Vergangenheit ist.

Mein Fazit bei diesem Roman stimmt einfach alles. Absolute Leseempfehlung und eine Bereicherung im Buchregal.

Veröffentlicht am 30.07.2018

Sehr Fesselnd und Gefühlvoll

Ohne ein einziges Wort
0 0

Von susimieze

Ich gestehe als es damals die Leseprobe bei Vorablesen gab habe ich dem Buch leider keine Beachtung geschenkt , jedoch viel es mir danach immer wieder ins Auge und schlussendlich habe ich ...

Von susimieze

Ich gestehe als es damals die Leseprobe bei Vorablesen gab habe ich dem Buch leider keine Beachtung geschenkt , jedoch viel es mir danach immer wieder ins Auge und schlussendlich habe ich es mir gekauft und es nicht bereut.

Ein Luftig leichter Sommerroman mit viel Herzschmerz sehr gut ausgearbeiteten Figuren die einen von Anfang an sympatisch sind und ein Handlungsrahmen im malerischen England , mehr braucht es nicht. Auch die Storie selber fesselt von Anfang bis zum Schluss und obwohl man ab der Mitte das Ende schon erahnen kann überrascht es bis zum Schluss mit einer Wendung die ich dann nicht erwartet habe und aber auch nicht verrate.
Wer einen wirklich schönen Roman zum Entspannen sucht ist hier genau richtig!

Veröffentlicht am 29.07.2018

Adams Familie Neu

Happy Family
0 0

Ja ich mag David Safir sehr gerne. Mein Lieblingsbuch Jesus liebt mich stammt aus seiner Feder.

IN diesem Roman geht es darum dass eine bereits etwas zerüttete Familie von einem Fluch heimgesucht wird ...

Ja ich mag David Safir sehr gerne. Mein Lieblingsbuch Jesus liebt mich stammt aus seiner Feder.

IN diesem Roman geht es darum dass eine bereits etwas zerüttete Familie von einem Fluch heimgesucht wird und sie von da an ihr Leben als Monsterfamilie fristen müssen.Mama ist ein Vampir, Tochter eine alte Mumie, Sohnemann ein Werwolf und der langweilige Ehemann steht als Frankenstein seinen Mann.

Gemeinsam gehen sie auf die Suche nach der alten Zigeunerin die ihnen diesen Fluch angetan hat. Bei ihrer gemeinsamen Reise die sie bis in die Karpaten zu Graf Dracula führt, der ein Auge auf Mama geworfen hat. Müssen sie oft als Familie zusammen helfen und so manches Abenteuer bewältigen. Da kann es schon mal sein dass sie sich mit einer Truppe Bikern anlegen. Am Schluss wird natürlich alles gut.

Ich muss leider sagen ich fand dass das Buch einige Längen hatte es hat mir bei weitem nicht so gut gefallen wie die anderen Bücher des Autors. Stellen weise fand ich es sogar langweilig. Auch konnte ich mit den Figuren nicht ganz warm werden.

Fazit ich mag den Schreibstil des Autors wirklich sehr gerne, allerdings gibt es wirkliche bessere Bücher, für die Idee gibts aber trotzaldem drei Punkte