Profilbild von adorablebooks123

adorablebooks123

Lesejury-Mitglied
offline

adorablebooks123 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit adorablebooks123 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.07.2018

Rezension zu Tell me three things

Tell me three things
0

Buchdetails

Name: Tell me three Things
Autorin: Julie Buxbaum
Verlag: One
Genre: Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 29.06.18
Seiten: 400
Preis: 10,00

Inhalt

An ihrem ersten Tag an der neuen Highschool geht ...

Buchdetails

Name: Tell me three Things
Autorin: Julie Buxbaum
Verlag: One
Genre: Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 29.06.18
Seiten: 400
Preis: 10,00

Inhalt

An ihrem ersten Tag an der neuen Highschool geht für Jessie Holmes einfach alles schief. Und dabei ist ihr Leben gerade sowieso schon kompliziert genug. Da bekommt sie eine anonyme E-Mail mit Ratschlägen, wie sie den Schulalltag überstehen kann. Sie hat zwar keine Ahnung, wer dahintersteckt, aber trotzdem beschließt sie, die Tipps zu befolgen. Und Nachricht für Nachricht verliebt sie sich mehr in den Absender. Doch wer ist der Unbekannte, der ihr Herz immer wilder schlagen lässt?

Meine Meinung

An sich musste sich Jessie mit den üblichen Teenie Problemen rumschlagen. Und Klischees waren natürlich auch vorhanden: Der mysteriöse, gutaussehende Junge, den jedes Mädchen will, die beiden Zicken blond und blonder und das Mädchen, was anfangs eine Art Außenseiter ist.

Das war meiner Meinung nach aber kein Problem, weil das Buch trotzdem einfach etwas besonderes war. Denn Jessie war anders, als diese Mädchen in den ganzen anderen High School Storys. Denn sie kam mir zum einen nicht so naiv vor und hatte ihren eigenen Kopf. Nicht zu vergessen, was für eine starke Persönlichkeit sie ist, obwohl sie selbst das nicht sieht.

Julie Buxbaums Schreibstil hat mir total gut gefallen. Es ist ein Buch, in dem die Protagonistin ihre Mutter verloren hat und deswegen immer so ein trauriger Hintergedanke beim Lesen entsteht oder das würde man zumindest denken. Aber durch lustiger Stellen wurde die Stimmung immer wieder aufgelockert, was nicht gerade wenig an den Chatverläufen zwischen Jessie und Somebody Nobody lag. Und trotzdem wurde das Thema Tod eines Elternteils nicht vernachlässigt und meiner Meinung nach auch authentisch rübergebracht. Auch, wie sich Jessie erstmal in dieser Situation mit der neuen Familie nicht wohlfühlt.

Und dann die Entwicklungen einzelner Personen haben mir auch wirklich gut gefallen, besonders das Gespräch mit ihrem Vater, was schon viel zu lange ausstand, hat mich total berührt.

Ich wusste zwar relativ schnell, wer Somebody Nobody ist, aber das war absolut kein Problem, da es echt putzig war, wie Jessie und ihre Freundinnen rumgerätselt haben. Kurz vorm Ende gab es auch noch einmal eine echt lustige und verwirrende Situation, in der alle Jungs da waren, die als SN in Frage kamen und Jessie gar nicht mehr durchgeblickt hat.

Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass das Ende war echt süß war, mir persönlich aber zu kurz. Es hätte wenigstens noch ein süßer Epilog kommen können oder Ähnliches.

Fazit

Das Buch einfach nur toll. Wer auf High School Geschichten steht, die aber etwas Besonderes an sich haben, dem kann ich dieses Buch mehr als empfehlen.

*****

(Werbung)
Ich bedanke mich beim One Verlag und der Lesejury für das Zur Verfügung gestellte Manuskript.
Ich wurde hierfür nicht bezahlt und meine Meinung wurde in keiner Weise beeinflusst.

Veröffentlicht am 27.12.2017

Rezension zu `Mit Sehnsucht verfeinert`

Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert
0

Name: Mit Sehnsucht verfeinert


Autorin: Poppy J. Andersen

Verlag: Bastei Lübbe

Genre: Liebesroman

Reihe: Taste of Love

Band: 4

Erscheinungsdatum: 21.12.2017

Seiten: 304

Preis: 12,90 €


Hayley ...

Name: Mit Sehnsucht verfeinert


Autorin: Poppy J. Andersen

Verlag: Bastei Lübbe

Genre: Liebesroman

Reihe: Taste of Love

Band: 4

Erscheinungsdatum: 21.12.2017

Seiten: 304

Preis: 12,90 €


Hayley liebt Scott, und Scott liebt Hayley. Ihre Traumhochzeit ist schon in Vorbereitung - doch plötzlich geben die beiden ihre Trennung bekannt. Während Freunde und Familie noch über die Gründe rätseln, sucht Hayley ihr Heil in der Flucht: Sie nimmt im weit entfernten Kalifornien eine Stelle als Gourmetköchin an. Doch sie kann Scott nicht vergessen, und so kehrt sie zurück in ihre Heimat Boston. Er hat mittlerweile eine steile Karriere hingelegt, gilt nun als einer der begehrtesten Junggesellen der Ostküste. Bekommt ihre Liebe trotzdem eine zweite Chance?




Das ist der vierte Band der Taste of Love Reihe. Und der erste Band, den ich von dieser Reihe lese. Man kann alle unabhängig voneinander lesen, auch wenn sie zum Teil in einer gewissen Beziehung stehen. Deswegen ist mir auch gleich aufgefallen, dass für ein paar Pärchen bestimmt auch ein Buch geschrieben wurde, was ziemlich cool war, da ich es mag, wenn Autoren ihre Bücher so miteinander verbinden, man aber nicht gezwungen ist jedes buch oder in der richtigen Reihenfolge zu lesen.


Am Anfang des Buches fragt man sich wirklich, was vor diesen 3 Jahren geschehen ist. Denn davor waren sie ja ganze 7 Jahre komplett glücklich. Also liest man weiter und hofft bei jeder Rückblende, ´dass es endlich aufgeklärt wird. Aber auch wenn die Rückblenden nichts über den Grund gesagt haben, waren sie trotzdem mega schön, weil man einfach gesehen hat, wie sehr sich die beiden lieben bzw. geliebt haben.

Man merkt wirklich wie sich die Beziehung im Laufe des Buches zwischen den beiden verändert von temperamentvoll und streitlustig zu liebevoll und humorvoll.

Hailey ist ehrgeizig, schlagfertig und stur, was aus ihr eine starke und unabhängige Frau macht. Sie hat sich alles selbst erarbeitet ohne sich Vorteile durch ihren berühmten Vater zu verschaffen. Ich habe trotzdem ein bisschen gebraucht um mit ihr warm zu werden. Denn z.B. als sie erfahren hat, dass sich Scott um ihren Vater kümmert ist sie gleich sofort ausgerastet, anstatt es einfach gut sein zulassen. Aber je besser man sie kennengelernt hat, desto sympahtischr wurde sie. DEnn dann fällt einem auf, wie witzig sie eigentlich ist. Ich musste ziemlich oft wegen ihrer Sprüche lachen.

Scott ist fast das komplette Gegenteil zur aufbrausenden Hailey, er ist eher ruhig, was ihn aber keineswegs unsympathisch macht. Ich denke, dass ich ihn sogar mehr mag als Hailey ups haha

Hätte man nur Haileys Sicht der Dinge gesehen, hätte ich ihn wahrscheinlich nicht so gemocht, aber da man seine Gedanken fas immer auch lesen konnte, war er einfach super authentisch und hat mir gut gefallen. Und das obwohl Hailey fast nur schlecht über ihn dachte. Was mir auch richtig gut an ihm gefallen hat ist, dass er ihr all die Jahre treu war und ihr zeitgelassen hat auch wenn es Hailey kaltgelassen hat, da sie so mitgenommen war von den ganzen Umständen

Der Schreibstil der Autorin war wirklich flüssig und locker, wodurch ich ziemlich gut durch die Seiten gekommen bin. Obwohl ich das normalerweise nicht so mag, finde ich es bei diesem Buch ziemlich passend, sowohl aus der Sicht von Scott und Hailey zu lesen. Aufgrund dieses Buches möchte ich jetzt unbedingt die anderen Teile lesen.

Ich gebe dieses Buch 4,5/5 Sterne und kann es wirklich weiterempfehlen:)


Ich danke der Lesejury und dem Bastei Lübbe Verlag für das zur Verfügung gestellte Manuskript :)

(Werbung)

Veröffentlicht am 27.11.2017

Rezension zu Berühre mich. Nicht

Berühre mich. Nicht.
0


Dieses Buch wurde ziemlich gehyped, was dazu geführt hat, dass ich es mir auch gekauft habe. Und was soll ich sagen? Trotz meiner hohen Erwartungen hat das Buch mich begeistert.

Ich finde die Liebesgeschichte ...


Dieses Buch wurde ziemlich gehyped, was dazu geführt hat, dass ich es mir auch gekauft habe. Und was soll ich sagen? Trotz meiner hohen Erwartungen hat das Buch mich begeistert.

Ich finde die Liebesgeschichte zwischen Sage und Luca einfach total schön . Es war auch sehr gut, dass es eher langsam voranging bei den beiden, weil es meiner Meinung nach sehr realistisch war. Denn hätten sie irgendwie gleich nach einer Woche mit ihm geschlafen, hätte mir das nicht gefallen und es wäre viel zu schnell gegangen, vor allem wen man bedenkt, dass Sage ja diese Angst in sich hat. So wie Laura Kneidl es geschrieben hat war es perfekt und man hat richtig gemerkt, wie sehr sich Sage zum besseren entwickelt hat und sich der Umgang mit Männern und allgemein großen Menschenmengen gebessert hat.

Es ist einfach so viel passiert von der ersten Begegnung im Flur bis zur letzten Seite. Aus anfänglicher Angst vor Luca, da er mit seiner Statur und seinen Tattoos bedrohlich auf sie gewirkt hat, hat sich Liebe entwickelt.

Sage hatte es nicht immer einfach im Leben. Denn wie man im Verlauf des Buches erfährt wurde sie von ihrem Stiefvater missbraucht und das hat Spuren bei hinterlassen. Mit ihrem Umzug nach Nevada hat sie einen großen Schritt gewagt, der ihr aber guttut. Je besser ich sie kennengelernt habe, desto besser habe ich sie verstanden und ihr Handeln nachvollziehen können. Man hat auch total gemerkt, dass sie ein normales Leben führen will, sie aber einfach nicht kann. Zumindest noch nicht.

Und Luca war einfach toll!! Er sieht nicht nur gut aus und liest Bücher (!) sondern er ist einfach so verständnisvoll gegenüber Sage, obwohl er gar nicht weiß, was genau vorgefallen ist. Sie kann sich einfach 100% auf ihn verlassen. Was mich dann am Ende ein wenig verwundert hat ist, dass er da 0 Verständnis hatte. Ich meine, es ist schon logisch, dass er verletzt war, aber es hat mich trotzdem überrascht.

Der Schreibstil von Laura Kneidl war wunderbar locker und flüssig. Ich bin einfach durch die Seiten geflogen und hatte trotz Schule das Buch ziemlich schnell durch. Das Ende hat mich dann nochmal komplett fertig gemacht, weshalb ich es gar nicht mehr erwarten kann den zweiten Teil zu lesen. Ist ja nur bis Januar möp.

Dieses Buch war einfach toll und ich kann es nur weiterempfehlen. Der Hype ist auf jeden Fall gerecht!