Cover-Bild Berühre mich. Nicht.
(92)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 26.10.2017
  • ISBN: 9783736306097
Laura Kneidl

Berühre mich. Nicht.

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...






Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.06.2022

Wow

0

Diese Reihe habe ich von meiner lieben Buddyread Partnerin schon vor 2 Jahren auf eine Liste der „Musst du unbedingt Lesen“ Bücher bekommen. Weil jetzt der dritte Teil rauskam, habe ich angefangen den ...

Diese Reihe habe ich von meiner lieben Buddyread Partnerin schon vor 2 Jahren auf eine Liste der „Musst du unbedingt Lesen“ Bücher bekommen. Weil jetzt der dritte Teil rauskam, habe ich angefangen den ersten Teil zu lesen und was soll ich sagen?
Sage ist wie eine sanfte Blume, die sich ihren Weg durch den Asphalt erkämpfen muss um wieder das Sonnenlicht zu erblicken und erblühen zu können. Doch es ist nicht immer Tag, sondern oft bricht auch die Nacht heran. Daher fallen immer wieder Schatten auf die sanfte Blume.
Doch die Blume bekommt einen Scheinwerfer, jedenfalls stelle ich mir Luca als solchen vor. Er bringt Licht in die Dunkelheit, wo die Klauen der bösen Schatten auf Sage warten. Das Ende hat mich wirklich fertig gemacht und ich muss unbedingt den zweiten Teil lesen.

Veröffentlicht am 08.12.2021

-herzzereissemd emotional-

0

Hallo ihr Lieben 🥰

ich hatte keine großen Erwartungen an das Buch, eine schöne New Adult Geschichte die mich gut unterhalten wird. Doch was ich bekommen habe war ein Fluss aus tausenden Gefühlen, eine ...

Hallo ihr Lieben 🥰

ich hatte keine großen Erwartungen an das Buch, eine schöne New Adult Geschichte die mich gut unterhalten wird. Doch was ich bekommen habe war ein Fluss aus tausenden Gefühlen, eine herzzerreißende Geschichte mit so viel Tiefgründigkeit.

Mir war schnell bewusst welches Thema @laurakneidl hier behandelt und ich wurde erstmals skeptisch, denn es ist heftig und schwierig und mit nur einem falschen Wort hätte man alles kaputt machen können. Aber wie ihr bereits lesen konntet ist das definitiv nicht geschehen.
Im Gegenteil, hier wurde meiner Meinung nach alles gut gelöst. Sage’s Geschichte musste erst erzählt werden, und nein es kommt nicht immer der Prinz und schon nach kurzer Zeit sind alle Ängste und Sorgen weggeweht. Denn so funktioniert es nicht und die rosarote Brille hat Laura Kneidel hier auch abgelegt.

„Berühre mich. Nicht. „ hat mich mit so vielen Emotionen zurückgelassen. Mit Sprachlosigkeit, Wut, Trauer, Schokierung aber auch mit etwas Freude.
Nach beenden,brauchte ich erstmal Zeit um alles sacken zu lassen und zu verarbeiten. Isy von @chapteraboutisy sagte, es sei Intensiv und das kann ich nur zu 100% bestätigen.

Die Entwicklungen von Sage und Luca sind sehr logisch nachzuvollziehen. Jeder nimmt sich seine Zeit. Luca ist irgendwie auch ganz anders als man es so von typischen NA Bücher kennt. Er ist normal. Kein Badboy kein Goodguy. Ja, es brachte mich an den Rand der Verzweiflung wie lange Sage und Luca brauchten um sich etwas näher zu kommen. Denn Liebe ist einfach nicht immer ein Wunderheilmittel das über Nacht wirkt.

Beim Lesen war ich gefesselt und das nicht nur von dem echt tollen Schreibstil, sondern ich habe mitgefiebert, mich für jeden kleinen Fortschritt den Sage machte gefreut.

Wer „Berühre mich. Nicht “ noch nicht kennt hat auf jedenfalls etwas verpasst in diesem Genre, und sollte das dringend nachholen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2021

*unglaublich toll*

2

Ich habe keine Angst
Die Angst ist nicht real. (S.290)

Mit diesem Mantra lebt Sage, versucht mit ihrer Angst klarzukommen. Das Buch startet, dass Sage, die Protagonisten von Hause wegfährt und zu einem ...

Ich habe keine Angst
Die Angst ist nicht real. (S.290)

Mit diesem Mantra lebt Sage, versucht mit ihrer Angst klarzukommen. Das Buch startet, dass Sage, die Protagonisten von Hause wegfährt und zu einem weit entfernten College will. Sie nimmt einen Job bei einer Bibliothek an, um Geld zu bekommen. Dort trifft sie ein Mädchen, April, und die beiden werden schnell Freunde. Auch Luca trifft sie dort. Erst hat sie Angst vor ihm, und ergreift vor lauter Panik die Flucht. Langsam kommen die beiden sich immer näher. Beide sind nicht das, wie es der erste Blick vermuten lässt, doch wie füreinander geschaffen.

Ich habe das Buch durch Zufall entdeckt. In meiner Schule gibt es eine Bibliothek und meine Freundin und ich waren in einer Mittagspause dort. Irgendwann entdeckt sie „Berühre mich. Nicht“ und sagt: Das musst du lesen, es ist unglaublich toll. Erst war ich skeptisch, aber sie hat nicht gelogen. Der Schreibstil ist sehr gut, sodass ich es am gleichen Tag noch beenden konnte. Ich habe zwar noch nicht viele Bücher von der Autorin Laura Kneidl gelesen, aber nach diesem hier steht fest, dass ich ein Fan von ihren Bücher sein werde.
Ich freue mich schon sehr, wenn ich bald den zweiten Teil lesen kann, und wie es weitergeht.

Fazit:



Ein sehr berührendes Buch. Wie der Buchrücken des Buches schon sagt: „emotional, sexy, mitreißend!“
Ich kann es nur empfehlen…

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2021

Sage hat mich sehr berührt ...

1

Meine Meinung

Laura Kneidl hat einen fesselnden Schreibstil, ich habe die Geschichte von Sage regelrecht verschlungen. Von Anfang an war klar, dass etwas sehr Schlimmes in Sages Kindheit bzw. Jugend passiert ...

Meine Meinung

Laura Kneidl hat einen fesselnden Schreibstil, ich habe die Geschichte von Sage regelrecht verschlungen. Von Anfang an war klar, dass etwas sehr Schlimmes in Sages Kindheit bzw. Jugend passiert ist. Man konnte nur nicht richtig fassen, was und wer!

Sage ist mit ihrer Geschichte auch nicht hausieren gegangen. Im Gegenteil, sie wollte ganz alleine damit klar kommen und deswegen hat sie sich für das Psychologiestudium entschieden. Und sie hat ihr zu Hause verlassen, um ihre kleine Schwester und auch ihre Mutter zu schützen.

Recht schnell hat Sage dann doch April kennengelernt. Und auch wenn sie April nicht alles erzählt, ist sie doch eine gute und wichtige Freundin für sie. Die anfängliche Angst vor Luca kann man recht schnell nachvollziehen. Und auch das sich Sage und Luca mit der Zeit näher kommen, ist plausibel. Die Protagonisten sind alle noch sehr jung und machen ihre Erfahrungen, jeder auf seine Art und Weise. Das hat die junge Autorin sehr gut beschrieben, ohne das es kitschig oder unglaubwürdig ist.

Auch zum Ende des Buchs ist es verständlich, das Sage Luca nichts aus der Vergangenheit erzählt. Dafür ist das Thema zu heftig und die Liebe noch zu jung. Auch wenn Luca ein absolut verständnisvoller junger Mann ist.

Und zum Schluss wird sie plötzlich von ihrer Vergangenheit überrollt und Luca ist machtlos dagegen. Er hat es mit einem unsichtbaren Gegner zu tun ...

Nun muss ich den zweiten Teil unbedingt lesen, ich muss wissen, wie es weiter geht mit Sage und auch mit Luca. Was wird April dazu sagen? Der Cliffhanger ist ziemlich gemein, aber passt dennoch gut zur Story.

Wer nicht nur einen Liebesroman mit etwas Erotik lesen möchte, sondern gerne tiefer in eine Geschichte abtaucht, ist hier genau richtig. Von mir gibt es 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐ und eine Leseempfehlung.


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.05.2021

Ein absolutes Wohlfühlbuch!

0

Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher!
Wenn ich mich schlecht fühle oder mir gerade nach einer wunderbaren Liebesgeschichte ist, dann greife ich immer wieder ...

Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher!
Wenn ich mich schlecht fühle oder mir gerade nach einer wunderbaren Liebesgeschichte ist, dann greife ich immer wieder zu diesem und dem Folgeband.

Sage zieht nach Nevada, um dort zu studieren. Nur dies ist nicht der einzige Grund. Sie ist gleichzeitig auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit. Sie lässt bei ihrem Umzug ihre Mutter, ihren Stiefvater und ihre Schwester zurück und möchte möglichst weit weg von Zuhause sein. Sage ist eine eher zurückhaltende Person, die den Kontakt zu anderen Menschen bzw. besonders anderen Männern stark meidet. Sie übernachtet aus Geldnot auf dem Campus in ihrem Auto. Sage lernt dort April kennen, eine Mitstudentin, mit der sie sofort Freundschaft schließt. Aufgrund ihrer Liebe zu Büchern fängt sie einen Job in einer Bibliothek an, bei dem sie hofft in Ruhe abschalten und gleichzeitig etwas Geld verdienen zu können. Allerdings ist sie nicht alleine, denn auch Luca arbeitet mit ihr zusammen in der Bibliothek. Luca ist unglaublich gutaussehend, doch Sage kann ihre Angst in seiner Gegenwart noch nicht überwinden.

So viel erstmal zu dem Inhalt. Die Hauptcharaktere des Buches sind einfach nur zum Verlieben!
Sage ist zurückhaltend und schüchtern, aber taut im Verlaufe des Buches immer mehr auf. Sie springt über ihren Schatten und lernt sich neu kennen. Vor allem ihre Freundschaft zu April ist etwas ganz besonderes. Die beiden unterstützen sich von Anfang an und haben mir gezeigt, was wahre Freundschaft ausmacht. April ist bereit für ihre Freundin alles zu machen und ist in jeder Situation für Sage da.
Luca ist ein absoluter Traumtyp! Er ist intelligent, nachdenklich und liebevoll. Er kümmert sich gut um seine Freunde, seine Schwester und auch um Sage.

Die Geschichte beginnt damit, dass wir Sage erst einmal besser kennenlernen und mehr über ihre Vergangenheit erfahren. Das hat mir sehr gut gefallen, da ich mich dadurch in anderen Situationen besser in sie hineinversetzen konnte. Ich konnte ihre Handlungen dadurch besser nachvollziehen und mich gleichzeitig zusammen mit ihr in ihrem neuen Leben einleben. Ihre Erlebnisse aus der Vergangenheit werden langsam aufgearbeitet und zeigen wie schwer es ist, Ängste und Traumata zu überwinden. Die psychische Komponente des Buches hat mir persönlich gut gefallen und war absolut passend und nicht zu übermäßig vertreten.

Ich kann sagen, dass dieses Buch eines meiner Lieblingsbücher ist und für mich alle Kriterien erfüllt, die ein gutes Buch erfüllen muss. Es beinhaltet die Thematiken: Freundschaft, Familie, Schwere Vergangenheit, Erwachsenwerden und Liebe.
Laura Kneidl schafft es ein gutes Maß an diesen Thematiken zu finden und hat meiner Meinung nach einen wunderbaren New Adult Roman geschaffen, von dem ich nie genug kriegen werde!

Eine Empfehlung für alle, die mal wieder eine richtig tiefgründige Liebesgeschichte lesen möchte!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere