Profilbild von Nickypaula

Nickypaula

Lesejury Star
offline

Nickypaula ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Nickypaula über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.01.2019

Es ist absolut empfehlenswert :)

Geliebte Feindin
0 0

Vorweg:
Dieser Band kann unabhängig von den anderen gelesen werden und sollte jedoch die Altersbeschränkung ab 14 haben.

Cover, Bilder und Gestaltung
Das Cover hat mich erst etwas irritiert, da ich vorerst ...

Vorweg:
Dieser Band kann unabhängig von den anderen gelesen werden und sollte jedoch die Altersbeschränkung ab 14 haben.

Cover, Bilder und Gestaltung
Das Cover hat mich erst etwas irritiert, da ich vorerst an Vampire gedacht habe aber trotzdem ist es harmonisch und verspricht düstere Spannung.

Kurze Inhaltsangabe:
Zara Hightower ist immer noch eine Gefangene von Dr. Whitney, jedoch genießt sie mehr Freizüge als andere Frauen.
Sie ist hoch intelligent und nur noch deshalb am Leben.
Eines Tages beauftragt Dr. Whitney sie damit Daten einer Firma zu stehlen, doch leider läuft dabei einiges schief…

Gino ist ein Schattengänger und hat sich wie vier seiner Freunde freiwillig gemeldet, Zara aus Chengs Gefangenschaft zu befreien. Es ist allerdings von vorn herein bekannt, dass dies ein Himmelfahrtskommando ist und eventuell nicht alle lebend wiederkehren. Er kann sie aber nicht dort lassen. Zara ist schließlich auch eine Schattengängerin. Gemeinsam mit seinem Team schmieden sie einen waghalsigen Plan um unerkannt hinein und mit ihr wieder heraus zu kommen. Doch wird ihnen das gelingen?

Meinung zum Buch
Christine Feehan hat es wieder mit ihrem Schreibstil geschafft, mich sofort in die Geschichte hinein zu versetzen. Ich war gleich gebannt und habe mit Zara gelitten und Zhu verflucht. Er ist einfach ein Psychopath, denn kein normaler Mensch würde Freude an der Folter finden. Zara hingegen habe ich bewundert. Sie hat eine sehr niedrige Schmerzgrenze und doch verrät sie nichts, obwohl sie weiß, dass Sie sterben muss. Bei Gino hingegen war ich anfangs sehr irritiert, um es mal milde auszudrücken. Er hat mit Auftragserteilung das erste Mal Zara‘s Namen gehört (naja und dann ihr Foto nachgeschlagen) und war sofort „besessen“. Anders kann man es nicht ausdrücken. Ich habe dort kurzzeitig das Gefühl, dass die Autorin etwas übertreibt. Da allerdings auch Gino ein Experiment von Dr. Whitney war, konnte ich mir dann doch meinen Teil denken. Er konnte da nur seine Finger im Spiel haben. Und Zara ist ja auch eine Schönheit. Doch trotz der anfänglichen Irritationen war ich von dem Buch begeistert. Die Autorin schafft mit jedem Buch einfach eine neue Atmosphäre und Ihre Charaktere sind immer sehr vielschichtig, auch wenn es am Anfang nicht so scheint.
Das Buch war von Anfang bis Ende spannend. Wer solche Geschichten liebt und oder die Werke der Autorin bereits kennt, wird mit diesem Band sicher viel Vergnügen haben.

Ich habe lange auf den Band mit Gino warten müssen, doch endlich war er da. Und leider ist er schon wieder zu Ende. Er war von allen immer mein Liebling. Naja, er ist es immer noch, denn wer möchte nicht so einen düsteren und geheimnisvollen Mann :)

Fazit des Buches
Es ist absolut empfehlenswert :)

5 von 5 Sternen
Peggy von >Die Librellis<
ehemals Nickypaulas Bücherwelt

Veröffentlicht am 08.01.2019

Das beste Buch das ich je gelesen und das beste Hörbuch, was ich je gehört habe

Juli im Winter
0 0

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Um was geht es? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Juli ist taff, klug, charmant und beliebt! Sie hat viele Freunde und fühlt sich in ihrer Schule, unter ihren Mitmenschen wohl. Doch das ändert sich schlagartig, ...

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Um was geht es? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Juli ist taff, klug, charmant und beliebt! Sie hat viele Freunde und fühlt sich in ihrer Schule, unter ihren Mitmenschen wohl. Doch das ändert sich schlagartig, als eine neue Mitschülerin hinzukommt, die Julis bisheriges Leben völlig aus den Fugen bringt.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meine Meinung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Ich habe noch nie so viel geweint und nach Atem gerungen, wie mit diesem Buch. Schon als ich es damals las, war ich absolut gebannt von der Geschichte und musste es in einem Rutsch - bis tief in die Nacht - durchlesen. Die Geschichte bewegt, geht so sehr unter die Haut, wie keine bisherige. A.L. Kahnau ist wirklich ein Meisterwerk gelungen - obwohl der Klappentext auf den Betrachter im ersten Moment sehr simpel wirken mag. Doch was man beim Lesen fühlt und wie man mitleidet, kann man eigentlich gar nicht in Worte fassen - und ich muss es wissen, ich schreibe ja selbst auch ;)
Jedenfalls war dieses Hörbuch ein absolutes Muss, als ich hörte, das Buch wird vertont! Als ich dann auch noch erfuhr, dass es sich bei der Sprecherin um meine Lieblingssprecherin handelte, bin ich fast aus allen Wolken gefallen.
Durch Malene Rauch als Vorleserin bekommt die Story noch einmal einen viel intensiveren Tiefgang - Man erlebt das Buch noch einmal auf einer völlig neuen Ebene des Mitfühlens und Mitleidens.
Da ich selbst auch schon Mobbingopfer war und weiß, wie diese kleinen Feinheiten sich entwickeln und wie man sich dabei fühlt, kann ich nur sagen: Dieses Buch beschönigt nichts. Es lässt jeden Leser - ob er schon einmal Opfer oder Täter oder nur Zuseher war - in die Rolle des Opfers gleiten. Manchmal hat man das Gefühl, man wird erdrückt. Man möchte Juli einfach nur an sich ziehen und fest umarmen. Und manchmal wünscht man sich, in die Geschichte reinzuspringen und allem einfach ein Ende zu setzen.
Ich kann nur sagen: Lest oder hört es, denn ob jung oder alt, Liebhaber von realen Romanen oder nicht - dieses Buch/Hörbuch ist für jeden einzelnen Menschen etwas. Jeder sollte die Geschichte kennen, denn wenn es so wäre, wäre unsere Welt vermutlich ein ganzes Stück besser als jetzt.

Kurzum: Juli im Winter ist nicht nur das beste Buch, was ich je gelesen habe, sondern auch das beste Hörbuch, was ich je genießen durfte.
Trotz all der erdrückenden Gefühle und Gedanken, ist dieses Werk einfach ein gelungenes Meisterwerk.

Mehr hab ich nicht hinzuzufügen. Danke fürs Lesen.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Das beste Hörbuch, was ich je gehört habe

5+ von 5 Sternen

Nicky von >Die Librellis<
ehemals Nickypaulas Bücherwelt

Veröffentlicht am 08.01.2019

Eine schöne Geschichte, aber mir hat ein wenig was gefehlt

The Hook Up
0 0

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Um was geht es? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Ellie ist alleinerziehende Mutter und Karrierefrau zu gleich, denn sie leitet ein kleines Erotik-Unternehmen, das zwar ganz gut läuft, doch bei dem sie sich noch ...

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Um was geht es? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Ellie ist alleinerziehende Mutter und Karrierefrau zu gleich, denn sie leitet ein kleines Erotik-Unternehmen, das zwar ganz gut läuft, doch bei dem sie sich noch ein wenig mehr erhofft. Deshalb geht sie zu einem Marketinggespräch, wo sie auf den sexy Ty Hendrix trifft und irgendwie nimmt das Ganze dann humorvoll seinen Lauf.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meine Meinung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Der Anfang des Buches war wirklich mega gut verpackt! Als Leser weiß man natürlich, was in den Köpfen der beiden vor sich geht und grinst nur umso mehr. Schön war auch, dass sich gerade das erste Kennenlernen so entspannt und positiv zu Ende geht, obwohl beide erst einmal ziemlich aneinander vorbeireden. Auch großartig fand ich Ty und Ellie an sich. Beide sind selbstbewusste Charaktere, die das auch nach außen tragen. Ty macht gerne einmal spontane Sachen mit und so kommt es eben auch dazu, dass er mal oberkörperfrei bei einem von Ellies privaten Produkt-Vorstell-Meetings dabei ist. Auch das Miteinander verläuft gut, obwohl man natürlich schnell merkt, dass Ty Beziehungsängste hat, die jedoch nicht die üblichen "Macho-Ängste« sind, wo die Männer Angst vor Bindungen haben, weil sie gerne frei bleiben wollen. Nein, Tys Ängste sind tiefgründiger. Das ist schön und auch das Elli eine so charakterstarke, selbstsichere Frau und Mutter ist, gefiel mir sehr gut. Jedoch - so toll die Story an sich auch war und ich beide mochte - irgendwie gab es dennoch nichts, wo ich dachte "Wow" oder "damit hätt ich jetzt nicht gerechnet" - versteht ihr, was ich meine? Irgendwie hat das gewisse Etwas gefällt, was das Buch zu etwas Besonderen macht. Irgendwie war zwar die Anziehung der beiden nachvollziehbar, aber auch nicht so spürbar, wie ich es oft in Romanen habe und liebe.
Kurzum: Das Buch enthält eine wunderbare, warmherzige und an manchen Stellen auch tiefgreifendere Story, aber leider fehlt mir hier das Unvorhersehbare und das Knistern, was für mich in einem Buch einfach ein Muss ist.
Natürlich ist das Geschmackssache und ich habe auch schon von vielen gehört, dass sie ganz hin und weg von dem Buch waren. Daher empfehle ich auch, dass jeder selbst einfach mal hineinliest, denn der Schreibstil, die Geschichte und die Protas sind wirklich gut und lohnen sich sicherlich für viele, die gerne Liebesgeschichten lesen.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Eine schöne Geschichte, aber mir hat ein wenig was gefehlt

4 von 5 Sternen

Nicky von >Die Librellis<
ehemals Nickypaulas Bücherwelt

Veröffentlicht am 01.01.2019

Ein toller erster Jugendroman aus der Feder von Judit Müller

To Keep You Safe
0 0

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Um was geht es? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Judit Müller entführt ihre Leser in eine Endzeit-Welt, in der Naturkatastrophen die Menschheit wieder in die Steinzeit zurückzwingen.
Nach zahlreichen Ereignissen ...

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Um was geht es? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Judit Müller entführt ihre Leser in eine Endzeit-Welt, in der Naturkatastrophen die Menschheit wieder in die Steinzeit zurückzwingen.
Nach zahlreichen Ereignissen begleiten wir die 17-jährige Waise Judy mit ihren beiden jüngeren Geschwister durch eine Welt, in der Gesetze der Vergangenheit angehören und nur eines zählt: Überleben.
Das ganze Buch ist in einem angenehmen Jugendbuch-Stil verfasst, wodurch sich das Buch rasch weglesen lässt.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meine Meinung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Fernab des guten Schreibstils, der interessanten Story und der Protagonistin Judy, mit der man sehr schnell warm wird, ist es der Autorin gelungen eine tolle und vor allem in sich geschlossene Geschichte zu schreiben, die Liebhaber von Endzeitbüchern und Katastrophen-Storys lieben werden.
Das gesamte Buch ist aus der Ich-Perspektive verfasst, wodurch ich als Leser einen schnellen Bezug mit Judy aufbauen konnte. Zu Beginn schnuppern wir in die Apokalypse hinein und erfahren durch Tagebucheinträge, was sich abgespielt hat. Die eigentliche Story beginnt aber erst Monate später, im Mai.
Während Judys zielloser Reise, in der es nur darum geht ihre Geschwister und sich am Leben zu erhalten, gibt es viele Momente, in denen man mitfiebert und hofft, dass alles gut ausgeht. Schnell wird dem Leser eben auch klar, dass die größte Gefahr von Menschen selbst ausgeht und man vorsichtig im Umgang mit neuen Leuten sein muss, wenn man überleben möchte.

Die ganze Story ist packend erzählt. Hier und da gibt es ein paar kleine Längen, die mich jedoch nicht gestört haben, da ich so etwas gerne lese und immer wieder froh bin, wenn ein Buch nicht von einer Action-Szene in die nächste übergeht.
Für ihr erstes Buch ist Judit Müllers Ausdrucksweise und Stil auch wirklich großartig. Die Liebesgeschichte ist gut verpackt und auf keinen Fall to much oder zu aufdringlich - heißt, man kann sie gut nachvollziehen, ohne dass sie zu viel Raum in der Geschichte einnimmt :)
Ich bin mir sicher, dass wir in den nächsten Jahren noch weitere tolle Werke von ihr erwarten dürfen. Ich hätte mir zum Schluss des Buches nur gerne noch eine kleine Bio über die Autorin oder einen Hinweis zu einer Autorenseite gewünscht, denn obwohl das Buch ohne Cliffhanger endet, kann ich mir durchaus vorstellen, dass die Autorin die Reihe fortsetzen könnte :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Ein toller erster Jugendroman aus der Feder von Judit Müller

4,5 von 5 Sternen

Nicky von >Die Librellis<
ehemals Nickypaulas Bücherwelt

Veröffentlicht am 28.12.2018

Wer Band eins schon verschlungen hat, wird diesen Teil lieben.

Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit
0 0

Ich habe dieses Buch sehr schnell verschlungen und konnte es fast gar nicht mehr weglegen. Die Fortsetzung beherbergt eine Menge Spannung und immer wieder neue Ereignisse, welche man nicht voraussehen ...

Ich habe dieses Buch sehr schnell verschlungen und konnte es fast gar nicht mehr weglegen. Die Fortsetzung beherbergt eine Menge Spannung und immer wieder neue Ereignisse, welche man nicht voraussehen konnte. Eine pure Achterbahn der Gefühle.
An manchen Stellen hätte ich an Ivy‘s Stelle einfach aufgegeben, doch sie ist eine Kämpferin. Aber reicht die Kampfkraft für das ganze übel wirklich noch aus?
Ich konnte mich sehr gut in die Protagonistin hineinversetzen und habe mit ihr gelitten, mich gefreut und an bestimmten Stellen (die ich leider nicht benennen kann ohne zu viel zu verraten) auch mit Ivy geekelt.
Man ist während des ganzes Spektakels an ihrer Seite. Bei jedem Kampf. Auch wenn man nicht mit zuhauen darf. :) Wobei ich sie auch manchmal schlagen wollte, da ihre Wut sie ab und zu in Schwierigkeiten gebracht hat, die man hätte mit Ruhe und Überlegung sehr gut verhindern können. Wie sagt man noch so schön. Man kann alles denken, sollte aber nicht alles sagen. Naja, das muss Ivy noch lernen.
Der Schreibstil hat mich auch dieses Mal wieder sofort in die Geschichte gezogen und man kann ihm fließend folgen. Die Fantasy des eigenen Hirns wird durch den Stil angeregt und gestaltet den Inhalt des Buches in genau den passenden Farben.