Profilbild von Jo-Henni

Jo-Henni

Lesejury Star
online

Jo-Henni ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jo-Henni über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.06.2020

Clover und Sawyer

Heartbreaker
0

Sawyer und Clover

Klappentext
Sein Unternehmen ist seine Welt - bis ein Kuss alles verändert ...



Sawyer Carlyle regiert sein Unternehmen mit eiserner Hand. Ein Privatleben kennt er nicht, und für die ...

Sawyer und Clover

Klappentext
Sein Unternehmen ist seine Welt - bis ein Kuss alles verändert ...



Sawyer Carlyle regiert sein Unternehmen mit eiserner Hand. Ein Privatleben kennt er nicht, und für die Liebe hat er keine Zeit - für ihn zählt nur der nächste Deal. Umso mehr nervt es ihn, dass seine Familie alles daransetzt, ihn zu verkuppeln und ihm eine potenzielle Freundin nach der anderen präsentiert. Um dem einen Riegel vorzuschieben, engagiert der CEO Clover Lee. Die junge Frau soll seine Verlobte spielen und ihm die heiratswilligen Damen - und seine Familie - vom Hals halten. Doch dann stellt ein heißer Kuss zwischen Clover und Sawyer seine Welt auf den Kopf, und aus dem Spiel wird schnell etwas ganz anderes ...

Cover und Schreibstil

Ein wirklich schönes Cover welches für mich gut zur Story passt, die Farbauswahl ist auch gelungen. Der Schreibstil an sich ist angenehm zu lesen, es gibt allerdings Stellen die ich noch mal lesen musste. Weil da alles so schnell geht, es gibt dann einfach wie Zeitsprünge. Das ist anstrengend weil man nicht genau weiß was passiert ist.

Inhalt

Die Kapitel an sich sind gut gestaltet, es wird aus der Sicht von beiden Protagonisten geschrieben und dabei sind die Übergänge etwas holprig.
Trotzdem ist die Story ganz gut obwohl sie nicht neu ist. Was mir gut gefällt ist Clover, sie ist witzig und hat echte Tiefe. Sawyer allerdings ist manchmal etwas zu flach und ihm fehlt es an Tiefe.
Die Nebenprotagonisten sind leider auch nicht wirklich überzeugend, sie sind vorhersehbar und etwas lieblos.
Es geht viel um Sex, was an sich ja nicht schlecht. :D
Im Gegenteil das kann auch gut geschrieben sein, leider ist es hier etwas zu viel kitsch. Die Gedanken der beiden beim Sex sind doch schon sehr voller Klischees und das mag ich nicht ganz so gern.
Der Abschluss ist allerdings sehr solide und hat mir wieder viel Spaß gemacht. Ich bin mal gespannt wie die Autorin, die Geschichte um Hudson umgesetzt hat.


Fazit

Leider ein Buch welches mir nicht im Gedächtnis bleiben wird aber trotzdem ganz gut war. Eine nette Geschichte für zwischendurch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2020

Die Vergangenheit holt dich doch ein

Denn Geister vergessen nie
0

Mian und Jano
Klappentext
Amy hat das Wichtigste in ihrem Leben verloren. Sie ist kurz davor, alles aufzugeben, als plötzlich Mian vor ihr steht.
Mian ist anders. Seitdem seine Eltern in seiner ...

Mian und Jano
Klappentext
Amy hat das Wichtigste in ihrem Leben verloren. Sie ist kurz davor, alles aufzugeben, als plötzlich Mian vor ihr steht.
Mian ist anders. Seitdem seine Eltern in seiner Kindheit einen dunklen Pakt eingegangen sind, um das Leben ihres Sohnes zu retten, ist er auf eine besondere Weise mit seinem Bruder Jano verbunden. Die Brüder fühlen, was anderen verborgen bleibt.
So kann Mian spüren, was Amy fühlt. Und er schaut ihr nicht nur bis in den letzten Winkel ihres Herzens, sondern er erkennt auch als Einziger ihren unendlichen Schmerz. Als Amy und Mian mit ihren Freunden Jayden, Collin und Ben zu einem zweiwöchigen Segeltrip aufbrechen, entwickelt sich eine tiefe Liebe zwischen den beiden, und Amys Herz beginnt langsam zu heilen. Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer. Denn als Amy bemerkt, welch dunkles Geheimnis Mian verbirgt, und es durch einen schweren Sturm auf dem Schiff plötzlich zur Katastrophe kommt, ist es für eine Rettung schon fast zu spät. Der einzige, der jetzt noch helfen kann, ist Jano.
Doch spätestens jetzt wird den Brüdern klar: Die Rechnung aus der Kindheit ist noch lange nicht beglichen – denn Geister vergessen nie!

Cover und Schreibstil
Jessica's Cover sind alle im ähnlichen Stil welcher mir sehr gut gefällt und ich finde damit passen alle ihre Bücher zusammen. Das Titelbild ist für mich passend zu der Story und macht das gesamte Buch rund.
Der Schreibstil von ihr hat eine Sogwirkung auf mich und ich habe ihre ersten Bücher auch verschlungen. Er transportiert so viel Gefühl und Spannung.

Inhalt
Es geht um ein paar Menschen, die irgendwie zusammenhängen und doch auch wieder nicht. Es wird spirituell aber nicht zu dagehoben doch muss man sowas mögen. Obwohl es Jessica wirklich gut gelingt die Geschichte so nah zu bringen wie es irgend geht. Mich hat wohl am meisten Amy gefangen genommen weil man ihr so nah kommt und trotzdem vom weitem ihren Schmerz spürt.
Die Kapitel sind aus der Sicht mehrere Protagonisten geschrieben, damit lernt man alle ganz gut kennen aber ich finde manchmal nicht tief genug. Aber das ist nur meckern auf gnaz hohem Niveau.

Fazit
Eine Geschichte die sich von den anderen abhebt weil die Autorin sich an ein interessantes Thema gewagt hat. Ich mag die Umsetzung und es wird nicht mein letztes von ihr sein.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2020

Die Vergangenheit

254 Tage mit Jane Doe
0

Jane Doe
Klappentext
Hobby-Historiker Ray weiß alles über sein Heimatstädtchen Burgerville und kann selbst die legendäre Erscheinung grüner Kühe bis ins Detail erklären. Doch dann kommt ein neues Mädchen ...

Jane Doe
Klappentext
Hobby-Historiker Ray weiß alles über sein Heimatstädtchen Burgerville und kann selbst die legendäre Erscheinung grüner Kühe bis ins Detail erklären. Doch dann kommt ein neues Mädchen in die Klasse und macht die Gegenwart für ihn schlagartig spannender als die Vergangenheit. Mit ihren bunten Fingernägeln, einer Schwäche für Verschwörungstheorien und ihren fortgeschrittenen Sarkasmus-Kenntnissen ist Jane mit Abstand das coolste Mädchen, dem Ray jemals begegnet ist. Er beschließt, jedes Kapitel ihrer Geschichte zu ergründen. Je näher sich die beiden kommen, desto besser glaubt er ihre schmerzhaften Geheimnisse zu kennen. Als das Undenkbare geschieht, muss er sich jedoch eingestehen, dass es auf die Frage nach dem Warum nicht immer eine Antwort gibt. Und seine zerbrochene Welt Stück für Stück wieder zusammensetzen.

Cover und Schreibstil
Was für ein wunderschönes und künstlerisches Cover welches zu schade nur für das Regal ist. Ich finde die Farbgestaltung macht das Gesamtbild einfach rund.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und man kommt schwer von ihm los weil er wie eine Sog Wirkung auf mich hat.

Inhalt
Das Buch ist interessanterweise aus der Sicht eines männlichen Protagonisten geschrieben, was nicht häufig vorkommt. Ray ist vollkommen gewöhnlich in seinen Augen und mehr als ein Nerd. Ich finde ihn mutig und inspirieren weil er auf seine Art und Weise zu leben versucht. Zu Jane habe ich schlecht einen Zugang gefunden, sie ist so unnahbar und verletzt.
Die Kapitel sind sehr schön aufgeteilt, es ist auch immer angegeben in welcher Zeit sich die Geschichte befindet. Das macht es sehr viel einfacher und man kommt sehr gut in jedes Kapitel rein.
Mit jedem neuen Kapitel taucht man mehr und mehr in die Geschichte um die 3 Jugendlichen ein. Es gibt aber auch immer wieder Kapitel die nach Tag X spielen und die sind von einen großen Schmerz dominiert. Es ist sehr eindrucksvoll beschrieben aber auch irgendwie mit einem Hauch an Humor.

Fazit
Es ist ein nachdenkliches Buch welches durch leise und eindrucksvoll Worte besticht. Danke für Lesestunden die mich so schnell nicht mehr loslassen werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2020

Song's unserer Liebe

Rock'n'Love
0

Cameron und Lily

Klappentext
Jede Liebesgeschichte verdient einen Soundtrack. Und unserer ist episch! Düster. Verführerisch. Wild. All das ist Cameron Knight, Gitarrist der heißbegehrten Rockband Caged. ...

Cameron und Lily

Klappentext
Jede Liebesgeschichte verdient einen Soundtrack. Und unserer ist episch! Düster. Verführerisch. Wild. All das ist Cameron Knight, Gitarrist der heißbegehrten Rockband Caged. Er genießt sein Leben und vor allem seine Freiheit in vollen Zügen. Was Frauen angeht, gibt es für ihn eine klare Regel: Mehr als Nacht hat man von ihm nicht zu erwarten. Als Cameron sich jedoch dringend für einige Zeit vor der Presse verstecken muss, landet er im luxuriösesten Resort Austins - und trifft dort auf die attraktive Mitarbeiterin Lily Tennison, für die er plötzlich jede Regel brechen würde ... Band 1 der romantisch-heißen ROCK’N’LOVE-Reihe von Bestseller-Autorin Jayne Frost

Cover und Schreibstil
Das Cover hat mich leider nicht überzeugt weil es in der Masse einfach untergeht. Es gibt einfach zu viele Cover solcher Art auf dem Markt. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und man kommt gut in die Geschichte rein.

Inhalt
Es ist eine klassische Rockstar Romance, die mir gut gefallen hat aber auch hier bleibt sie mir nicht im Gedächtnis weil es kaum etwas besonderes ist. Die Geschichte ist eine von vielen, die ich schon häufig gelesen habe. Was an sich nicht schlimm weil sie trotzdem gut umgesetzt ist und die Charaktere gut ausgearbeitet sind. Leider geht es in der Geschichte alles sehr schnell und man kann kaum den Gedanken folgen. Da hätte ich ein paar Seiten mehr geschrieben und der Story etwas mehr Ruhe zu geben.
Trotzdem war es eine schöne Story und ich mag die beiden Protagonisten gerne.

Fazit
Eine gute Story die mich gut unterhalten hat und eine nette Geschichte für zwischendurch. Bei der mir etwas die Tiefe gefehlt hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.06.2020

Immer nur du

It was always you
0

Ivy und Asher

Klappentext
Sie wollte niemals zurückkehren. Er wollte sie nie gehenlassen …
Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ...

Ivy und Asher

Klappentext
Sie wollte niemals zurückkehren. Er wollte sie nie gehenlassen …
Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch in diesem Sommer will ihr Stiefvater sie plötzlich unbedingt sehen und ruft sie zurück nach Hause – auf eine Insel an der Küste von New Hampshire. Dort trifft sie auch Asher wieder. Immer noch unausstehlich. Immer noch kompliziert. Und immer noch viel zu gut aussehend. Verdammt. Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch als Ivy erfährt, warum sie zurückkehren sollte, droht ihre Welt vollkommen auseinanderzubrechen …
Der Auftakt der zweibändigen Reihe um die Blakely-Brüder Asher und Noah.

Cover und Schreibstil
Auf den ersten Blick ein sehr wildes Cover mit vielen Farben aber die passen sehr gut zusammen. Der Titel ist noch mal hervorgehoben in dem es erhaben ist und goldig unterlegt. Das gefällt mir in echt besser als auf einem Bild. Insgesamt passt es sehr gut zum Buch und der gesamten Gestaltung. Der Schreibstil fesselte mich von der ersten Seite an und ich kann das Buch kaum zur Seite legen.

Inhalt
Es geht um Ivy und Asher die eigentlich zur gleichen Familie gehören aber nie solche Gefühle hatten. Ich habe Ivy sehr in mein Herz geschlossen obwohl sie mir manchmal nicht für ihr Alter gerecht, reagiert. Ich mag Asher allerdings sehr gerne weil er denkt er ist ein BadBoy aber in Wirklichkeit ist er das nicht.
Mir gefällt auch sehr, dass die Autorin Umweltschutz und Tierschutz in das Buch sehr gekonnt einbindet. Sie scheint sich auch damit beschäftigt zu haben weil sie auch Alternativen aufgezeigt hat und nicht nur anprangert.
Die Länge des Buches ist auch sehr angenehm gewählt weil es den beiden genug Raum gibt.
Meine heimlichen Stars waren ja die beiden Hunden und wie liebevoll sie beschrieben wurden. Aber auch die Beziehung von Sam und Harper hat mir echt gut gefallen.
Das einzige was ich zu kritisieren hätte, dass es ab und zu sehr kindlich wurde. Das habe ich ja schon mal erwähnt und ziehe deswegen einen Stern ab.

Fazit
Ein wirklich gelungenes Buch welches mich komplett gefangen nehmen konnte. Die wunderschönen Handletterin haben das Buch zu etwas besonderem gemacht. Ich freue mich auch sehr auf Teil zwei und Noahs Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere