Profilbild von saika84

saika84

Lesejury Star
offline

saika84 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit saika84 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.11.2016

Die Stille vor dem Tod

Die Stille vor dem Tod
3 0

Smoky Barett und ihr Team werden an einen Tatort nach Denver eingeflogen. Ein Killer hat drei Familien, die alle in einer Straße lebten ausgelöscht und Smokys Namen mit Blut an die Wand geschrieben. Seine ...

Smoky Barett und ihr Team werden an einen Tatort nach Denver eingeflogen. Ein Killer hat drei Familien, die alle in einer Straße lebten ausgelöscht und Smokys Namen mit Blut an die Wand geschrieben. Seine Botschaft "Komm und lerne". Warum mussten diese Familien sterben und warum hinterlässt der Killer ausgerechnet eine Botschaft für Smoky.

Dies ist der fünfte Band der Smoky Barett Reihe. Ich habe so lange darauf gewartet, das dieser endlich erscheint. Da ich von den ersten vier Bänden begeistert war, waren meine Erwartungen natürlich sehr hoch. Ich muss sagen, ich bin sehr enttäuscht. Der Schreibstil war diesmal sehr anstrengend zu lesen. Die Geschichte schaffte es nicht mich zu fesseln. Die Spannung wurde nicht wirklich aufgebaut. In diesem Buch wurde leider mehr auf eklige Szenen gesetzt als darauf Spannung zu erzeugen. Im ersten viertel überschlagen sich die Ereignisse. Man wird quasi davon überschüttet. Danach dreht sich alles für sehr lange Zeit einfach nur auf der Stelle. Es wird langatmig und sobald man das Buch zur Seite legt, muss man sich wirklich aufraffen weiter zu lesen. Sehr viel wurde einfach nur Totgekaut. Bei sovielen Szenen hatte ich das Gefühl, das sie künstlich in die Länge gezogen wurden damit das Buch einfach länger wird. Immer wenn man sich dachte es scheint besser zu werden, schwankte es wieder zur Langatmigkeit um. Die eigentliche Ermittlungsarbeit hat leider einen viel zu kleinen Platz in diesem Buch bekommen. Smoky, die mir bislang sehr sympathisch war ließ mich diesmal oft an ihrem Verstand zweifeln. Ich kann diesen Teil leider wirklich nicht weiterempfehlen weil er mich einfach nur enttäuscht hat. 2 Sterne von mir.

Veröffentlicht am 24.08.2017

Beautiful Liars

Beautiful Liars, Band 1: Verbotene Gefühle
1 0

Avery Fuller bewohnt mit ihrer Familie die 1000. Etage des riesigen Towers von New York im Jahre 2118. Der Tower wurde so konzipiert, das die reichen in den oberen Etagen Leben, und die armen in den unteren. ...

Avery Fuller bewohnt mit ihrer Familie die 1000. Etage des riesigen Towers von New York im Jahre 2118. Der Tower wurde so konzipiert, das die reichen in den oberen Etagen Leben, und die armen in den unteren. Während Avery und ihre Freundinnen in den oberen Etagen mit ihren Lügen und Intrigen zu kämpfen haben, müssen sich die Bewohner der unteren Etagen Gedanken darum machen, woher sie das Geld für die nächste Miete nehmen. Rylin ist eine der Mieterinnen der unteren Etagen. Nach dem Tod ihrer Mutter musste sie die Schule abbrechen, um Geld für sich und ihre Schwester zu verdienen. Bei einer Party in der obersten Etage kommt es zu einem schrecklichen Zwischenfall, wonach einer der Charaktere Tod ist und ein anderer zum Mörder wird.

Dies ist der erste Band der Beautiful Liars Reihe von Katharine McGee. Ich würde es der Kategorie Jungendroman zuordnen, der in der Zukunft spielt. Mit dem riesigen Tower, der wie eine eigene kleine Stadt aufgebaut ist, hat die Autorin ein tolles Bild geschaffen, was in der Zukunft vielleicht möglich sein könnte. Der Schreibstil liest sich locker leicht und die Seiten fliegen nur so dahin. Ich habe das Buch innerhalb eines Tages verschlungen. Die Geschichte wird aus der Sicht von vielen verschiedenen Charakteren erzählt. Manche von ihnen Leben in den unteren Etagen und manche in den oberen. Ich fand die Charaktere sehr gut beschrieben. Es fiel leicht, sich in sie hinein zu versetzen. Jeder von ihnen hat seine eigene Persönlichkeit und natürlich sein eigenes Päckchen zu tragen. So unterschiedlich die Probleme der unteren und der oberen Etagen sind, so haben sie alle doch eines gemeinsam. Sie lügen, betrügen und versuchen ihre Geheimnisse zu bewahren. Letztlich führt es sie alle zusammen zu der Party in der oberen Etage, die ein schreckliches Ende nimmt. Mir hat dieser Debüt Roman sehr gut gefallen und ich kann es kaum erwarten, bis im Herbst 2018 endlich der zweite Teil erscheint. 5 Sterne von mir.

Veröffentlicht am 17.08.2017

Death Call

Death Call - Er bringt den Tod
1 0

Tanya Kaitlin kommt gerade aus der Dusche, als sie ihr Handy klingeln hört. Ein Videoanruf von ihrer besten Freundin Karen. Als Tanya abnimmt, sieht sie ihre beste Freundin an einen Stuhl gefesselt und ...

Tanya Kaitlin kommt gerade aus der Dusche, als sie ihr Handy klingeln hört. Ein Videoanruf von ihrer besten Freundin Karen. Als Tanya abnimmt, sieht sie ihre beste Freundin an einen Stuhl gefesselt und in Todesangst. Zu ihr spricht ein Mann mit einer Stimme wie ein Dämon. Er stellt Tanya zwei Fragen. Beantwortet sie diese richtig sind beide frei, wenn nicht wird Karen sterben und Tanya muss dabei zusehen. Tanya scheitert an der zweiten Frage und muss mit ansehen, wie er Karen zu Tode foltert. Detective Hunter und Detective Garcia aus der UV Einheit des LAPD nehmen die Ermittlungen auf und haben bereits kurze Zeit später eine zweite Leiche. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Dies ist der mittlerweile 8. Fall um das Ermittlerduo Hunter und Gracia. Da die Fälle je Band abgeschlossen sind, kann man die Bücher auch unabhängig voneinander lesen. Hunter und Garcia habe ich im Laufe der Reihe sehr ins Herz geschlossen. Der Schreibstil lässt sich wie immer sehr gut lesen. Die Spannung ist von Anfang an da und wird im Verlauf des Buchs immer weiter gesteigert. Dieser Thriller hat mich von der ersten Seite an gefesselt und es war schwer das Buch auch mal aus der Hand zu legen. Da gerade die brutalen Szenen sehr bildlich beschrieben werden, ist dieser Thriller nichts für schwache Nerven. Bis kurz vor Schluss war es für mich sehr undurchsichtig, wer wohl der Täter ist. Ich bin positiv überrascht, besonders weil ich damit gerechnet hatte, dass nach 8 Bänden dieser vielleicht schwächer sein könnte. Das war zum Glück nicht der Fall. Hier ist Spannung und Nervenkitzel garantiert, wie bei allen Thrillern von Chris Carter. Besonders wenn man sich gedanklich mal in die einzelnen Situationen hineinversetzt, die theoretisch jeden von uns treffen könnten. Ein "Muss" für alle Thriller Fans, besonders für diejenigen, für die es auch mal blutiger sein darf. Natürlich volle 5 Sterne von mir. Ich hoffe auf viele weitere Thriller von Chris Carter.

Veröffentlicht am 11.08.2017

Beautiful Funeral

Beautiful Funeral
1 0

11 Jahre ist es bereits her, das Travis Maddox sich darauf einließ, undercover für das FBI zu arbeiten, um den Mafiaboss Benny Carlisi zu überführen. Im Gegenzug erhielt er Straffreiheit für seine Untergrundkämpfe ...

11 Jahre ist es bereits her, das Travis Maddox sich darauf einließ, undercover für das FBI zu arbeiten, um den Mafiaboss Benny Carlisi zu überführen. Im Gegenzug erhielt er Straffreiheit für seine Untergrundkämpfe und dem damit zusammenhängenden Brand, bei dem viele Menschen starben. Nachdem nun seine Tarnung aufgeflogen ist, ist die gefährlichste Untergrundorganisation von Las Vegas hinter ihm her. Doch nicht nur sein Leben steht auf dem Spiel, sondern auch das seiner gesamten Familie. Gemeinsam mit seinem Bruder Thomas und dem FBI schmieden sie einen Plan, um den Carlisis das Handwerk zu legen. Doch dieser Plan könnte die ganze Familie auseinanderreißen.

Es handelt sich hierbei um den 5. Band der Maddox Brüder Reihe von Jamie McGuire. Insgesamt ist es eigentlich bereits der 8. Band, wenn man die Beautiful Reihe mitzählt, die Travis und Abby‘s Geschichte erzählt. Wie immer ist der Schreibstil sehr angenehm und locker leicht. Es fällt leicht, direkt mitten in die Geschichte einzutauchen. Jeder Einzelne von dem Maddox Clan ist mir im Laufe der Reihe sehr ans Herz gewachsen. Dieses Buch war wie ein Wiedersehen mit alten Freunden. Diesmal hat jeder Charakter sein eigenes Kapitel bekommen. Sowohl alle MaddoxBrüder als auch ihre Frauen. In diesem Band war einfach alles vertreten. Spannung, Trauer, Wut, Angst, Liebe … Das ganze Buch steckt von der ersten bis zur letzten Seite voller Emotionen. Bei mir ist auch das ein oder andere Tränchen geflossen, so sehr habe ich mitgelitten. Es ist eine dieser Reihen, die man ewig weiter lesen könnte, ohne das es langweilig wird. Ich habe diesen Band genau wie die Vorgänger in einem Rutsch verschlungen und bin traurig, dass es nun zu Ende ist. In der Geschichte gab es einige Wendungen, die ich so nicht erwartet hätte. Das Buch lässt mich aufgewühlt, mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück. Ich bin begeistert von diesem großartigen Abschluss einer traumhaft schönen Reihe und gebe natürlich die vollen 5 Sterne.

Veröffentlicht am 08.08.2017

Projekt Orphan

Projekt Orphan
1 0

Evan Smoak hat jahrelang unter dem Decknamen "Orphan X" im Auftrag der US Regierung gearbeitet. Nun ist er aus dem Orphan Programm ausgestiegen und hilft denen, die keinen Ausweg mehr sehen. Wer seine ...

Evan Smoak hat jahrelang unter dem Decknamen "Orphan X" im Auftrag der US Regierung gearbeitet. Nun ist er aus dem Orphan Programm ausgestiegen und hilft denen, die keinen Ausweg mehr sehen. Wer seine Hilfe benötigt, ruft den "Nowhere Man" an, wie Evan sich nun nennt und er kümmert sich um das Problem. Während seines Versuchs ein Mädchen aus den Fängen eines Mädchenhändlerrings zu befreien, wird Evan selbst entführt. Nun muss er erst mal sich selbst retten, um sein 10. Gebot zu befolgen: "Lasse niemals einen Unschuldigen sterben".

Dies ist der zweite Band der Evan Smoak Reihe von Gregg Hurwitz. Der Schreibstil liest sich sehr angenehm und die Spannung wird gut aufgebaut. Die einzelnen Kapitel sind angenehm kurz. Es handelt sich um einen actiongeladenen Thriller a la James Bond. Ohne langes Vorreden ist die Geschichte gleich mitten im Geschehen. Das Buch konnte mich von der ersten Seite an, an sich fesseln. Evan ist mir sehr sympathisch. Er weiß, wo er herkommt, und hat seine Wurzeln nie vergessen. Er ist sehr bodenständig und besonders gefällt mir, das er zwar unbesiegbar wirkt aber nicht, als der typische Muskelprotz beschrieben wird. Ein Killer mit Herz könnte man sagen. Ich habe diesen Evan Smoak Band wieder verschlungen und kann die Bücher nur weiter empfehlen. Verglichen mit dem ersten Band fand ich diesen jedoch etwas schwächer. In der Mitte des Buches fand ich, das sich die Geschichte irgendwie festgefahren hatte. Es wurde nicht langweilig, aber es ging von der Entwicklung auch nicht wirklich voran. 1 Schritt vor zwei zurück, so fühlte es sich zeitweise an. Zum Ende hin nahm die Geschichte dann aber doch noch die ein oder andere nicht vorhersehbare Wendung. 4 Sterne von mir.