Profilbild von saika84

saika84

Lesejury Profi
offline

saika84 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit saika84 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.11.2016

Die Stille vor dem Tod

Die Stille vor dem Tod
3 0

Smoky Barett und ihr Team werden an einen Tatort nach Denver eingeflogen. Ein Killer hat drei Familien, die alle in einer Straße lebten ausgelöscht und Smokys Namen mit Blut an die Wand geschrieben. Seine ...

Smoky Barett und ihr Team werden an einen Tatort nach Denver eingeflogen. Ein Killer hat drei Familien, die alle in einer Straße lebten ausgelöscht und Smokys Namen mit Blut an die Wand geschrieben. Seine Botschaft "Komm und lerne". Warum mussten diese Familien sterben und warum hinterlässt der Killer ausgerechnet eine Botschaft für Smoky.

Dies ist der fünfte Band der Smoky Barett Reihe. Ich habe so lange darauf gewartet, das dieser endlich erscheint. Da ich von den ersten vier Bänden begeistert war, waren meine Erwartungen natürlich sehr hoch. Ich muss sagen, ich bin sehr enttäuscht. Der Schreibstil war diesmal sehr anstrengend zu lesen. Die Geschichte schaffte es nicht mich zu fesseln. Die Spannung wurde nicht wirklich aufgebaut. In diesem Buch wurde leider mehr auf eklige Szenen gesetzt als darauf Spannung zu erzeugen. Im ersten viertel überschlagen sich die Ereignisse. Man wird quasi davon überschüttet. Danach dreht sich alles für sehr lange Zeit einfach nur auf der Stelle. Es wird langatmig und sobald man das Buch zur Seite legt, muss man sich wirklich aufraffen weiter zu lesen. Sehr viel wurde einfach nur Totgekaut. Bei sovielen Szenen hatte ich das Gefühl, das sie künstlich in die Länge gezogen wurden damit das Buch einfach länger wird. Immer wenn man sich dachte es scheint besser zu werden, schwankte es wieder zur Langatmigkeit um. Die eigentliche Ermittlungsarbeit hat leider einen viel zu kleinen Platz in diesem Buch bekommen. Smoky, die mir bislang sehr sympathisch war ließ mich diesmal oft an ihrem Verstand zweifeln. Ich kann diesen Teil leider wirklich nicht weiterempfehlen weil er mich einfach nur enttäuscht hat. 2 Sterne von mir.

Veröffentlicht am 15.09.2016

The Club Flirt

The Club – Flirt
1 0

Jonas ist jung,reich,erfolgreich und wahnsinnig gut aussehend. Er könnte jede Frau haben die er nur haben wollte, doch sein Problem ist das die Frauen immer mehr wollen als einen One Night Stand. Er hingegen ...

Jonas ist jung,reich,erfolgreich und wahnsinnig gut aussehend. Er könnte jede Frau haben die er nur haben wollte, doch sein Problem ist das die Frauen immer mehr wollen als einen One Night Stand. Er hingegen will jede Nacht eine andere Frau. Also beschließt er sich im Club anzumelden, einer sehr teuren Dating Agentur die ihm Dates genau nach seinen Vorgaben vermittelt. In seiner Bewerbung spricht er seine "bezaubernde Aufnahmeassistentin" persönlich an und diese antwortetet ihm auch prompt per Email was sie laut ihrem Arbeitsvertrag mit dem Club garnicht darf. Sie stellt damit Jonas Leben völlig auf den Kopf, denn all die Gründe aus denen er sich im Club angemeldet hat sind für ihn auf eimal egal. Jonas will nur noch sie, seine bezaubernde Aufnahmeassistentin und setzt alles daran sie zu finden.

Die Geschichte wird im Wechsel aus Jonas und Sarahs Sicht beschrieben. Die beiden Protagonisten sind sehr gut beschrieben und waren mir vom ersten Moment an sehr Sympathisch auch wenn Jonas oftmals zu einem Verhalten wie ein Arschloch neigt. Das Buch konnte mich direkt von Beginn an an sich fesseln da der Schreibstil sehr leicht und angenehm zu lesen ist. Es handelt sich hier um einen erotischen Roman bei dem das Thema Sex natürlich im Vordergrund steht. Wer einen klassischen Liebesroman mit nur einer kleinen Sexszene erwartet ist hier falsch, denn hier reiht sich eine heiße Szene an die nächste. Meine Erwartungen an das Buch wurden voll und ganz erfüllt und ich warte voller Spannung auf den zweiten Band. Von mir gibt es volle 5 Sterne und eine Leseempfehlung für alle die Erotische Romane mögen.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Hardwired - verführt

Hardwired - verführt
1 0

Erica hat gerade ihren Abschluss in der Tasche und hat ihr eigene Firma gegründet. Für ihre Modeseite im Internet sucht sie nun nach Investoren. Als sie in einer großen Firma mehreren möglichen Investoren ...

Erica hat gerade ihren Abschluss in der Tasche und hat ihr eigene Firma gegründet. Für ihre Modeseite im Internet sucht sie nun nach Investoren. Als sie in einer großen Firma mehreren möglichen Investoren "Clozpin" vorstellt trifft sie auf den wahnsinnig gut aussehenden Blake Landon und schon fahren ihre Gefühle Achterbahn. Sie weiß das sie besser die Finger von ihm lassen sollte doch als er sein Interesse an ihr bekundet steht ihre Welt einfach Kopf. Werden die beiden zueinander finden trotz all der dunklen Geheimnisse die beide haben?

Das Buch ist genau wie ich es erwartet habe und ich bin begeistert. Die Charaktere sind gut beschrieben und man kann sich gut in sie hineinsetzen.  Die Anziehung zwischen Erica und Blake ist spürbar. Ich habe mit Erica mitgelitten und mich mit ihr gefreut. Der Schreibstil lässt sich gut, flüssig lesen und hat mich ans Buch gefesselt. Ich würde diesen Roman nicht in die Kategorie Liebesroman sondern unter Erotische Romane einordnen. Die Sexszenen waren echt heiß und wer Erotische Romane mag wird diesen lieben. Ich gebe 5 Sterne und warte ungeduldig auf den zweiten Band.

Veröffentlicht am 15.09.2016

An deiner Seite

An deiner Seite
1 0

Noah Brooks war ein Erfolgreicher Countrymusiker bis er für seine Frau Noelle seine Karriere aufgab um mit ihr nach Australien zu gehen und dort ihren Vater zu pflegen. Nun Jahre später sind Noah und Noelle ...

Noah Brooks war ein Erfolgreicher Countrymusiker bis er für seine Frau Noelle seine Karriere aufgab um mit ihr nach Australien zu gehen und dort ihren Vater zu pflegen. Nun Jahre später sind Noah und Noelle zurück weil er an seine Karriere anknüpfen möchte. Sein Agent sieht dazu jedoch keine Möglichkeit und so flüchtet Noah mit Wut, Enttäuschung und Schmerz auf seinem Motorrad in den Wald wo er die Kontrolle verliert und stürzt. Er ist nicht der einzige der stürzt. Auch Gianna dessen Pferd aufgrund seines Unfalls gescheut hat ist abgeworfen worden. Obwohl sie Anfangs sauer auf ihn ist erlaubt sie ihm das er sie zur Ranch begleitet. Die Ranch gehört dem Vater eines Freundes wie er schnell feststellt und da Noah seinen Freund häufig besucht lernen auch er und Gianna sich besser kennen. Eine Geschichte von großen Träumen und Gefühlen beginnt.

Der Schreibstil dieses Buches war gut und fesselnd. Ich wollte das Buch garnicht aus der Hand legen. Die Protagonisten sind einfach toll. Ich mochte Gianna von Anfang an. Sie ist zwar eher naiv weiß aber dennoch was richtig und was falsch ist. Sie ist lustig lebensfroh und ehrlich. Noah war mir auch direkt sympathisch auch wenn er etwas zu überzeugt von sich selbst ist. Hat halt ein gesundes Selbstbewusstsein. Ich habe während des lesens besonders mit Gianna mit gelitten und mich mit ihr gefreut. Das Buch hat mich richtig gefangen genommen und ich kann es nur weiter empfehlen. 5 Sterne.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Endgültig

Endgültig
1 0

Jenny Aaron hat bei einem Geheimeinsatz in Barcelona ihr Augenlicht verloren. Dort musste sie auch ihren schwer verwundeten damaligen Freund Niko zurück lassen.
Jetzt arbeitet sie trotz ihrer Blindheit ...

Jenny Aaron hat bei einem Geheimeinsatz in Barcelona ihr Augenlicht verloren. Dort musste sie auch ihren schwer verwundeten damaligen Freund Niko zurück lassen.
Jetzt arbeitet sie trotz ihrer Blindheit beim BKA in Wiesbaden und wird von den  Kollegen in Berlin gebeten dorthin zu kommen weil ein Gefangener den sie noch aus ihrer Anfangszeit bei der Polizei kennt ausdrücklich nach ihr verlangt. Dieser Gefangene hat die Gefängnistherapeuthin in seiner Zelle ermordert. Sehr schnell wird für Aaron klar das ein Zusammenhang zu ihrem alten Leben bestehen muss.

Dieser Thriller muss geradezu verschlungen werden. Die Spannung baut sich gut auf und der Schreibstil lässt sich gut lesen. Anhand von Zeitsprüngen in der Geschichte durch Aarons Erinnerungen werden nach und nach die Zusammenhänge klarer. Man bekommt einen guten Einblick in die Unterschiedlichen arbeiten die sie bei der Polizei schon gemacht hat. Ich fand es auch toll viel über ihr Leben ohne Augenlicht zu erfahren. Wie sie alles fühlt, alles Wahrnimmt und was sie alles nutzt um sich Orientieren zu können. Ganz besonders gut gefällt mir natürlich auch das Optische des Buches. Der Schnitt ist Gelb und die Blindenstrift auf dem Cover kann man sogar fühlen. Ich bin begeistert. 5 Sterne.