Cover-Bild Wüstengrab

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Edition M
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 362
  • Ersterscheinung: 14.04.2015
  • ISBN: 9781503946392
Salim Güler

Wüstengrab

Wie durch ein Wunder wird ein Mann von deutschen Touristen in der Wüste von Las Vegas gefunden und gerettet. Er weiß weder, wer er ist, noch, warum man ihn lebendig in der Wüste begraben hat. Lediglich der Inhalt seiner Hosentaschen gibt ihm selbst einige Hinweise zu seiner Person.

Bruchstücke seiner Erinnerung führen ihn Schritt für Schritt in eine lebensgefährliche Vergangenheit: Er wird verfolgt vom mächtigsten Mafia-Clan in Las Vegas, außerdem wird er von der Polizei als Mörder gesucht.

Er begibt sich auf eine halsbrecherische Jagd nach der Wahrheit und verzweifelt im ständigen Versteckspiel mit der Polizei und seinen eigenen Mördern immer wieder an den Alpträumen seiner eigenen Identität.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.12.2017

Kampf um Erinnerungen

0

Das Buch erzählt die Geschichte eines Mannes, der von Touristen in der Wüste von Las Vegas ausgegraben wird. Er ist bis auf den Kopf in Sand eingegraben. Und er kann sich an nichts mehr erinnern. Doch ...

Das Buch erzählt die Geschichte eines Mannes, der von Touristen in der Wüste von Las Vegas ausgegraben wird. Er ist bis auf den Kopf in Sand eingegraben. Und er kann sich an nichts mehr erinnern. Doch statt seine Wunden behandeln zu lassen, flieht er und macht sich auf die Suche nach seiner Geschichte.

Tom, so heisst der Hauptprotagonist, versucht seinen Weg zu rekonstruieren. Dieser führt ihn durch die bekanntesten Casinos von Las Vegas, er trifft Menschen, die ihm helfen und Stück für Stück bekommt er einen Teil seiner Erinnerungen wieder. Selbst nach Los Angeles führt ihn seine Reise, doch so richtiger Erfolg will sich nicht einstellen. Bis zum großen Showdown, als ihn seine Erinnerungen beinahe in die Knie zwingen.

Der Schreibstil des Autors lässt sich sehr flüssig lesen. Er schafft es, Spannung aufzubauen und auch zu halten. Sehr gut gefallen haben mir auch die kurzen Kapitel.

Das Buch hat mir gut gefallen und auch wenn ich noch nie in Vegas war, hab ich immer wieder Bilder im Kopf gehabt zu manchen Orten. Vielleicht hat mich da die Serie CSI auch geprägt, denn die spielt ja in Las Vegas.

Eine Empfehlung auf jeden Fall für alle, die gerne einen Thriller lesen, der nicht wirklich blutig ist und der ohne einen Psychokiller auskommt.