Profilbild von kassandra10

kassandra10

Lesejury Star
offline

kassandra10 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit kassandra10 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.04.2024

Staat der Angst

Staat der Angst
0

Ellen übergibt ihre erfolgreiche Nachrichtenagentur an ihre Tochter Katharine als sie zur Secretary of the state berufen wird.
Doch die politischen Zeiten sind rau. Amerika kommt nur schwerlich mit dem ...

Ellen übergibt ihre erfolgreiche Nachrichtenagentur an ihre Tochter Katharine als sie zur Secretary of the state berufen wird.
Doch die politischen Zeiten sind rau. Amerika kommt nur schwerlich mit dem Machtwechsel und dem neuen Präsidenten klar. Zahlreiche Fehler der alten Regierung müssen abgestellt und Allianzen wieder hergestellt werden.
Der ehemalige Präsident Dunn jedoch paktierte mit Russland und weiteren schwierigen Staaten. Ein Wiederherstellen von Vertrauen fällt Ellen nach wie vor nicht leicht. Ihre Erfolge sind so mager, dass selbst der neue Präsident an ihr zweifelt.
Anaisha, ihr FSO erhält während einer wichtigen Abstimmung eine rätselhafte Mail mit Codes. Sie verschiebt diese Email mit dem mysterösen Absender in den SPAM, doch irgendetwas in ihrem Inneren hält sie nicht davon ab, sich diese Codes abzuschreiben. Als die erste Bombe in Paris explodiert wir ihr klar, was die Zahlen bedeuten. Es sind Uhrzeiten.
Doch Anaisha, in der Rangordnung im White House ganz unten, hat es schwer, ihre Vermutung kundzutun.
Erst nach einigen Kniffen gelingt es ihr, Ellen, ihrer bisher unbekannten Chefin, die Notiz zu überbringen.
Ellen erreicht die Nachricht jedoch zu spät. Als in Frankfurt ein weiterer Bus explodiert trifft die Nachricht ein, dass Gil, Ellens Sohn in diesem Bus saß.
Für Ellen steht die Welt erst einmal still, jedoch nur so lange, bis sie dank Hilfe ihrer besten Freundin Betsy einer dunklen Verschwörung auf die Schliche kommt.
Es gilt nun, ihren Erzfeind Shah aufzufinden und seine Mitstreiter auszuschalten. Die Hetzjagd, unterstützt von ihrer Familie, kann beginnen.
Hillary Rodham Clinton erzählt gemeinsam mit Louise Penny von Hass und Macht. Gemeinsam eine Kombination, die ein Land in den Abgrund stürzen kann. Amerika erfährt eine Welle von Racheakten und die Terroristen lassen dabei auch Europa nicht gut dabei aussehen.
Kompetenzgerangel der vereinzelten Stellen im White House sowie alte naive und egoistische Regierungsmitglieder machen es Ellen, als erfolgreiche, mitten im Leben stehende Frau, nicht leicht, Freunde und Unterstützer zu finden. Die Uhr tickt und die nächste Timer läuft schon.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2024

Auf in ein neues Krimiabenteuer

Römische Ermittlungen
0

Ein neuer Commissario ermittelt. In Rom schlägt sich Caselli durch einen wirklich schwierigen Fall. In seine Liebe zur Musik verstrickt wird ein verhasster Musikkritiker ausgerechnet ermordet an der Engelsburg ...

Ein neuer Commissario ermittelt. In Rom schlägt sich Caselli durch einen wirklich schwierigen Fall. In seine Liebe zur Musik verstrickt wird ein verhasster Musikkritiker ausgerechnet ermordet an der Engelsburg aufgefunden.
Die Liste der Verdächtigen ist unendlich lang, war doch der Kritiker dermaßen verhasst, dass es Caselli wirklich schwerfällt, die “Unschuldigen” auszuschließen.
Doch dann fällt dank Casellis Liebe zur Musik auf die schöne Geigerin Geraldine.
Ein wundervoll spannender Krimi in der so reich an Gier, Macht und Kunst bepacktem Rom!
Ich hoffe natürlich, dass hieraus eine kleine Serie wird und dass es nicht bei diesem ersten Teil von Caselli bleibt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2024

Die Macht des WWW

Little Brother
0

Cory Doctorow beschreibt uns die wunderbare Welt des Cyberspace mit einfachen Worten, so dass jeder nun den Unterschied zwischen Spam und Ham versteht. Man lernt unglaublich viel und Datentransfer, die ...

Cory Doctorow beschreibt uns die wunderbare Welt des Cyberspace mit einfachen Worten, so dass jeder nun den Unterschied zwischen Spam und Ham versteht. Man lernt unglaublich viel und Datentransfer, die Entstehung des Internets und über die Überwachung unseres Lebens durch verschiedene Gruppen.

Hat man die letzte Seite umgeschlagen ist man sich klar darüber, dass das eigene Leben bereits sehr gläsern ist und man eigentlich gar nichts dagegen tun kann.

Erstklassiger Roman über die computerisierte Welt, in der wir so ahnungslos leben und über die Auswirkungen darüber, wenn die Macht in die falschen Hände gerät und die Gesetzte so gebogen werden, dass sie in die richtige Richtung passen. Einfach spitze!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.03.2024

Das dunkle Zeitalter

Ein sicheres Zuhause
0

Gamache und Reine-Marie sind stolz. Ihre Schützling Fiona erhält ihren Abschluss. Doch Gamache lässt Zweifel über seine Entscheidung kommen.
Fiona wurde für den Mord an ihrer Mutter verurteilt, während ...

Gamache und Reine-Marie sind stolz. Ihre Schützling Fiona erhält ihren Abschluss. Doch Gamache lässt Zweifel über seine Entscheidung kommen.
Fiona wurde für den Mord an ihrer Mutter verurteilt, während ihr Bruder Sam in Freiheit blieb. Die Zerstörung der Familie lässt Sam verbittert zurück. Seine Wut hinterlässt Spuren.
Auch Harriet, Myrnas Nichte erhält ihr Diplom und in Three Pines steht die Party des Frühjahres bevor.
Als Sam in Three Pines auftaucht, beschleicht Gamache wie auch Jean-Guy ein mieses Gefühl. Doch abgelenkt werden die beiden von einem alten Brief, einem versteckten Raum und einem mysteriösen Bild.
Nach und nach tragen die beiden Polizisten wie auch die Dorfbewohner selbst zur Lösung des Rätsels bei. Dabei öffnen sich Abgründe. Immer mehr Spuren führen zu einem alten Bekannten. Gamache hofft inständig, dass er mit seinen Vermutungen falsch liegt, bis Leichen seinen Weg pflastern.
Fazit
Gamache und Jean-Guy müssen feststellen, dass Familien auch dunkle Seiten haben. Gamaches Wohltätigkeit bring in Three Pines alle in Gefahr. Nichtsahnend, dass das Böse bereits unter ihnen ist. Ein scheinbar altes Bild und Ruth Zardos Wissen führen die Ermittler in Zeit der Hexenjagd, der Neubesiedlung und in die dunkelsten Abgründe der Menschheit.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.03.2024

Auf in den Tramin

Commissario Tasso treibt den Winter aus
0

Tramin in den 50er Jahren. Alte Traditionen sind nur schwer wegzubekommen und Tasso leidet darunter.
Als Römer auf dem Land hat er es nicht leicht. Hier im Tramin sprechen alle Deutsch und dank seines ...

Tramin in den 50er Jahren. Alte Traditionen sind nur schwer wegzubekommen und Tasso leidet darunter.
Als Römer auf dem Land hat er es nicht leicht. Hier im Tramin sprechen alle Deutsch und dank seines alten Kollegen Vierweger kommt er auch einigermaßen mit den Dialekten klar.
Der Egetmann Umzug steht bevor und zu dem großen Ereignis hat Vierweger seinen alten Kollegen eingeladen um ihn aus dem tiefen Loch der Suspendierung zu ziehen.
Doch anstatt traditionell den Winter auszukehren, dreht eines der sagenhaften Schnappviecher durch und im ganzen Tumult kommt ein junger Mann zu Tode.
Was anfänglich wie ein Unfall aussieht, entpuppt sich schnell als Mord. Der junge Mann wurde erstochen und auch Tassos Erste Hilfe kann ihn nicht mehr retten.
Es entsteht ein Zuständigkeitsgerangel zwischen der Carabineri und der zuständigen Polizei aus Bozen. Jeder ermittelt auf seine eigene Art und Weise. Wäre da nicht Mara Oberhöller, die auch dieses Mal Tasso hilft. Sie beherrscht es hervorragend zwischen den beiden Polizeibehörden zu vermitteln.
Der Fall ist verzwickt. Neid, Rache und Überheblichkeiten pflastern den Weg der Ermittler. Die Einwohner benehmen sich wie im Mittelalter. Entweder kommt es zu einer Rauferei oder man schweigt. Nur mit sehr viel Mühe und Geschick gelingt es dem Team dem Mörder auf die Spur zu kommen.
Da mich das Cover angesprochen hat, habe ich zugeschlagen. Dennoch hasse ich es, wenn ich den dritten Teil vor dem ersten lese! Selbst schuld!
Gianna Milani – Diana Menschig – (ich verstehe diese Pseudonyme eigentlich nie – darf eine deutsche Autorin nicht über Italien schreiben?!?!) schafft es, die Tradition nicht als uriges Machtwerk zu verklären und mit viel feinem Witz eine gute Krimistory zu erzählen.
Mir gefällt Tasso, der zwar von seiner Vergangenheit ständig eingeholt wird und auch Mara wie Vierweger, die gekonnt mutig in die Zukunft voraussehen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere