Cover-Bild Menschenseele - Demon Chaser 3

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: bookshouse
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 220
  • Ersterscheinung: 18.03.2016
  • ISBN: 9789963533114
Sara Hill

Menschenseele - Demon Chaser 3

Als Elisabeth von einer Kreatur angegriffen wird, die ihren Albträumen entsprungen sein könnte, muss sie sich eingestehen, dass es mehr zwischen Himmel und Erde gibt, als die Wissenschaft beweisen kann.
Mit dieser Wahrheit konfrontiert, verschwindet plötzlich auch noch ihre Zwillingsschwester, und nur der verführerische Dämon Aamon scheint ihr helfen zu können, sie wiederzufinden.
Darf sie ihm vertrauen?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.01.2017

Spannend, fantastisch und erotische (Liebes)Geschichte

0

Elizabeth (kurz: Liz) ist Wissenschaftlerin und sucht für alles eine logische Erklärung. Als eines Abends in ihrer Wohnung jedoch eine fledermausartige Kreatur auftaucht muss sie sich eingestehen das es ...

Elizabeth (kurz: Liz) ist Wissenschaftlerin und sucht für alles eine logische Erklärung. Als eines Abends in ihrer Wohnung jedoch eine fledermausartige Kreatur auftaucht muss sie sich eingestehen das es wohl noch mehr gibt als sie mit ihrem wissenschaftlichen Verstand erklären kann. Dann verschwindet auch noch ihre Zwillingschwester Charly und das Leben der beiden ist bedroht. Sie bekommt einen Beschützer an die Seite gestellt, der sich als Dämon entpuppt. Kann sie ihm vertrauen?

Kurz vorweg: Ich habe diesen Band gelesen ohne die beiden vorherigen Bände zu kennen. Was dem Lesegenuss keinen Abbruch getan hat, da alle Bände in sich abgeschlossen sind.

Beim lesen dieser Geschichte kam nie Langeweile auf, da es gleich rasant los ging und Liz sich der Welt von Engeln, Dämonen und anderen Kreaturen stellen musste. Alle Szenen sind so bildhaft beschrieben, dass sich beim lesen automatisch ein Film vor dem inneren Auge abgespielt hat und ich am liebsten alles in einem Rutsch gelesen hätte. Vor allem bei der Suche um Liz Zwillingschwester habe ich sehr mitgefiebert. Aber natürlich hat mich auch die Liebesgeschichte zwischen Liz und Aamon alles andere als kalt gelassen. Vor allem die erotischen Passagen waren sehr gelungen. :) Und mich hat es besonders berührt mitzuerleben wie der ehemals böse Dämon Aamon mit seinen noch unbekannten menschlichen Gefühlen umzugehen versucht. Ich hatte oftmals ein Schmachtmoment, weil Aamon bewiesen hat das auch romantische Gefühle in ihm wohnen und im nächsten ging es schon wieder hoch her und Liz Leben stand auf dem Spiel. Also die Mischung ist hier sehr gelungen. :)

Da die Geschichte so spannend und rasant geschrieben ist kam das Ende viel zu schnell und ich musste mich leider von den liebgewonnen Charakteren schon wieder trennen. Aber das gut gelungene Ende hat über die "Trauer" hinweggeholfen. :) Und ich hab natürlich jetzt auch Lust noch Band 1 und 2 dieser Reihe zu lesen. :)

Veröffentlicht am 14.01.2017

Wenn Gefühle manches Mal die Wahrheit ans Licht bringen...

0

Kurzbeschreibung
In diesem dritten Band der Reihe trifft man nicht nur auf alte Bekannte, sondern hier geht es um den Dämon Aamon und die Frage inwieweit ihn seine neu erstandenen Gefühle für seine aktuellen ...

Kurzbeschreibung
In diesem dritten Band der Reihe trifft man nicht nur auf alte Bekannte, sondern hier geht es um den Dämon Aamon und die Frage inwieweit ihn seine neu erstandenen Gefühle für seine aktuellen Auftrag zu verwirren scheinen.
Denn eines Tages bekommt der Trupp einen interessanten Auftrag von ihrem befreundeten Detective Harper, der wie es scheint eine verängstigte junge Frau im Krankenhaus nach einem Angriff befragen musste und die wiederum nach kurzem Zögern zugab dass es sich um eine Riesen Fledermaus bei dem Angriff handelte.

Elisabeth auch Liz genannt, wie die junge Frau heißt bringt dabei nicht nur Aamons sorgsam versteckte Gefühle zum wanken, sondern weckt einen Beschützerinstinkt und tiefe Gefühle in ihm die er nie für möglich gehalten hätte.
Was er aber nicht ahnt ist das viel mehr hinter Liz her sind als nur ein wie es scheint aus den Schatten entsprungenes Geschöpf der Finsternis....


Cover
Das Cover gefällt mir sehr gut und ist für mich ein Eyecatcher denn die Frau scheint nicht nur zu strahlen sondern hat auch einen unverkennbaren Duft nach Rosen denn ein Gewisser Dämon schon von weitem bemerkt. Für mich zeigt es Aamon und Liz die sich trotz ihrer widerstreitenden Gefühle annähern.



Schreibstil
Die Autorin Sara Hill hat hier einen fabelhaften dritten Teil umgesetzt auf den ich mich schon sehr gefreut habe und nicht enttäuscht wurde.
Denn hier geht es um Aamon der mit seiner Gefühlswelt die vor seiner menschlichen Existenz als Dämon so gar keine Frage war, herumschlagen muss.
Genau dieser neue Punkt bringt mich zum Grinsen, denn man merkt auf der einen Seite seine Zerrissenheit und auf der anderen, das er dann manches Mal froh ist das er dieses Gefühle sein eigen nennen kann.

Und dann Liz die mich überrascht. Nachdem erst dieses schockierenden Erlebnisse passieren und sie sich ja ziemlich schnell mit Dingen beschäftigen muss die weder im normalfall real sind noch vorher jemals einen Sinn für sie als Wissenschaftlerin hatten. Mir gefallen Liz Sturkopf und ihre Neugier sehr gut
Die Geschichte ist wie ich finde spannend und nimmt einen gleich gefangen und ich muss sagen ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und so erging es mir eigentlich bis jetzt mit allen Romanen der Autorin die auch noch unter dem Namen Sandra Bäumler veröffentlicht hat.

Die Sichtweisen erzählen einmal Liz Sicht und einmal Aamons Sicht die hier die Hauptcharaktere sind und man bekommt auch einen Einblick in die Gedanken andere Charaktere aber nur kurz.

Hier geht es zur Webseite der Autorin



Meinung
Wenn Gefühle manches Mal die Wahrheit ans Licht bringen...

Dann sind wir bei Aamon der eigentlich mit Gefühlen als Dämon so gar nichts am Hut hat.
Denn Dämonen arbeiten darin sehr effektiv und sie sind einzig und allein um sich bemüht. Nur nachdem Aamon ja zum Teil ein Mensch ist und nur sehr begrenzt seine Dämonischen Fähigkeiten hat und dazu einen Schwung Gefühle, muss er sich tagtäglich mit dem Schmerz und der Ablehnung und auch der Eifersucht herum schlagen. Er hatte gehofft wenn er ein Teil des Teams ist, das er an alte Zeiten mit Debbi anknüpfen könnte.
Debbie ist mit Raven ein Sonderteam. Wenn zum Beispiel Dämonen und andere Monster in Erscheinung treten und haben sich bis vor kurzem noch als Duo durchgeschlagen. Aber seit neuestem hilft ihnen unter anderem der Engel Jason der mit Debbie verbandelt ist und Raven hat seine Frau Amanda und seine kleine niedliche Tochter Lilly.
Keiner von Ihnen hatte jemals damit gerechnet das sie irgendwann einen Partner oder sogar Kinder haben könnten bei ihrem nicht ganz ungefährlichen Beruf und trotz allem passt es und es fügt sich nach vielen Kämpfen harmonisch zusammen.

Nun fragt ihr euch wie dann Aamon zu dieser Situation passt. Nun er hat Raven einen schwur geleistet und hilft den drei sich den Dämonen entgegenzustellen und sie zu bekämpfen.

Was mir hier sehr gut gefällt ist das Aamon sich Mühe gibt und sehr viel mit Misstrauen Seiten seiner eigentlich ehemaligen Feinde zu kämpfen hat. Was aber sehr stimmig ist in dieser Situation.

Aber nun kommen wir bevor es wieder zu Aamon geht zu unserer zweiten Hauptprotagonistin Elisabeth Stockwell die nicht nur einen Sinn für Ordnung hat und Chaos so gar nicht leiden kann und die als Wissenschaftlerin sehr gerne den Dingen auf den Grund geht mit Zahlen und Fakten.

Elisabeth auch Liz genannt liebt es eigentlich ihrem Job nachzugehen und noch mehr sich mit ihrer Zwillingsschwester zu unterhalten, die seit einiger Zeit weit entfernt in Mexico weilt, um Ausgrabungen für einen sehr mysteriösen Mann zu machen.
Allerdings gibt es ja modernste Technik und so freut sich Liz wenn sie Abends mit Charly chatten kann.
Nur seltsamerweise meldet sich Charlie nicht und Liz sieht sich in großer Sorge. Denn das sieht ihrer Schwester so gar nicht ähnlich. Trotz allem versucht Liz Ruhe zu finden und fasst den Entschluss wenn sich Charly nicht bald meldet die Behörden einzuschalten.
Was Liz nicht ahnt ist das sie der Wahrheit schon auf der Spur ist, denn sie hat einen Albtraum der nach ihre Erwachen zur grausamen Realität mutiert in dem ein Fledermaus ähnliches Monster auf einmal in ihrer Wohnung auftaucht und mit einem Knall durch das Fenster fliegt im oberen Stock.

Liz ist schockiert und kann sich trotz allem retten mit ein paar heftigen Blessuren. Zum Glück trifft sie auf Detective Harper der auch umgehend das Spezialteam informiert und Debbie gerade noch rechtzeitig ins Krankenhaus kommt um einen erneuten Angriff auf die junge Frau mit zu erleben.

Sie entkommen und die Frage nach dem Warum wird immer drängender. Und hier kommt Aamon ins Spiel, denn nachdem er Liz das erste Mal erblickt ist er nicht sicher welches Gefühl er auf die junge Frau anwenden könnte. Trotz allem wird er ihr Leibwächter und die Gefühle begehren auf und Aamon hat alle Hände voll zu tun.
Erstens seine Gefühle im Griff zu behalten was bei Liz die mit einem gesegneten Temperament gezeichnet ist nicht gerade einfach ist und gleichzeitig mit den Feinden die ihnen auf den Fersen sind.

Denn hier geht es um etwas das schon viele Jahrhunderte auf seine Chance wartet...



Fazit
Absolut gelungen und sehr empfehlenswert hat mich die Autorin mit Aamon und Liz bezaubert und ich sag oder schreib nur Spannend von Anfang bis Ende und da knistert die Luft.(Grins)


Hier gibt es drei Bände der Reihe, die aber unabhängig voneinander gelesen werden können.

- Teufelsblut - Demon Chaser 1
- Engelszorn - Demon Chaser 2

5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 15.09.2016

Eine großartige Fortsetzung, die Lust macht auf mehr, mehr, mehr!

0

Hui, wenn dieses Buch nicht rasant ist, dann weiß ich auch nicht. Band eins drehte sich um Raven und Amanda, und um Dämonen. Im zweiten Band mussten Debbie und Jason es mit Engeln und weiteren höllischen ...

Hui, wenn dieses Buch nicht rasant ist, dann weiß ich auch nicht. Band eins drehte sich um Raven und Amanda, und um Dämonen. Im zweiten Band mussten Debbie und Jason es mit Engeln und weiteren höllischen Kreaturen aufnehmen. Und was kommt nun?

Aamon war mir schon die ganze Zeit sympathisch. Ich meine, okay, er ist für den Tod von Debbies Eltern verantwortlich, aber trotzdem. Eigentlich lieben wir doch alle den sympathischen sexy Mistkerl, der einfach zu charismatisch ist, um ihn für das zu hassen, was er getan hat oder wer er ist. (Oder stehe ich damit allein da? Kann ich mir nicht vorstellen...) Liz scheint die Art von Frau zu sein, die ziemlich genau weiß, an was sie glauben will. Als dann etwas passiert, was die Grundfesten der Welt, die sie als wahr und verständlich angesehen hat, erschüttert, weiß sie weder, wo ihr der Kopf steht, noch, wie sie damit umgehen soll, dass sie Gefühle für den oben genannten Mistkerl entwickelt, über dessen wahre Natur sie durchaus Bescheid weiß. Und Aamon, der arme Kerl, muss mit Gefühlen umgehen, die er als Dämon eigentlich nicht haben dürfte. Also das ergibt schon einmal ein Chaos, das herrlicher nicht sein könnte.
Und dann ist da noch die Sache mit dem Bösewicht dieses Bandes. Wer steckt hinter der Entführung der Zwillingsschwester? Was soll das Ganze? Und wie kann die ungleiche Truppe um Raven es aufhalten?
Die Handlung gefällt mir sehr. Ich glaube, diesen Band mag ich bisher am liebsten in dieser Reihe. Und theoretisch muss da noch mehr kommen, da die Ungewissheiten und Geheimnisse um Ravens und Amandas Tochter Lilly immer noch nicht aufgedeckt sind. Tja, nur gut für mich. :)
Der Schreibstil ist auch sehr nach meinem Geschmack, wie bisher. Ich brauchte nur ein paar Seiten, um mich an die neue Perspektive (die ja mit jedem Band wechselt) zu gewöhnen, aber die Protagonisten hierbei haben es mir leicht gemacht.
Die Geschichte ist einfach flüssig zu lesen und es macht immer wieder Spaß, weiter in die Tiefen dieser Welt einzutauchen. Was ich mir noch wünschen würde, ist, dass Harper jemanden findet. Er ist, neben dem alten Reverend und Amandas Dad, der einzige wirklich im Team befindliche, dem noch ein übernatürlicher Partner fehlt. Und es wäre sicherlich herrlich, zu sehen, wie er versucht, mit seinen Gefühlen für eine Frau umzugehen, die aus der Hölle stammt oder sonst irgendwie nicht "normal" ist..

Fazit
Eine großartige Fortsetzung, die Lust macht auf mehr, mehr, mehr!