Profilbild von Solara300

Solara300

Lesejury Star
offline

Solara300 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Solara300 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.04.2017

Wenn ein Schicksal deinen Weg bestimmt...

The Sun is also a Star.
1 0

Kurzbeschreibung
Ein Tag in New York...

Nichts Besonderes, denkt ihr vielleicht...
Und genau da fängt unserer Geschichte an und zwar eine ganze besondere von zwei fremden Menschen die durch einen Roten ...

Kurzbeschreibung
Ein Tag in New York...

Nichts Besonderes, denkt ihr vielleicht...
Und genau da fängt unserer Geschichte an und zwar eine ganze besondere von zwei fremden Menschen die durch einen Roten Faden einen Schicksalsweg zusammen haben und zwar sich zu treffen.
Daniel ist 16- Jahre und gerade auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch an einer Uni. Er weiß das harte Zeiten auf ihn zukommen und das er seine Gedichte die er sehr gerne verfasst nicht mehr ausfüllen kann, denn zu groß ist der Leistungsdruck, jetzt da sein Bruder an der Harvard Universität erst einmal versagt hat.
Aber auch Natasha ist unterwegs und versucht in der Einwanderungsbehörde in Manhattan den Termin pünktlich wahr zu nehmen.
Was bei den beiden besonders ist?
Jeder ist mit seinen Gedanken bei der Zukunft, die im Normalfall so ablaufen müsste. Nur bei den beiden nicht.
Denn beide treffen sich durch ein Schicksal, das sei es jetzt von der Security Frau in der Behörde, dem Mann bei der Behörde oder dem Zugschaffner geändert werden wird.

Denn das Schicksal hat seinen eigenen Weg Dich zu finden...



Cover
Die Einbandgestaltung von Dominique Falla ist einfach traumhaft schön und strahlt wie ein Regenbogen der so unverhofft auftaucht wie er auch wieder verschwindet und man mit einem Gefühl des Erstaunens und des Glücks zurück gelassen wird. Ein absoluter Eyecatcher, nachdem ich jederzeit wieder greifen würde.??


Schreibstil
Die Autorin Nicola Yoon hat einen wundervoll gefühlvollen Schreibstil der mich eintauchen ließ in das Schicksal zweier unterschiedlicher Menschen, deren Weg festgelegt worden zu sein scheint von den Plänen ihrer Eltern und der Ignoranz beider Parteien. Beide sind in ihrem Denken und Handeln weder frei noch glücklich mit der jeweiligen Situation und genau da hat mich die Autorin in eine Liebe mitgenommen, die sich so ergreifend aufbaut, das ich nur mit beiden mitfiebern konnte. Und ich einfach total hin und weg bin von der Geschichte.
Die liebe Bianca von Bibilotta hat mir die Autorin und ihre Werke ans Herz gelegt und ich muss mal ein liebes Dankeschön an Bianca sagen, Denn von dieser Geschichte bin ich geflasht und freu mich schon auf mehr von der Autorin.
Aus dem Amerikanischen von Susanne Klein


Meinung
Wenn ein Schicksal deinen Weg bestimmt...

Dann sind wir bei Natasha Kingsley und ihrem Plan, die Einwanderungsbehörde davon zu überzeugen, dass sie und ihre Familie nicht aus den USA ausgewiesen werden darf.
Tasha wie Natasha mit Spitznamen heißt, ist mit ihrer Familie Illegal in Amerika und durch einen Unfall fiel den Beamten dieses Tatsache auf, den ihr Vater war betrunken am Steuer.
Das heißt Tasha hat noch ein paar Stunden, bevor sie und ihre Familie um 22:00 Uhr nach Hause nach Jamaika fliegen müssen.

Tasha hat also allen Grund zur Sorge und sieht sich fast Hilflos der Tatsache gegenüber das die Zeit läuft. Ihre Hoffnungen setzt sie dabei auf eine Mitarbeiterin in der Einwanderungsbehörde die Tasha Hilfe versprochen hat.
Nur leider Muss Tasha wegen einer unnötig längeren Kontrolle warten und kommt zu spät. Was Tasha nicht weiß, ist die Tatsache das durch diese Verspätung ihr Schicksal schon längst zu dem Zeitpunkt zusammenkommt, wo sie auf Daniel trifft, oder er sie.

Denn viele Wege bringen die beiden in einem Plattenladen näher. Denn auch Daniel wurde von einem Zugschaffner gesagt, er solle nach seinem Schicksal Ausschau halten. Was beide tun. Tasha ist erst einmal abweisend, zu sehr beschäftigt sie die Frage ob ihr ein Anwalt helfen kann.
Nur Daniel hat das Gefühl das er Tasha nicht einfach gehen lassen kann und will und beide unterhalten sich und Tasha merkt, was sie in all den Jahren nie gefunden hatte, jemanden wie Daniel.

Berührend und wunderschön beschrieben wie die beiden sich kennenlernen und mit der Situation umgehen, genauso wie es weitergehen wird mit Tasha und ihrer Familie.???

Fazit
Ich liebe die berührende Geschichte von Anfang bis Ende und bin begeistert!!!??

Zufälle die keine sind, Déjà-vus die dich erinnern und ein Schicksal das machtvoller sein könnte als deine Pläne.

5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 12.01.2017

Wenn ein Spiel beginnt...

Küss mich, Mistkerl!
1 0


Kurzbeschreibung
Lucinda Hutton könnte nicht glücklicher sein, hat sie doch ihren Traumjob der allerdings mittlerweile eher einem Katz und Mausspiel ähnelt.
Denn bei der neuen Fusion ihrer Firma bekam ...


Kurzbeschreibung
Lucinda Hutton könnte nicht glücklicher sein, hat sie doch ihren Traumjob der allerdings mittlerweile eher einem Katz und Mausspiel ähnelt.
Denn bei der neuen Fusion ihrer Firma bekam Lucy wie Lucinda mit Spitznamen heißt, einen neuen Partner an die Seite in Form eines arroganten und ziemlich besserwisserischen Schönlings Namens Joshua Templeman.
Denn der ist genau wie Lucy nur zu gern bereit um den neu zu besetzenden Chefposten zu kämpfen.

Allerdings was beide nicht ahnen ist das bei jeder Begegnung der beiden die Funken umso mehr fliegen...



Cover
Das Cover gefällt mir sehr gut und macht Lust auf mehr. Denn der Titel hat mich ja schon mal zum Grinsen gebracht und passt hervorragend zum Inhalt.


Schreibstil
Die Autorin Sally Thorne hat einen wunderbar flüssigen Schreibstil der mich mitgenommen hat zu zwei unterschiedlicheren Charakteren, die beides eines gemeinsam haben und zwar die Aussicht auf die Chef Position.
Was mir hier sehr gut gefällt ist, das die Idee zwar nicht neu ist, aber die beiden ein Katz und Maus Spiel veranstalten, das man mitfiebern kann, denn beide können sich angeblich so gar nicht leiden.. Angeblich..... und trotz allem fliegen dann die funken.
Ich bin begeistert und freu mich schon auf mehr Lesestoff der Autorin.



Meinung
Wenn ein Spiel beginnt...

Dann sind wir bei Lucinda Hutton der Assistentin von Helene Pascal, die wiederum die Co. Geschäftsführerin von Bexley & Gamin ist und ihrem Kollegen Joshua Templeman der wiederum Assistent von Richard Bexley ist, dem zweiten Co Geschäftsführer.

Denn die Firma Bexley und Gamin hatten nach einer fast völligen Pleite den Zusammenschluss gewagt und das Geschäft floriert.
Was an sich ja schon mal ein gutes Zeichen ist, aber da es hier zwei Geschäftsführer gibt und sich Lucy und Josh wie die beide im Alltag heißen ein Büro teilen müssen ist der Ärger vorprogrammiert. Denn während Lucy eine quirlige kleine Person ist, die sich gerne mal was aufladen lässt wie Arbeit die ein Kollege mal wieder nicht rechtzeitig abgegeben hat, ist Josh der Meinung konsequent bei den Mitarbeitern der Abteilung durchzugreifen.
Beide haben nicht den besten Start bei Zusammenführung erwischt und Lucy spielt mit Josh den ganzen Tag kleine Spiele um ihn zu ärgern und umgekehrt genauso. Dabei waren beide schon mehr als einmal beim Personalbüro um sich gegenseitig zu melden.

Der Ärger wandelt sich allerdings als Lucy bei einem Wettkampf um die neue Chefstelle krank wird und ausgerechnet ihr härtester Konkurrent Josh ihr beisteht. Denn dieser hat sich schon vor dem paintballl Ausflug der Firma seltsam benommen als er gehört hat, das Lucy ein Date hat.

Zwischen den beiden knistert es gewaltig und kaum kommen sie sich näher errichtet Josh auch schon wieder eine Mauer um sich und Lucy hat alle Hände damit zu tun, ihre Gefühle in den Griff zu bekommen und gleichzeitig hinter Joshs Fassade zu schauen.

Für mich wunderbar beschrieben wie Josh nach seiner Vergangenheit eine Mauer um sich errichtet hat und wie Lucy obwohl sie der Meinung ist ihn zu hassen einen Schritt auf ihn zu macht.


Fazit
Absolut empfehlenswert und Klasse geschrieben!!!
Eine Geschichte um ein Katz und Maus Spiel das knistert!!!!

5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 16.05.2018

Was wäre wenn …

Deadly Ever After
0 0

Kurzbeschreibung
Sasha Keeton kommt zurück.

Zurück in die Heimat die sie vor 19 Jahren wegen dramatischer Umstände verlassen hatte und sich damals schwor niemals wieder nach Berkley County zu kommen.
Aber ...

Kurzbeschreibung
Sasha Keeton kommt zurück.

Zurück in die Heimat die sie vor 19 Jahren wegen dramatischer Umstände verlassen hatte und sich damals schwor niemals wieder nach Berkley County zu kommen.
Aber sie weiß, dass sie vor den Dämonen der Vergangenheit nicht ewig davonlaufen kann und versucht sich Ihnen zu stellen.
Was sie nicht ahnt ist, der Dämon in Form des Bräutigam Killers ist näher als sie ahnt und wartet schon auf ihre Rückkehr.

Cover
Das Cover ist ein Eyecatcher der mir auf der Messe sofort auffiel. Ich muss sagen mit dem dunkeln Untergrund und den Rosen einfach sehr gelungen.

Schreibstil
Die Autorin Jennifer L. Armetrout hat einen flüssigen bildhaften düsteren Schreibstil hier gewählt, was sehr gut zum Inhalt und zu den Protagonisten passt. Man fiebert mit den Charakteren mit und ist gespannt was und vor allem wer da hinter steckt und warum.

Meinung
Was wäre wenn …

Wenn man nach 10 Jahren in seinen Heimatort zurückkehrt und immer noch darunter leidet, die einzige überlebende des Bräutigam Mörders zu sein.
Den genau das hatte die mittlerweile 29- Jährige Sasha Keeton durchgemacht und obwohl sie Hilfe von einer Therapeutin hatte, kostet es sie immer noch Überwindung in Berkley County anzukommen. Vor allem wenn man bedenkt das die Nachricht einer verschwundenen Frau im Radio gerade online ging.

Sasha versucht trotz allem ihr Unbehagen zu unterdrücken und freut sich ihre Mutter endlich wiederzusehen, denn das war leider nicht oft möglich. Ihre Mom hatte zu viel in ihrer Pension zu tun und konnte nur ab und an Sasha in Atlanta besuchen.

Dabei wird der erste Morgen nach Sashas Rückkehr schon zum Alptraum, den die Fenster von ihre Auto wurden eingeschlagen und zwar alle. Das seltsame ist nur, das der Laptop im Auto nicht entwendet wurde.
Sasha ist beunruhigt und versucht sich mit einem Treffen ihrer besten Freundin Miranda abzulenken und mehr über ihre damals große Liebe Cole Landis herauszufinden. Sie weiß nicht dass er mittlerweile FBI Agent ist.

Für mich ein sehr spannender Einstieg, der einen Düster in die Gegenwart und Vergangenheit von Sasha mitnimmt. Dazu das Verhalten des Täters, der am Anfang Sashas Schuld eindeutig bewiesen sieht, da er weiterhin mordet und nach zehn Jahren wieder damit anfängt.

Für mich eine Frage, wer wohl dahinter stecken könnte und ich hatte mehrere Theorien. Sehr interessant geschrieben bis zum Schluss.

Fazit
Absolut empfehlenswerte düstere Story die einen in ihren Bann zieht!
Vergangenes sollte ruhen im Normalfall.

5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 16.05.2018

Ein Junge und sein Schicksal …

Animas Academy – Der heimliche König von Aldemar Band 2
0 0

Kurzbeschreibung
Das ein alles entscheidender Kampf bevorsteht ahnt Ben schon.
Nach den Winterferien freut er sich auf seine Anima und darauf, mehr über die Prophezeiung des Kriegskindes zu erfahren. Dabei ...

Kurzbeschreibung
Das ein alles entscheidender Kampf bevorsteht ahnt Ben schon.
Nach den Winterferien freut er sich auf seine Anima und darauf, mehr über die Prophezeiung des Kriegskindes zu erfahren. Dabei gerät er immer mehr in Bedrängnis, denn er will kämpfen.
Bens Verbündete unterstützen ihn zwar, allerdings hält es Tremelo fasch sich zu früh zu zeigen und so heißt es abwarten.
Nur der Feind hat schon andere Pläne und Ben und seine Freunde geraten in Schwierigkeiten.

Die Frage ist könne sie den Kampf gewinnen ….

Cover
Das Cover gefällt mir sehr gut mit den Animas und den Protas vorne darauf. In einem Rotton gehalten der auf Kampf, Kraft und Wut hindeuten könnte oder auch Blut. Ich muss sagen ich finde es passend zum Inhalt und zu der Reihe.

Mit Illustrationen von Jim Madsen

Schreibstil

Die Autorin C. R. Grey hat einen wundervollen bildhaften Schreistil, den sie auch in Band zwei wieder prächtig unter Beweis stellt. Ich war gespannt wie es weitergeht und wurde nicht enttäuscht. Zum einen wegen der Spannung und zum anderen durch die Weiterentwicklung er Protagosten mit ihrer ganz eigenen Charakteristika.

Man lernt nicht nur besser die Charaktere kennen, die sich durch die schwierigen und vor allem gefährlichen Zeiten verändern, sondern erfährt auch mehr über die Menschen die die Auswirkungen hautnah betreffen. Sehr schön und ich freu mich auf mehr aus der Feder.

Aus dem Amerikanischen von Stefanie Mierswa.

Meinung
Ein Junge und sein Schicksal …

Denn genau hier sind wir wieder in Fairmont wo Ben gerade mit der Rigimotive und seinem besten Freund Hal aus den Winterferien an der Animas Academy eintrifft.
Kaum angekommen freut sich Ben aktiv etwas gegen die Herrschaft der Königin Viviana zu unternehmen.
Doch da hat er sich zu früh gefreut den Tremelo will verhindern, dass einer der Gruppe auffällt.
Zu groß ist die Gefahr nach dem Tod der Spionin Mrs. Sucette, das Viviana Rache will.

Viviana hat vor in zwei Wochen ein Freundschaftsbesuch zu machen. Gefährlich, das wissen die Freunde und das Ben sich von seiner Anima, die er endlich gefunden hat in Form des Tigerweibchens Taleth fernhalten und stattdessen ein Tier bekommt, das er als Alibi nehmen soll das er nicht auffällt.

Ben ist nicht glücklich darüber, auch wenn er weiß das Tremelo Recht hat.
Dabei merkt man, das er voller Tatendrang ist und manchmal impulsiv. Seine Verletzung vom letzten Kampf ist noch nicht verheilt und auch die Frage das er von den Velyn abstammen soll und das Tremelo der König ist und er das Kriegskind, lassen ihn nicht los.
Dabei eine gute Miene zum bösen Spiel zu machen vor der Königin, fällt nicht leicht. Leider hat aber das Böse in Form von Viviana und ihren Dominae ihre Augen und Ohren überall und es wird gefährlich.

Mir hat hier sehr gut gefallen, das die Kids noch viel lernen müssen und mehr über sich erfahren. Zum andern aber auch die Geheimnisse denen sie hier auf die Spur kommen, wie auch der Aktive Kampf gegen das Böse.

Fazit
Absolut gelungener zweiter Band der mich begeistern konnte!!!
Eine Prophezeiung, ein Königskind und die Frage nach dem Sieg.

Die Reihe
– Animas Academy – Die verschollene Prophezeiung
– Animas Academy – Der heimliche König von Aldemar Band 2

5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 15.05.2018

Eine gefahrvolle Reise steht bevor …

Die drei Opale 1: Über das tiefe Meer
0 0



Kurzbeschreibung
Die 12 Jägermonde alte Maus, lebt bei ihrer Oma auf dem Schiff der Jägerin.
Sie liebt es hier mit ihrem jüngeren Bruder zu helfen und sich die Meeresluft um die Nase wehen zu lassen. ...



Kurzbeschreibung
Die 12 Jägermonde alte Maus, lebt bei ihrer Oma auf dem Schiff der Jägerin.
Sie liebt es hier mit ihrem jüngeren Bruder zu helfen und sich die Meeresluft um die Nase wehen zu lassen. Aber auf See herrschen viele Gefahren, das weiß Maus und lernt. Eines Tages wo sie auf die Rückkehr ihres Vaters hofft taucht dieser nicht auf und Maus ist verzweifelt, den ihre Mutter bleib ihr schon nicht mehr und die Ungewissheit was mit ihrem Dad ist, lässt sie nicht mehr los, bis sie eine geheimnisvolle Nachricht findet …



Cover
Das Cover ist nicht nur passend sondern auch für mich ein Eyecatcher weshalb es mir auch sofort auffiel. Zum einen zeigt es für mich Maus mit ihrem Bogen, die fast wagemutig in die Zukunft zu schauen scheint. Passend zum Inhalt.

Schreibstil
Die Autorin Sarah Driver hat einen wundervollen spannenden Schreibstil, der mich gleich ins geschehene mitnahm. Den schon von den ersten Seiten an, merkt man das die Welt in der sich Maus aufhält jede Menge Überraschungen parat hält. Da gibt es Rituale wie zur Jägernacht, wo man von seinem Stamm einen Fischadler erhält, oder wo Terradyle nur durch Walgesänge vertrieben werden können bevor ein Schiff ihnen zum Opfer fällt.
Für mich war es sehr interessant das Leben auf dem Schiff “Jäger” und auch der Einblick wo und wie die Mannschaft auf dem Schiff lebt zu sehen, denn solch eine Karte hat man im Buch, was ich Super finde. Dazu auch eine Karte vom Land was das orientieren vereinfacht.

Ich freu mich jetzt auf den zweiten Band und bin gespannt wie es weitergeht.

Der Übersetzer Wolfram Stöle

Meinung
Eine gefahrvolle Reise steht bevor …

Denn die 12 Jährige Maus ist nicht nur ein taffes Mädel, sondern auch darauf bedacht sein Volk zu schützen. Allerdings sind viele nicht gerade begeistert, wenn Maus denkt sie wäre schon erwachsen.
Ihr 13. Jägermond steht erst bevor und ab da, darf sie an der Seite als Nachfolgerin ihrer Oma stehen, die nicht nur der Captain der Jägerin ist, sondern auch noch Arzeyfrau.

Dabei merkt Maus das ihre Oma sich eigentlich hinter ihren Befehlen nur Sorgen um ihre zwei Enkel macht. Denn Maus und ihr jüngerer Bruder Sperling sind bei ihr an Bord, während ihr Vater noch unterwegs ist und dann wieder zu ihnen an Bord kommen will in der nächsten Stadt.

Leider geht das aber gehörig schief und außer einem Andenken wird Maus nichts gebracht bis auf den Mantel von ihm und der ist Blutverschmiert.
Ihre Oma hat dafür einen Fremden bei sich, der Elk heißt und auch zu ihrem Volk gehört und sich jetzt als Steuermann wieder anschließen will.

Maus ist nicht begeistert und hat das Gefühl das mit Elk etwas nicht stimmt und nachdem sie eine geheime Nachricht ihres Vaters findet, in der er sie darauf hinweist das ein gefahrvoller Weg vor ihr liegt und sie die Opale der Sturmopalkrone finden soll, weiß Maus das sie niemanden davon erzählen darf.

Eine gefahrvolle Jagd beginnt. Wer ist Freund und wer ist Feind?

Fazit
Absolut gelungener Auftakt!
Eine Reise die bevorsteht, mit einem Rätsel das gefährlicher nicht sein könnte.

Band 1 der Trilogie DIE DREI OPALE.

Die Reihe

– Über das tiefe Meer (Die drei Opale, Band 1)
– Die drei Opale 2: In eisigen Höhen (Vö. November 2018)

5 von 5 Sternen