Profilbild von Solara300

Solara300

Lesejury Star
offline

Solara300 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Solara300 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.04.2017

Wenn ein Schicksal deinen Weg bestimmt...

The Sun is also a Star.
1 0

Kurzbeschreibung
Ein Tag in New York...

Nichts Besonderes, denkt ihr vielleicht...
Und genau da fängt unserer Geschichte an und zwar eine ganze besondere von zwei fremden Menschen die durch einen Roten ...

Kurzbeschreibung
Ein Tag in New York...

Nichts Besonderes, denkt ihr vielleicht...
Und genau da fängt unserer Geschichte an und zwar eine ganze besondere von zwei fremden Menschen die durch einen Roten Faden einen Schicksalsweg zusammen haben und zwar sich zu treffen.
Daniel ist 16- Jahre und gerade auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch an einer Uni. Er weiß das harte Zeiten auf ihn zukommen und das er seine Gedichte die er sehr gerne verfasst nicht mehr ausfüllen kann, denn zu groß ist der Leistungsdruck, jetzt da sein Bruder an der Harvard Universität erst einmal versagt hat.
Aber auch Natasha ist unterwegs und versucht in der Einwanderungsbehörde in Manhattan den Termin pünktlich wahr zu nehmen.
Was bei den beiden besonders ist?
Jeder ist mit seinen Gedanken bei der Zukunft, die im Normalfall so ablaufen müsste. Nur bei den beiden nicht.
Denn beide treffen sich durch ein Schicksal, das sei es jetzt von der Security Frau in der Behörde, dem Mann bei der Behörde oder dem Zugschaffner geändert werden wird.

Denn das Schicksal hat seinen eigenen Weg Dich zu finden...



Cover
Die Einbandgestaltung von Dominique Falla ist einfach traumhaft schön und strahlt wie ein Regenbogen der so unverhofft auftaucht wie er auch wieder verschwindet und man mit einem Gefühl des Erstaunens und des Glücks zurück gelassen wird. Ein absoluter Eyecatcher, nachdem ich jederzeit wieder greifen würde.??


Schreibstil
Die Autorin Nicola Yoon hat einen wundervoll gefühlvollen Schreibstil der mich eintauchen ließ in das Schicksal zweier unterschiedlicher Menschen, deren Weg festgelegt worden zu sein scheint von den Plänen ihrer Eltern und der Ignoranz beider Parteien. Beide sind in ihrem Denken und Handeln weder frei noch glücklich mit der jeweiligen Situation und genau da hat mich die Autorin in eine Liebe mitgenommen, die sich so ergreifend aufbaut, das ich nur mit beiden mitfiebern konnte. Und ich einfach total hin und weg bin von der Geschichte.
Die liebe Bianca von Bibilotta hat mir die Autorin und ihre Werke ans Herz gelegt und ich muss mal ein liebes Dankeschön an Bianca sagen, Denn von dieser Geschichte bin ich geflasht und freu mich schon auf mehr von der Autorin.
Aus dem Amerikanischen von Susanne Klein


Meinung
Wenn ein Schicksal deinen Weg bestimmt...

Dann sind wir bei Natasha Kingsley und ihrem Plan, die Einwanderungsbehörde davon zu überzeugen, dass sie und ihre Familie nicht aus den USA ausgewiesen werden darf.
Tasha wie Natasha mit Spitznamen heißt, ist mit ihrer Familie Illegal in Amerika und durch einen Unfall fiel den Beamten dieses Tatsache auf, den ihr Vater war betrunken am Steuer.
Das heißt Tasha hat noch ein paar Stunden, bevor sie und ihre Familie um 22:00 Uhr nach Hause nach Jamaika fliegen müssen.

Tasha hat also allen Grund zur Sorge und sieht sich fast Hilflos der Tatsache gegenüber das die Zeit läuft. Ihre Hoffnungen setzt sie dabei auf eine Mitarbeiterin in der Einwanderungsbehörde die Tasha Hilfe versprochen hat.
Nur leider Muss Tasha wegen einer unnötig längeren Kontrolle warten und kommt zu spät. Was Tasha nicht weiß, ist die Tatsache das durch diese Verspätung ihr Schicksal schon längst zu dem Zeitpunkt zusammenkommt, wo sie auf Daniel trifft, oder er sie.

Denn viele Wege bringen die beiden in einem Plattenladen näher. Denn auch Daniel wurde von einem Zugschaffner gesagt, er solle nach seinem Schicksal Ausschau halten. Was beide tun. Tasha ist erst einmal abweisend, zu sehr beschäftigt sie die Frage ob ihr ein Anwalt helfen kann.
Nur Daniel hat das Gefühl das er Tasha nicht einfach gehen lassen kann und will und beide unterhalten sich und Tasha merkt, was sie in all den Jahren nie gefunden hatte, jemanden wie Daniel.

Berührend und wunderschön beschrieben wie die beiden sich kennenlernen und mit der Situation umgehen, genauso wie es weitergehen wird mit Tasha und ihrer Familie.???

Fazit
Ich liebe die berührende Geschichte von Anfang bis Ende und bin begeistert!!!??

Zufälle die keine sind, Déjà-vus die dich erinnern und ein Schicksal das machtvoller sein könnte als deine Pläne.

5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 12.01.2017

Wenn ein Spiel beginnt...

Küss mich, Mistkerl!
1 0


Kurzbeschreibung
Lucinda Hutton könnte nicht glücklicher sein, hat sie doch ihren Traumjob der allerdings mittlerweile eher einem Katz und Mausspiel ähnelt.
Denn bei der neuen Fusion ihrer Firma bekam ...


Kurzbeschreibung
Lucinda Hutton könnte nicht glücklicher sein, hat sie doch ihren Traumjob der allerdings mittlerweile eher einem Katz und Mausspiel ähnelt.
Denn bei der neuen Fusion ihrer Firma bekam Lucy wie Lucinda mit Spitznamen heißt, einen neuen Partner an die Seite in Form eines arroganten und ziemlich besserwisserischen Schönlings Namens Joshua Templeman.
Denn der ist genau wie Lucy nur zu gern bereit um den neu zu besetzenden Chefposten zu kämpfen.

Allerdings was beide nicht ahnen ist das bei jeder Begegnung der beiden die Funken umso mehr fliegen...



Cover
Das Cover gefällt mir sehr gut und macht Lust auf mehr. Denn der Titel hat mich ja schon mal zum Grinsen gebracht und passt hervorragend zum Inhalt.


Schreibstil
Die Autorin Sally Thorne hat einen wunderbar flüssigen Schreibstil der mich mitgenommen hat zu zwei unterschiedlicheren Charakteren, die beides eines gemeinsam haben und zwar die Aussicht auf die Chef Position.
Was mir hier sehr gut gefällt ist, das die Idee zwar nicht neu ist, aber die beiden ein Katz und Maus Spiel veranstalten, das man mitfiebern kann, denn beide können sich angeblich so gar nicht leiden.. Angeblich..... und trotz allem fliegen dann die funken.
Ich bin begeistert und freu mich schon auf mehr Lesestoff der Autorin.



Meinung
Wenn ein Spiel beginnt...

Dann sind wir bei Lucinda Hutton der Assistentin von Helene Pascal, die wiederum die Co. Geschäftsführerin von Bexley & Gamin ist und ihrem Kollegen Joshua Templeman der wiederum Assistent von Richard Bexley ist, dem zweiten Co Geschäftsführer.

Denn die Firma Bexley und Gamin hatten nach einer fast völligen Pleite den Zusammenschluss gewagt und das Geschäft floriert.
Was an sich ja schon mal ein gutes Zeichen ist, aber da es hier zwei Geschäftsführer gibt und sich Lucy und Josh wie die beide im Alltag heißen ein Büro teilen müssen ist der Ärger vorprogrammiert. Denn während Lucy eine quirlige kleine Person ist, die sich gerne mal was aufladen lässt wie Arbeit die ein Kollege mal wieder nicht rechtzeitig abgegeben hat, ist Josh der Meinung konsequent bei den Mitarbeitern der Abteilung durchzugreifen.
Beide haben nicht den besten Start bei Zusammenführung erwischt und Lucy spielt mit Josh den ganzen Tag kleine Spiele um ihn zu ärgern und umgekehrt genauso. Dabei waren beide schon mehr als einmal beim Personalbüro um sich gegenseitig zu melden.

Der Ärger wandelt sich allerdings als Lucy bei einem Wettkampf um die neue Chefstelle krank wird und ausgerechnet ihr härtester Konkurrent Josh ihr beisteht. Denn dieser hat sich schon vor dem paintballl Ausflug der Firma seltsam benommen als er gehört hat, das Lucy ein Date hat.

Zwischen den beiden knistert es gewaltig und kaum kommen sie sich näher errichtet Josh auch schon wieder eine Mauer um sich und Lucy hat alle Hände damit zu tun, ihre Gefühle in den Griff zu bekommen und gleichzeitig hinter Joshs Fassade zu schauen.

Für mich wunderbar beschrieben wie Josh nach seiner Vergangenheit eine Mauer um sich errichtet hat und wie Lucy obwohl sie der Meinung ist ihn zu hassen einen Schritt auf ihn zu macht.


Fazit
Absolut empfehlenswert und Klasse geschrieben!!!
Eine Geschichte um ein Katz und Maus Spiel das knistert!!!!

5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 23.04.2017

Wenn aller Anfang dich erwartet... ?

Das Einstein Enigma
0 0

Kurzbeschreibung
In dieser spannenden Geschichte geht es um den portugiesischen Kryptanalyst Tomás Noronha, der wegen etwas aus dem Jahre 1951 ins Visier der CIA und der Iraner gerät.

Genau an diesem ...

Kurzbeschreibung
In dieser spannenden Geschichte geht es um den portugiesischen Kryptanalyst Tomás Noronha, der wegen etwas aus dem Jahre 1951 ins Visier der CIA und der Iraner gerät.

Genau an diesem Schicksalshaften Tag dem 13.Mai 1951 besuchte der Israelische Premierminister David Ben-Gurion in Princeton keinen geringeren als Albert Einstein, der dort lebte. Bei diesem schicksalshaften Gespräch waren allerdings nicht nur die Presse und die zwei Herren anwesend, sondern auch die CIA und das FBI.

Denn laut dem Abhörprotokoll ergab das Gespräch, das Albert Einstein eine Atombombe bauen sollte für Israel. Das da die Sicherheitsbehörden in höchster Alarmbereitschaft vesetzt wurden kann man sich vorstellen, vor allem wenn man bedenkt das Jahre später und zwar 2006 genau dieser Tomás Noronha, Einsteins Rätsel lösen soll.

Und zwar ein Rätsel mit dem Titel "Die Gottesformel".
Dahinter vermutet jeder genau diese Anleitung der Bombe, aber was wäre wenn diese Erfindung noch schlimmer als eine Atombombe wäre...



Cover
Das Cover mit dem Eyecatcher Albert Einstein hat mich Neugierig gemacht und ich war schon sehr gespannt was uns da erwartet. Dazu passend die Formeln im Hintergrund sehr gut dazu. Weniger gefallen hat mir dagegen die Rote Banderole die bei dem Buch leider mit drauf ist und das Gesamtbild des Cover stört, da es nicht mehr Harmonisch wirkt. Aber zum Glück ist das kein Abbruch für den Inhalt des Werkes, welches uns hier erwartet. ?


Schreibstil
Der Autor José António Afonso Rodrigues dos Santos (J.R. Dos Santos) hat einen flüssigen und bildhaften Schreibstil der mich sehr schnell in die Wissenschaftliche Welt mitgenommen hat wo nicht nur Albert Einstein zu Gange war, sondern auch der portugiesische Kryptanalyst Tomás Noronha hineingezogen wird. Denn hier erwartet uns nicht nur eine spannende Geschichte, sondern eine Reise zurück in die Vergangenheit und den Ursprung und den wohl verschiedensten Theorien.
Sei es jetzt Quantum, Chaos und vieles mehr, anhand toller Gespräche werden die Beispiele die wissenschaftlichen Ursprungs sind mit den Lesern geteilt und ich muss sagen, ich war schlichtweg begeistert, den die Frage nach der Ursache und der Wirkung sind hier genauso präsent, wie auch eine Geschichte die mich ein bisschen an Indiana Jones erinnert, der ja nicht nur in die unmöglichsten Situationen gerät, sondern wo auch noch gegen mehrere Widrigkeiten kämpfen muss.
Dabei spielen die Regierungen und Geheimdienste keine kleine Rolle und nehmen einen mit.
Übersetzung: Paula Porter

Meinung
Wenn aller Anfang dich erwartet... ?

Der Portugiesische Kryptanalyst Tomás Noronha hat es nicht leicht.
Und zwar Wort wörtlich. Nicht nur das in seiner Familie jemand erkrankt, muss er noch eine schwierige Entscheidung treffen und zwar ob er seinen Job und seiner Heimat für ein paar Monate den Rücken kehrt um eines der größten Rätsel überhaupt aufzulösen.

Denn die Iranerin Ariana Pahravan hat den Auftrag Tomás zu engagieren um ein Manuskript von Albert Einstein zu entschlüsseln.
Allerdings und hier kommt die Bedingung, muss Tomás das in Teheran tun. Dabei ist dies eine Aufgabe wie ihr euch vorstellen könnt, die einen einfach reizt, allen schon etwas von Albert Einstein zu entschlüsseln und genau da war ich Neugierig. ?

Aber... ja auch hier kommt ein aber.
Kommt es anders als man denkt, den Tomás wird vor seiner Abreise von der CIA nicht nur interviewt, sondern kurzerhand rekrutiert. Und Rekrutiert in dem Sinne, dass die CIA ein Nein nicht gelten lassen würde.
Dabei ist der Chef der CIA Frank Bellamy, dessen Vater schon Albert Einstein belauschte nicht gerade zimperlich, da in seinen Augen die Nationale Sicherheit auf dem Spiel stehen könnte, würde etwas mächtiges in die falschen Hände geraten.

Dabei lässt sich Tomás darauf ein und verlässt alles was er sich bis Dato aufgebaut hat um zu erfahren das er auch von dem Ministerium wo er ab jetzt arbeiten soll strengstens bewacht wird. Das macht die Ausgangslage nicht besser und er muss um sein Leben fürchten. Aber die Antwort auf die Gotte Formel verlangt ihm alles ab und er merkt was Einsteins damals rausfand und was gott mit der Formel zu tun hat.

Für mich eine Geschichte die mich mitgenommen hat nicht nur in politische und Zentrale Spannungen zwischen den Ländern, sondern auch zwischen den Kulturen selbst. Dabei behält man immer im Blick was und vor allem welch Gesetze, Wissenschaftliche Ergebnisse eventuell Einstein bewegt haben können.
Ich habe das Buch verschlungen und kann es nur empfehlen, da mich solche Themen und die Mathematik sehr interessieren und Nein... das war in der Schulzeit überhaupt nicht der Fall. Aber bei den Lehrerin die wir in den Fächern gehabt hatten war das auch kein Wunder ?


Fazit
Absolut empfehlenswert!!!???
Eine faszinierende Reise zu einem Geheimnis, das alles abverlangt!!!

Die Reihe
- Das Einstein Enigma
- Der Schlüssel des Salomon (Vö. März 2018)

5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 08.04.2017

Wenn Digby auftaucht ist nichts mehr so wie es war...?

Digby #02. Zu cool zum Sterben
0 0


Kurzbeschreibung
Nach den aufregenden Ereignissen und Digbys Verschwinden, hat sich nicht nur der Alltag bei Zoe eingeschlichen, sondern so etwas wie Normalität, den sie hat das, was sie sich immer gewünscht ...


Kurzbeschreibung
Nach den aufregenden Ereignissen und Digbys Verschwinden, hat sich nicht nur der Alltag bei Zoe eingeschlichen, sondern so etwas wie Normalität, den sie hat das, was sie sich immer gewünscht hat. Sie gehört dazu.
Sie hat seit neuestem Freundinnen und einen Freund, der als absoluter Schulschwarm gilt.
Es könnte also alle perfekt sein...
Wenn das Wort "Wenn" nicht wäre.
Denn kaum hat Zoe alles im Griff, taucht auch schon Digby wieder auf und zwar nach 5 Monaten und einem Kuss, der bei Zoe viele Fragen aufgeworfen hat.

Und das Chaos beginnt von vorne... ?



Cover
Ich liebe das Cover und allein die Idee dazu, da sie hervorragend zu der Geschichte passt. Man sieht sie und man sieht ihn und beide sind nie weit voneinander entfernt. Tolles Zusammenspiel und mit der Farbwahl ein Eyectacher.?

Schreibstil
Die Autorin Stephanie Tromly hat einen wundervoll bildhaften Schreibstil, der mich gleich wieder mit in die Fanatische Welt von Zoe und Digby entführt hat. Beide passen hervorragend zusammen und sind mit ihren Dialogen klasse. Ich liebe das Zusammenspiel der Charaktere, die mich mitreißen, zum Lachen oder zum Verzweifeln bringen und großes Kopf Kino auslösen und ich freu mich schon sehr auf Band drei. ???


Meinung
Wenn Digby auftaucht ist nichts mehr so wie es war...?

Denn genau das passiert nach 5 Monaten, denn da steht Digby wieder vor Zoe, die ihm am liebsten den Hals umdrehen würde, aber dann froh zu sein scheint ihn wieder da zu haben.
Denn die Gespräche und seine Art Dinge zu kombinieren sind genial.

Zoe hatte sich in der Zwischenzeit wo Digby nicht da war, ein Freundschaftsnetz aufgebaut und ist sogar mit einem beliebten Jungen Namens Austin zusammen. Was aber keiner der so genannten Freunde weiß ist, das Zoe weder so unintelligent ist wie sie tut, noch das sie an vielem Interesse hat was ihre Freunde mögen. Denn sie macht das nur um dazu zu gehören.

Aber nachdem Digby auftaucht verteidigt Zoe ihre Entscheidung dazu gehören zu wollen, obwohl sie sehr schnell merkt, dass sie Digby sehr vermisst hat. Und da wäre ja nicht nur die Frage nach dem letzten Kuss und was er zu bedeuten hatte, sondern wo Digbys Schwester Sally ist.

Denn Digby ist einer heißen Spur nachgegangen und war im Bundesgefängnis bei Ezekiel, der ihm von einem gewissen Joe erzählt hat, wo Sally in dieser Nacht hingebracht wurde und zwar in ein Crack Haus und die Puzzleteile fügen sich Stück für Stück zusammen. Natürlich nicht ohne der Gefahr ständig ins Auge zu blicken. denn es hat sich viel verändert in River Heights, sei es jetzt dass Mike der Ersatz Vater für Zoe ist, oder dass es neue Nachbarn bei Zoe gibt, die laut Digby eine Spur verdächtig aussehen.
Und ausgerechnet die Schulzicke schlechthin Sloane Bloom scheint einen neuen mysteriösen Auftrag zu haben. Da kommen nicht nur wieder Digbys Freunde wie Henry und Felix zum Einsatz. Denn jeder ist Verdächtig.
Aber wer ist nicht verdächtig bei Digby.... ;)

Die Geschichte geht weiter und man bekommt Infos und Neues präsentiert. Erstens wo Digby war und was es neues gibt, und vieles mehr.
Ich habe den zweiten Teil verschlungen und da gibt es immer mehr Hinweise, aber auch manche Rätsel werden aufgelöst. Also spannend von Anfang bis Ende und ich kann nur sagen oder in dem Fall schreiben...
Lest diese Geschichte, denn sie ist Klasse mit der Kombiniergabe des lieben Digby und der lieben Zoe. ??


Fazit
??? Suchtfaktor!!!???
Ich liebe die Reihe und freu mich schon auf den dritten Band!!!

Die Reihenfolge
- Digby

01: Band 1
- Digby

02. Zu cool zum Sterben

5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 08.04.2017

Wenn mehr hinter deiner Vergangenheit und deiner Zukunft verborgen scheint...

Als die Bücher flüstern lernten
0 0

Cover
Das Cover hat mich Neugierig gemacht, vor allem wenn man bedenkt in was die zwei, die man auf dem Bild sieht hineinspringen.
Den nichts anderes als eine geöffnete Buchseite erwartet die beiden und ...

Cover
Das Cover hat mich Neugierig gemacht, vor allem wenn man bedenkt in was die zwei, die man auf dem Bild sieht hineinspringen.
Den nichts anderes als eine geöffnete Buchseite erwartet die beiden und dann der geheimnisvolle Titel, machen Lust auf mehr.
Absolut passend gestaltet.??


Schreibstil
Die Autorin Felicitas Brandt hat einen flüssigen und bildhaften Schreibstil, der mich in die Geschichte mitgenommen hat und zwar bildhaft. Denn die Protagonisten haben wunderbare Facetten die sich ändern und entwickeln, was mir sehr gut gefällt. Man fiebert mit ihnen und hofft hinter die Geheimnisse zu kommen die hier drin versteckt sind, was auf eine wunderbare Weise hier verpackt wurde. Und für mich eine Geschichte die man mehr als einmal lesen kann.???



Meinung
Wenn mehr hinter deiner Vergangenheit und deiner Zukunft verborgen scheint...

Die 17- Jährige Waise Hope ist als Waisenkind aufgewachsen und hat sehr schnell gelernt sich selbst durch das Leben zu schlagen und keinerlei Vertrauen zu anderen mehr aufzubauen, da sie in der Vergangenheit mehr als einmal verletzt wurde.
Die einzige Person die mit Hopfe befreundet war, war eine ältere Dame die gestorben ist vor Jahren und ihr seltene Bücher hinterlassen hatte. Davon will allerdings ihr Sohn der absolut unfreundlich ist nichts wissen und verkauft sie an die Familie Winterbuttom.
Und genau dessen Sohn trifft Hope damals und er setzt sich für sie ein, bevor sie von den Polizisten als Minderjährige verhaftet wird um in das nächste Heim gebracht zu werden.

Was beide zu ahnen scheinen ist, das der jeweils andere ihnen nicht mehr aus dem Kopf gehen wird. Hope hat die Familie ausfindig gemacht und lebt in dem dortigen Wald in der Nähe der Villa von Robinson Alexandre Isaac Leonardo Winterbuttom, der kurz auch Sam genannt wird und mittlerweile 18- Jahre alt ist.
Nun denkt ihr bestimmt, ach wie süß, sie hat sich in ihn verliebt, aber nein...

Der Bewegrund von Hope ist der, das die Familie noch im Besitz ihrer Bücher ist und die will Hope sich Stück für Stück in ihr Camelot, wie sie ihr Baumhaus nennt bringen. Dabei bricht sie des Nachts bei der Familie ein und wird ausgerechnet von Sam, wie sich Robinson nennt erwischt.
Hope ist davon so gar nicht begeistert, bringt sie der Junge völlig durcheinander und zu allem Unglück werden beide mitten in einer Diskussion auch noch in eines der Bücher gezogen und finden sich wieder in der Zeit Camelots, dem echten Camelot von Artus und seinen Tafelrittern.
Dort angekommen ist es aber noch skurriler, den nicht nur das Hopes Anhänger ein Eigenleben zu haben scheint, ist es auch so, das sich das was sich Hope wünscht erscheint und sie kämpfen kann, als hätte sie nie etwas anderes getan.
Und auf diese seltsamen Fragen und auch wie die beiden nachhause kommen, kann ihnen nur einer helfen.
Genau... Merlin und auf diese Begegnung und warum Artus ein riesiges Problem hat und noch viele weitere Überraschungen erwarten euch hier. ??

Ich liebe die Geschichte und für mich absolut toll beschrieben und die Idee dahinter KLASSE!!!


Fazit
Absolut empfehlenswert und sehr gelungen!!!
Wenn Bücher deine Welt verändern und du mitten drin bist... dann sind wir bei Hope und Sam.

5 von 5 Sternen