Profilbild von Solara300

Solara300

Lesejury Star
offline

Solara300 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Solara300 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.04.2017

Wenn ein Schicksal deinen Weg bestimmt...

The Sun is also a Star.
1 0

Kurzbeschreibung
Ein Tag in New York...

Nichts Besonderes, denkt ihr vielleicht...
Und genau da fängt unserer Geschichte an und zwar eine ganze besondere von zwei fremden Menschen die durch einen Roten ...

Kurzbeschreibung
Ein Tag in New York...

Nichts Besonderes, denkt ihr vielleicht...
Und genau da fängt unserer Geschichte an und zwar eine ganze besondere von zwei fremden Menschen die durch einen Roten Faden einen Schicksalsweg zusammen haben und zwar sich zu treffen.
Daniel ist 16- Jahre und gerade auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch an einer Uni. Er weiß das harte Zeiten auf ihn zukommen und das er seine Gedichte die er sehr gerne verfasst nicht mehr ausfüllen kann, denn zu groß ist der Leistungsdruck, jetzt da sein Bruder an der Harvard Universität erst einmal versagt hat.
Aber auch Natasha ist unterwegs und versucht in der Einwanderungsbehörde in Manhattan den Termin pünktlich wahr zu nehmen.
Was bei den beiden besonders ist?
Jeder ist mit seinen Gedanken bei der Zukunft, die im Normalfall so ablaufen müsste. Nur bei den beiden nicht.
Denn beide treffen sich durch ein Schicksal, das sei es jetzt von der Security Frau in der Behörde, dem Mann bei der Behörde oder dem Zugschaffner geändert werden wird.

Denn das Schicksal hat seinen eigenen Weg Dich zu finden...



Cover
Die Einbandgestaltung von Dominique Falla ist einfach traumhaft schön und strahlt wie ein Regenbogen der so unverhofft auftaucht wie er auch wieder verschwindet und man mit einem Gefühl des Erstaunens und des Glücks zurück gelassen wird. Ein absoluter Eyecatcher, nachdem ich jederzeit wieder greifen würde.??


Schreibstil
Die Autorin Nicola Yoon hat einen wundervoll gefühlvollen Schreibstil der mich eintauchen ließ in das Schicksal zweier unterschiedlicher Menschen, deren Weg festgelegt worden zu sein scheint von den Plänen ihrer Eltern und der Ignoranz beider Parteien. Beide sind in ihrem Denken und Handeln weder frei noch glücklich mit der jeweiligen Situation und genau da hat mich die Autorin in eine Liebe mitgenommen, die sich so ergreifend aufbaut, das ich nur mit beiden mitfiebern konnte. Und ich einfach total hin und weg bin von der Geschichte.
Die liebe Bianca von Bibilotta hat mir die Autorin und ihre Werke ans Herz gelegt und ich muss mal ein liebes Dankeschön an Bianca sagen, Denn von dieser Geschichte bin ich geflasht und freu mich schon auf mehr von der Autorin.
Aus dem Amerikanischen von Susanne Klein


Meinung
Wenn ein Schicksal deinen Weg bestimmt...

Dann sind wir bei Natasha Kingsley und ihrem Plan, die Einwanderungsbehörde davon zu überzeugen, dass sie und ihre Familie nicht aus den USA ausgewiesen werden darf.
Tasha wie Natasha mit Spitznamen heißt, ist mit ihrer Familie Illegal in Amerika und durch einen Unfall fiel den Beamten dieses Tatsache auf, den ihr Vater war betrunken am Steuer.
Das heißt Tasha hat noch ein paar Stunden, bevor sie und ihre Familie um 22:00 Uhr nach Hause nach Jamaika fliegen müssen.

Tasha hat also allen Grund zur Sorge und sieht sich fast Hilflos der Tatsache gegenüber das die Zeit läuft. Ihre Hoffnungen setzt sie dabei auf eine Mitarbeiterin in der Einwanderungsbehörde die Tasha Hilfe versprochen hat.
Nur leider Muss Tasha wegen einer unnötig längeren Kontrolle warten und kommt zu spät. Was Tasha nicht weiß, ist die Tatsache das durch diese Verspätung ihr Schicksal schon längst zu dem Zeitpunkt zusammenkommt, wo sie auf Daniel trifft, oder er sie.

Denn viele Wege bringen die beiden in einem Plattenladen näher. Denn auch Daniel wurde von einem Zugschaffner gesagt, er solle nach seinem Schicksal Ausschau halten. Was beide tun. Tasha ist erst einmal abweisend, zu sehr beschäftigt sie die Frage ob ihr ein Anwalt helfen kann.
Nur Daniel hat das Gefühl das er Tasha nicht einfach gehen lassen kann und will und beide unterhalten sich und Tasha merkt, was sie in all den Jahren nie gefunden hatte, jemanden wie Daniel.

Berührend und wunderschön beschrieben wie die beiden sich kennenlernen und mit der Situation umgehen, genauso wie es weitergehen wird mit Tasha und ihrer Familie.???

Fazit
Ich liebe die berührende Geschichte von Anfang bis Ende und bin begeistert!!!??

Zufälle die keine sind, Déjà-vus die dich erinnern und ein Schicksal das machtvoller sein könnte als deine Pläne.

5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 12.01.2017

Wenn ein Spiel beginnt...

Küss mich, Mistkerl!
1 0


Kurzbeschreibung
Lucinda Hutton könnte nicht glücklicher sein, hat sie doch ihren Traumjob der allerdings mittlerweile eher einem Katz und Mausspiel ähnelt.
Denn bei der neuen Fusion ihrer Firma bekam ...


Kurzbeschreibung
Lucinda Hutton könnte nicht glücklicher sein, hat sie doch ihren Traumjob der allerdings mittlerweile eher einem Katz und Mausspiel ähnelt.
Denn bei der neuen Fusion ihrer Firma bekam Lucy wie Lucinda mit Spitznamen heißt, einen neuen Partner an die Seite in Form eines arroganten und ziemlich besserwisserischen Schönlings Namens Joshua Templeman.
Denn der ist genau wie Lucy nur zu gern bereit um den neu zu besetzenden Chefposten zu kämpfen.

Allerdings was beide nicht ahnen ist das bei jeder Begegnung der beiden die Funken umso mehr fliegen...



Cover
Das Cover gefällt mir sehr gut und macht Lust auf mehr. Denn der Titel hat mich ja schon mal zum Grinsen gebracht und passt hervorragend zum Inhalt.


Schreibstil
Die Autorin Sally Thorne hat einen wunderbar flüssigen Schreibstil der mich mitgenommen hat zu zwei unterschiedlicheren Charakteren, die beides eines gemeinsam haben und zwar die Aussicht auf die Chef Position.
Was mir hier sehr gut gefällt ist, das die Idee zwar nicht neu ist, aber die beiden ein Katz und Maus Spiel veranstalten, das man mitfiebern kann, denn beide können sich angeblich so gar nicht leiden.. Angeblich..... und trotz allem fliegen dann die funken.
Ich bin begeistert und freu mich schon auf mehr Lesestoff der Autorin.



Meinung
Wenn ein Spiel beginnt...

Dann sind wir bei Lucinda Hutton der Assistentin von Helene Pascal, die wiederum die Co. Geschäftsführerin von Bexley & Gamin ist und ihrem Kollegen Joshua Templeman der wiederum Assistent von Richard Bexley ist, dem zweiten Co Geschäftsführer.

Denn die Firma Bexley und Gamin hatten nach einer fast völligen Pleite den Zusammenschluss gewagt und das Geschäft floriert.
Was an sich ja schon mal ein gutes Zeichen ist, aber da es hier zwei Geschäftsführer gibt und sich Lucy und Josh wie die beide im Alltag heißen ein Büro teilen müssen ist der Ärger vorprogrammiert. Denn während Lucy eine quirlige kleine Person ist, die sich gerne mal was aufladen lässt wie Arbeit die ein Kollege mal wieder nicht rechtzeitig abgegeben hat, ist Josh der Meinung konsequent bei den Mitarbeitern der Abteilung durchzugreifen.
Beide haben nicht den besten Start bei Zusammenführung erwischt und Lucy spielt mit Josh den ganzen Tag kleine Spiele um ihn zu ärgern und umgekehrt genauso. Dabei waren beide schon mehr als einmal beim Personalbüro um sich gegenseitig zu melden.

Der Ärger wandelt sich allerdings als Lucy bei einem Wettkampf um die neue Chefstelle krank wird und ausgerechnet ihr härtester Konkurrent Josh ihr beisteht. Denn dieser hat sich schon vor dem paintballl Ausflug der Firma seltsam benommen als er gehört hat, das Lucy ein Date hat.

Zwischen den beiden knistert es gewaltig und kaum kommen sie sich näher errichtet Josh auch schon wieder eine Mauer um sich und Lucy hat alle Hände damit zu tun, ihre Gefühle in den Griff zu bekommen und gleichzeitig hinter Joshs Fassade zu schauen.

Für mich wunderbar beschrieben wie Josh nach seiner Vergangenheit eine Mauer um sich errichtet hat und wie Lucy obwohl sie der Meinung ist ihn zu hassen einen Schritt auf ihn zu macht.


Fazit
Absolut empfehlenswert und Klasse geschrieben!!!
Eine Geschichte um ein Katz und Maus Spiel das knistert!!!!

5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 16.01.2019

Ein Manuskript das alles durcheinander bringt …

Die Stadt der Träumenden Bücher (Comic)
0 0

Kurzbeschreibung

In dieser Graphic Novel erwartet Hildegunst von Mythenmetz ein wahrhaft interessantes Rätsel.
Denn er wird, nachdem er einen unsagbar wertvollen Fund in Form eines Manuskriptes macht, ...

Kurzbeschreibung

In dieser Graphic Novel erwartet Hildegunst von Mythenmetz ein wahrhaft interessantes Rätsel.
Denn er wird, nachdem er einen unsagbar wertvollen Fund in Form eines Manuskriptes macht, auf einen Pfad geführt der alles verändert.
Zumindest in Hildegunsts Leben.
Er macht sich auf die Suche nach dem Verfasser des Manuskriptes und landet in Buchhaim, der Stadt der Träumenden Bücher.
Diese Stadt macht ihrem Namen alle Ehre, aber nicht nur literarische Meisterwerke erwarten hier Hildegunst, sondern auch gefährliche Begegnungen und ein Geheimnis des Verfassers, der ihn noch tiefer in die Geheimnisse der Stadt einzuweben scheint.

Wundervolle Umsetzung dieser Story von Walter Moers in eine Graphic Novel mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet und von Florian Biege illustriert.




Cover

Das Cover ist einfach nur herrlich passend zum Inhalt und zur Geschichte und ein gelungener Eyecatcher mit Hildegunst von Mythenmetz in der Mitte von Unterlagen und Büchern.
Ich liebe diesen Stil des Zeichners Florian Biege und auch der Charakteristika des Autors.




Schreibstil

Der Autor Walter Moers hat hier seinen Roman zu der Grapic Novel Variante hervorragend umgesetzt und ich bin begeistert von der liebevoll gestalteten Art und auch der Idee dazu.
Für mich ein Meisterwerk das in mein Buchregal einziehen darf.
Der Illustrator Florian Biege hat es wunderbar gezeichnet und vor allem stimmig zum Inhalt mit vielen Details. Dazu die Romanfiguren die mir hier sehr gut gefallen und man gespannt ist und mitfiebert was wohl als nächstes passiert.




Meinung

Ein Manuskript das alles durcheinander bringt …

In dem Fall schon mal das Leben von Hildegunst von Mythenmetz.

Denn sein Leben wird verändert durch das Ableben seines Dicht-Paten Danzelot und somit dessen Nachlass dem Manuskript. Dieses Manuskript ist so formvollendet geschrieben, dass sich Hildegunst auf die Suche nach dem Verfasser macht was ich nur allzu gut verstehen kann, denn er möchte den Autor als seinen neuen Lehrmeister gewinnen.
Allerdings ist dies gar nicht so einfach, vor allem, wenn eben dieser in Buchhaim wohnt, der Stadt der Träumenden Bücher.
Hier laufen sogar Wandelnde Buchattrappen herum und verkünden Buchnews und Rezensionen.

Ich bin als Buchnerd total begeistert und hab die Szenerie aufgesaugt, dass muss man mir nicht zweimal sagen, da wäre ich sofort mit dabei.
Aber Buchhaim ist nicht nur sehr buchig und wunderschön, denn hier lauert auch noch ein Abgrund und zwar unter der Stadt, wo nicht nur seltene Bücher schlummern, und Bücherjäger unterwegs sind, sondern auch Monster lauern oder auch der Schattenkönig selbst.

Hört sich gruselig an und ist es auch.
Selbst ich, als Buchliebhaber, wäre nie im Leben bereit in die Katakomben zu gehen, vor allem wenn es dort riesige Monsterspinnen geben würde oder Fallen, oder wer weiß noch was.

Jedenfalls könnt ihr euch vorstellen, dass der liebe Hildegunst in Schwierigkeiten gerät und das nicht in kleine, sondern wenn schon, dann richtig in große.

Ich liebe die Idee einer Buchstadt mit Geheimnissen und Gefahren und einer Story die mich begeistert hat.




Fazit

Absolut faszinierende und sehr gelungene Umsetzung des Buches als Grapic Novel!

Ein Weg, ein Ziel und jede Menge Umwege.

Die Reihe
Die Stadt der Träumenden Bücher (Comic): Band 1: Buchhaim
Die Stadt der Träumenden Bücher (Comic): Band 2: Die Katakomben


5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 15.01.2019

Ein bisschen Magie schadet nie…

Die staubsaugende Schreckschraube
0 0

Kurzbeschreibung

In dieser Geschichtensammlung des jungen Herrn Terry Pratchett wird man auf eine Reise mitgenommen zu seinen Anfängen in einer Lokalzeitung, bei der er die Kurzgeschichten wöchentlich ...

Kurzbeschreibung

In dieser Geschichtensammlung des jungen Herrn Terry Pratchett wird man auf eine Reise mitgenommen zu seinen Anfängen in einer Lokalzeitung, bei der er die Kurzgeschichten wöchentlich veröffentlicht hat.

Man findet hier eine wirklich staubsaugende Schreckschraube wie auch ein Eisenbahnraub im wilden Westen oder wahrhaft wahnsinnige Zahnschmerzen und viele tolle Geschichten, die die Anfänge des Schreibens von Pratchett beinhalten und mit skurrilen wie auch komischen Situationen den Weg zu den späteren Scheibenwelt Romanen waren wie ich finde.




Cover

Das Cover passt hervorragend zum Inhalt und vor allem zur Überschrift, denn hier sieht man, wie ihr vielleicht schon ahnt, die staubsaugende Schreckschraube, die hier durch die Lüfte düst.
Dabei jede Menge Zauber und Tiere die man hier sieht, wie den Papagei Mimms der auch hier vorkommt.

Sehr schön gelungen und vom Design her ein Eyecatcher.

Illustriert von Mark Beech.




Schreibstil

Der Autor Terry Pratchett hat hier sehr interessante Kurzgeschichten verfasst, die mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben und auch schon eine große Menge Fantasie erahnen lassen, die er dann in den späteren Scheibenwelt Romanen herrlich umgesetzt hat.
Ich finde die Ideen des jungen Herrn Pratchett sehr interessant und gelungen und es war toll zu sehen, wo die Anfänge seines Schreibens gelegen haben und wie er sich im Laufe der Zeit entwickelt hat.
Hier befindet sich noch ein tolles Vorwort, auch von einem meiner Lieblingsautoren und dem Übersetzer, der Terry Pratchetts Romane bravourös übersetzt hat. Denn Übersetzer ist nicht gleich Übersetzer.

Aus dem Englischen von Andreas Brandhorst.


Meinung

Ein bisschen Magie schadet nie…

Oder wie Magie wirklich erwacht und dann macht was sie will, wie zum Beispiel beim Onkel Ron, der es liebt Zaubertricks aufzuführen, bis diese auf einmal einfach so passieren und gar nicht mehr aufhören wollen.

Ich muss gestehen das ich sehr neugierig war auf diese Erzählungen aus der Feder Terry Pratchetts in seinen Anfängen, als er noch als Reporter unterwegs war und sich wöchentlich tolle Kurzgeschichten einfallen ließ.

Er hat sich sehr verändert im Laufe des Schreibens und so ist dann auch die spätere Scheibenwelt entstanden. Diese tolle Ideen allerdings zu Storys oder Personen hatte er schon immer wie ich dank dieses wundervollen illustrierten Buches feststellen konnte und das für mich toll gestaltet und umgesetzt wurde.




Fazit

Absolut empfehlenswerte Kurzgeschichten aus den Anfängen des Meisters der Scheibenwelt!

Hexen, Wilder Westen und Co. hier kommt Pratchett.
5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 15.01.2019

Eine Gala bei der es rund geht …

Jinx
0 0

Kurzbeschreibung

Die 30-jährige Bella Bulluci liebt es zu zeichnen und kreativ zu sein, was sie allerdings nicht liebt sind Superhelden oder Erzschurken.
Beide sind in ihrer Umgebung nicht selten und ...

Kurzbeschreibung

Die 30-jährige Bella Bulluci liebt es zu zeichnen und kreativ zu sein, was sie allerdings nicht liebt sind Superhelden oder Erzschurken.
Beide sind in ihrer Umgebung nicht selten und stellen ihr Leben auf den Kopf.
Da Bella aber selbst Superkräfte ihres speziellen Jinx hat, ist es damit auch manches Mal schwierig nicht aufzufallen, vor allem da genau dieses Jinx entweder ihr Glück befeuert oder ihr Pech.
Leider kann Bella das noch nicht kontrollieren was zu außergewöhnlichen Vorfällen sorgt.

Bei einer ausgerichteten Spenden- Gala ist es allerdings an Bella sich aus der Gefahrenzone zu bringen, denn zu allem Unglück taucht der Super Schurke Hangman auf und will von der Wohltätigkeitsgala einen wertvollen Saphir stellen.
Zum Glück taucht der gutaussehende und berüchtigste Schwerenöter Big Times auf in Form von Debonair.

Er rettet Bella und wirft damit nur noch mehr Fragen auf als jeder Raub es jemals getan hätte.




Cover

Das Cover passt zur Reihe und zu Big Time mit einer Superheldin vorne drauf.
Gefällt mir und passt auch vom Namen her sehr gut.
Die Farbauswahl fällt jedenfalls ins Auge.






Schreibstil

Die Autorin Jennifer Estep hat hier eine interessante Fortsetzung von den Big Time Superhelden geschrieben die mich begeistert hat.
Man trifft hier auf eine junge, taffe Frau, die nach den schrecklichen Ereignissen ihrer Vergangenheit keine Lust auf Superhelden und Erzschurken hat und genau mit denen zu tun bekommt.
Sie selbst hat auch Kräfte die sie allerdings nicht wirklich kontrollieren kann und die sie mehr als einmal an den Rand der Verzweiflung bringen. Ich kann mir das gut vorstellen wenn man die Fähigkeit hat mit seinem Jinx das Glück oder das Pech anzuziehen. Ich denke, dass ich nicht gerade begeistert wäre Pech zu haben, auch noch zu den unmöglichsten Situationen. Ich bin schon auf mehr gespannt.






Meinung

Eine Gala bei der es rund geht …

Im wortwörtlichen Sinn, denn genau hier trifft ein Erzschurke ein und alles läuft genauso wie nicht geplant und zwar chaotisch.

Bella, die man im dritten Band kennenlernt, gerät in den Kampf zweier Supermänner.
Der eine ein Schurke, der andere ein Schurke mit Charme.
Glaubt mir, ihr würdet den Schurken mit Charme, in dem Fall mit Namen Debonair vorziehen, denn Hangman ist brutal und grausam und arbeitet als Auftragskiller, was aussagt, dass er vor nichts zurückschreckt um an sein Ziel zu gelangen.
In dem Fall ist es Bella in die Finger zu bekommen, da die den Saphir hat den er will.

Sehr interessant wie Bella da mitten in den Kampf gerät.
Sie gefällt mir und gibt dem Frauenschwarm schlechthin einen Pass nach dem anderen, wobei er ihr gefällt und Debonair gefällt mir, da nicht alles was man sieht auch echt ist und sehr viel mehr hinter ihm steckt als man denkt.

Sehr gut gelöst wenn ich auch sagen muss, das ich hier leider kein Kopf Kino hatte wie bei ihren anderen Reihen.


Fazit

Eine Fortsetzung die Lust auf mehr macht.

Eine Gala, ein Objekt der Begierde und ein Kampf der alles verändert.

Die Reihe
Karma Girl: Bigtime 1
Hot Mama: Bigtime 2
Jinx: Bigtime 3




4 von 5 Sternen