Profilbild von Solara300

Solara300

Lesejury Star
offline

Solara300 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Solara300 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.04.2017

Wenn ein Schicksal deinen Weg bestimmt...

The Sun is also a Star.
1 0

Kurzbeschreibung
Ein Tag in New York...

Nichts Besonderes, denkt ihr vielleicht...
Und genau da fängt unserer Geschichte an und zwar eine ganze besondere von zwei fremden Menschen die durch einen Roten ...

Kurzbeschreibung
Ein Tag in New York...

Nichts Besonderes, denkt ihr vielleicht...
Und genau da fängt unserer Geschichte an und zwar eine ganze besondere von zwei fremden Menschen die durch einen Roten Faden einen Schicksalsweg zusammen haben und zwar sich zu treffen.
Daniel ist 16- Jahre und gerade auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch an einer Uni. Er weiß das harte Zeiten auf ihn zukommen und das er seine Gedichte die er sehr gerne verfasst nicht mehr ausfüllen kann, denn zu groß ist der Leistungsdruck, jetzt da sein Bruder an der Harvard Universität erst einmal versagt hat.
Aber auch Natasha ist unterwegs und versucht in der Einwanderungsbehörde in Manhattan den Termin pünktlich wahr zu nehmen.
Was bei den beiden besonders ist?
Jeder ist mit seinen Gedanken bei der Zukunft, die im Normalfall so ablaufen müsste. Nur bei den beiden nicht.
Denn beide treffen sich durch ein Schicksal, das sei es jetzt von der Security Frau in der Behörde, dem Mann bei der Behörde oder dem Zugschaffner geändert werden wird.

Denn das Schicksal hat seinen eigenen Weg Dich zu finden...



Cover
Die Einbandgestaltung von Dominique Falla ist einfach traumhaft schön und strahlt wie ein Regenbogen der so unverhofft auftaucht wie er auch wieder verschwindet und man mit einem Gefühl des Erstaunens und des Glücks zurück gelassen wird. Ein absoluter Eyecatcher, nachdem ich jederzeit wieder greifen würde.??


Schreibstil
Die Autorin Nicola Yoon hat einen wundervoll gefühlvollen Schreibstil der mich eintauchen ließ in das Schicksal zweier unterschiedlicher Menschen, deren Weg festgelegt worden zu sein scheint von den Plänen ihrer Eltern und der Ignoranz beider Parteien. Beide sind in ihrem Denken und Handeln weder frei noch glücklich mit der jeweiligen Situation und genau da hat mich die Autorin in eine Liebe mitgenommen, die sich so ergreifend aufbaut, das ich nur mit beiden mitfiebern konnte. Und ich einfach total hin und weg bin von der Geschichte.
Die liebe Bianca von Bibilotta hat mir die Autorin und ihre Werke ans Herz gelegt und ich muss mal ein liebes Dankeschön an Bianca sagen, Denn von dieser Geschichte bin ich geflasht und freu mich schon auf mehr von der Autorin.
Aus dem Amerikanischen von Susanne Klein


Meinung
Wenn ein Schicksal deinen Weg bestimmt...

Dann sind wir bei Natasha Kingsley und ihrem Plan, die Einwanderungsbehörde davon zu überzeugen, dass sie und ihre Familie nicht aus den USA ausgewiesen werden darf.
Tasha wie Natasha mit Spitznamen heißt, ist mit ihrer Familie Illegal in Amerika und durch einen Unfall fiel den Beamten dieses Tatsache auf, den ihr Vater war betrunken am Steuer.
Das heißt Tasha hat noch ein paar Stunden, bevor sie und ihre Familie um 22:00 Uhr nach Hause nach Jamaika fliegen müssen.

Tasha hat also allen Grund zur Sorge und sieht sich fast Hilflos der Tatsache gegenüber das die Zeit läuft. Ihre Hoffnungen setzt sie dabei auf eine Mitarbeiterin in der Einwanderungsbehörde die Tasha Hilfe versprochen hat.
Nur leider Muss Tasha wegen einer unnötig längeren Kontrolle warten und kommt zu spät. Was Tasha nicht weiß, ist die Tatsache das durch diese Verspätung ihr Schicksal schon längst zu dem Zeitpunkt zusammenkommt, wo sie auf Daniel trifft, oder er sie.

Denn viele Wege bringen die beiden in einem Plattenladen näher. Denn auch Daniel wurde von einem Zugschaffner gesagt, er solle nach seinem Schicksal Ausschau halten. Was beide tun. Tasha ist erst einmal abweisend, zu sehr beschäftigt sie die Frage ob ihr ein Anwalt helfen kann.
Nur Daniel hat das Gefühl das er Tasha nicht einfach gehen lassen kann und will und beide unterhalten sich und Tasha merkt, was sie in all den Jahren nie gefunden hatte, jemanden wie Daniel.

Berührend und wunderschön beschrieben wie die beiden sich kennenlernen und mit der Situation umgehen, genauso wie es weitergehen wird mit Tasha und ihrer Familie.???

Fazit
Ich liebe die berührende Geschichte von Anfang bis Ende und bin begeistert!!!??

Zufälle die keine sind, Déjà-vus die dich erinnern und ein Schicksal das machtvoller sein könnte als deine Pläne.

5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 12.01.2017

Wenn ein Spiel beginnt...

Küss mich, Mistkerl!
1 0


Kurzbeschreibung
Lucinda Hutton könnte nicht glücklicher sein, hat sie doch ihren Traumjob der allerdings mittlerweile eher einem Katz und Mausspiel ähnelt.
Denn bei der neuen Fusion ihrer Firma bekam ...


Kurzbeschreibung
Lucinda Hutton könnte nicht glücklicher sein, hat sie doch ihren Traumjob der allerdings mittlerweile eher einem Katz und Mausspiel ähnelt.
Denn bei der neuen Fusion ihrer Firma bekam Lucy wie Lucinda mit Spitznamen heißt, einen neuen Partner an die Seite in Form eines arroganten und ziemlich besserwisserischen Schönlings Namens Joshua Templeman.
Denn der ist genau wie Lucy nur zu gern bereit um den neu zu besetzenden Chefposten zu kämpfen.

Allerdings was beide nicht ahnen ist das bei jeder Begegnung der beiden die Funken umso mehr fliegen...



Cover
Das Cover gefällt mir sehr gut und macht Lust auf mehr. Denn der Titel hat mich ja schon mal zum Grinsen gebracht und passt hervorragend zum Inhalt.


Schreibstil
Die Autorin Sally Thorne hat einen wunderbar flüssigen Schreibstil der mich mitgenommen hat zu zwei unterschiedlicheren Charakteren, die beides eines gemeinsam haben und zwar die Aussicht auf die Chef Position.
Was mir hier sehr gut gefällt ist, das die Idee zwar nicht neu ist, aber die beiden ein Katz und Maus Spiel veranstalten, das man mitfiebern kann, denn beide können sich angeblich so gar nicht leiden.. Angeblich..... und trotz allem fliegen dann die funken.
Ich bin begeistert und freu mich schon auf mehr Lesestoff der Autorin.



Meinung
Wenn ein Spiel beginnt...

Dann sind wir bei Lucinda Hutton der Assistentin von Helene Pascal, die wiederum die Co. Geschäftsführerin von Bexley & Gamin ist und ihrem Kollegen Joshua Templeman der wiederum Assistent von Richard Bexley ist, dem zweiten Co Geschäftsführer.

Denn die Firma Bexley und Gamin hatten nach einer fast völligen Pleite den Zusammenschluss gewagt und das Geschäft floriert.
Was an sich ja schon mal ein gutes Zeichen ist, aber da es hier zwei Geschäftsführer gibt und sich Lucy und Josh wie die beide im Alltag heißen ein Büro teilen müssen ist der Ärger vorprogrammiert. Denn während Lucy eine quirlige kleine Person ist, die sich gerne mal was aufladen lässt wie Arbeit die ein Kollege mal wieder nicht rechtzeitig abgegeben hat, ist Josh der Meinung konsequent bei den Mitarbeitern der Abteilung durchzugreifen.
Beide haben nicht den besten Start bei Zusammenführung erwischt und Lucy spielt mit Josh den ganzen Tag kleine Spiele um ihn zu ärgern und umgekehrt genauso. Dabei waren beide schon mehr als einmal beim Personalbüro um sich gegenseitig zu melden.

Der Ärger wandelt sich allerdings als Lucy bei einem Wettkampf um die neue Chefstelle krank wird und ausgerechnet ihr härtester Konkurrent Josh ihr beisteht. Denn dieser hat sich schon vor dem paintballl Ausflug der Firma seltsam benommen als er gehört hat, das Lucy ein Date hat.

Zwischen den beiden knistert es gewaltig und kaum kommen sie sich näher errichtet Josh auch schon wieder eine Mauer um sich und Lucy hat alle Hände damit zu tun, ihre Gefühle in den Griff zu bekommen und gleichzeitig hinter Joshs Fassade zu schauen.

Für mich wunderbar beschrieben wie Josh nach seiner Vergangenheit eine Mauer um sich errichtet hat und wie Lucy obwohl sie der Meinung ist ihn zu hassen einen Schritt auf ihn zu macht.


Fazit
Absolut empfehlenswert und Klasse geschrieben!!!
Eine Geschichte um ein Katz und Maus Spiel das knistert!!!!

5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 19.08.2017

Wenn eine Stimme Dich ruft ...

So klingt dein Herz
0 0

Kurzbeschreibung
Das Fernsehteam rund um Bo und ihre Crew ist zu Joe Tollins Farm unterwegs, denn sie filmten die beiden Brüder mitten im Verborgenen im Westen Irlands und erstellten eine Doku. Wie die ...

Kurzbeschreibung
Das Fernsehteam rund um Bo und ihre Crew ist zu Joe Tollins Farm unterwegs, denn sie filmten die beiden Brüder mitten im Verborgenen im Westen Irlands und erstellten eine Doku. Wie die zwei allein lebten und was sie ausmachte.
Da Joes Bruder Tom erst gestorben ist und die Beerdigung ansteht, meint Bo die Filmemacherin dass es nicht schlecht wäre einen Bericht darüber zu drehen.
So treffen Bo, ihr Freund und Tontechniker Solomon und Rachel die Kamerafrau auf eine junge Frau mitten auf der Farm von Joe.
Der hat keinerlei Ahnung wer die junge Frau ist und denkt an eine Einbrecherin. Aber die Geschichte scheint sehr viel mehr in der Vergangenheit zu liegen als alle anwesenden vermuten.



Cover
Das Cover gefällt mir ganz gut und passt zum Titel. Erstens die Ruhe die es auszustrahlen scheint mit dem blauen Himmel und dem Ast und dem Vogel darauf. Dazu die Schrift, die gemacht ist wie Wolken. So vom Stil her ist es gelungen.


Schreibstil
Die Autorin Cecelia Ahern hat einen interessanten und flüssigen Schreibstil der einen Neugierig macht. Zum Teil gefiel mir die Idee hinter der Geschichte, was aber durch die Perspektivänderung in der Mitte etwas einbrach. Zu lange Sätze und Kapitel ließen mich leider die Langatmigkeit der Geschichte nicht vergessen und erst am Ende konnte es mich wieder gefangen nehmen.
Interessant ist wie die Autorin die Charakter Entwicklung sehr gut auf dem Punkt gebracht hat und auch was sich im Umfeld dann so ändert.
Für mich eine interessante Geschichte mit Schwachpunkten die mich leider nicht vollständig überzeugen konnte.
Aus dem Englischen von Christine Strüh


Meinung
Wenn eine Stimme Dich ruft ...

Dann sind wir mitten im Wald wo eine junge Frau namens Laura auf den Tontechniker Solomon trifft. Denn der wollte sich mal kurz die Beine vertreten und warten bis Joe Tollin, Besitzer einer Farm mitten in Irland bereit war zu drehen.

Solomon ist mit seiner Chefin und Freundin Bo Hailey vor Ort um eine Dokumentation über den Tod von Joes Bruder zu drehen, nachdem die beiden vor Jahren schon einmal Teil einer Reportage waren.
Und genau im Wald trifft Solomon auch kurz Sol genannt, auf Laura, die nicht nur wunderschön aussieht, sondern auch noch Stimmen aller Art nachmachen kann und Geräusche.
Sie scheint schon seit Jahren auf der Farm von Joe und Tom zu leben und Tom scheint davon gewusst zu haben.

Pikant ist, das niemand von ihr wusste und sie allein lebte bis zu dem heutigen Tag. Denn Bo wittert die Chance einer Sensationsstory und überredet Laura bei ihnen mitzumachen und einen Film zu drehen. Dabei gerät Laura tiefer in die Welt der Medien und muss aufpassen, sich nicht selbst zu verlieren, noch so fremdartig sind ihr alle und der einzige dem sie vertraut ist Sol.
Nur der versucht sich, nachdem es zwischen ihnen knistert, entfernt von ihr zu halten.

Eine Geschichte über das unmöglich mögliche. Wenn eine junge Frau aus dem nichts auftaucht und eine ganz eigene Geschichte erlebt hat. Die Vergangenheit hat so manch Geheimnis parat.



Fazit
Interessante Idee wenn auch leider nicht für mich!
Die Geschichte ließ leider zu Beginn der Hälfte nach, aber der Schluss ließ es dann doch noch gut werden.
Ein Geheimnis in der Vergangenheit das die Gegenwart beeinflusst.

3 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 16.08.2017

Wenn Dein Erbe Dich zu verfolgen scheint ... ?

Die Kapitel meines Herzens
0 0

Kurzbeschreibung
Bücher sind ihre Welt, denn genau das liebt Samantha Whipple seit sie von klein auf lesen konnte. Aber auch schon vorher hat ihr Vater Tristan ihr diese Leidenschaft vererbt und mit ihr ...

Kurzbeschreibung
Bücher sind ihre Welt, denn genau das liebt Samantha Whipple seit sie von klein auf lesen konnte. Aber auch schon vorher hat ihr Vater Tristan ihr diese Leidenschaft vererbt und mit ihr Schnitzeljagden veranstaltet.

Die Lust tief in die Geschichten einzutauchen liegt Sam, wie Samantha auch mit Spitznamen heißt. Deshalb liegt nicht es nicht fern, das sie am Old College in Oxford ein Literatur Studium machen möchte. Sie trifft an diesem College nicht nur auf Geheimnisse aus der Vergangenheit ihres Vaters, sondern auch ihrer berühmten Vorfahren aus der Brontë-Familie.
Dabei hilft ihr ein gewisser Tutor namens James Orville der ihre Leidenschaft für Literatur genauso nachvollziehen kann, wenn er und sie auch häufig aneinander geraten und nur so die Funken sprühen.

Denn hinter den Geheimnissen scheint sich noch viel mehr zu verbergen und Sam muss der Wahrheit auf die Spur gehen.



Cover
Das Cover gefällt mir mit seinem Antlitz wie aus früheren Zeiten, wo man eine Frau in der Seitenansicht sieht und hinten ein Buch und einen Turm von London. Es gefällt mir sehr gut und ist mit dem Titel sehr passend gewählt.


Schreibstil
Die Autorin Catherine Lowell hat hier eine wundervolle Geschichte erschaffen, über eine junge Frau die ihren Geheimnissen auf den Grund gehen muss. Denn noch zu tief sitzt die Trauer um ihren Vater der für sie alles war. Das alleine schon ist sehr interessant, aber auch wie sie im Kontakt mit anderen umgeht, oder der Tatsache dass es eine Vergangenheit ihres Vaters gibt, das sehr viele Geheimnisse bereithält.
Wie auch die knisternden Bande der Liebe die sich hier verweben. Nur ist jeder der, der er vorgibt zu sein?
Sehr gelungen und die Seiten konnte man nur genießen. ?
Übersetzt von Gaby Wurster



Meinung
Wenn Dein Erbe Dich zu verfolgen scheint ... ?

Nun dann sind wir bei Samantha Whipple die ihr Studium in Literatur angeht im Old College in Oxford.
Nach dem Tod ihres Vaters, versucht Sam so ihr Leben weiterzuleben und auch mit anderen Menschen auszukommen. Denn Sam wurde daheim unterrichtet und ihr Vater war sehr gut was ihre Bildung angeht.

Allerdings ihr neuer Tutor James Orville scheint da andere Meinung und will von Sam immer eine andere Meinung wie die wo er hört. Er will das sie hinterfragt und sich selbst auf die Probe stellt.
Das kratzt auf der einen Seite an Sam, die ja nicht nur immer noch gegen ihre Gefühle angeht in Bezug auf den Tod ihres Vater, seines letzten Testaments und der Zeitung des Campus, das eine lebenden Nachfahrin der Brontë-Familie jetzt hier im Turm wohnen würde.

Denn genau einen Turm hatte man ihr gegeben zum Wohnen. Der ist gruselig und Düster und nicht gerade wohnlich. Genau das muss Sam durchleben und die Frage, wer ihr Bücher von ihres Vaters Bibliothek vor die Tür legt. Denn die Bücher sind eigentlich verbrannt. Nur genau die findet sie und die Frage nach dem warum.

Dann taucht auch noch ein gutaussehender Student auf, der ihre Gefühlswelt wie auch ihr Tutor James Orville auf den Kopf zu stellen scheint. denn beide lassen Sams Herz höher schlagen.
Aber die Ereignisse nehmen zu und Sam weiß, dass ihr jemand etwas zu sagen versucht und holt sich Hilfe.

Für mich eine gelungene Geschichte über die Suche nach dem warum und einem Erbe, das schwer wiegt und viele Fragen aufwirft.



Fazit
Absolut empfehlenswert und sehr gelungen!!! ?
Ein schwieriges Erbe, eine Faszination und die Frage wer bin ich, erwarten hier Samantha Whipple.

5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 09.08.2017

Wenn sich alles verändern könnte ...

Gefangene der Finsternis (Seday Academy 4)
0 0

Cover
Das Cover ist wieder sehr passend zur Reihe gestaltet mit Cey als Protagonistin vorne drauf und passt dazu. Auch das Dunkle Rot und der Blick, gefällt mir dazu und passt mit dem Titel zum Inhalt.


Schreibstil
Die ...

Cover
Das Cover ist wieder sehr passend zur Reihe gestaltet mit Cey als Protagonistin vorne drauf und passt dazu. Auch das Dunkle Rot und der Blick, gefällt mir dazu und passt mit dem Titel zum Inhalt.


Schreibstil
Die Autorin Karin Kratt hat einen flüssigen Schreibstil der hier spannend weitergeht und ich bin gespannt auf Band drei. Denn dieser vierte Band lässt mich mit einem Cliffhanger zurück der nach mehr verlangt.
Dabei gefällt mir die Weiter Entwicklung von Cey und auch immer mehr Einblicke in die Vergangenheit wie auch die Beantwortungen so mancher Fragen. Allerdings tauchen dafür wieder neue auf und ich bin auf die Antworten gespannt.


Meinung
Wenn sich alles verändern könnte ...

Dann sind wir wieder bei Cey, der ihr Leben seit dem Auftauchen von Xyen sich grundlegend geändert hat. Denn sie lernt mit ihren Gefühlen umzugehen, bis auf die Gefühle für Xyen und auch mit ihrer Vergangenheit, wobei die immer noch sehr präsent ist.

Dabei sind die Seday immer noch auf der Suche nach Jaxon um herauszufinden wie weit er Ihnen gefährlich werden könnte. Aber die Suche gestaltet sich schwierig und auch die Visionen von Faith die sich mit der Vereinigung in Astans Geist keinen Gefallen getan hat, hat bei ihr immer noch Schäden angerichtet in ihem Inneren.

Allerdings spitzt sich die Lage dramatischer zu, nachdem man Ceys Familie angreift. Dabei gerät Xyen in die Hände ihrer Feinde und Cey muss all ihr Können und ihre Willensstärke zusammen nehmen um ihm zu helfen. Denn noch zu unbändig ist ihr Temperament wenn sich einer der ihren in Gefahr befindet.

Sehr gute Fortsetzung die mich neugierig auf Band 5 macht. Denn es sind zu viel Fragen für mich offen und ich hoffe da kommt noch ein Band fünf.


Fazit
Gelungene Fortsetzung!!! ?
Versteckte Gefühle, eine Liebe die nicht sein darf und eine Vergangenheit die alles verändern könnte.

Die Reihenfolge

- Gejagte der Schatten (Seday Academy 1)
- Verborgen in der Nacht (Seday Academy 2)
- Erschaffen aus Dunkelheit (Seday Academy 3)
- Gefangene der Finsternis (Seday Academy 4)

- Seday Academy: Band 1-4 in einer E-Box


4 von 5