Platzhalter für Profilbild

SummseBee

Lesejury Star
offline

SummseBee ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SummseBee über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.01.2021

Eine Geschichte um mutige Frauen

Die Frauen von Paris
0

Manhattan, 1946: Grace findet am Bahnhof einen Koffer indem Fotos von 12 jungen Frauen sind. Aus einem Impuls heraus steckt sie diese ein und die Frage nach der Geschichte dieser Frauen lässt sie nicht ...

Manhattan, 1946: Grace findet am Bahnhof einen Koffer indem Fotos von 12 jungen Frauen sind. Aus einem Impuls heraus steckt sie diese ein und die Frage nach der Geschichte dieser Frauen lässt sie nicht mehr los. Sie stellt Nachforschungen an...
London, 1943: Marie ist alleinerziehende Mutter und hat ihre Tochter auf dem Land untergebracht. Als sie vom britischen Geheimdienst ein Angebit bekommt, sagt sie kurzerhanmd zu. Ohne wirklich zu wissen auf was sie sich einlässt...

Eleanor arbeitet für die britische Spezialeinheit SOE, die zum ersten Mal Frauen als Spione einsetzten möchten. Eleanor wirbt die Frauen an und fühlt sich auch für diese verantworlich. Daher ist es für sie auch so schlimm als sie merkwürdige unverschlüsselte Funksprüche von "ihren Frauen" bekommt und befürchten muss, dass diese enttarnt wurden...

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Grace, Marie und Eleanor erzählt. Diese drei Frauen befinden sich in dieser Geschichte an jeweils unterschiedlichen Orten und ihre Geschichte spielt zu einer anderen Zeit. Dennoch laufen ihre Erzählstränge am Ende zu einer beeindruckenden Geschichte zusammen.

Ich habe zum ersten Mal eine Geschichte über die damaligen weiblichen Agentinnen gelesen. Und ihre Arbeit hat mich sehr beeindruckt und was ihnen widerfahren ist erschreckend. Da Marie einer dieser Agentinnen war, hat mich ihr Erzählstrang am meisten inetressiert und mitgerissen.

Ich fand die Geschichte toll und mitreißend erzählt und kann sie nur jedem Liebhaber von historischen Romanen weiter empfehlen. Ein sehr beeindruckendes Buch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2021

Liebe zur Musik

One Last Song
0

Rileys größter Traum ist es in New York auf der Bühne zu stehen. Doch bisher erntet sie nach Castings nur Absagen und es geht nicht so recht voran. Sie kommt ihrer geliebten Musikwelt immerhin ein bisschen ...

Rileys größter Traum ist es in New York auf der Bühne zu stehen. Doch bisher erntet sie nach Castings nur Absagen und es geht nicht so recht voran. Sie kommt ihrer geliebten Musikwelt immerhin ein bisschen näher als sie einem Job als Kellnerin im Bistro der New York Music & Stage Academy bekommt. Dort lernt sie auch den erfolgreichen Musiker Julian kennen. Auch wenn sich Riley nur auf ihre Karriere konzentrieren möchte, kann sie die aufkeimenden Gefühle für Julian nicht lange ignorieren. Und auch Julian möchte eigentlich keine Frau mehr näher an sich ran lassen, die auch auf die Bühne will...

Riley mochte ich von der ersten Seite an und auch die ganze Musikwelt mit ihrem Glamour hat mich sofort fasziniert. Und auch, wenn diese ganze Welt so ihre Schattenseiten hat und Riley diese im Laufe der Geschichte leider auch kennen lernt, kämpft sie für ihre Träume. Das hat mich sehr beeindruckt.

Die Musik bringt Riley und Julian zusammen und die Liebe zu dieser verbindet die beiden nachhaltig. Ich konnte beim lesen nicht genug davon bekommen wie sie über die Musik fachsimplen und zusammen singen und daher war ich auch immer sehr gespannt zu erfahren, wie es mit den beiden weiter geht.

Riley und Julian waren für mich bis zum Ende sehr authentisch und ich habe sie beide sehr ins Herz geschlossen. Gerade da abwechselnd aus beider Sicht erzählt wird, bekommt man von beiden einen guten Einblick in ihre Gefühlswelt.

Ich lese sehr gern Liebesgeschichten, die in der Musikwelt spielen und kann daher jedem nur dieses Buch empfehlen, der auch gern solche Geschichten mag. Ich freue mich schon jetzt auf die weiteren Bücher dieser Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.01.2021

Emotionale Geschichte

Alles, was ich für dich fühle
0

Damián Alvarez ist ein gefeierter Pferdeflüsterer, der viele Fans hat. Leider erfährt er von seinem erwachsenen Sohn erst einige Tage, bevor dieser sich das Leben nimmt. Überfordert und geschockt zieht ...

Damián Alvarez ist ein gefeierter Pferdeflüsterer, der viele Fans hat. Leider erfährt er von seinem erwachsenen Sohn erst einige Tage, bevor dieser sich das Leben nimmt. Überfordert und geschockt zieht er sich nach Andalusien auf das Anwesen seiner Familie zurück. Linda Grünfelder, die Therapeutin seines Sohnes, sucht ihn überraschend und total unvorbereitet dort auf. Sie möchte einen Brief von seinem Sohn überbringen. Doch er möchte nichts von ihr wissen und gibt ihr die Schuld an seinem Schicksal. Doch etwas zieht ihn immer wieder zu ihr hin...

Auch wenn die Geschichte mit dem Suizid von Damiáns Sohn (und Lindas Patienten) einen traurigen und emotionalen Grundton hat, habe ich mich in dieser Geschichte total wohlgefühlt. Das liegt wohl auch an der tollen Beschreibung von Andalusien und den netten Menschen, die vor allem zu Damiáns Familie und Mitarbeitern zählen, auf die Linda im Laufe der Geschichte trifft.

Damián ist anfangs alles andere als charmant zu Linda und dennoch habe ich seine Gefühlswelt sehr nachvollziehbar gefunden. Und Linda hat mich mit ihrer Hartnäckigkeit und das sie sich trotz des unerfreulichen Empfangs nicht hat von Damián abwimmeln lassen, sehr beeindruckt. Im Laufe der Geschichte wird deutlicher, dass auch sie mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat.

Mir hat sehr gut gefallen, dass die Geschichte abwechselnd aus beider Sicht erzählt wurde. So war die zarte und langsame Annäherung der beiden umso spannender und mitreißender.

Ich würde dieses Buch jedem empfehlen, der berührende Geschichten mag und sich beim lesen einfach wohlfühlen und nach Andalusien träumen möchte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühle
Veröffentlicht am 04.01.2021

Spannender Auftaktband

Soul Hunters
0

Genna wird eines Abends von einer Gang überfallen und ein Fremder eilt ihr zu Hilfe. Als sie kurz darauf entführt wird, glaubt sie nicht mehr an Zufälle und weiß das etwas Mysteriöses vor sich geht. Auch ...

Genna wird eines Abends von einer Gang überfallen und ein Fremder eilt ihr zu Hilfe. Als sie kurz darauf entführt wird, glaubt sie nicht mehr an Zufälle und weiß das etwas Mysteriöses vor sich geht. Auch hier kommt ihr der unbekannte Fremde zu Hilfe und stellt sich ihr als Phoenix vor. Er behauptet das die Gang den Soul Hunters anbgehöre und er ihr Guardian sei und ihre Seele beschützen möchte...

Das Buch fängt direkt mysteriös und actionreich an. Es wird sich nicht lang mit Einleitungen aufgehalten und Genna erlebt eine mysteriöse Sache nach der anderen. Als Phoenix dann in ihr Leben tritt und behauptet, sie beide kennen sich schon aus früherern Leben, weiß sie gar nicht was sie davon halten soll. Vor allem weil dann noch Damian, der Anführer der Gang, auftaucht und in ihr Zweifel an Phoenix sät.

Ich fand die ganze Thematik sehr spannend umgesetzt und Genna mochte ich als Hauptfigur sofort. Auf jeder Seite konnte ich mit ihr mitfühlen und habe bei jeder Verfolgungsjagd mit ihr mitgezittert.

Da die Geschichte so rasant und spannend erzählt wird und die Kapitel dazu noch sehr kurz und flüssig geschrieben sind, bin ich nur so über die Seiten geflogen und hab das Buch förmlich inhaliert.

Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf den zweiten Band dieser Reihe und kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der rasant und spannend erzählte Jugendbücher mag.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.12.2020

Tolles Rezeptbuch zum selber gestalten

Meine Rezepte mintgrün
0

Wer seine persönlichen Lieblingsrezepte in einem Buch festhalten möchte, hat hier die Gelegenheit dazu. Das Buch ist DIN A4 groß und bietet somit auch genug Platz zum schreiben. Für jedes Rezept sind 2 ...

Wer seine persönlichen Lieblingsrezepte in einem Buch festhalten möchte, hat hier die Gelegenheit dazu. Das Buch ist DIN A4 groß und bietet somit auch genug Platz zum schreiben. Für jedes Rezept sind 2 Seiten vorgesehen auf der auch Platz für ein Foto und ein Eintrag, wie man zu diesem Rezept gekommen ist, festhalten kann.

Der Einband ist stabil, abwischbar und durch die goldene Prägung auch sehr hochwertig und sieht edel aus. Ich habe mich für das mintgrüne Buch entschieden, was ich sehr ansprechend finde. Aber auch die anderen Farben, in der dieses Buch erhältlich ist, sehen sehr schön aus.

Sehr praktisch ist auch das Lesebändchen und die vier Registerblätter, die man selber beschriften kann. Auf den Registerblätter hat man noch schön gestaltete Sprüche, die ich besonders edel und ansprechend finde. Außerdem gibt es vorn im Buch noch ein Inhaktsverzeichnis, so dass man ein Rezept auch gut wiederfinden kann. Das Papier ist sehr dick und damit druckt auch nichts auf die nächste Seite durch.

Da man dieses Buch ganz nach seinen Vorstellung gestalten kann, vereinigt es gleich zwei Leidenschaften. Daher kann ich dieses Buch jeden ans Herz legen, der nach einen individuellen Buch sucht, um seine Rezpete festzuhalten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere