Cover-Bild Schneeflockenzauber

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Eisermann Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Märchen & Sagen
  • Seitenzahl: 300
  • Ersterscheinung: 08.12.2018
  • ISBN: 9783961731237
Sophie Merz

Schneeflockenzauber

Dieser Auftrag konnte nur schiefgehen. Jetzt sitzt Alexa nicht nur ungewollt im Schnee fest, sondern muss auch um eine Freundin kämpfen, die keine sein darf. Dabei treibt ihr launischer Auftraggeber sie nicht nur nervlich in den Wahnsinn.

Hätte Noah doch nur seinem Instinkt vertraut. Den Takashi-Deal mit einer gebuchten Begleitung zu ergattern, war eine Schnapsidee. Jetzt raubt ihm Alexa nicht nur den letzten Nerv, sondern auch noch seine berufliche Souveränität. Und das ist noch lange nicht alles …

Ein zauberhafter Liebesroman für kuschelige Couchabende.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.11.2018

Eine romantische Geschichte über Liebe und Freundschaft, Neid und Eifersucht

0 0

Schneeflockenzauber

Bei diesem Buch hat mich nicht nur das Cover sondern auch der Titel magisch angezogen. Die Inhaltsangabe hat mich neugierig auf die Geschichte von Alexa und Noah gemacht.

Zum Inhalt:

Dieser ...

Schneeflockenzauber

Bei diesem Buch hat mich nicht nur das Cover sondern auch der Titel magisch angezogen. Die Inhaltsangabe hat mich neugierig auf die Geschichte von Alexa und Noah gemacht.

Zum Inhalt:

Dieser Auftrag konnte nur schiefgehen. Jetzt sitzt Alexa nicht nur ungewollt im Schnee fest, sondern muss auch um eine Freundin kämpfen, die keine sein darf. Dabei treibt ihr launischer Auftraggeber sie nicht nur nervlich in den Wahnsinn.

Hätte Noah doch nur seinem Instinkt vertraut. Den Takashi-Deal mit einer gebuchten Begleitung zu ergattern, war eine Schnapsidee. Jetzt raubt ihm Alexa nicht nur den letzten Nerv, sondern auch noch seine berufliche Souveränität. Und das ist noch lange nicht alles …

Ein zauberhafter Liebesroman für kuschelige Couchabende – so heißt es auf der Rückseite des Buches und genauso ist es.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und zieht einen, wie auch die Geschichte, sofort in den Bann.

Die Geschichte ist locker flockig, aber auch bewegend, fesselnd, teilweise spannend und sprüht einen Charme aus dem man sich nicht entziehen kann. Dabei stört es in keinster Weise das man schon von Anfang an im Kopf hat wie das Buch ausgehen wird.

Die Charaktere haben mich von Anfang an überzeugt. Man konnte sich gut in sie reinversetzen, fühlte mit ihnen und ihre Ecken und Kanten machten sie vom ersten Moment an sympathisch.

Alexa konnte ich gut verstehen, eigentlich wollte sie sich und ihren Grundsätzen treu bleiben, aber sie wollte auch der Chefin helfen die ihr, in einer Notsituation, helfend zur Seite stand. Sie ist eine junge Frau die taff rüberkommt, aber man merkt mit der Zeit das sie gar nicht so selbstbewusst ist wie sie sich gibt. Immer wieder kommen Selbstzweifel bei ihr durch und man merkt recht bald das es sie eine gewaltige Überwindung kostet diesen Job durchzuführen.

Auf der anderen Seite haben wir dann Noah dem es gewaltig stinkt das er, um den Deal unter Dach und Fach zu bekommen, dem Geschäftspartner vorgaukeln soll das er eine Freundin hat. Es ist sonst nicht seine Art Geschäfte unter falschen Voraussetzungen zum Abschluss zu bringen und schon gar nicht zu einem Arbeitsessen mit einer Dame vom Begleitservice zu erscheinen. Notgedrungen lässt er sich auf das Spiel ein, er weiß selbst das für seinen Chef und Freund, mächtig viel auf dem Spiel steht.

Dann kommt alles anders wie gedacht und ehe Noah und Alexa sich versehen befinden sie sich, auf Wunsch des potentiellen neuen Auftraggebers, in den Winterurlaub.

Mir hat die Geschichte richtig gut gefallen, ich konnte mich fallen lassen und geniessen. Die Tochter von Takashi war mein Lieblingscharakter. Ihre offene und unverblümte Art, brachte mich immer wieder zum Lachen. Sie war das Salz in der Suppe und hat das Buch in meinen Augen zu einem besonderen gemacht. Überraschenderweise gab es die ein oder andere Wendung mit der man nicht unbedingt gerechnet hätte und die alles dann nochmals ein bisschen aufmischte, das Buch fesselnd machte. Ein Buch über Liebe, Freundschaft, Vertrauen, aber auch über Eifersucht und Neid.

Es war schön zu lesen wie Alexa und Noah sich zusammen rauften, sich näher und immer besser kennenlernten, aber auch wie sie sich in dieser kurzen Zeit weiter entwickelt haben. Es gab viele humorvolle, aber auch sehr viele romantische Momente und ich war fast schon traurig als ich am Ende angelangt war.

„Schneeflockenzauber“ verströmte eine Magie der man sich nicht entziehen konnte und bei der man sich gerne noch länger hingezogen hätte.

Von mir gibt’s für diese bezaubernde Liebesgeschichte eine absolute Leseempfehlung und fünf Sterne.

Veröffentlicht am 30.10.2018

Ein Winterroman zum Dahinschmelzen

0 0

Alexa arbeitet im Backoffice einer Begleitagentur – wohin sie eigentlich nur aufgrund von dummen Umständen gelandet ist. Ein „Außenauftrag“ kommt für sie generell nicht infrage, auch wenn ihre Chefin sie ...

Alexa arbeitet im Backoffice einer Begleitagentur – wohin sie eigentlich nur aufgrund von dummen Umständen gelandet ist. Ein „Außenauftrag“ kommt für sie generell nicht infrage, auch wenn ihre Chefin sie schon immer mal wieder in diese Richtung schubsen wollte. Doch nun muss sie für eine krankgewordenen Kollegin einspringen.

Noah ist ein typischer Anzugträger und gutaussehender Geschäftsmann, der vor dem Deal seines Lebens steht. Doch für diesen muss er plötzlich ein Familienmensch sein und eine Partnerin haben … und das, nachdem er seit seiner letzten Beziehung den Frauen eigentlich abgeschworen hatte.

Youko ist die Tochter eines japanischen Geschäftsmannes, äußerst sympathisch, klug, direkt und gewitzt. Die perfekte Person zum Pferdestehlen … oder sonstige Dummheiten.

Wie es das Schicksal will, treffen diese drei Personen aufeinander. Als Leserin bekommt man hier einen Chick-Lit-Roman, dessen Personen einem sehr ans Herz wachsen.

„Schleudertrauma der Gefühle“ ist der Debutroman von Sophie Merz. Von der ersten bis zu letzten Seite überzeugt die Autorin mit Witz, Charme und zum Seufzen schönen Szenen. Ihr Schreibstil ist angenehm zu lesen und der Plot schlüssig aufgebaut.

Ein spritziger Liebesroman, der Sehnsüchte nach heißen Typen in der Sauna weckt und für die kalte Jahreszeit genau das Richtige ist.