Platzhalter für Profilbild

Pandi21

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Pandi21 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Pandi21 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.11.2019

Auf jedenfall lesenswert

Nur ein einziger Song – Nicole & Zack
0

Mich hat sofort das Cover angesprochen und nach der Leseprobe, musste ich das Bucheinfach weiterlesen.
Nicole entschließt sich nach über einem Jahr Trauer, wieder Freude und Spaß haben zu wollen. Sie ...

Mich hat sofort das Cover angesprochen und nach der Leseprobe, musste ich das Bucheinfach weiterlesen.
Nicole entschließt sich nach über einem Jahr Trauer, wieder Freude und Spaß haben zu wollen. Sie möchte wieder ausgehen und lachen. Das bringt sie zum Zusammentreffen mit Zack, einem Rockstar, den Nicole gar nicht erkennt und der dieses sehr abwechslungsreich findet.
Nicole ist eine sehr liebenswürdige Person, die sich gerade versucht zurück ins Leben zu kämpfen. Sie leidet häufig noch unter Panikattacken und hat immer wieder Schuldgefühle, wenn sie Spaß hat.
Zack ist einfach toll. Er ist verständnisvoll, witzig und für viele Überraschungen gut. Genau der Richtige, um Nicole aus ihrem Trott herauszuholen.
Zwischen den beiden knistert es heftig und ihre Geschichte ist wirklich schön zu lesen.
Auch die Nebencharaktere sind so herzlich ubd sympathisch, dass man sie wirklich gerbe begleitet und das Buch gar nicht aus der Hand legen will.
Für mich war es fast schon etwas zu harmonisch für einen Rockstar und ich habe mich darauf vorbereitet, dass noch etwas passieren muss. Aber damit hatte ich nicht gerechnet.
Der Schreibstil ist gelungen, die zeitlichen Rückblenden gut eingebaut, die Charaktere haben Tiefe und entwickeln sich. Das hat mir sehr gut gefallen, auch wenn mir die Entwicklung von Nicole ein bisschen zu schnell voranging.
Ich kann das Buch nur empfehlen, da es wirklich eine sehr emotionale Geschichte ist. Man findet Trauer, Liebe, Humor und Angst, aber auch jede Menge Spaß und wieder gewonnene Lebensfreude

  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 01.10.2019

Eine sehr schöne emotionale und witzige Geschichte

Never Too Close
0

Mich haben sowohl das Cover als auch die Leseprobe angesprochen, daher wollte ich das Buch unbedingt lesen und wurde nicht enttäuscht.
Ganz knapp worum es geht:
Die beiden Protagonisten treffen sich Silvester ...

Mich haben sowohl das Cover als auch die Leseprobe angesprochen, daher wollte ich das Buch unbedingt lesen und wurde nicht enttäuscht.
Ganz knapp worum es geht:
Die beiden Protagonisten treffen sich Silvester im Aufzug und dieser bleibt stecken. Das ungleiche Gespann entwickelt daraus eine sehr emotionale, bedingungslose Freundschaft. Jeder, außer den beiden, sieht wahrscheinlich wie die Funken zwischen ihnen fliegen. Doch irgendwann wird es auch den beiden bewusst, jedoch ist Violette in einer Beziehung und Loan hängt irgendwie immer noch seiner Ex nach, oder vielleicht auch nicht.

Zunächst fand ich die beiden Hauptcharaktere Violette und Loan einfach nur toll. Sie ist einfach ein sehr individuelles junges Mädchen, die mit ihrem Geplapper und ihrer Tollpatschigkeit einfach Spaß macht. Sie ist offen und hilfsbereit und daher kommt es auch, dass sie Loan nach der Trennung mit seiner langjährigen Freundin bei sich einziehen lässt. Loan ist eigentlich das Gegenteil von Violette. Er ist eher ruhig, zurückhaltend und bedacht, aber auch sehr liebenswert und charmant.
Auch die Nebenfiguren fand ich toll. Sie haben alle ihren eigenen Charakter und bilden insgesamt eine sehr unterhaltsame und bunt gemischte Gruppe.
Im letzten drittel des Buches bekommt die Geschichte nochmals eine Kehrtwende, in dem viele dramatische Ereignisse sowohl aus der Vergangenheit aufgearbeitet werden, als auch in der Gegenwart geschehen. Was zu Beginn des Buches nur sehr selten war. Der Rest ist meist sehr humorvoll und leicht chaotisch und an vielen Momenten sehr schön und emotional.

Ich habe das Buch fast verschlungen, was unter anderem auch an dem sehr leicht zu lesendem, bildhaften Schreibstil lag. Der Autorin ist es gelungen, mich von der ersten Seite an mitzunehmen und hat mich auch unterwegs nicht verloren.

Eine wirklich sehr schöne Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik
Veröffentlicht am 31.07.2019

Cover passt nicht wirklich zum Inhalt

Winterzauberküsse
0

Wenn ich den Klappentext und das Cover mit einbeziehe, dann würde ich dem Buch wesentlich weniger Sterne geben, als ich es getan habe. Da das Cover mit der eigentlichen Geschichte nicht viel zu tun hat ...

Wenn ich den Klappentext und das Cover mit einbeziehe, dann würde ich dem Buch wesentlich weniger Sterne geben, als ich es getan habe. Da das Cover mit der eigentlichen Geschichte nicht viel zu tun hat und auch der Klappentext den Inhalt nur sehr oberflächlich wiedergibt.
Wenn man diese beiden Punkte mal außen vor lässt, lässt sich das Buch sehr gut lesen.
Hinter der Geschichte steckt aber noch viel mehr. Mir sind die Charaktere durchweg sympatisch, naja außer natürlich der Ex.
Ein wenig schade finde ich, dass es ein wenig kurz kommt, wie der Hut gestaltet wird.

Veröffentlicht am 31.07.2019

Über Liebe und wahre Freundschaft

Schneeflockenzauber
0

Ich bin erst durch das Cover auf das Buch aufmerksam geworden, da ich es so schön fand.

Auch der Klappentext konnte überzeugen und schon nach wenigen Seiten hatte mich die Protagonistin.

Alexa arbeitet ...

Ich bin erst durch das Cover auf das Buch aufmerksam geworden, da ich es so schön fand.

Auch der Klappentext konnte überzeugen und schon nach wenigen Seiten hatte mich die Protagonistin.

Alexa arbeitet im Büro eines Begleitservices ist aber eigentlich in einem ganz anderen Berufsfeld zuhause. Nicht besonders begeistert springt sie für ihre erkrankte Kollegin ein und begleitet als angebliche Freundin einen Kunden, Noah Kronberg, zum Geschäftsessen. Wie sollte es auch anders kommen, Noah ist ein arrogantes A..loch, laut Alexa, das aber verdammt gut aussieht. Was eine einmalige Sache bleiben sollte, wird zu einem Skiurlaub ausgeweitet und dieser verläuft und endet anders, als Alexa es erwartet hat.

Mir gefällt die Entwicklung von Noah sehr. Während Alexa oft mit ihren Gedanken für sich bleibt und oft zweifelt, spricht Noah das an, was ihn beschäftigt. Im Verlauf des Buches wird er mir immer sympathischer.

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, angefangen mit den Protas, aber auch den anderen Charakteren, die nach und nach an Tiefe gewinnen.

Die Handlung ist gut nachvollziehbar, außer Alexas häufigen Selbstzweifeln.

Der Schreibstil ist einfach gehalten, so dass sich das Buch flüssig und sehr schnell lesen ließ. Fast schon schade, dass es so schnell vorbei war.

Nachdem ich das Buch ausgelesen habe, ist mir das Cover ein wenig unpassend vorgekommen. Auch wenn ich es immer noch sehr gelungen finde, fehlen mir die Schneeflocken.

Alles in allem ist es ein toller Liebesroman und die Autorin hat es geschafft den Spannungsbogen bis zum Ende aufrecht zu erhalten. Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 31.07.2019

Ganz nett

Hearts on Fire
0

Es ist eine nette Geschichte für zwischendurch. Mir persönlich ging es alles ein wenig zu schnell und ich bin nicht richtig mit den Charakteren warm geworden. Ihr plötzlich wechselndes Verhalten, von ruhig ...

Es ist eine nette Geschichte für zwischendurch. Mir persönlich ging es alles ein wenig zu schnell und ich bin nicht richtig mit den Charakteren warm geworden. Ihr plötzlich wechselndes Verhalten, von ruhig zu aufbrausend etc konnte ich nicht ganz nachvollziehen. Trotzdem von der Geschichte her und vom Schreibstil gut zu lesen