Cover-Bild Am weißen Strand

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Feelings
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 20.05.2016
  • ISBN: 9783426437940
Tanja Bern

Am weißen Strand

Roman

Prickelnde Gefühle und knisternde Spannung: Ein knisternd-romantischer Liebesroman! Hvide Sande, ein beschaulicher Fischerort am weißen Sandstrand in Dänemark: Als der Schriftsteller Robin Falk einen Jungen in den Dünen findet und durch ihn die geheimnisvolle Esther North kennenlernt, gerät sein beschauliches Leben gehörig durcheinander. Eigentlich will er in seinem Strandhaus nur in Ruhe seine Bücher schreiben, doch die junge Frau zieht Robin magisch an. Trotz Esthers zögerlicher Zurückhaltung sucht er ihre Nähe. Erst durch ihren Sohn Marvin scheinen endlich die unsichtbaren Barrieren zwischen den beiden Erwachsenen zu fallen. Ganz scheint Esther sich nicht auf Robin einlassen zu können, denn ihre mysteriöse Vergangenheit bleibt ihm weiterhin verborgen.
feelings-Skala (1=wenig, 3=viel): Erotik: 1, Humor: 1, Gefühl: 3
»Am weißen Strand« ist ein eBook von feelings*emotional eBooks. Mehr von uns ausgewählte erotische, romantische, prickelnde, herzbeglückende eBooks findest Du auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.de/feelings.ebooks. Genieße jede Woche eine neue Geschichte - wir freuen uns auf Dich!

Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei manu63 in einem Regal.
  • manu63 hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.04.2019

Am weißen Strand - spannend und emotional

0

Inhalt/Klappentext:
Prickelnde Gefühle und knisternde Spannung: Ein knisternd-romantischer Liebesroman! Hvide Sande, ein beschaulicher Fischerort am weißen Sandstrand in Dänemark: Als der Schriftsteller ...

Inhalt/Klappentext:
Prickelnde Gefühle und knisternde Spannung: Ein knisternd-romantischer Liebesroman! Hvide Sande, ein beschaulicher Fischerort am weißen Sandstrand in Dänemark: Als der Schriftsteller Robin Falk einen Jungen in den Dünen findet und durch ihn die geheimnisvolle Esther North kennenlernt, gerät sein beschauliches Leben gehörig durcheinander. Eigentlich will er in seinem Strandhaus nur in Ruhe seine Bücher schreiben, doch die junge Frau zieht Robin magisch an. Trotz Esthers zögerlicher Zurückhaltung sucht er ihre Nähe. Erst durch ihren Sohn Marvin scheinen endlich die unsichtbaren Barrieren zwischen den beiden Erwachsenen zu fallen. Ganz scheint Esther sich nicht auf Robin einlassen zu können, denn ihre mysteriöse Vergangenheit bleibt ihm weiterhin verborgen.
(Quelle: Knaur feelings)

Meine Meinung:
Sehr schöner und spannender Liebesroman. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Ganz besonders mag ich die Beschreibung des Umfeldes in dem die Story spielt. Die Protagonisten sind sehr spannende Persönlichkeiten. Sie sind sympathisch und haben ihren ganz besonderen Reiz. Esther wirkt zu Beginn sehr schüchtern, geheimnisvoll und lässt niemanden wirklich an sich heran. Der Leser merkt sehr gut, dass sie ein besonderes Päckchen zu tragen hat. Robin hat mich im ersten Moment etwas verunsichert. Ich fand ihn zu Beginn sehr von sich überzeugt. Ganz besonders interessant war für mich seine Vorgehensweise wie er sein Buch schreibt. Robin wurde mir immer sympathischer und am Schluss hatte er mich ganz von sich überzeugt. Die Geschichte ist sehr emotional und ich habe mit den Protagonisten mitgefiebert. Es war toll zu sehen wie Beide aus ihrem Schneckenhaus gekommen sind und sich angenähert haben. Der Abschluss war sehr spannend und actionreich. Endlich wurde das Geheimnis gelüftet weshalb Esther so zugeknöpft war. Im letzten Drittel hat mich Esther sehr positiv überrascht und endlich ihren eigenen Weg gefunden.

Mein Fazit:
Toller Liebesroman. Er verbindet perfekt Emotionen und Action. Die Thematik ist sehr aktuell und etwas schwierig. Tanja Bern die Thematik gekonnt in Szene gesetzt. Ich kann diese Story für Liebhaber tiefgründiger Liebesromane empfehlen.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Mit der Ruhe kommt die Kraft zurück

0

Mit ihrem Roman Am weißen Strand nimmt die Autorin Tanja Bern die Leser mit nach Hvide Sande in Dänemark. Dort treffen Esther und Robin zufällig aufeinander und merken sofort eine magische Anziehungskraft. ...

Mit ihrem Roman Am weißen Strand nimmt die Autorin Tanja Bern die Leser mit nach Hvide Sande in Dänemark. Dort treffen Esther und Robin zufällig aufeinander und merken sofort eine magische Anziehungskraft. Doch beide haben noch Ereignisse aus der Vergangenheit zu bewältigen, die sie zögern lassen sich aufeinander einzulassen.

Der Schreibstil von Tanja Bern ist ruhig und gut beschreibend, ich konnte förmlich Hvide Sande und seine Bewohner vor mir sehen. Auch die Gefühlswelt von Robin und Esther werden gut herausgearbeitet und obwohl der Roman vielfach in ruhigen Bahnen hinströmt kommt keine Langeweile auf. Gerne habe ich die Geschichte um Robin und Esther verfolgt und fühlte mich gut unterhalten. Durch den ruhigen Erzählstil merkt man wie die Protagonisten in der heilsamen Umgebung von Hvide Sande wieder zu sich selber finden. Auch die weiteren Charaktere der Geschichte sind stimmig und passen gut in den gesamten Rahmen.

Veröffentlicht am 16.10.2016

Protagonisten haben mich direkt angesprochen

0

Der Autor Robin Falk hat sich in das dänische Fischerdorf Hvide Sande zurückgezogen, den Ort, den er schon als Kind in Urlauben kennen und lieben gelernt hat. Auch Esther North war als Kind oft in dem ...

Der Autor Robin Falk hat sich in das dänische Fischerdorf Hvide Sande zurückgezogen, den Ort, den er schon als Kind in Urlauben kennen und lieben gelernt hat. Auch Esther North war als Kind oft in dem Ort zu Besuch und sucht jetzt Zuflucht bei Freunden.

Die beiden lernen sich kennen, doch Esthers Vergangenheit schwebt über ihrem Aufenthalt in Dänemark und auch Robin hat mit Altlasten zu kämpfen. Gerade als die beiden sich annähern, werden sie von der Vergangenheit eingeholt.

Meine Meinung zum Buch
Die beiden Protagonisten haben mich direkt angesprochen. Esther hat schnell so etwas wie einen Beschützerinstinkt in mir geweckt, während Robin mich neugierig gemacht hat. Beide sind von ihrer Vergangenheit geprägt und noch nicht in der Lage, nach vorne zu schauen.

Eine Besonderheit an diesem Roman sind die Auszüge aus dem Buch, das der Protagonist gerade schreibt. Allerdings muss ich zugeben, dass ich diese meist nur quer gelesen habe, weil die Handlung selbst mich mehr in den Bann gezogen hat.

Tanja Bern hat einen wunderbaren Schreibstil, der Bilder vom Schauplatz vor meinem geistigen Auge hat entstehen lassen. Ihre Geschichte ist geheimnisvoll, dramatisch und romantisch. Sie hat mich aber stellenweise ob der Schicksale der beiden Protagonisten auch nachdenklich gemacht. Von mir gibt es eine Lese-Empfehlung