Profilbild von manu63

manu63

Lesejury Star
offline

manu63 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit manu63 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.11.2020

Düster und brutal

Dark
0

Dark ist ein Thriller der Autorin Candice Fox. Sie lässt hier vier Akteure aufeinander treffen die sehr unterschiedlich sind. Die Mörderin Blair, die Diebin Sneak, die Gangsterin Ada und die Ermittlerin ...

Dark ist ein Thriller der Autorin Candice Fox. Sie lässt hier vier Akteure aufeinander treffen die sehr unterschiedlich sind. Die Mörderin Blair, die Diebin Sneak, die Gangsterin Ada und die Ermittlerin Jessica. Alle vier verbinden unterschiedliche Ereignisse der Vergangenheit und diese führen nun dazu, das sie sich auf die Suche nach Dayly, der Tochter von Sneak begeben.

Die Geschichte selber weist viele brutale Szenen auf und es gibt mehr als einen schlechten Charakter. Kleine Lichtblicke sind Jamie, der Sohn von Blair und eine kleine Wühlmaus. Es ist spannend, wie sich die Handlungsstränge aufeinander zubewegen und wie sich alles zum Schluss ergibt. Für zarte Gemüter ist dieser Thriller nichts, da viel zugeschlagen wird und die Dialoge sind nicht kuschelig. Die Sprache ist eher derb und mit Flüchen gespickt. Es gibt wechselnde Perspektiven die gut gekennzeichnet sind. Insgesamt ein Buch der düsteren und herberen Art und nicht für Kuschelfans.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2020

Thekengespräche

Lotte mischt mit
0

Lotte mischt mit ist der Titel des sechsten Bandes rund um Sigi Siebert, geschrieben vom Autor Klaus Heimann. Sigi ist ein pensionierter Hauptkommissar und trifft sich gerne mit seinem Freund Ecki und ...

Lotte mischt mit ist der Titel des sechsten Bandes rund um Sigi Siebert, geschrieben vom Autor Klaus Heimann. Sigi ist ein pensionierter Hauptkommissar und trifft sich gerne mit seinem Freund Ecki und dem Ex-Kollegen Erich in ihrer Stammkneipe und in diesem Band erzählt Sigi über einen alten Fall, den er mit Hilfe seiner Ehefrau Lotte lösen konnte.

Obwohl es der sechste Band einer Reihe ist konnte ich ihn gut eigenständig lesen ohne weitere Vorkenntnisse. Der Krimi ist eher unaufgeregt und dennoch spannend. Die kleinteilige Ermittlerarbeit und auch Kollege Zufall werden hier gut vereint. Der Erzählstil ist harmonisch, wobei ich mich an die Zwischenspiele an der Theke erst gewöhnen musste, das hemmte manches Mal den Fluss der Geschichte. Die Charaktere sind in Andeutungen durchaus etwas kauzig und einige Eigenheiten wirken wie aus der Zeit gefallen. So wird die Assistentin, welche rotes Haar hat zwar liebevoll, aber in meinen Augen auch etwas herabsetzend Möhrchen genannt und ist immer für den Kaffee zuständig. Ein altbackenes Klischee das mir nicht behagte. Auch die Dialoge zwischen Lotte und Sigi waren mir zu barsch und Lotte wird als zickig dargestellt. Der Fall selber wird gut entwickelt und hat durch die Verknüpfung von alter DDR Zeit und Neuzeit seinen Reiz. Insgesamt gute Unterhaltung mit einigen Klischees die ich nicht so passend fand.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.11.2020

Kein Comic

Asterix - Der Goldene Hinkelstein
0

Asterix Der goldene Hinkelstein ist kein üblicher Comicband der Asterix Reihe sondern eine Geschichte die 1967 in Form eines Schallplattenbuches veröffentlicht wurde. Diese Geschichte wurde nun neu aufgelegt ...

Asterix Der goldene Hinkelstein ist kein üblicher Comicband der Asterix Reihe sondern eine Geschichte die 1967 in Form eines Schallplattenbuches veröffentlicht wurde. Diese Geschichte wurde nun neu aufgelegt und in Form einer Bildergeschichte mit begleitendem Text veröffentlicht. Parallel dazu gibt es ein Hörspiel, das ich zusätzlich zum Bilderbuch gehört habe.

Die Geschichte selber ist eher einfach aufgestellt mir üblichen Akteuren und Prügeleien. Das Hörspiel lässt diese gut aufleben. Die Zeichnungen sind großformatig abgebildet und lassen so viele Details erkennen, die beim Comic schon mal untergehen. Insgesamt eine nette Geschichte außerhalb der normalen Comicreihe die mir gefallenen hat. Leser der Comicreihe die einen neuen Band erwartet haben werden enttäuscht sein, wer sich die Beschreibung vorher angeschaut hat, wird erkennen das es kein üblicher Comicband ist. Die großartige Ankündigung des Verlages hätte etwas verhaltener ausfallen können, da wären dann die eingefleischten Comicliebhaber, die nicht weiter auf die Beschreibung geachtet haben, nicht so enttäuscht gewesen.


Das Hörspiel

Asterix Der goldene Hinkelstein ist ein Hörspiel passend zur gleichnamigen Bildergeschichte. Die Sprecher verkörpern die einzelnen Personen auf witzige Art und auch Troubadix und sein Gesang erleben hier einen kleinen Auftritt. Wobei die anderen Wettbewerber um den goldenen Hinkelstein nicht viel besser auftreten. Für mich eine hörenswerte Geschichte rund um Asterix und seine Freunde die mit viel Sprachfreude herüber gebracht wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.11.2020

Ein Blick hinter den Schleier

Millenia Magika - Der Schleier von Arken
0

Millenia Magika Der Schleier von Arken ist der Auftakt einer Fantasy Trilogie des Autors Falk Holzapfel. Adrian möchte nur einige Tage vor seinem nervigen Heim zu seiner Tante Lia flüchten und gerät dabei ...

Millenia Magika Der Schleier von Arken ist der Auftakt einer Fantasy Trilogie des Autors Falk Holzapfel. Adrian möchte nur einige Tage vor seinem nervigen Heim zu seiner Tante Lia flüchten und gerät dabei in das größte Abenteuer seines Lebens.

Das Buch wird für Kinder ab 10 Jahren empfohlen und das finde ich passend. Wobei man aber berücksichtigen muss das es einige gruselige Szenen gibt, sowie Kämpfe bei denen es hart zugeht. Sensible Kinder sollte man daher bei diesem Buch begleiten. Ansonsten finde ich die Geschichte spannend geschriebene und die einzelnen Charaktere sind fantasievoll und interessant umgesetzt. Es gibt keine einzelnen Helden, die Abenteuer werden nur durch gemeinsames Handeln bestanden. Die Protagonisten gewinnen im Laufe der Geschichte immer mehr an Tiefe und das Ende verheißt eine spannende Fortsetzung. Die Illustrationen im Buch passen gut zur Geschichte und man merkt das sie mit Liebe zum Detail gezeichnet sind.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.11.2020

Ein neues Leben

Zwischen den Welten – Gestrandet auf P71
0

Zwischen den Welten Gestrandet auf P71 ist ein Roman der Autorin Celeste Ealain. Es ist eine komplett überarbeitete Neufassung des bereits erschienenen Buches Enujaptas Fluch Gestrandet auf dem vernetzten ...

Zwischen den Welten Gestrandet auf P71 ist ein Roman der Autorin Celeste Ealain. Es ist eine komplett überarbeitete Neufassung des bereits erschienenen Buches Enujaptas Fluch Gestrandet auf dem vernetzten Planeten aus dem Jahr 2013.

Fabienne träumt von einem Neuanfang auf dem Planeten Earth3, doch durch einen Sabotageakt muss ihr Raumschiff auf dem Planeten P71 notlanden. Während der Reparaturarbeiten begegnet sie dem Einheimischen Neyo und seinem Volk und beide fühlen eine gegenseitige Anziehungskraft. Durch Unachtsamkeit der Menschen wird eine Urgewalt geweckt die zu Schicksalsschlagen bei Fabienne führen und sie zu einer folgenschweren Entscheidung zwingen.

Der Planet und seine Bevölkerung wird von der Autorin bildhaft dargestellt und es ergibt sich das Bild eines Planeten im Gleichgewicht. Die Beziehung zwischen Fabienne und Neyo entwickelt sich auf spannende Art und die Gedankengänge der beiden lassen das Geschehen hautnah auf den Leser wirken. Die verschiedenen Charaktere bilden ein rundes Bild und es ergibt sich eine gute Mischung aus Protagonisten welche die Geschichte auf spannende Weise weiter entwickeln. Die letztendliche Entscheidung von Fabienne ergab sich aus der Geschichte und erzeugte bei mir einen für mich befriedigenden Abschluss. Insgesamt fand ich Geschichte spannend erzählt mit Gefühl und hin und wieder mit einer Prise Humor.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere