Cover-Bild Es tut so weh!

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Fischer & Gann
  • Genre: Ratgeber / Gesundheit
  • Ersterscheinung: 18.03.2019
  • ISBN: 9783903072770
Andreas Jelitto

Es tut so weh!

Lösungen für einen heilsamen Umgang mit chronischem Schmerz
"Verstehen können wir die Wahrnehmung und das Verhalten unserer Patienten erst, wenn wir sie aus der Vogelperspektive betrachten. Insbesondere das soziale

und das emotionale Umfeld des Patienten geben dem Schmerzleiden seine erklärende Funktion – und bieten geeignete therapeutische Ansätze.

Genau diese Perspektive bietet Ihnen das wunderbare Buch von Andreas Jelitto. Es ist aber nicht so sehr sein beeindruckender Lebenslauf und seine berufliche und politische

Karriere als Schmerzmediziner, die den Wert dieses Werks ausmachen. Es ist die ganzheitliche Sichtweise, mit der er seine Patienten beobachtet, und sein feines Gespür für ihren Kontext, was die Sammlung der Geschichten so lesenswert gestaltet."

PD Dr. med. habil. VOLKER BUSCH

Weitere Formate

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.05.2019

Ein kleiner Ratgeber rund um das Thema chronische Schmerzen

0

Klappentext:

Das Buch bietet neue Sichtweisen auf chronischen Schmerz und zeigt Lösungsansätze zur Heilung auf, die jeweils die Einzigartigkeit des Patienten und seines Leidens berücksichtigen. Durch ...

Klappentext:

Das Buch bietet neue Sichtweisen auf chronischen Schmerz und zeigt Lösungsansätze zur Heilung auf, die jeweils die Einzigartigkeit des Patienten und seines Leidens berücksichtigen. Durch Emphatie und das Schauen aus verschiedenen Richtungen macht der Autor Mut, sich dem Schmerz auf neuer Weise zuzuwenden, um ihn zu lösen.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um einen Ratgeber rund um das Thema chronische Schmerzen. Die Erklärungen und Beschreibungen sind eigentlich soweit verständlich und lassen sich gut lesen und durchaus auch nachvollziehen.

In diesem Ratgeber werden verschiedene Geschichten erzählt, mit denen verschiedene Probleme angesprochen und eigentlich recht anschaulich erklärt werden. Dennoch hatte ich irgendwie etwas anderes erwartet. Für mich persönlich war das Büchlein jetzt nicht sehr interessant, aber das ist wiederum auch immer Ansichtssache bzw. Geschmackssache. Auch hatte ich nicht das Gefühl, dass es mir in irgendeiner Weise hilfreich sein könnte und auch neue Erkenntnisse konnte ich daraus keine ziehen.

Kleine Zeichnungen sind zwischendurch zwar auch enthalten, doch sind sie nicht allzu deutlich zu erkennen. Aber ich denke, dass es doch ein wenig zu den Erklärungen beigesteuert und eventuell auch zum besseren Verständnis beiträgt.

Das Cover möchte ich an dieser Stelle auch noch kurz erwähnen, dass leider doch sehr schlicht gehalten ist und nicht wirklich etwas zum Inhalt des Buches aussagt. Für meinen Geschmack ist es doch etwas zu schlicht und wäre mir in der Buchhandlung nicht unbedingt aufgefallen.

Fazit:

Ein kleiner Ratgeber rund um das Thema chronische Schmerzen, den ich mir doch etwas anders vorgestellt habe. Für mich persönlich war er leider nicht besonders hilfreich, daher gibt es von mir 2,5 bis ganz knappe 3 Sterne.