Profilbild von Meine-Magische-Buchwelt

Meine-Magische-Buchwelt

Lesejury Star
offline

Meine-Magische-Buchwelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Meine-Magische-Buchwelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.08.2019

Aufwendig gestaltet & wunderbar erklärt

Weniger ins Meer - was du tun kannst, um Plastik und Müll zu vermeiden
0

Klappentext/Inhalt:

Die Umweltverschmutzung wächst und wächst!

Plastik, das die Weltmeere verseucht, Regenwälder, die zusehends schrumpfen, Müllberge, die immer weiterwachsen, unser Klima, das sich ...

Klappentext/Inhalt:

Die Umweltverschmutzung wächst und wächst!

Plastik, das die Weltmeere verseucht, Regenwälder, die zusehends schrumpfen, Müllberge, die immer weiterwachsen, unser Klima, das sich mehr und mehr verändert - an vielen Stellen ist zu erkennen, dass wir so nicht weitermachen können mit der Umweltverschmutzung und der Ausbeutung unserer Erde.

Ein Thema, das viele Kinder und ihre Familien beschäftigt!

Neben Fakten und anschaulichen Fotos bietet dieses Kindersachbuch ab 8 Jahren viele Tipps und Anregungen, wie Kinder, ihre Freunde und Familien selber dazu beitragen können, die Umwelt zu schützen und sich umweltbewusst zu verhalten - ein Anliegen, das heute viele Kinder und Jugendliche haben.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um ein Kinderbuch rund um das Thema Recycling. Die Erklärungen und Beschreibungen sind leicht verständlich, wurden kindgerecht aufbereitet und lassen sich problemlos nachvollziehen.

Die Thematik ist allzeit aktuell und doch werden auch heute noch Unmengen an Müll produziert. Auch wenn Recycling heutzutage in aller Mund ist, wird es nicht unbedingt von jedem Verbraucher umgesetzt.

In diesem Kinderbuch wird Recycling und Müllvermeidung kindgerecht erklärt und mit zahlreichen Informationen und Tipps untermalt. Dabei wurde jede einzelne Seite bunt gestaltet und mit zahlreichen Farbfotos versehen. Diese helfen, noch ein besseres Bild davon zu bekommen und das Thema noch besser zu verstehen. Zudem verdeutlichen sie das Ausmaß der Umweltproblematik. Dieses Thema betrifft uns alle.

Fazit:

Ein aufwendig und schön gestaltetes Kinderbuch rund um das Thema Umwelt, Recycling und Müllvermeidung. Mit vielen praktischen Beispielen und Tipps, kindgerecht erklärt und daher ideal, um Kinder an dieses Thema heranzuführen. Von mir gibt es 5 Sterne.

Veröffentlicht am 21.08.2019

Neue Energie durch Eiweißdrinks

Eiweißdrinks
0

Klappentext: Ganz schnell neue Energie tanken: für Sport zum unterstützenden Muskelaufbau, Fitness, Gesundheit oder ein schlankes Lebensgefühl – Eiweißdrinks sind beliebt wie nie. Machen superschnell satt, ...

Klappentext: Ganz schnell neue Energie tanken: für Sport zum unterstützenden Muskelaufbau, Fitness, Gesundheit oder ein schlankes Lebensgefühl – Eiweißdrinks sind beliebt wie nie. Machen superschnell satt, halten lange vor, sind extrem praktisch, leicht vorzubereiten, überallhin mitzunehmen und vor allem: gesund. Vorausgesetzt, die Zutaten dafür sind frisch und voller wertvoller Nährstoffe. Das magische Wort dafür heißt: Selber machen! Mit dem GU-KüchenRatgeber Eiweißdrinks kann sich jeder in der eigenen Küche ruck, zuck den individuell passenden Power-Booster mixen. Vom morgendlichen Energieschub über den Muntermacher zur Mittagszeit bis zum Energie-Kick vor Freizeit und nach dem Sport: Die Power-Cocktails auf der Basis von Milchprodukten, Nüssen, Getreide, Früchten, Gemüse oder Tofu – auf rohes Ei wird in den Rezepten verzichtet – sind gesundheitlich wie geschmacklich echte Senkrechtstarter. Der perfekte und schnelle Mix für Gesundheitsbewusste, Abnehmwillige und Fitnessbegeisterte!

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um ein Buch rund um das Thema Eiweiß. Die Erklärungen und Beschreibungen sind leicht verständlich und lassen sich gut lesen und bestens nachvollziehen.

Das Thema hat mich schon irgendwie neugierig gemacht und auch durchaus angesprochen, denn ich muss ehrlich sagen, dass ich mich damit bisher noch nicht auseinander gesetzt habe.

Die Rezepte sind wirklich interessant und ob mit Früchten, Gemüse oder Nüssen ist bestimmt auch für jeden Geschmack etwas dabei. Die Zubereitung ist einfach und die Zutaten sind gut zusammengestellt. Manches etwas außergewöhnlicher, aber ich habe durchaus auch ein paar Eiweißdrinks entdeckt, die appetitlich klingen und die ich unheimlich gerne mal ausprobieren möchte.

Schöne Farbfotos und die lecker und toll klingenden Namen der einzelnen Eiweißdrinks machen dieses Buch noch appetitlicher und ist auch gleichzeitig etwas fürs Auge. Schon allein das farbenfrohe Cover ist mir angenehm ins Auge gefallen und hat mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht.

Zudem wird erklärt, wie die Eiweißdrinks leicht und problemlos nachgemacht werden können, so dass man dabei keinerlei Probleme haben dürfte.

Fazit:

Ein interessantes Buch mit leckeren und gesunden Rezepten, die mir insgesamt sehr gut gefallen haben. Hier dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Schön gestaltet, bekommt es von mir 5 Sterne.

Veröffentlicht am 19.08.2019

Anders als erwartet

Kristallblau - Magisches Blut
0

Klappentext: »Unser Blut ist magisch. Wir sind die Cerulean.« Diese Sätze hat Sera schon so oft gehört, aber ihre Fragen über die Vergangenheit beantwortet niemand. Sera spürt, dass die Hohepriesterin ...

Klappentext: »Unser Blut ist magisch. Wir sind die Cerulean.« Diese Sätze hat Sera schon so oft gehört, aber ihre Fragen über die Vergangenheit beantwortet niemand. Sera spürt, dass die Hohepriesterin wie auch ihre Mütter ein Geheimnis hüten. Als sie ausgewählt wird, ihre Welt zu retten, und sich dafür opfern soll, fügt sich Sera dennoch in ihr Schicksal. Doch weder stirbt sie, noch kann sie zunächst ihre Aufgabe erfüllen. Stattdessen muss Sera in einer völlig anderen Welt einen Kampf um Leben und Tod führen.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den Auftakt der neuen Reihe von Amy Ewing. Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei gleich aus mehreren Perspektiven und in zwei verschiedenen Handlungssträngen, wodurch man einen guten Überblick über das gesamte Geschehen behält.

Die Charaktere wurden eigentlich soweit ganz gut herausgearbeitet, allerdings muss ich sagen, dass ich Sera und Leela am interessantesten fand und sie mir auch beide sympathisch waren. Mit Leo konnte ich mich dagegen überhaupt nicht anfreunden.

Der Einstieg beginnt mit der magischen Welt rund um Sera, der mir auch unheimlich gut gefallen hat. Doch dann kam im zweiten Teil der Handlungsstrang rund um Agnes und Leo hinzu, der meine anfängliche Begeisterung ganz schnell hat abflauen lassen. Irgendwie konnte ich mit den Abschnitten auf der Erde überhaupt nicht anfreunden. Lediglich die magischen Abschnitte rund um Sera und Leela konnten mich für sich einnehmen.

Der Weltenaufbau hat mir, besonders die magische Welt, sehr gut gefallen und ich hätte sie nur zu gerne mit eigenen Augen gesehen. Auf der Erde war mein Interesse dann aber irgendwie jedesmal wieder erloschen.

Das Ende bleibt schließlich offen, aber ohne fiesen Cliffhanger. Jedoch denke ich nicht, dass ich die Fortsetzung lesen werde.

Das Cover möchte ich an dieser Stelle auch noch kurz erwähnen, dass mir sofort ins Auge gefallen ist. Es ist einfach magisch schön und trifft genau meinen Geschmack.

Fazit:

Eine interessante Grundidee, besonders was die Cerulean und ihre magische Welt betrifft. Wenn nur der zweite Handlungsstrang auf der Erde rund um Leo und Agnes nicht wäre. Dieser konnte mich einfach nicht für sich einnehmen und fesseln. Wäre es nur um die magische Welt rund um Sera und Leela gegangen, dann wäre ich begeistert gewesen. Von mir gibt es daher leider nur 3 Sterne.

Veröffentlicht am 18.08.2019

Eine insgesamt durchaus interessante Idee

Lunch im Glas
0

Klappentext: Ganz schön durchsichtig ist das, was der GU-KüchenRatgeber Lunch im Glas da präsentiert: die neue, zeitgemäße Compliance für die Mittagspause im Job. Transparenz wird großgeschrieben, gefolgt ...

Klappentext: Ganz schön durchsichtig ist das, was der GU-KüchenRatgeber Lunch im Glas da präsentiert: die neue, zeitgemäße Compliance für die Mittagspause im Job. Transparenz wird großgeschrieben, gefolgt von stressfreiem, gesundem Genuss. Kein Drängeln in der Kantine mehr, kein hastiges Runterschlingen fettiger Teilchen aus dem Snack-Shop, kein schlaffes Herumhängen nach dem Mittagsessen. Stattdessen: bunt geschichtete, Sattmacher-Salate für jede Jahreszeit, klassische Lieblingssuppen, trendig aufgepeppt und süße Glas-Mahlzeiten, die nach Wohlfühlen schmecken und gesund sind. Alles locker vorzubereiten, leicht zu transportieren und so ausgewogen komponiert, dass man wunderbar satt wird und das Mittagstief garantiert ausbleibt. Orientalischer Couscous-Salat mit Rauchmandeln, Brezensalat mit Gelbwurst, Kirchererbsen-Feta-Suppe oder Overnight Oats mit Schokolade machen eines glasklar: Daran finden Veggies wie Fleischfans Geschmack, und das Bekenntnis zur Kantinen-Currywurst fällt schwer!

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um ein Kochbuch rund um das Thema Essen im bzw. aus dem Glas. Die Erklärungen und Zubereitung werden dabei ausreichend beschrieben und sind dadurch leicht verständlich und problemlos nachzumachen.

Ich lese die Bücher des GU Verlags immer sehr gerne und war natürlich auch schon sehr gespannt, was die Autorin mit dem Thema „Lunch im Glas“ so alles für Ideen hat.

Allerdings muss ich dann doch sagen, dass ich irgendwie etwas mehr erwartet habe. Die Rezepte mögen zwar interessant sein, jedoch war mir die Zusammenstellung doch etwas zu außergewöhnlich bzw. zu exotisch. Leider nichts, was meine Familie oder ich mögen würden und daher auch kein Kochbuch für meinen Geschmack. Wirklich schade.

Zudem erfährt man auch, welche Gläser dafür geeignet sind und in welcher Reihenfolge die Zutaten aufgeschichtet werden müssen. Daher kann man beim Nachmachen eigentlich auch nichts falsch machen.

Das Cover ist wirklich schön und wunderbar gelungen, es passt perfekt zum Inhalt des Buches und auch die Farbfotos auf den einzelnen Seiten sind etwas fürs Auge und machen durchaus Appetit.

Fazit:

Eine interessante Idee für ein Kochbuch, nur leider sind die Rezepte selbst bzw. die Zusammenstellung der Zutaten nicht nach meinem Geschmack. Wirklich schade. Aber die Idee finde ich wirklich gut und es ist bestimmt auch etwas für verschiedene Geschmäcker dabei. Von mir gibt es daher leider nur 3 Sterne.

Veröffentlicht am 17.08.2019

Noch nie war die Dunkelheit so interessant und gefährlich

Sieben Arten Dunkelheit
0

Klappentext: Das Vielnachtamulett schützt seinen Träger vor der Magie der Finsternis. Als Schüler eines Nachtzähmers tragen David und Ayumi diesen Talisman. Doch im Dunkel braut sich etwas zusammen, so ...

Klappentext: Das Vielnachtamulett schützt seinen Träger vor der Magie der Finsternis. Als Schüler eines Nachtzähmers tragen David und Ayumi diesen Talisman. Doch im Dunkel braut sich etwas zusammen, so finster, dass kein Amulett der Welt dagegen etwas ausrichten kann.

Meine Meinung:

Der Schreibstil des Autors ist leicht verständlich, jugendlich gehalten und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei gleich aus mehreren Perspektiven, so dass man einen guten Überblick über das gesamte Geschehen behält. Einzig die Tiefe kam bei den einzelnen Charakteren zu kurz, was mich hier aber eigentlich gar nicht störte.

Die Charaktere wurden zwar, wie bereits erwähnt, mit zu wenig Tiefe herausgearbeitet, waren aber jeder für sich dennoch interessant und haben mir auch ganz gut gefallen.

Endlich mal wieder Fantasy mit einer ganz neuen Grundidee, wie ich sie bisher noch nicht gelesen habe. Neue Geschöpfe aus der Nacht geboren, die ich unheimlich interessant fand und die einfach etwas für sich hatten. Solche sind mir in noch keinem anderen Buch begegnet. Genauso wie die Menschen mit ihren Aufgaben, zum Beispiel als Nachtwahrer und der Sprache nächtisch, die einfach perfekt zur Nacht passte. Einfach toll.

Obwohl die Überschriften der einzelnen Kapitel schon verraten, was in den jeweiligen passiert, fand ich die Idee an sich doch irgendwie klasse. Sie hat dem ganzen beim Lesen keinen Abbruch getan.

Die Handlung an sich fand ich durchaus interessant, auch wenn es erst im letzten Drittel so richtig spannend wurde. Davor lernt man zusammen mit David all die Arten der Dunkelheit und ihre Geschöpfe ausgiebig kennen, was ich aber ebenfalls interessant fand.

Das Cover möchte ich an dieser Stelle auch noch kurz erwähnen, da es mir sehr gut gefällt. Es ist in dunklen Farben gehalten und passt daher perfekt zur Dunkelheit und der Düsternis der Nacht.

Fazit:

Eine grandiose und mal ganz neue Grundidee, die mich mit ihren fantastischen Wesen der Dunkelheit und den Aufgaben der Menschen faszinieren konnte. Ich habe lediglich etwas mehr Spannung vermisst, die fehlende Tiefe bei den einzelnen Charakteren störte mich aber wiederum nicht. Von mir gibt es daher 4,5 Sterne.