Cover-Bild Frozen Queen. Das Lied des Winters
(15)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Fantasy
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 248
  • Ersterscheinung: 29.11.2021
  • ISBN: 9783551304421
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Jennifer Alice Jager

Frozen Queen. Das Lied des Winters

Romantische Märchenadaption über die Magie der Schneekönigin

**Ein Herz aus Eis**
Die Schneekönigin beherrscht ihr kaltes Reich mit eiserner Hand. Wer sich nicht an ihre Gebote hält, wird mit Vergessen gestraft. Auch Malin wurden all ihre Erinnerungen genommen. Ohne zu wissen, wer sie ist oder welchem Verbrechen sie sich schuldig gemacht hat, führt ihr Weg sie ausgerechnet ans Schloss der Königin. Und damit zurück zu dem Mann, der ihre Erinnerungen stahl: dem geheimnisvollen Achatkrieger. Doch obwohl er sein Gesicht hinter einer Maske verbirgt, bringt etwas in seinem eiskalten Blick Malins Herz zum Schmelzen …

»Frozen Queen. Das Lied des Winters« ist eine Adaption des Wintermärchens »Die Schneekönigin« von Hans Christian Andersen.  

Dieser Roman ist ein in sich abgeschlossener Einzelband. Weitere märchenhafte Romane der Bestseller-Autorin Jennifer Alice Jager bei Impress:
-- Sinabell. Zeit der Magie
-- Being Beastly. Der Fluch der Schönheit
-- Secret Woods 1: Das Reh der Baronesse
-- Secret Woods 2: Die Schleiereule des Prinzen
-- Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder
-- Schneeweiße Rose. Der verwunschene Prinz (Rosenmärchen 1)
-- Blutrote Dornen. Der verzauberte Kuss (Rosenmärchen 2)
-- Die Nacht der fallenden Sterne//

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.01.2022

eine tolle Märchenadaption

0

Malin hat all ihre Erinnerungen an ihr früheres Leben verloren. In ihrem Königreich herrscht die Schneekönigin mit eiserner Hand, jedes Vergehen wird sofort bestraft. Als sie durch Zufall ausgerechnet ...

Malin hat all ihre Erinnerungen an ihr früheres Leben verloren. In ihrem Königreich herrscht die Schneekönigin mit eiserner Hand, jedes Vergehen wird sofort bestraft. Als sie durch Zufall ausgerechnet im Schloss einen Stelle in der Küche bekommt, trifft sie natürlich auf den Achtkrieger der Königin, der ihr damals all ihre Erinnerungen genommen hat.

Bei diesem Buch handelt es sich wie der Titel schon vermuten lässt um eine Märchenadaption von Die Schneekönigin von Hans-Christian Anderson. Die Autorin entführt ihre Leser in einer mittelalterliche Welt und erzählt ihre Geschichte aus der Sicht von Malin, einer jungen Frau, die ihre Erinnerungen verloren hat.

Die Umsetzung hat mir unheimlich gut gefallen, die Geschichte konnte mich auf jeden Fall fesseln. Malin ist ein selbstbewusster Charakter und die Suche nach Antworten wir sehr spannend erzählt. Romantik ist natürlich ein wichtiger Bestandteil der Handlung.

Ich kann diese Geschichte jedem empfehlen, der gerne Märchenadaptionen mag. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2021

süße Geschichte

0

Eine süße Geschichte oder eher ein Märchen. Malin kommt sehr stark rüber, obwohl sie keine Erinnerungen mehr hat. Der Achatkrieger ist immer sehr unnahbar und gleichzeitig spüre ich keine wirkliche Angst, ...

Eine süße Geschichte oder eher ein Märchen. Malin kommt sehr stark rüber, obwohl sie keine Erinnerungen mehr hat. Der Achatkrieger ist immer sehr unnahbar und gleichzeitig spüre ich keine wirkliche Angst, wenn er auftaucht. Es war schön zu lesen und die Seiten sind nur so dahin geflogen. Jedoch hatte es kaum Überraschungen oder hat mich gefesselt. Schöne Geschichte, eine Wendung war interessant. Der große Kampf hat mir gefehlt bzw. hätte er länger oder mehr sein soll. Die Geschichte hatte viele Emotionen, jedoch war es wie durch eine unsichtbare Wand von mir getrennt. Schnell, gut zum Lesen, passend zu Weihnachten und Winterzeit.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.12.2021

Von Gefühlen und der Macht von Musik

0

Das Reich Avendar wird eisern von der Schneekönigin regiert, Singen, Tanzen und Musizieren sind strengstens verboten. Wer sich nicht daran hält, der wird vom Achatkrieger aufgespürt und all seiner Erinnerungen ...

Das Reich Avendar wird eisern von der Schneekönigin regiert, Singen, Tanzen und Musizieren sind strengstens verboten. Wer sich nicht daran hält, der wird vom Achatkrieger aufgespürt und all seiner Erinnerungen beraubt. Auch Malin ereilte dieses Schicksal. Ohne zu wissen, woher sie kommt und ob sie noch Familie hat, versucht sie, Arbeit zu finden und gelangt so ungewollt an den Königshof. Dort fürchtet sie sich zwar vor einer erneuten Begegnung mit dem Achatkrieger, kommt aber auch der Wahrheit auf die Spur.
Das Buch ist unterteilt in drei Abschnitte. Während der erste und dritte das aktuelle Geschehen schildern, lässt uns der zweite in die Vergangenheit abtauchen und mit verfolgen, was damals geschehen ist und was es mit der Schneekönigin auf sich hat. Im ersten Abschnitt kommen einem schon so einige Vermutungen, allerdings gingen die meisten bei mir dann doch in die völlig falsche Richtung. xD
Der Schreibstil trägt einen locker durch die Geschichte, welche von Malin in der Ich-Form erzählt wird. Malin ist eine nette junge Frau, die zu jedem freundlich ist und keine Arbeit scheut. Warum sie ihre Erinnerungen hergeben musste weiß sie nicht, doch sie vermutet, dass es mit dem einzigen Gegenstand zusammenhängen könnte, der ihr aus ihrem alten Leben noch geblieben ist. Der Achatkrieger ist ein mysteriöser Charakter, den alle fürchten und doch fühlt Malin eine unerklärliche Verbundenheit zu ihm. Die Handlung schreitet rasch voran und Malin gelingt es schnell, sich an damals zu erinnern, was dann im zweiten Abschnitt geschildert wird.
Das Finale ist genau passend für eine Märchenadaption und zeigt, was wahre Liebe bewirken kann. Dies ist eine wundervolle Geschichte über die Macht der Musik, über Freundschaftsbande und Gefühle, die nicht einfach ausgelöscht werden können. Hier erwarten den Leser liebevolle Charaktere, eine eisig verzauberte Welt und eine Schneekönigin, wie man sie sich vorstellt. Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.12.2021

Wunderschöne Märchenadaption

0

Darum geht es:

Die Schneekönigin beherrscht ihr kaltes Reich mit eiserner Hand. Wer sich nicht an ihre Gebote hält, wird mit Vergessen gestraft. Auch Malin wurden all ihre Erinnerungen genommen. Ohne ...

Darum geht es:

Die Schneekönigin beherrscht ihr kaltes Reich mit eiserner Hand. Wer sich nicht an ihre Gebote hält, wird mit Vergessen gestraft. Auch Malin wurden all ihre Erinnerungen genommen. Ohne zu wissen, wer sie ist oder welchem Verbrechen sie sich schuldig gemacht hat, führt ihr Weg sie ausgerechnet ans Schloss der Königin. Und damit zurück zu dem Mann, der ihre Erinnerungen stahl: dem geheimnisvollen Achatkrieger. Doch obwohl er sein Gesicht hinter einer Maske verbirgt, bringt etwas in seinem eiskalten Blick Malins Herz zum Schmelzen …

Meine Meinung:

Das Buch ist eine Adaption des Wintermärchens "Die Schneekönigin" von Hans Christian Andersen.

Der Schreibstil der Autorin hat mich von Anfang an gefesselt, da man direkt in die Geschichte geworfen wurde und sich Stück für Stück erst die Geschichte und die Hintergründe ergeben.
Die Autorin schreibt sehr bildhaft, sodass ich das Gefühl hatte zusammen mit Malin in dieser Schneewelt zu sein. Die Geschichte lässt sich in verschiedene Teile aufteilen, sodass man erstmal die Gegenwart kennenlernt in der sich Malin befindet, aber später auch die Vergangenheit, sodass man auch endlich die Hintergründe verstehen konnte.

Die Charaktere habe ich sehr schnell in mein Herz geschlossen. Vor allem Malin war einfach unglaublich sympathisch, stark, selbstbewusst und loyal. Ich mochte es, dass sie nie aufgegeben hat, trotz all der Umstände mit denen sie zu kämpfen hatte. Auch, dass sie alles hinterfragt hat und nicht alles so hingenommen hat, wie es in der Welt unter der Eiskönigin Gesetz war.

Die Handlung hat mich wirklich gefesselt, da ich die Wintergeschichte der Schneekönigin allgemein schon immer sehr mochte und durch den Film "Frozen" auch nochmal eine moderne Variante davon gesehen hatte.
Hier ist es eine wundervolle Kombination aus modernen sowie klassischen Märchenelementen, sodass es spannend und humorvoll aber auch romantisch und irgendwie magisch war.
Es geht dabei um Freundschaft, Liebe aber auch um Schmerz und Verlust, sodass sehr viele Emotionen in einem geweckt werden.

Mein Fazit:

Eine tolle Märchenadaption, die von der Autorin auf eine moderne Art und Weise zum Leben erweckt wurde. Die Mischung aus Spannung, Humor, Liebe und Schmerz hat mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen lassen.

Für mich 5 von 5 Sterne!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.12.2021

Unglaublich schön

0

Malin wurde ihres Gedächtnisses beraubt ohne zu wissen warum. Sie fristet ihr Dasein als Magd. Als sie jedoch ihre Anstellung verliert, führt sie ihr Weg zum Schloss der Königin. Dort muss sie für ihre ...

Malin wurde ihres Gedächtnisses beraubt ohne zu wissen warum. Sie fristet ihr Dasein als Magd. Als sie jedoch ihre Anstellung verliert, führt sie ihr Weg zum Schloss der Königin. Dort muss sie für ihre Unterkunft sowie Verpflegung hart in der Küche arbeiten. Dabei beschleicht sie immer wieder das Gefühl, dass ihr gewisse Orte oder Menschen bekannt vorkommen. Sie kann es sich nicht erklären, ist jedoch neugierig und erkundet die Umgebung. Dabei gelangt sie in den geheimen Garten und stößt dort auf den geheimnisvollen Achatkrieger, dessen Augen sie in ihren Bann ziehen. Sie beschließt ihre Erinnerungen wieder zu bekommen. Dabei kommt sie einem Geheimnis auf die Spur, welches ihr Leben in Gefahr bringt.

Das Cover ist einfach nur wunderschön. Ich liebe das eisige und frostige Design mit dem Gesicht und dem blauen Auge. Der Schreibstil ist flüssig, bildlich und wortgewaltig. Jennifer schafft es das Märchen vor meinen Augen zum Leben zu erwecken.

Die Charaktere haben mich alle in ihren Bann ziehen können. Sie sind alle sehr authentisch und haben super zueinander gepasst. Gerade Malin und der Achatkrieger haben mich besonders verzaubert. Der Achatkrieger ist sehr lange mysteriös und undurchschaubar. Ich mag es wie sein Geheimnis ans Licht kommt und wie sich seine Rolle gestaltet. Ich finde auch, dass die böse Schneekönigin sehr gut herausgearbeitet wurde. Am Ende versteht man ihr Handeln und empfindet einfach nur Mitleid mit ihr.

Das originale Märchen kenne ich leider nicht, sodass ich auch keine Parallelen erkennen kann. Jedoch kann mich die Geschichte total für sich begeistern. Es ist ein wunderschönes Buch, welches gerade in der Winterzeit wunderschöne Lesestunden beschert. Für mich ist es ein richtig schönes Wohlfühlbuch, welches durch seine Charaktere und seine Geschichte auf ganzer Linie glänzen kann. Besonders die Wendungen innerhalb der Geschichte sind unvorhersehbar und überraschend.

Das Buch ist in drei Teile unterteilt und wird nicht künstlich in die Länge gezogen. Der Spanungsbogen kann permanent hoch gehalten werden. Ich wollte die ganze Zeit wissen wie es mit Malin und dem Achatkrieger weitergeht. Vor allem hat mich der Humor in dem Buch sehr oft zum Schmunzeln bringen können. Ich mag es, wenn Bücher mit einer Prise Humor versehen sind.

Für mich ist die Geschichte unabhängig von dem Märchen, welches ich nicht kenne, sehr gut durchdacht. Malin und ihr Leben wird gefühlvoll, geheimnisvoll und magisch erzählt. Gerade das Ende von Malins Geschichte ist einfach nur schön. Ich bin froh, dass es so gekommen ist, wie es gekommen ist. Denn ehrlich gesagt, habe ich das so nicht kommen sehen. Der Anfang ließ ein anderes Ende vermuten.

Die Geschichte ist unglaublich schön und kann ich allen Märchenfans wärmsten empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere