Platzhalter für Profilbild

Dorothea84

Lesejury-Mitglied
offline

Dorothea84 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Dorothea84 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.10.2017

viel zum Lachen ohne Spannung

Tatsächlich ... Vampir
0 0

Justin Bricker liegt die Damenwelt zu Füßen. Doch dann trifft er auf Holly Bosley. Er rettet ihr das Leben und macht sie zur Unsterblichen. Doch dann erfährt er das sie verheiratet ist. Er will um sie ...

Justin Bricker liegt die Damenwelt zu Füßen. Doch dann trifft er auf Holly Bosley. Er rettet ihr das Leben und macht sie zur Unsterblichen. Doch dann erfährt er das sie verheiratet ist. Er will um sie kämpfen, doch das es heißt, er muss die Regeln brechen....

Wir gehen wieder die Argeneaus besuchen. Lachen, Liebe und ein paar andere Kleinigkeiten. Egal wie viele Bänder ich schon gelesen haben, ich freue mich immer wieder zurück zu kehren. Man immer viel zu Lachen, viel Romantik und Liebe. Mir hat hier etwas die Spannung und Action gefehlt. Nicht gerade das beste Band der Reihe, doch so viel gelacht hatte ich schon lange nicht mehr. Justin hat immer für Lacher gesorgt. Jetzt bekommt er sein Fett weg, :) allein deswegen muss man diese Geschichte lesen. Romantik, Liebe und die Freundschaft das wichtige überhaupt, lernt man in dieser Geschichte.

Veröffentlicht am 02.10.2017

Auftakt einer neuen Reihe

Stefano
0 0

Stefano Ferraro ist der Oberhaupt der Familie Ferraro die einflussreichste Familie in Chicago. Er hat ein magisches Geheimnis, er kann sich mit den Schatten verschmelzen und Licht und Dunkelheit seinem ...

Stefano Ferraro ist der Oberhaupt der Familie Ferraro die einflussreichste Familie in Chicago. Er hat ein magisches Geheimnis, er kann sich mit den Schatten verschmelzen und Licht und Dunkelheit seinem Willen unterwerfen. Plötzlich trifft er auf Francesca Capello und ihm ist klar diese Frau ist seine. Doch sie hat ihren eigenen Kopf ...

Ich muss zugeben Christine Feehan ist meine absolute Lieblingsautorin. :) Also bin ich natürlich total begeistert von dem Buch. Stefano ist so ein totaler Alphamann, der trotz der Frau seines Lebens immer noch so bleibt. Manche ändert sich ja immer bei solchen Geschichte ja schon fast in Waschlappen. Francesca ist etwas verrückt und genau deshalb mag ich sie so. Beide sind Dickschädel und prallen aufeinander. Das zu Lesen macht total viel Spaß. Etwas Erotik ist natürlich auch dabei. Die Spannung darf auch nicht fehlen. Da es die erste Geschichte einer neuen Reihe ist, wird einem die Welt erst einmal vorstellt und gezeigt. Dunkel, düster und voller Gefahren, aber auch starken Gefühlen sind ein großer Faktor. Ich freue mich schon auf die nächsten Bänder und hoffe das sie auch voller Spannung, Action und starken Gefühlen sind. In dem Viertel würde ich auch wohnen wollen. :)

Veröffentlicht am 02.10.2017

Spannung fehlt...

Ruf der Dämmerung
0 0

Viola reist nach Irland zu ihrem Vater. Der sich von Ihrer Mutter getrennt hat und jetzt wieder verheiratet ist und ein Kind mit seiner neuen Frau erwartet. Doch die mag sie gar nicht. Viola liebt die ...

Viola reist nach Irland zu ihrem Vater. Der sich von Ihrer Mutter getrennt hat und jetzt wieder verheiratet ist und ein Kind mit seiner neuen Frau erwartet. Doch die mag sie gar nicht. Viola liebt die raue Landschaft und die Menschen. Dann trifft sie auf Ahi und ihn umgibt ein Geheimnis.

Die Geschichte fängt ganz interessant an. Die Landschaft von Irland wird sehr anschaulich beschrieben. So das man gerne selbst man hin will. Man lernt Viola kennen und lieben. Man merkt schnell, das nicht alles wunderschön ist. Dann trifft sie auf Ahi und es wird spannend. Aber das war es dann auch. Auf der Hälfte des Buches habe ich aufgehört zu lesen. Es war interessant und es wurde auch an manchen Stellen spannend. Doch es zog sich hin. Man betritt eine andere Welt und man denkt immer wieder jetzt passiert was. Aber nix passiert und es wird etwas langweilig. Eine nette Geschichte, bloß für mich nicht spannend genug.

Veröffentlicht am 02.09.2017

das perfekte Ende...

Ruinen
0 0

Kira Walker ist immer noch auf der Suche nach dem Heilmittel für die Partials. Denn ohne das Heilmittel sind auch die Mensch Geschichte. Doch die Zeit läuft davon den der Krieg bringt die Welt an den Rand ...

Kira Walker ist immer noch auf der Suche nach dem Heilmittel für die Partials. Denn ohne das Heilmittel sind auch die Mensch Geschichte. Doch die Zeit läuft davon den der Krieg bringt die Welt an den Rand des Untergangs.

Nach zwei Bändern voller Geheimnisse, Wendungen die einen von den Socken hauen. Kommt nun das Finale Buch. Aber es wird nicht besser, im Gegenteil, neue Feinde, neue Verbündete. Noch mehr Geheimnisse und mitten drin Kira. Die Spannung steigt, trotz der Verschieden Erzählperspektiven, geht die Spannung nicht verloren. Der Wechseln geschieht immer im richtigen Augenblick. Die Hauptcharaktere sind einem ans Herz gewachsen und man will gar nicht das es Endet. Dann ist Dan Wells auch noch so gemein, eine Wendung mit rein zu bringen die alles verändert. Das Happy End rückt dadurch in weiter ferne. Obwohl die Partials, ja auch nicht wirklich sehr verständnisvoll sind. Doch das Ende ist nach drei Bändern, voller Leid, Leidenschaft und Tragik, ist einfach wundervoll und genau richtig. 

Veröffentlicht am 26.08.2017

Spannend bis zum Schluss.. oder Satire?!

Der Präsident
0 0

Kaum hat er sein Amt angetreten ordnet der Präsident fast einen Atomschlag an. Eins ist jedem klar, jemand muss etwas unternehmen oder die Welt erlebt seinen 3. Weltkrieg. Ein Attentat scheint der einzige ...

Kaum hat er sein Amt angetreten ordnet der Präsident fast einen Atomschlag an. Eins ist jedem klar, jemand muss etwas unternehmen oder die Welt erlebt seinen 3. Weltkrieg. Ein Attentat scheint der einzige Ausweg...

Es gibt so viele versteckte und offene Hinweise, das man die Ähnlichkeit mit einem anderen Präsidenten nicht leugnen kann. Nach den ersten 10 Seiten musste ich erst Mal inne halten und habe mich gefragt ob er nicht schon wirklich mal so kurz davor war, den Knopf zu drücken. Die Geschichte ist spannend, interessant und auch sehr geheimnisvoll. Viele Charaktere, viele Sichtweise, ein paar habe mich am Anfang verwirrt. Doch man merkt das alles einen roten Faden hat, der zum Ende führt und erst wirklich am Ende die große Auflösung gibt. Also Geduld haben, die Geschichte genießen und hoffen das sie nie real wird. Maggie ist so zu sagen der Hauptcharakter, Spannungshöhen gibt es da können einen die Tränen kommen. Manchmal ist es, mir persönlich, zu politisch. Doch ein Thriller, der einen bis zum Ende fesselt und man sich immer wieder fragt warum man das jetzt erzählt bekommt. Fokus liegt nicht immer auf dem Eindeutigem. Ehrlich gesagt, habe ich dank diesem Buch viele interessante und lange Gespräche mit Arbeitskollegen und Freunden geführt. Ab und zu hatte es für mich etwas von einer Satire.