Profilbild von MsChili

MsChili

Lesejury Star
offline

MsChili ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MsChili über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.10.2021

Bunt ist gesund

Mein grünes Familienkochbuch
0

Ich bin ständig auf der Suche nach neuen Rezepten, da mein Sohn seit ein paar Monaten plötzlich viele Gemüsesorten nicht mehr essen mag. Da kam mir dieses Buch gerade recht.
In diesem Buch findet man zuerst ...

Ich bin ständig auf der Suche nach neuen Rezepten, da mein Sohn seit ein paar Monaten plötzlich viele Gemüsesorten nicht mehr essen mag. Da kam mir dieses Buch gerade recht.
In diesem Buch findet man zuerst allgemeines Wissen im Kapitel "Besser-Esser-Wissen". Man findet Tipps zu Nährstoffen im Gemüse (bunt ist gesund), die Top 10 der Autorin der grünen Familienküche, was man reduzieren sollte, Alternativen zu Fleisch und Süßungmitteln und vielem mehr. Diese Seiten lohnen sich wirklich, auch wenn sie zuerst sehr umfangreich erscheinen.
Die Rezepte sind in folgende Bereiche gegliedert:
Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Süßes & Gebäck und Snacks & Extras
Man sollte sich bei Kindern, die nicht so gern Gemüse essen, langsam an die Rezepte herantasten und vielleicht mit dem süßen beginnen. Da gibt es zum Beispiel Zitronenkuchen mit Zucchini, sehr lecker und dabei noch gesund. Ich verwende nur überall weniger Zucker, da wir auch so im Kuchen nicht viel verwenden.
Super fand ich auch die Minestrone oder die Mac'n'Cheese mit Butternutkürbis.
Es gibt zu jedem Bereich eine Vielzahl an Rezepten und alternativen Ideen und ich werde noch weitere Rezepte probieren. Manches ist vielleicht etwas außergewöhnlich, deswegen gibt es nicht die volle Punktzahl.
Doch ein Großteil wird hier noch probiert und ich finde es sehr inspirierend.

Von mir gibt es eine Empfehlung. Interessanter Wissensteil, eine bunte Mischung an Rezepten und gute Anleitungen mit Bild.

Veröffentlicht am 06.10.2021

Bewegende Geschichte über drei Mädchen/Frauen mit Krebs

Und plötzlich steht dein Leben auf null
0

Eine etwas harte Lektüre über ein trauriges und doch präsentes Thema - Krebs bei Kindern und Jugendlichen.
Es gibt ja schon einige Bücher darüber und doch hat mir dieses gut gefallen, auch wenn mir an ...

Eine etwas harte Lektüre über ein trauriges und doch präsentes Thema - Krebs bei Kindern und Jugendlichen.
Es gibt ja schon einige Bücher darüber und doch hat mir dieses gut gefallen, auch wenn mir an einigen Stellen die Tiefe gefehlt hat.
Man lernt in dieser Geschichte drei junge Mädchen/Frauen kennen, die alle ein Schicksal teilen, denn jede von ihnen hat Krebs. Sina ist 14 Jahre alt und muss nicht nur erneut gegen den Krebs kämpfen, sondern auch die schwierige Stimmung in ihrem Elternhaus ertragen. Luise ist 16 Jahre, ihre Eltern leben getrennt, als sie die Information erhält, dass der Tumor bösartig ist. Die dritte Protagonistin ist Ella, 18 Jahre alt, mit Knochenkrebs, der nur zufällig entdeckt wurde.
Alles Schicksale, die tief berühren und die man keinem wünscht. Und doch hat mir die Tiefe gefehlt und es kamen nicht alle Emotionen bei mir an. Teilweise war es etwas nüchtern. Doch Szenen wie der Perückenkauf oder die Kleideranprobe haben mir wiederrum sehr gefallen. Diese waren lebendig und ein Lichtblick im Geschehen. Auch die Silvesterfeier hat mir gefallen, auch wenn es dort emotional zugeht.
Ich hätte jedoch noch gern mehr über die Therapien erfahren, vielleicht auch wie es mit den dreien weitergeht. So fand ich es etwas kurz und nicht ausführlich genug. Der Stil ist auch recht einfach, lässt sich dadurch schnell und unkompliziert lesen.

Schicksale, die man niemandem wünscht, die dennoch berühren. Hier hat jedoch die Tiefe gefehlt und die Emotionen kamen nicht alle bei mir an.

Veröffentlicht am 06.10.2021

Traumreisen mit Anouk

Anouk, die nachts auf Reisen geht
0

Ein neues Buch illustriert von Joëlle Tourlonias, da musste ich natürlich zugreifen. Egal, wo mir ihre Zeichnungen über den Weg laufen, ich lese die Bücher gern und schaue mir dazu die Illustrationen an.
Hier ...

Ein neues Buch illustriert von Joëlle Tourlonias, da musste ich natürlich zugreifen. Egal, wo mir ihre Zeichnungen über den Weg laufen, ich lese die Bücher gern und schaue mir dazu die Illustrationen an.
Hier habe ich versucht das Autoren-Duo außen vor zu lassen, doch die Zeichnungen sollen natürlich sie darstellen, da ihre Tochter auch Anouk heißt, wobei sie viel jünger ist als hier die 6-Jährige im Buch.
Daher bin ich mir nicht so sicher, ob ein Kind in dem Alter so sprechen würde bzw. andauernd Redewendungen verwendet, diese jedoch grundsätzlich falsch ausspricht. Das fand ich etwas übertrieben, denn es kam in jeder Geschichte mindestens einmal vor.
Ansonsten hilft Anouk den Kindern mutiger zu sein, selbstbewusster zu werden und sich auch mal helfen zu lassen. Das jedoch jedes Mal nur mit Anouks Hilfe. Es kommt so rüber als ob sie es ohne ihre Hilfe nicht schaffen würden.
Dem stehe ich etwas zwiespältig gegenüber, irgendwie sagt mir das Geschriebene so nicht richtig zu, soll aber jeder selbst entscheiden dürfen, ob einem das gefällt.
Die Idee mit den Traumreisen ist jedoch extrem süß, man begleitet Anouk hier zu den Rittern, in den Zirkus, auf einen Bauernhof und zu weiteren Orten. Hier können die Zuhörer oder Selbstleser noch einiges lernen über die vorgestellten Völker etc. Doch die Bemerkung der Eltern am Ende, dass es ja nur ein Traum war und sie ihrem Kind nicht zuhören wollen, fand ich nicht schön und möchte ich meinem Kind so nicht vorlesen. Denn auch wenn es nur ein Traum war, beschäftigt es das Kind ja trotzdem.

Von mir gibt es nur eine bedingte Empfehlung. Ich liebe den Zeichenstil und die Traumreisen, doch bin nicht mit allen Botschaften im Buch einverstanden.

Veröffentlicht am 05.10.2021

Tolle Rezepte

Meal Prep
0

Meal Prep ist immer mehr im Kommen und da es sich so einfach anhört und ich noch Rezeptideen gesucht habe, klang dieses Buch perfekt.
Die Autorin führt den Leser nur kurz ins Thema ein, dann kommen schon ...

Meal Prep ist immer mehr im Kommen und da es sich so einfach anhört und ich noch Rezeptideen gesucht habe, klang dieses Buch perfekt.
Die Autorin führt den Leser nur kurz ins Thema ein, dann kommen schon die Rezepte.
Das Buch ist unterteilt in
- Frühstück
- Kalte Gerichte
- Warme Gerichte
- Gesunde Snacks
Hier findet man zu jedem Rezept ein Bild, oftmals Alternativen oder auch Wissenswertes, Tausch-Tipps oder den GU CLOU. Was mir sehr gefallen hat und natürlich auch wichtig ist, sind die Informationen zur Haltbarkeit in Kühl- und Gefrierschrank. So kann man das gleich auf der Dose notieren mit der Notiz "Zu verbrauchen bis".
Am Ende findet man noch allgemeine Informationen wie die richtige Box, Zutaten, das Meal Prep 1 x 1 oder auch die perfekte Kombi.
So findet man viele bekannte Rezepte im Buch, aber auch interessante neue Ideen und zu jedem Rezept ein Stichwort wie schnell, knusprig, kreativ usw. Die Zutaten bekommt man relativ leicht und es ist auch für jeden Geschmack etwas dabei.
Die Zubereitung ist gut verständlich und einfach umsetzbar und die Nährwertangaben stehen auch dabei, falls man darauf achtet.
Für mich waren einige Rezepte dabei, dabei esse ich nicht alles uns gerade durch Alternativtipps habe ich noch so manches für mich entdeckt.

Eine schöne Mischung an Rezepten zur Vorbereitung. Tolle Idee und gut umgesetzt.

Veröffentlicht am 05.10.2021

Sehr vorhersehbar

The promises we made. Als wir uns wieder trafen
0

Hier war für mich ein Lesegrund schlechthin der Geschlechtertausch. Eine Frau im Sicherheitsdienst, die einen Mann beschützen muss. Die angegebene Vergangenheit und Liebesgeschichte gehören zwar dazu, ...

Hier war für mich ein Lesegrund schlechthin der Geschlechtertausch. Eine Frau im Sicherheitsdienst, die einen Mann beschützen muss. Die angegebene Vergangenheit und Liebesgeschichte gehören zwar dazu, waren für mich aber nicht so relevant.
Leider muss ich sagen, dass mich die Geschichte ein wenig enttäuscht hat.
Dessie ist Single und nach einem traumatischen Erlebnis nicht mehr sie selbst. Und dann taucht bei ihrer Arbeit noch Sam auf, ihre große Jugendliebe, mit dem die Beziehung mit einem riesigen Knall zu Ende ging.
Soweit so gut. Doch die Gefühle im Buch kamen nicht immer bei mir an, irgendwie war so viel drumherum und es wirkte allgemein sehr konstruiert. Für mich kam kein richtiger Fluss in die Geschichte, auch wenn sich der Schreibstil sehr angenehm und schnell lesen lässt. Ich fand es für ein Buch in dem Genre relativ dick, da die Schrift auch recht klein gedruckt ist. Das merkt man leider auch, denn manches zieht sich und es gibt Stellen, da hätte die Autorin nicht alles so genau beschreiben sollen, damit die Geheimnisse ein bisschen weniger offensichtlich wären und man mehr rätseln und mitfiebern kann.
So war mir schon sehr früh klar, wer hinter den Attacken steckt, auch wenn mir nicht alle Beweggründe bekannt waren.
Das hat mir natürlich ein wenig die Motivation vermiest und ich finde das geht eindeutig besser.
Die Autorin packt auch sehr viele Themen ins Buch von Toleranz, Akzeptanz, Freundschaft, der Beziehung von Chef zu Mitarbeitern, sexuelle Anziehung, aber auch Familie oder Vertrauen. Es ist so einfach zu viel.

Eine interessante Grundkonstellation, doch an der Umsetzung haperts.