Profilbild von Aloegirl

Aloegirl

Lesejury Star
offline

Aloegirl ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Aloegirl über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.10.2019

tolles Buch

Große Elbstraße 7
0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Diese Geschichte spielt in Hamburg Ende 19endes ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Diese Geschichte spielt in Hamburg Ende 19endes Jahrhundert. Professor zur Haiden wohnte in der Elbstraße7 mit seiner Familie, doch seine Frau wollte weg von dort. Was für ihn nicht in Frage kam. Er ärgerte sich als er las, dass es schon viel Todesfälle und extrem viele neue Kranke gab. Für ihn war es klar, dass es die Cholera war. Doch sobald das Wort gefallen wäre, müssten sie den Hafen schließen und das wollte die Obrigkeit nicht, da zu viele Geld Einbußen. Es kam ein Kutscher ins Haus der ihnen mitteilte, dass ihre Tochter aus dem Lehrerinnensemenar verschwunden ist. Auch der Sohn des Hauses wurde unterrichtet. Hannes und Simon zwei Ärzte denen viel Unrecht widerfahren ist, sagen das es am Wasser liegt, denn in Altona gab es viel weniger Tote und Kranke, da dort das Wasser gefiltert wurde. Hannes sah eine junge Frau auf einer Bank sitzen und merkte, wie ein betrunkener ihr das Jäckchen klauen wollte. Er hielt ihn fest, doch sie sagte er solle ihn laufen lassen. Warum er sich so betrunken hatte, sagte der Mann damit er keine Cholera bekommt. Sie erzählten sich ihre Geschichten. Er nahm sie mit in die Kneipe wo er wohnte. Die Wirtin hielt sie für die Frau des Doktors und sie widersprach nicht. Sie mochte den jungen Arzt und half ihm auch bei seiner Arbeit. Doch mochte er sie auch so wie sie ihn immer mehr mochte, sie wusste es nicht ganz genau.
Wie geht es weiter? Werden sie ein richtiges Paar? Geht sie freiwillig zu ihrer Familie zurück? Findet ihr Vater sie? Was passiert sonst noch so alles?
Das Buch ist ein Wahnsinn. Es ist sehr gut recherchiert wie alle seine Bücher, deswegen liebe ich sie auch so. Man muss das Buch wirklich gelesen haben. Ich konnte alles in meinem Kopfkino abrufen und vieles davon fand ich echt arg. Also holt euch das Buch, denn sonst versäumt ihr was.

Veröffentlicht am 12.10.2019

tolles Buch

Wer im Himmel auf dich wartet
0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Annie ist glücklich, denn sie hat gerade ihre ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Annie ist glücklich, denn sie hat gerade ihre Liebe Paulo geheiratet. Als sie ins Hotel fuhren, hielten sie an um einen Mann beim Reifen wechseln zu helfen. Er gab ihnen eine Visitenkarte auf der stand, dass man Ballonfahrten buchen konnte. Der Ballonfahrer hatte zu wenig Erfahrung und sie landeten in einer Starkstromleitung. Paulo hatte es am schwersten erwischt. Sie gab ihm ihre halbe Lunge das er Leben konnte. Doch irgendwas schien schief zu gehen, denn sie sah Wolken, war sie gestorben? Im Zug sah sie sich um. Es steuerte ihn ein kleiner Junge. Er sagte ihr, wer immer in den Himmel kommt, trifft fünf Personen, die in seinem Leben eine Bedeutung hatten. Sie fragte ihn sofort ob Paulo es geschafft hatte, doch er konnte ihr das nicht sagen.
Wie geht es weiter? Was erlebt Annie im Himmel alles? Ist sie wirklich tot?
Dieses Buch hat mich sehr berührt und auch erschüttert. Diese Liebe die Annie ihren Paulo entgegen bringt ist einfach überirdisch. Wenn der Himmel so ist wie er beschrieben wurde, dass jeder seinen Himmel hat sind ein schöner und sogar ein tröstlicher Gedanke. Ihr werdet auch einige Taschentücher brauchen. Dieses Buch müsst ihr unbedingt lesen. Ich habe es in einem durchgelesen und ich werde es auf alle Fälle wieder lesen.

Veröffentlicht am 10.10.2019

tolles Buch

Irgendwann vielleicht Wir
0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Helena war unendlich traurig, da ihre Oma gestorben ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Helena war unendlich traurig, da ihre Oma gestorben war. Papa, Oma Helena und sie waren ein Dream Team gewesen. Oma war immer für sie da was ihre Mutter nicht so war. Dadurch hatte sie mit Ihrer Mutter und ihrer Schwester kaum Kontakt. Sie War richtig wütend auf ihre Mutter, da sie ihren Vater einfach ins Pflegeheim abgeben hat, da seine beiden Unterschenkel amputiert wurden, da er Zuckerkrank war. Sie war geschieden und hatte Zwillingsbuben die schon erwachsen waren. Auch war sie schon Oma. Sie hatte zwei Jobs um durchzukommen. Manchmal hat ihr auch Oma was zugesteckt. Den Job als Barfrau liebte sie. Sie hatte viele Möglichkeiten einen Mann kennen zu lernen, doch sie wollte nicht. Sie wartete bis sie etwas fühlen würde. Seit einiger Zeit kam immer ein Mann in die Bar Jo. Leider hatte er das falsche Alter, denn er dürfte so alt oder etwas älter als ihre Söhne sein. Das ging nicht, obwohl sie sich gut fühlt wenn er da ist. Wenn er nicht da ist kommt Sehnsucht in ihr auf. Sie nimmt Jo mal mit zu ihren Vater und die Beiden verstanden sich blendend. Jo bemühte sich sehr um sie und er merkte sich was sie sagte und wollte, doch das Alter. Sie traute sich nicht. Bei der Testamentseröffnung erbte sie mit ihrem Vater gemeinsam die Finca auf Ibiza und sie noch dazu eine Menge Geld. Ihre Tochter bekam nur den Pflichtteil, weil sie richtig bösartig war. Ihre Tante tobte, da ihre Oma es auch so formuliert hat. Ihr schwuler Sohn, denn sie verstoßen hatte, da er schwul ist, bekam ihr Auto mit allem was drinnen war. Ihr Vater hatte die Idee Jo mit nach Ibiza zu nehmen, da er sowieso Hilfe brauchte.
Wie geht es weiter? Kann sich Helena auf Jo einlassen? Wenn ja, wie geht sie damit um? Was passiert auf Ibiza? Kann sie ihre Angst wegen dem Altersunterschied ablegen? Was passiert sonst noch so alles?
Ein tolles Buch, dass sie Angst eines größeren Altersunterschieds aufzeigt. Es zeigt aber auch die Reife und Beharrlichkeit des jungen Mannes. Er wirbt so schön um Helena, dass einem das Herz aufgeht. Besonders gut hat mir ihr Ausraster auf der Probehochzeit gefallen. Sie hat alles gesagt was auch in der Familie schief läuft, das die Tochter der Tante lesbisch ist und ihre Freundin sogar schwarz ist und…… Von Anfang an arbeitete mein Kopfkino auf Hochtouren. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Holt es euch, denn sonst verpasst ihr was.

Veröffentlicht am 07.10.2019

tolles Buch

Bratapfel am Meer
0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Caro arbeitete als Intensivkrankenschwester. ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Caro arbeitete als Intensivkrankenschwester. Ihr Mann hatte sie betrogen und immer wenn er den Hund brachte, tat es noch so weh. Der Mann einer Nachbarin hatte einen Herzinfarkt und wollte keine Rettung, sie rief sie ihn und blieb die ganze Zeit bei ihm. Die Nachbarin bedankte sich mit selbstgebackenen Keksen, da bald Weihnachten war. Es war das erste Weihnachten alleine, doch sie hatte an allen Tagen Dienst und dann eine Woche frei. Auf der Intensivstation sah sie die ältere Dame wieder, die heute noch auf die Normalstation kam. Sie plauderte mit ihr und sie zeigte ihr eine Perlenkette, die Caro zu ihrer großen Liebe nach Juist bringen sollte. Leider hatte sie keine Zeit mehr zum Plaudern und versprach nach Dienstschluss zu ihr zu kommen. Als sie ihr Versprechen einlösen wollte, war die Dame schon gestorben. Ihr Sohn übergab ihr die Kette und einen Brief. Er sagte ihr, dass es in Ordnung ist, denn er ist Anwalt. Ihr Noch Ehemann hatte ihr beim letzten Mal gesagt, dass sie sich getrennt hat, da sie glaubt er liebt sie immer noch. Sie wollte ihm eine letzte Chance geben und ihm zum Frühstück einladen wenn er mit dem Hund kam. Doch er sagte er habe keine Zeit und sie muss schauen was sie mit dem Hund macht, denn er fährt mit ihr fort. Sie war so geknickt und dachte sich, dass war es aber endgültig. Sie nahm den Hund, Proviant und die Kette und machte sich auf nach Juist. Sie nahm einen Anhalter mit, denn sie noch aus ihrer Lehrzeit kannte. Er war alle Tage bei seiner Frau und spielte Gitarre und sang für sie bis sie starb. Er erkannte sie nicht und sie sagte nichts, da sie nicht wusste wie er reagieren würde. Sie erwischten die letzte Fähre, denn es war schlechtes Wetter und das blieb leider länger so. Sie fühlte sich auf der Insel gleich wohl und wurde herzlich aufgenommen.
Wie geht es weiter? Kann sie ihr Versprechen halten und die Kette der großen Liebe geben? Was erwartet sie alles auf Juist? Wird sie ihr Leben umändern? Findet sie ihr Glück?
Ein sehr schönes Weihnachtsbuch das mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Wie lieb Caro von allen auf Juist aufgenommen wurde hat mir sehr gefallen. Ich habe richtig Lust auf Juist bekommen. Man kann das Buch nicht aus der Hand legen. Holt euch das Buch, denn ihr versäumt sonst etwas, denn so viele nette Leute wie in diesem Buch, findet ihr sonst nirgendwo.

Veröffentlicht am 07.10.2019

tolles Buch

Winterzauber im kleinen Café an der Mühle
0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Sophie war mit Peter glücklich und das Cafe ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Sophie war mit Peter glücklich und das Cafe lief super. Da ihr Cafe auf dem Weg zwischen zwei Dörfern lag, wollten beide Vorsitzende des jeweiligen Ort bei ihr eine wichtige Besprechung abhalten, ohne dass es der andere Ort mitbekommt. Ihre Freundin musste Weihnachten bei ihr absagen, da sie eine dreiwöchige Schiffsreise gewonnen hatte und ihren neuen Freund mitnahm. Sie meinte, dass der Schuppen eine tolle Lösung für ihr Problem sei. Sie dankte ihr und machte sich ans planen. Peter fehlte ihr sehr, denn er war auf einem ein wöchigen Meeting. Auch die drei Freundinnen ihrer verstorbenen Tante halfen ihr. In letzter Zeit war ihr immer wieder schlecht und die Hosen gingen auch nicht mehr richtig zu. Dann bekam sie ein Angebot von einem Franchise Unternehmen, dass ihr Konzept an vielen Orten verwendet wird. Sie war beim Arzt und er gratulierte ihr zu ihrer Schwangerschaft. Peter wusste noch nichts davon, denn er hatte hinter ihren Rücken schon Verhandlungen geführt.
Wie geht es weiter? Schafft Sophie alles unter einem Hut zu bringen? Versöhnt sie sich mit Peter? Was sagt er zu der Schwangerschaft? Was passiert sonst noch so alles?
Genau wie der erste Teil, ist dieses Buch wieder super geworden. Es ist von Anfang bis zum Schluss stimmig und so schön zu lesen. Ich wäre in diesem Cafe sicher ein Stammgast, denn man fühlt sich sofort wohl und gut umsorgt. Sogar die Gerüche von dem Cafe und der Backstube habe ich in der Nase gehabt. Die Rezepte zum Schluss sind spitze. Ich hoffe sehr auf noch einen Teil. Bin nämlich gespannt, ob Sophie Zwillinge oder ein Mädchen bekommt. Bei Zwillingen wären eineiige Zwillinge super, das sie wirklich einiges anstellen können was andere Kinder nicht können. Holt euch das Buch, denn ihr werdet es lieben genau wie ich.