Profilbild von Aloegirl

Aloegirl

Lesejury Star
offline

Aloegirl ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Aloegirl über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.01.2021

tolles Buch

Der Gebieter von Ka'ara
0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Susan hat zu Glück überlebt, aber sie glaubt, ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Susan hat zu Glück überlebt, aber sie glaubt, dass sie irre wird. Sie kann sich an alles erinnern aber die anderen nicht. Sie sieht und hört Dinge, die andere nicht sehen oder hören. Ihre Freundin kommt um mit ihre eine Fernsehsendung anzusehen, denn man wird auch sie darinnen sehen. Dumm nur, dass Susan sich an gar nichts davon erinnern kann. Sie weiß nicht mehr was sie glauben soll. Erschwerend kommt noch hinzu, dass Iris unsichtbar ist. Sie erklärt Susan, dass sie die anderen Wächter finden müssen. Susan verfügt jetzt über das Wissen ihrer Vorgänger und sie ist mit dem Kristallsplitter ganz verbunden und kann sich jetzt selbst teleportieren. In Afallon wurden die Wächter von den Elfen geduldet.
So, nun sollt ihr selber lesen, denn das Buch ist super. Es beinhaltet alles was ein gutes Fantasybuch so braucht. Es hat mich wie der erste Teil auch von der ersten Zeile an gefesselt und begeistert. Das Kopfkino hatte genug zu tun. Holt euch das Buch, denn sonst verpasst ihr was Tolles.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2021

tolles Buch

A Song For You
0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Ember hat eine sechsjährige Tochter und erzieht ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Ember hat eine sechsjährige Tochter und erzieht sie alleine und führt ein Bed and Breakfest das sie im Haus ihrer Oma betreibt. Sie hatte den Männern abgeschworen, da ihr Ex Mann sie betrogen hatte sowie noch schwer wiegende Dinge gemacht hat. Eine Dame buchte das ganze Obergeschoß für drei Monate gebucht. Sie freute sich, denn sie brauchte das Geld. Sie arbeite sogar noch nebenbei. Statt der Dame kam aber eine Rockband zu ihr. Sie wusste nicht wer sie sind und wie berühmt sie sind. Als sie Ash den Frontmann der Band sah, war sie hin und weg und ihr Herz stand in Flammen. Ash ging es genauso. Doch Ember musste an ihre Tochter denken und Ash fernbleiben. Auch Ash wollte sich von ihr fern halten.
Ob das den Beiden gelingt oder nicht, sollt ihr selbst lesen. Die Geschichte haut einen richtig um. Ich brauchte auch einige Taschentücher. Die Geschichte wird spannend, fesselnd und liebevoll erzählt. Die Charaktere sind toll bis auf ihren Ex Mann. Denn hätte ich am liebsten durch den Fleischwolf gedreht und zwar ohne Betäubung damit er wirklich was davon hat. Ihr seht, ich mag ihn überhaupt nicht. Das Buch hat mir wahnsinnig gut gefallen. Holt euch das Buch, denn sonst versäumt ihr ein wirklich tolles Buch. Ich kann es euch nur ans Herz legen und von Herzen empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2020

tolles Buch

Arthur und die Welt da draußen
0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Arthur verbrachte seine Zeit gerne im Wald, ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Arthur verbrachte seine Zeit gerne im Wald, denn hier jagte ihn niemand. In der Schule musste er sich immer vor Damien, Kevin und Nils in Acht nehmen. Sie erpressten die Kinder um Spielzeug, Schulgeld, Essen und Trinken. Damien war der Anführer und der bösartigste. Arthur hat sich dieses Mal gewehrt in dem er Dinge sagte die wahr waren. Der Sportlehrer musste ihn von Arthur runter fischen und er drohte ihm, ihn nach der Schule fertig zu machen. Arthur lief vor Damien fort, rein in den Wald. Soweit war er noch nie gekommen. Es war der dunkle Teil des Waldes. Da sah er plötzlich Licht und ein Gebäude das schon sehr alt sein musste. Es hatte die Form eines Wales. Er hörte ein Geräusch und entdeckte ein rotes Eichhörnchen. Er rief es Loki und wusste nicht, woher er den Namen wusste.
Was Arthur in dem Wald mit dem Walhaus so erlebt, sollt ihr selbst lesen. Es ist ein wunderschönes Kinderbuch, mit etwas größerer Schrift zum leichter lesen für die Kinder. Auch sind einige kleine Bilder abgebildet. Es zeigt auch, wie er mit seiner Angst umgeht. Mich hat das Buch sehr beeindruckt. Kopfkino war gleich da. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil, da ich wissen will, wie es weitergeht. Holt euch das Buch, denn es wird euch sicher gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.12.2020

tolles Buch

Wiedersehen im Land der Weihnachtssterne
0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Ich habe alle Jahre zu Weihnachten einen Weihnachtsstern ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Ich habe alle Jahre zu Weihnachten einen Weihnachtsstern stehen und wusste nichts über seine Herkunft. Mein Kopfkino sprang so wie beim ersten Teil sofort wieder an. Alle Charaktere finden sofort einen Weg ins Herz hinein. Ich fand es toll, dass auch wahre Begebenheiten in diesem Buch verewigt wurden. Dieses Buch wurde wirklich sorgfältig recherchiert. Es geht im zweiten Teil etwas dramatischer zu und doch ist die Geschichte wunderschön. Der Brand hat mich echt fertig gemacht und doch ist diese Liebesgeschichte wunderschön geworden. Auch in diesem Teil wurde nicht mit Emotionen gespart und das ist wunderbar. Manches Mal dachte ich, dass ich in ihrer Mitte bin, komisch oder? Ich konnte diesen Teil sowie den ersten nicht aus der Hand legen und so wurde die Nacht zum Tage gemacht. Ich kann euch beide Bände wirklich sehr empfehlen. Holt euch das Buch, denn sonst verpasst ihr eine tolle Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.12.2020

tolles Buch

Im Land der Weihnachtssterne
0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
1910 beschließt Felizitas Familie nach Kalifornien ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
1910 beschließt Felizitas Familie nach Kalifornien auszuwandern um sich eine neues Leben aufzubauen. Felizitas ist von der Natur sehr begeistert. Leider sind nicht alle von ihnen als Neue begeistert. Philipp der Farmerssohn hält Felizitas für nicht geeignet hier zu leben, doch sie blüht dort richtig auf. Die Beiden entdecken bei einem Ausritt eine wunderschöne wilde Blume. Sie bauen die Pflanze an und ahnen nicht, dass sie kurz davor sind die schönste Weihnachtspflanze der Welt zu züchten.
Ein wunderschönes Buch, denn es ist auch emotionsreich geschrieben. Mein Kopfkino sprang sofort an und ich sah alles vor meinen Augen. Die Geschichte wird in zwei Zeitebenen erzählt, nämlich 2005 und 1911 -1918. Was mich sehr gefreut hat war, dass ich mir die Landschaft sehr gut vorstellen konnte. Ich sah ein ganzes Feld Weihnachtssterne vor mir und war dadurch sehr berührt. Stella ihre Nachfahrin ist auch sehr nett und ihr Schicksal tut einem selber weh.
Holt euch das tolle Buch, denn sonst verpasst ihr was und das wäre sehr schade. Bin schon auf die Fortsetzung gespannt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere