Profilbild von Aloegirl

Aloegirl

Lesejury Star
offline

Aloegirl ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Aloegirl über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.01.2020

tolles Buch

Hashtag Mord
0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Brunhilde war eine Hexe, die aber nicht gut ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Brunhilde war eine Hexe, die aber nicht gut hexen konnte, was sie aber gut konnte war backen. Sie hatte in Drachenfels ein kleines Cafe das immer gut besucht war. Es liebten alle ihre Köstlichkeiten. Die Bürgermeisterin heiratet das fünfte Mal und es ist eine Herausforderung ihre Hochzeitstorte zu freieren. Der Streit, den Brunhilde mit der im Internet berühmten Mandy Unterwegs vor allen Augen hat, ist alles andere als schön anzusehen. Und Mandy ist die Cousine der Bürgermeisterin und scheint die offensichtliche Siegerin zu sein. Bis sie einige Zeit später tot in Brunhildes Schweinestall liegt. Angeblich soll sie durch eine Pflanze die in ihrem Garten wächst zu Tode gekommen sein, dabei wusste sie nicht einmal das die Pflanze in ihren Garten wächst. Sie fand heraus, dass nicht nur sie von ihr erpresst wurde. Dann wurde ihre Katze entführt.
Wie geht es weiter? Wer versucht sie in Misskredit zu bringen? Aber warum nur? Wer hat ihre Katze entführt? Was wird damit bezweckt? Kommt sie heil aus der Sache raus?
Ein bezauberndes Buch, wo ich so richtig Lust auf Kuchen und Torte bekam. Ich mochte Brunhilde und ihre Katze von Anfang an. Eine Hexe, die nicht richtig hexen kann das hat was. Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen, denn so etwas habt ihr noch nie gelesen. Ihr werdet es nicht bereuen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.01.2020

tolles Buch

One Hundred Lovers
0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Robin war siebzehn Jahre alt und hatte es nicht ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Robin war siebzehn Jahre alt und hatte es nicht leicht in der Schule, da sie etwas runder war. Sie wurde richtig gemein gemobbt nur einer machte nicht mit, Ethan. Er schenkte ihr immer ein Lächeln und sie verliebte sich immer mehr in ihm. Einmal lud Ethan Robin zu sich nach Hause ein. Sie machte sich extra hübsch für ihn. Als sie bei ihm in seinem Zimmer war und fast nichts mehr anhatte, bemerkte sie Blitzlichter. Jungs aus der Klasse hatten Fotos gemacht und sie wie üblich als Walross beschimpft. Sie sah Ethan sehr verletzt an, doch er wusste wirklich nichts davon. Als sie studierte, war Ethan ihr Dozent und sie hatten Sex im Büro. Sie war noch Jungfrau und er hat es nicht gemerkt. Er brach ihr das Herz indem er ihr sagte, dass es sich nicht wiederholen würde. Darauf beschloss sie, sich einfach zu nehmen was sie wollte und brauchte. Am Wochenende für sie weg, um mit einem Mann zu schlafen. Da nannte sie sich Samantha. Sie schrieb über ihre Abenteuer einen Blog.
Wie geht es weiter? Was erlebt Robin noch so alles? Kommt ihr Blog in die Zeitung? Wird sogar ein Buch daraus? Wird sie Ethan wiedersehen? Hat sie immer noch Gefühle für ihn so wie früher? Werden sie ein Paar?
Ich habe das Buch richtig genossen. Ich finde es toll, dass sich wer über Mobbing schreibt .Das Mobben habe ich auch erlebt in der Schule. Man vertraut niemand mehr schnell. Man zieht sich in sich selbst zurück und lässt Menschen nicht mehr an sich ran. Die Gefühle wurden wunderbar rüber gebracht. Das ganze Buch ist sehr gefühlvoll und unterhaltend geschrieben. Holt euch das Buch, sonst verpasst ihr ein echt gutes Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.01.2020

tolles Buch

Nur ein einziger Song – Mia & Chase
0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Mia hält Chase auf Abstand. Sie freute sich ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Mia hält Chase auf Abstand. Sie freute sich auf die Hochzeit von Nicole und Zack. Sie wird Chase nach einem halben Jahr wiedersehen. Doch sie wird entlassen und Chase steht vor ihrer Tür und sagt ihr das er sie liebt. Sie verspricht ihm eine Woche zu gehören. Nach der Hochzeit bekommt sie einen Anruf von ihrer Ärztin und sie muss sofort zurück fliegen. Nach einigen Untersuchungen steht fest, sie hat Brustkrebs genau wie ihre Mutter ihn gehabt hat. Sie muss sich die Brüste abnehmen lassen um wirklich sicher zu gehen.
Wie geht es weiter? Wird sie Nicole von ihrer Kündigung und dem Krebs erzählen? Hört Chase auf um Mia zu kämpfen? Kann Mia zu Nicols erstem Konzert kommen wie sie es versprochen hat? Was macht Mias Bruder um ihr zu helfen? Wird Mia den Krebs besiegen?
Das Buch ist einfach nur wow. Ich habe es zwar mit anderen Augen gelesen, da auch ich daran erkrankt bin. Ich habe das Buch verschlungen. Ich kann gar nicht sagen welcher Teil besser ist. Was ich von Mia nicht verstehen konnte war, dass sie es niemanden von den Freunden gesagt hat. Gerade da braucht man Freunde, richtige Freunde. Das Buch zu lesen war wie ein nach Hause kommen zu Freunden. Holt es euch, denn ihr versäumt wirklich ein außerordentliches Buch. Ich kann es euch nur wärmstens ans Herz legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.01.2020

tolles Buch

Die kleine Pension Dünenblick
0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Runa hat in Hamburg mit ihrer Freundin Sue ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Runa hat in Hamburg mit ihrer Freundin Sue eine Steuerkanzlei. Ihre Mutter war gestürzt und hat sich einen Oberschenkelhalsbruch zugezogen und musste operiert werden. Ihre Eltern hatten auf Helgoland eine Pension. Ihr Vater war noch zwei Wochen auf Reha, also musste sie hinfahren und übernehmen bis ihr Vater wieder kam, denn sie waren auf die Gäste angewiesen. Sie gab auch Stefan Bescheid, der sie auslachte und sauer war, dass sie nicht da war. Sie überlegte ob diese Beziehung überhaupt noch Sinn hatte, denn sie fühlte sich nicht mehr wohl mit ihm. Paula wollte sich auf Helgoland ein Hotel ansehen und hatte bei Runas Eltern gebucht um sich alles anzusehen, ob es sich überhaupt lohnte. Auch Felix ein Krimischriftsteller checkte ein. Felix wurde öfters zu Runas Lebensretter und er half ihr auch. Sie fühlte sich sehr wohl mit ihm. Doch es sind zu wenige Gäste und ein Gerücht geht um, dass die kleinen Pensionen alle dreckig seien.
Wie geht es weiter? Wer redet die Hotels schlecht und wieso? Was hat Stefan damit zu tun? Bekommt Paula ihr Hotel? Findet sie auch hier ihr Glück? Kann Runa mit Felix glücklich werden?
Ein echt wunderschönes Buch. Es ist voller Emotionen, was mir sehr gefällt. Mir tat Paula leid, dass sie solche Rabeneltern hat.
Aber wenn alle so zusammenhalten würden wie auf der Insel, wäre die Welt und die Menschen vielleicht etwas besser. Dieses Buch hat einen eigenen Charme und das mag ich sehr. Holt es euch, ihr verpasst sonst was.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.01.2020

tolles Buch

Oma kriegt die Kurve
0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Cara fühlte sich nicht mehr wohl. Sie liebte ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Cara fühlte sich nicht mehr wohl. Sie liebte das kleine Stofflädchen in dem sie stundenweise verkaufte und auch Sachen herstellte, doch sie wollte mehr Verantwortung haben. Sie musste nur mit Helene reden, die ihr eine wirklich gute Freundin geworden ist. Doch das musste sie vergessen, da ihr Sohn Vater wurde und sie mindestens zwei Jahre auf das Baby aufpassen musste, damit die Beiden fertig studieren konnten. Dann trennte sich noch ihre Tochter von ihren Mann, da er eine Freundin hat und zog mit ihren zwei Kindern wieder bei ihnen ein. Mit ihren Mann lief es auch nicht mehr so toll. Ihr Mann verliert die Arbeit und verschweigt es erstmal.
Wie geht es weiter? Wann sagt ihr Mann ihr die Wahrheit? Wie können sie ihr Wohnungsproblem lösen? Wird das alles Cara nicht zu viel? Wird Helene ihre Tochter wiedersehen?
Ein wunderschönes Buch das wirklich das Leben beschreibt. Diese Geschichte könnte genauso unseren Nachbarn passieren oder überall auf der ganzen Welt. Ich habe es sehr genossen aber auch mitgelitten. Holt es euch, denn sonst verpasst ihr ein wunderschönes Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere