Cover-Bild Die Wundärztin

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: historischer Roman
  • Genre: Romane & Erzählungen / Historische Romane
  • Seitenzahl: 688
  • Ersterscheinung: 01.04.2010
  • ISBN: 9783426505373
Heidi Rehn

Die Wundärztin

Roman
Deutschland im Dreißigjährigen Krieg: Die kluge Söldnertochter Magdalena arbeitet als Wundärztin im kaiserlichen Tross. Bald entbrennt sie in großer Liebe zu dem Kaufmannssohn Eric – eine verbotene Liebe. Als Eric plötzlich spurlos verschwindet, muss die inzwischen schwangere Magdalena schweren Herzens allein im Tross weiterziehen. Zwei Jahre später geschieht das Unerwartete: Der tot geglaubte Eric liegt schwer verwundet vor ihr – und wird des Mordes beschuldigt. Magdalena steht vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens…

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.04.2018

Als Fan von historischen Romanen fehlte mir ein wenig das historische Flair, dafür wurde ich aber mit einer interessanten Geschichte entschädigt.

0

Magdalena und Erics Wege kreuzen sich das erste Mal, als beide noch Heranwachsende sind. Nach einem verheerenden Brand, verliert Eric sowohl Haus und Hof als auch seine Familie und ist auf sich allein ...

Magdalena und Erics Wege kreuzen sich das erste Mal, als beide noch Heranwachsende sind. Nach einem verheerenden Brand, verliert Eric sowohl Haus und Hof als auch seine Familie und ist auf sich allein gestellt. Währenddessen irrt das kleine Mädchen Magdalena, nach einem Streit mit ihrer mutterlosen Cousine durch die brennende Stadt und wird von Eric gerettet und nach Hause gebracht.
Doch statt ihm für seine selbstlose Hilfe zu danken, reagiert Magdalenas Vater Eric gegenüber sehr ablehnend. Den Grund dafür verrät er seiner Tochter erst Jahre später, als Magdalena und Eric bereits heimlich ein Liebespaar sind.

Er ist gegen die Beziehung zwischen den Beiden was Magdalena und Eric in eine verzweifelte Situation bringt. Eines Tages verschwindet Eric plötzlich und die Wundärztin Magdalena, ist bereits schwanger. Die Wege des Liebespaares kreuzen sich aber erneut, als Eric, schwer verwundet auf einem Schlachtfeld vor ihr liegt und nur sie ihn heilen kann. Doch es scheint, als ob ihrer Liebe keine Zukunft beschienen ist, denn Eric soll nach seiner Genesung hingerichtet werden...

Die Autorin hat sich für ihren aktuellen Roman für die Zeit des dreißigjährigen Krieges entschieden- eine Epoche, die bisher recht selten als Hintergrund für einen historischen Unterhaltungsroman diente und somit ein noch erfrischend unverbrauchtes Thema ist.

Die Heldin des Buches ist eine charismatische, junge Frau, die zusammen mit Vater, Mutter und ihrer mutterlosen, intriganten Cousine zunächst als Söldnertochter und später als Wundärztin mit dem kurfürstlich bayrischen Heerestrosses durch Deutschland zieht.

Schon immer wurde Magdalenas Cousine Elsbeth von ihrer Mutter vorgezogen, doch da Magdalena eine starke Persönlichkeit ist, geht sie trotzdem ihren Weg und beharrt auch darauf, mit Eric zusammenbleiben zu wollen. Weil Erics Vater einst der Erzfeind von Magdalenas Vater war, türmen sich die Probleme bald meterhoch auf zwischen den Liebenden und Heidi Rehn schafft im Laufe der Geschichte weiterhin jede Menge Konfliktpotential, als Eric schließlich in Lebensgefahr gerät. So bleibt die Spannung bis zum Schluss gewahrt und auch der unterhaltsame eingängige Schreibstil macht diesen historischen Roman zu einem lesenswerten Erlebnis.

Die historischen Begebenheiten dieser Zeit werden zwar mit eingeflochten, allerdings steht im Vordergrund definitiv die Liebesgeschichte zwischen Eric und Magdalena.

Dieser Roman dürfte eher etwas für die Leser sein, die sich gerne von einer romantischen Liebesgeschichte und spannender Rahmenhandlung unterhalten lassen möchten, aber weniger wert auf akribisch authentische Beschreibungen von Schlachten etc. legen.

Als Fan von historischen Romanen fehlte mir ein wenig das historische Flair, dafür wurde ich aber mit einer interessanten Geschichte entschädigt.

Veröffentlicht am 05.06.2017

Liebe und Verrat im 30-jährigen Krieg

0

Liebe und Verrat im 30-jährigen Krieg: In „Die Wundärztin“ – dem Auftakt einer Trilogie – erzählt Heidi Rehn die Geschichte der Söldnertochter Magdalena, die als Wundärztin im kaiserlichen Tross arbeitet. ...

Liebe und Verrat im 30-jährigen Krieg: In „Die Wundärztin“ – dem Auftakt einer Trilogie – erzählt Heidi Rehn die Geschichte der Söldnertochter Magdalena, die als Wundärztin im kaiserlichen Tross arbeitet. Schon als Kind lernt sie den Waisen Eric kennen, der nach dem Tod seiner Eltern als Zimmermannlehrling im Tross unterkommt. Nach Jahren werden die beiden ein Paar. Doch die Liebe ist eine verbotene, denn die Väter der beiden waren verfeindet. Nach einer Schlacht verschwindet Eric spurlos und Magdalena muss eine folgenschwere Entscheidung treffen. Im Prinzip hat mir der Roman ganz gut gefallen. Rehns Schreibstil zieht einen schnell in die Geschichte rein, sie erzählt sehr bildhaft und durchaus atomsphärisch. Auch zu den Charakteren findet man recht schnell Zugang. Ein wenig holprig fand ich den Übergang vom Prolog zum ersten Teil des Romans, auch gab es am Anfang noch ein paar Ungereimtheiten, die sich dann aber nach und nach weitgehend aufklären. Doch Vorsicht: Wer einen detaillierten, gut recherchierten Roman über den 30-jährigen Krieg lesen will, ist mit diesem Buch falsch beraten. Rehn schildert zwar sehr genau und informativ das Leben eines Feldschers im Tross und überhaupt das Leben des Tross-Gefolges, über die Hintergründe oder politischen Verstrickungen zu jener Zeit erfährt der Leser aber so gut wie nichts. An manchen Stellen hätte ich mir zwar auch tiefergehende Informationen und weniger Gefühlsduselei gewünscht, im Großen und Ganzen hat mich dar Roman aber trotzdem extrem gut unterhalten. Und irgendwie gelingt es Rehn dann doch die Stimmung der Menschen, die zu jener Zeit geherrscht haben muss, zu transportieren.

Ein ganz unterhaltsamder Historienschmöker, trotzdem werde ich die Folgebände ziemlich sicher nicht mehr lesen. Die haben dann nämlich gar nichts mehr mit dem 30-jährigen Krieg zu tun und so gepackt hat mich die Geschichte dann auch wieder nicht.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Das Leben als Söldnertochter

0

Deutschland im Dreißigjährigen Krieg: Magdalena arbeitet als Wundärztin im kaiserlichen Tross. Bald entbrennt sie in großer Liebe zu dem Kaufmannssohn Eric - eine verbotene Liebe. Als Eric plötzlich spurlos ...

Deutschland im Dreißigjährigen Krieg: Magdalena arbeitet als Wundärztin im kaiserlichen Tross. Bald entbrennt sie in großer Liebe zu dem Kaufmannssohn Eric - eine verbotene Liebe. Als Eric plötzlich spurlos verschwindet, muss die inzwischen schwangere Magdalena allein mit dem Tross weiterziehen. Zwei Jahre später geschieht das Unerwartete: Der tot geglaubte Eric liegt schwer verwundet vor ihr - und wird des Mordes beschuldigt. Magdalena steht vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens.

Schon als Kind wird Magdalena von Eric gerettet. Er schenkt ihr einen Bernstein als Glücksbringer. Als Erwachsene treffen sie sich wieder und verlieben sich.

Das Buch war sehr gut und auch hervorragend rechergiert.