Profilbild von siko71

siko71

Lesejury Profi
offline

siko71 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit siko71 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.07.2017

Fall gelöst

Lesereise in den Tod
1 0

Die Jungautorin Mona de la Mare (alias Ramona Töpfer) starte ihre selbsorganisierte Lesereise und landet in Bad Münstereifel. Allerdings sollte dieser Ort auch der letztesein, den sie besucht. Mona wird ...

Die Jungautorin Mona de la Mare (alias Ramona Töpfer) starte ihre selbsorganisierte Lesereise und landet in Bad Münstereifel. Allerdings sollte dieser Ort auch der letztesein, den sie besucht. Mona wird tot mit sechs Messerstichen aufgefunden.
Ihr Vater engagiert Andreas Mücke - Privatdetektiv - um den Fall aufzuklären. Mit Humor und einem von Ramona erstelltem Manuskript kommt Mücke dem Täter auf die spur.

Der erste Krimi den ich von Jürgen Schmidt gelesen habe und er hat mir auf anhieb gefallen. Der Schreibstil ist sehr gefällig undwie schon gesagt mit einer Prise Humor versehen. Auch kommen einige autobiografische Stellen mit im Buch vor. Einen kleinen Mangel habe ich, die Verhaftung von dem Täter hätte eventuell noch etwas ausführlicher beschrieben bzw. überhaupt auftauchen können.
Trotdem ist mir dieser erste Fall von Andreas Mücke 4 Lesersterne wert.

Veröffentlicht am 09.07.2017

aktueller denn je

Die Todesgeigerin
1 0

Die Todesgeigerin, aktueller denn je.
In diesem packenden Krimi geht es um Sterbehilfe, Seniorenchats im Internet, Mord und Drogen.
Ein neuer spannender Fall für Kommissar Johannes Lichthaus.
Alte einsame ...

Die Todesgeigerin, aktueller denn je.
In diesem packenden Krimi geht es um Sterbehilfe, Seniorenchats im Internet, Mord und Drogen.
Ein neuer spannender Fall für Kommissar Johannes Lichthaus.
Alte einsame Menschen werden ermordet und ihre Konten werden geplündert.
Allerdings stellt sich bei Luisa Pohl nach einiger Zeit die Frage nach dem Warum?
Ich gebe 5 Sterne, da es hier um altuelle Themen geht und die in diesem Krimi sehr gut verarbeitet wurden.

Veröffentlicht am 10.12.2017

zuviel Nebensächlichkeiten

Lass mich (nie mehr) los
0 0

Klappentext:
Neill Benett wird nie wieder Single sein! Er würde Brief und Siegel darauf geben und jeden in den Schwitzkasten nehmen, der daran zweifelt. Von einem Moment auf den anderen aber steht er wieder ...

Klappentext:
Neill Benett wird nie wieder Single sein! Er würde Brief und Siegel darauf geben und jeden in den Schwitzkasten nehmen, der daran zweifelt. Von einem Moment auf den anderen aber steht er wieder alleine da. Seine Welt gerät vollkommen aus den Angeln und als er dann auch noch seine Bandmitglieder verliert, droht er endgültig unterzugehen.

Maria Carmichael weiß, wie er sich fühlt, denn nach dem Verlust ihres Mannes stand sie am gleichen Punkt. Seit dem sind drei Jahre vergangen und Maria hat vieles verwunden. Sie verliebt sich in Neill, doch was so schön sein könnte, droht, sich in die gleiche Hölle zu verwandeln, die sie schon einmal durchgemacht hat.

Mich hat dieser Liebesroman nicht ganz überzeugt. Es gab zu viele Nebensächlichkeiten die beschrieben wurden und daduch blieb die ganze Spannung auf der Strecke. Der Schreibstil ist recht einfach gehalten, was man an den Dialogen merkt. Dadurch bloß 2 Sterne.

Veröffentlicht am 07.12.2017

Ex und Hopp

Nach ihm die Sintflut
0 0

... ist die Agentur von Anne, die sie ins Leben gerufen hat, nachdem sich ihr Mann für eine Jüngere entschieden hat.
Anne wird kurz vor ihrem 4. Geburtstag von ihrem Mann verlassen. Daraufhin wird eine ...

... ist die Agentur von Anne, die sie ins Leben gerufen hat, nachdem sich ihr Mann für eine Jüngere entschieden hat.
Anne wird kurz vor ihrem 4. Geburtstag von ihrem Mann verlassen. Daraufhin wird eine rituelle Beerdigung mit verschiedenen Gegenständen von ihm durchgeführt. Nach dieser Zeremonie fühlt sich Anne langsam wieder dem Leben gewachsen und da sie nun auf eigenen Beinen stehen muß um sich und ihre Tochter Maja zu ernähren gründet sie mit Yvonne die Agentur "Ex und Hopp". Und diese schlägt ein wie eine Bombe. Die beiden fertigen lebensgroße Gummipuppen mit dem Gesicht des Partners, der "beerdigt" werden soll.
Anne zieht mit Maja in das Haus ihrer Tante Martha. Dort macht sie Bekanntschaft mit dem unliebsamen Nachbarn Felix. Wie sich die Dinge alle entwickeln lestam Besten selbst. Mir hat dieser kurzweilige Liebesroman sehr gut gefallen, er ist humorvoll geschrieben und die Personen sind alle sympatisch. Dafür gebe ich locker 5 Sterne.

Veröffentlicht am 05.12.2017

Klasse Einstieg

Fortunas Rache
0 0

Römisches Trier, 3. Jhdt n. Chr.:
die 17 jährige Invita ist Sklavin im Hause des Statthalters von Treveris. Sie ist gebildeter als manche Frau in höherer Stellung. Allerdings ist ihre Neugier ebenso groß ...

Römisches Trier, 3. Jhdt n. Chr.:
die 17 jährige Invita ist Sklavin im Hause des Statthalters von Treveris. Sie ist gebildeter als manche Frau in höherer Stellung. Allerdings ist ihre Neugier ebenso groß und dadurch gerät sie immer wieder in Schwierigkeiten und unter Verdacht. In diesem Ersten Band wird der Sklave Modestus eines Tages vermisst. Invita gerät daraufhin in Verdacht zu wissen wo er sich befindet. Der Slavenaufseher Celsus ist sie schon lange ein Dorn im Auge und er glaubt nun ist seine Chance gekommen Invita zu Fall zu bringen. Aber sie steht unter der Obhut Marcellas, der Tochter des Statthalters, Und Flavus, der Alemanne, beobachtet Invita dauerhaft unauffällig. Das ändert jedoch nichts an den Intrigen, die gegen Invita laufen. Wie kann sie aus dieser Misere nur wieder rauskommen?

Sehr guter Auftat einer Buchreihe um die Sklavin Invita. Es ist an manchen Stellen schon recht brutal, wie damals gegen die Sklaven vorgegangen wurde. Aber unsere Protagonistin nimmt viel in Kauf und auch wenn sie mit allem schon abgeschlossen hat, gibt es immer wieder jemanden der ihr zur Seite steht und hilft.
Die Karte und der Glosar am Anhang des Buches sind nochmal eine eine Erklärung um mit den Orten und Begriffen zurecht zu kommen. Mir hat der Einstieg der Einstieg sehr gut gefallen und ich gebe 5 Sterne und freu mich auf weitere Abenteuer mit Invita und co.