Profilbild von siko71

siko71

Lesejury Star
offline

siko71 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit siko71 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.10.2019

Mal was Andres

Italienische Reise
0

Es ist mein erstes Buch, welches ich von Johann Wolfgang Goethe gelesen habe bzw. nicht vollständig sondern einige Abschnitte komplett, andere eher überflogen. Es ist aber schon mal interessant eine Literatur ...

Es ist mein erstes Buch, welches ich von Johann Wolfgang Goethe gelesen habe bzw. nicht vollständig sondern einige Abschnitte komplett, andere eher überflogen. Es ist aber schon mal interessant eine Literatur zu lesen, welche ich nicht bevorzuge. Dementsprechend lange hat es gedauert. Aber es ist auch interessant, die Eindrücke von Goethe zu Italien zu erfahren, was ihn bewegte und gefallen hat und was er verabscheute.

Es war für mich eine neue Leseerfahrung, die ich nicht missen möchte aber auch nicht so schnell wiederhole.

Veröffentlicht am 10.10.2019

Ein Mörder hält alle zum Narren

Der Verein der Linkshänder
0

Der pensionierte Kommissar Van Veeteren wird zu einem Mord hinzugezogen, der sich im Jahre 1991 ereignete. Es wird die Leiche eines Mannes gefunden, der als Mörder einer Gruppe von Menschen galt, die in ...

Der pensionierte Kommissar Van Veeteren wird zu einem Mord hinzugezogen, der sich im Jahre 1991 ereignete. Es wird die Leiche eines Mannes gefunden, der als Mörder einer Gruppe von Menschen galt, die in Molly's Pension verbrannt sind. Aber der Fall reicht bis in die 60er Jahre zurück. Als dann noch weitere Menschen sterben, die mehr oder weniger zu dem in der 60er Jahren gegründeten "Verein der Linkshänder" gehörten beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn nur ein Mitglied des Vereins lebt noh. Wer ist der vermeintliche Mörder, der die Kommissare in Atem hält?

Ein spannender Krimi, der von Anfang an den Leser in seinen Bann zieht. Die Personen werden sehr detailliert beschrieben und man glaubt dann auch schon den wahren Täter zu kennen, aber weit gefehlt, es tun sich immer neue Abgründe auf. Mir hat dieser Krimi/Thriller sehr gut gefallen, so stelle ich mir das vor. Man rätselt bis zum Schluß wer der wahre Täter ist.

Veröffentlicht am 07.10.2019

Nicht das was ich erwartet habe

Woman in Cabin 10
0

Ich habe das Buch am Anfang mit großem Interesse begonnen, aber durch viele Nebensächlichkeiten wurde die Spannung die aufgebaut wurde gefämpft. Ich habe dann ab der Mitte nur noch quer gelesen und dann ...

Ich habe das Buch am Anfang mit großem Interesse begonnen, aber durch viele Nebensächlichkeiten wurde die Spannung die aufgebaut wurde gefämpft. Ich habe dann ab der Mitte nur noch quer gelesen und dann auch abgebrochen, da mir alles zu oberflächlich war. Die ganze Sache ist auf alle Fälle ausbaufähig. Ich gebe 3 Sterne, da der Schreibstil ganz in Ordnung ist.

Veröffentlicht am 03.10.2019

Nicht das was ich erwartet habe

The Mister
0

Alessia flieht vor ihren Peinigern und kommt bei Maxim als Putzfrau unter. Und wie es so ist verlieben die beiden sich ineinander. Allerdings schweben beide in Gefahr, denn Aliessia's Peiniger und nicht ...

Alessia flieht vor ihren Peinigern und kommt bei Maxim als Putzfrau unter. Und wie es so ist verlieben die beiden sich ineinander. Allerdings schweben beide in Gefahr, denn Aliessia's Peiniger und nicht nur die sind ihnen auf den Fersen...


Ich habe mich eigentlich auf dieses Buch gefreut. Am Anfang lief es auch gut an, aber dann begann die Handlung so dahinzuladeln. Ich habe mich dann trotzdem durchgequält und es wurde dann auch nochmal kurz spannend aber sehr vorhersehbar.

Alles in allem kein Vergleich zu "Fifty shades of Grey"

Veröffentlicht am 29.09.2019

Das blaue Medaillon

Das blaue Medaillon
0

Alessa wird nach dem Tod ihrere Eltern von Iihrem Großvater großgezogen. Dieser erzieht sie zur Meisterdiebin. Nach dem Tod der Tante und dann auch noch dem Mord an ihrem Großvater beschließt sie vor ...

Alessa wird nach dem Tod ihrere Eltern von Iihrem Großvater großgezogen. Dieser erzieht sie zur Meisterdiebin. Nach dem Tod der Tante und dann auch noch dem Mord an ihrem Großvater beschließt sie vor dem Mörder zu fliehen, sie will nach Deutschland. In Celle lebt ihr Cousin. Aber auch am Hofe bei Herzog Wilhelm und seiner Frau ist sie nicht sicher. Was hat es mit dem Medaillon ihrer Tante auf sich, das man sogar einen Mord begeht?

Die Geschichte um Alessa liest sich flüssig und spannend. An manchen Stellen ziehen sich zwar die detaillierten Ausführungen der Theatertruppe etwas in die Länge, aber das macht der Rest dann wieder weg.